Er findet mich fett

    • (1) 21.03.18 - 14:15
      soverletzt

      Die Überschrift sagt es leider schon worum es bei uns geht. Mein Mann findet mich fett, das hat er schon öfter im Streit gesagt. Seit der Geburt unseres zweiten Kindes versuche ich abzunehmen aber nachdem 10 kg weg waren, will der Rest einfach nicht runter. Und ich merke richtig wie sehr ihn das stört. Er mag keinen Sex haben und schaut demonstrativ Pornos mit schlanken Frauen was mich auch sehr verletzt. Er will mich so wohl dazu bringen abzunehmen, aber das frustriert mich noch mehr. Ich möchte ihn nicht verlieren, aber ich merke dass er schlanken Frauen hinterher schaut. Ich war vor 3 Jahren auch noch schlank und möchte es auch gerne wieder sein. Doch er merkt nicht wie sehr mich seine Art verletzt. Wie würdet ihr damit umgehen? Mehr als weniger essen und Bewegung kann ich nicht machen. Doch manchmal wenn er mich mal wieder abblitzen lässt mit den Worten dass er mit sowas wie mir keinen Sex haben will, dann habe ich manchmal richtige Fressanfälle und esse eine ganze Tüte Chips. Hinterher fühle ich mich nur noch schlechter aber ich kann da oft nichts dagegen tun wenn er so zu mir ist. Ansonsten ist alles okay zwischen uns und auch als Vater ist er gut. Aber dass er mich so unter Druck setzt. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich kann das nicht an mir abprallen lassen.

      Diskussion stillgelegt
      • (2) 21.03.18 - 14:25

        Hast Du ihn mal darauf angesprochen, dass Dir seine Unterstützung hilfreicher wäre, als seine Verachtung?

        Diskussion stillgelegt
        • (3) 21.03.18 - 14:27

          Das habe ich ihm auch schon oft gesagt. Auch dass er nicht dauernd auf der Couch sitzen soll und Chips futtern, da bekomme ich natürlich auch Lust. Doch er sagt er lässt sich das nicht verbieten nur weil ich keine Disziplin habe. Er ist leider sehr dünn und kann das alles wohl gut vertragen egal wie viel Zeug er isst. Wir haben schon nach dem ersten Kind versucht zu joggen, aber er ist mir da viel zu schnell und ich habe nach 2 Tagen frustriert aufgegeben weil ich nach 10 Minuten total außer Puste war und er dann alleine weiter gejoggt ist. Ist echt schwer irgendwie.

          Diskussion stillgelegt

      Ich habe das schon auf so viele Beiträge geantwortet und ich mache das hier auch wieder: Er ist kein guter Vater, wenn er die Mutter seiner Kinder so fertig macht.

      Wie kann man denn so sehr aufs Äußere fixiert sein, dass man zur eigenen Frau sagt: "Mit sowas wie dir will ich keinen Sex haben." "Ich schau lieber Pornos mit schlanken Frauen." Geht's noch? Auf so einen Typen kannst du echt verzichten.

      Nach zwei Schwangerschaften sieht der Körper nun mal nicht so aus wie vorher. Jedenfalls nicht bei den meisten Frauen. Iss vernünftig und lass dich bloß nicht in eine Essstörung treiben.

      Viel Kraft dir ☺️

      Diskussion stillgelegt
    • (5) 21.03.18 - 14:28

      "Ansonsten ist alles okay zwischen uns"

      Ähm, nein, das ist es nicht. Wenn ein Mann seiner Partnerin sagt, dass er mit "sowas" keine Sex will, ist NICHT "alles ok" in der Partnerschaft. Auch nicht "ansonsten".

      Das ist ein respektloser Depp, sonst nichts.

      Diskussion stillgelegt
      • (6) 21.03.18 - 14:31

        Normalerweise ist er nicht so. Nur was das Thema Übergewicht angeht ist es so extrem und er sagt er ekelt sich davor. Ich weiß nicht wann es wieder besser wird. Nach unserem ersten Kind hatten wir nach 1 Jahr wieder Sex, da hatte ich 20 kg abgenommen und noch 5 kg mehr als vor der Schwangerschaft. Das war wohl ok für ihn. Jetzt sind es noch 17 kg und ich scheine hier einzugehen wenn ich noch ein Jahr warten muss.

        Diskussion stillgelegt
        • (7) 21.03.18 - 14:43

          Vor einem Menschen den man bedingungslos liebt wird man sich nie ekeln.
          Man steht absolut hinter ihm, egal was passiert oder wie sich sein Körper entwickelt.
          Es wäre seine verdammte Pflicht Dich aufzurichten, hinter Dir zu stehen und Deine Seele zu streicheln. Nur so funktioniert wahre Liebe.

          Diskussion stillgelegt

          Wenn du diesenbmann weiter verteidigst und welche toooller papa er ist, brauchst du auch nicht jammern das er dich fertig macht.

          Jede andere Frau hätte es zutiefst bereut mit sowas kinder bekommen zu haben und wäre schon längst weg.

          Diskussion stillgelegt
    (9) 21.03.18 - 14:28

    Hi,

    wenn du abnehmen willst, dann nur dir selbst zu liebe und nicht weil jemand anderes, in dem Fall dein Mann es so will.

    Geht es wirklich ums Übergewicht oder eigentlich doch eher um was Anderes?

    LG kittyka

    Diskussion stillgelegt
    • (10) 21.03.18 - 14:36

      Ich denke schon, dass das Übergewicht der Anfang der Probleme war. Seitdem wir keinen Sex haben (Inzwischen schon 9 Monate, Baby ist 6 Monate) haben wir uns total voneinander entfremdet. Kein Kuscheln, keine lieben Worte, wir sind oft gereizt. Dadurch streiten wir auch mehr. Usw. Also ein richtiger Teufelskreis und ich gebe da mir die schuld weil ich es immer noch nicht schaffe die Kilos loszuwerden und wieder normal zu sein.

      Diskussion stillgelegt
      • (11) 21.03.18 - 14:46

        Es ist nicht Deine Schuld, es ist seine Schuld denn er steht weder zu Dir, noch steht er hinter Dir und unterstützt Deine Seele. Nur eine gesunde Seele kann den Körper gesunden lassen.

        Diskussion stillgelegt

        Du hast 10kg in 6 Monaten abgenommen - ist doch super. Mehr als 1-2kg pro Monat sind eh nicht gut. Wenn du dich jetzt runter hungerst, hast du am Ende schlaffe Haut hängen. Außerdem braucht der Körper mindestens 9 Monate um sich von der Schwangerschaft zu erholen.

        Nach der Geburt unseres ersten Kindes habe ich 1 Jahr gebraucht um die 20kg loszuwerden. Nach dem zweiten Kind habe ich im ersten Jahr gar nichts abgenommen. Der Kleine schlief nämlich sehr schlecht, dazu ging die Große noch nicht in den KiGa. Ich war einfach ausgelaugt und gestresst. Und wenn ich Stress habe, kann ich nicht abnehmen. Sobald der Kleine besser schlief, konnte ich entspannen und die Kilos purzelten.

        Diskussion stillgelegt
(13) 21.03.18 - 14:45

Abnehmen solltest du nur dir zuliebe. Nicht für deinen Mann!
Du musst es wollen, sonst bringt das alles nichts. Dass du nichts für Fressanfälle kannst, sehe ich anders.
Auch muss dein Mann nicht wegen dir auf Chips verzichten.

Allerdings geht seine Art dir zu sagen was ihn stört einfach nicht. Und 10 Kilo sind nicht die Welt, finde ich. Je nach Ausgangsgewicht natürlich.

Mein Mann war bevor wir zusammen kamen sehr muskulös und schlank. In den 16 Jahren hat er über 20 Kilo zugenommen. Ich nichts, trotz 3 Kindern trage ich weiterhin xs. Daher finde ich Schwangerschaften als Grund immer was schwierig.
Ich liebe ihn wie er ist. Mich stört das nicht wirklich. Aber wenn er wieder mal meint abnehmen zu wollen (er macht auch Sport), muss ich nicht auf Chips und Co verzichten. Ja, ab und an mache ich das. Aber nicht, wenn er der x.te Versuch ist. Und wenn er mal wieder zum Süßigkeitenschrank nach dem Abendessen stapft, sage ich auch was. Ich kann es nämlich nicht leiden, wenn man an seiner Figur rum jammert, aber das tut. Und schon lässt er die Finger weg.

Die Frage ist ja, wie lange hat er dein „ich will abnehmen schaffe es aber nicht“ inklusive Fressanfällen schon mitgemacht?

Diskussion stillgelegt
  • (14) 21.03.18 - 14:47

    Das Baby ist erst 6 Monate alt???? Dann ist doch alles halb so wild. Der Körper braucht halt was länger - lass du nur die Hände von Fressattacken. Und rede mit ihm - der Ton macht die Musik.

    Diskussion stillgelegt
    • (15) 21.03.18 - 15:08

      Der Ton macht die Musik- na du bist ja ein Herzchen. Hast du mitbekommen, welche Musik der Typ der TE macht? Keine, der man zuhören möchte. Mit so einem Komponisten kann man sich mit Sicherheit nicht gepflegt unterhalten.

      Diskussion stillgelegt
      • (16) 21.03.18 - 15:09

        Das meine ich ja. Sie solle ihm sagen, dass der Ton die Musik macht. Ansprechen wird man das Thema in einer Partnerschaft ja dürfen. ER soll seine Wünsche freundlich formulieren.

        Diskussion stillgelegt
(17) 21.03.18 - 15:07

Hoffentlich bekommst du nie Brustkrebs oder irgendwas Anderes, was deinen Körper deutlich verändert. Der wird dich gnadenlos im Stich lassen.

Und er ist ein Adonis? Dünn ist ja toll. Aber er sieht wie ein fleischgewordener Chippendale aus?

Our Darkness hat total recht. Das ist einfach ein empathieloses und charakterloses Stück DNA, mit dem du dein Leben teilst. Und der bekommt dich auch noch klein und du gibst dir allein die Schuld. Alleine dafür gehört ihm eigentlich schon das Haar mit der Mistgabel gekämmt.

Ich würde ihm sagen, er soll sich doch ein Pornosternchen angeln und mit dem vögeln, bis er eine Plauze ansetzt und Haare verliert und gegen einen knackigeren Kerl ersetzt wird und du suchst dir einen Mann, der dich als Frau und Mutter so respektiert und liebt, wie du es verdient hast.

Lass dich nicht unter Druck setzen und sag ihm er KANN DICH MAL!!!

LG

Diskussion stillgelegt
  • (18) 21.03.18 - 23:59

    Danke das Du das Thema anschneidest...
    Genau da wollte ich mich gerade zu Wort melden...
    Ich habe seit 7 Jahren Krebs...
    Angefangen mit Brustkrebs und mittlerweile vortgeschritten.
    Bin mehrfach operiert.
    Wenn ich hier sowas lese wird mir schlecht!!!
    Mein Mann und ich sind seit fast 17 Jahren zusammen...
    Davon fast 14 Jahre verheiratet.

    So eine Respektlosigkeit geht mal überhaupt garnicht!!!
    Wenn ich mir vorstelle, mein Mann würde bei mir solche Sprüche klopfen...
    Und ich muss dazu sagen, daß die körperliche Veränderung noch das kleinere Problem ist, was wir haben...

    "Sonst ist alles gut"- sagst Du...
    Fällt mir echt schwer das zu glauben...

    Tut mir leid, mit so einem Möchtegern-"Mann" würde ich nicht zusammen sein wollen/können...

    LG - zanzibar

    Diskussion stillgelegt

Hallo

ich bin immer wieder entsetzt wenn ich hier so einen Beitrag lese.

Ich habe meinen Mann kennengelernt da hatte ich 55 kg verteilt auf 1,78 heute nach drei Kindern habe ich 75 Kg das sind immerhin 20 kg ABER ihn stört das gar nicht und auch nicht das es Stellen gibt da wäre jedes Streifenhörnchen neidisch.

Mein Mann liebt mich weil ich eben ich bin und nicht weil ich aussehe wie ein PornoSternchen.

Ich würde es mir verbieten das jemand so mit mir spricht und mit dieser Respektlosigkeit könnte ich gar nichts anfangen.

Die wichtigste Frage an dich ist die: Fühlst du dich selber wohl? Wenn ja dann ist das gut so
Fühlst du dich nicht wohl kannst du für Dich etwas tun aber doch nicht für ihn.

Ich würde mich distanzieren damit er mal merkt was für ein ARSCH er ist. Vielleicht merkt er dann mal das es so nicht geht.

Liebe Grüße
Corinna

Diskussion stillgelegt
  • (20) 21.03.18 - 16:51

    Ich fühle mich leider auch überhaupt nicht wohl. Ich würde so gerne mein altes Gewicht von vor 3 Jahren wieder haben. Oder zumindest 70 kg. Dann würde ich mich viel wohler fühlen. Aber weil er mich so frustriert mich seinen Aussagen, schlägt es eher ins Gegenteil um als dass es mich anspornen würde.

    Diskussion stillgelegt
(21) 21.03.18 - 15:38

mit den Worten dass er mit sowas wie mir keinen Sex haben will,..

Das ist echt eine Unverschämtheit. Meinst Du nicht, Du solltest mehr für Deinen Mann sein als eine äußere Hülle?

Diskussion stillgelegt
(22) 21.03.18 - 15:44

du kannst auf einen schlag 80-100 kilo loswerden indem du deinen mann vor die tür setzt. so einer könnte mir gestohlen bleiben. soll er doch versuchen ob er ein schlankes pornoweiberl als neue frau findet und probieren ob die nach kind(ern) noch immer schlank und willig ist.

Diskussion stillgelegt
(23) 21.03.18 - 15:52

Strunz dumm und ein emotionaler Analphabet ist dein Mann.
Kapiert er wirklich nicht, dass er damit die Basis eurer Ehe zerstört?
Wie soll man so einen Typ lieben?Mit ihm Sex haben?
Komm aus der Opferrolle raus und mach bald was für dich.( ich habe immer erst nach 9 Monaten wieder Sport gemacht )
Such dir einen Sport der dir Spaß macht und lass ihn auf die Kinder aufpassen.
Ihr seid in eine äußerst ungute Schieflage geraten und sein Verhalten sollte auch nicht an dir abprallen.Lass dir das nicht gefallen.
Kümmere dich erst mal vorrangig um dich. Sport, mit Freunden treffen-alles bald auch für dich wieder möglich.
Manche Männer kommen ja auf dumme Gedanken, wenn man durch kleine Kinder ans Haus gefesselt ist.
Sie glauben dann,
man würde sich mehr gefallen lassen, weil man ja doch nicht geht ,mit sehr kleinen Kindern.
Diesem Irrtum war auch mein Ex-Mann aufgesessen.Ich habe mich so bald es möglich war getrennt, trotz drei kleinen Kindern.

Bleib stark.#klee

L.G.

Diskussion stillgelegt
(24) 21.03.18 - 16:18

Dein Mann ist ein Arschloch. Ich bin echt sprachlos. Aber ich muss halt schon auch folgendes zu Bedenken geben: Welchen Stellenwert hatte denn "Aussehen, Schlanksein, ..." zu Anfang eurer Beziehung? Nicht jetzt, um dir die (Mit)Schuld zu geben, sondern einfach um zu vermeiden, dass du wieder in diese "Oberflächlichkeitsfalle" tappst. Ich beobachte sehr viele Pärchen in meiner Umgebung, da ist Aussehen, Sport, übertriebene Körperpflege, ... einfach soooo wichtig. Und wenn ich natürlich einen Mann habe, dessen großes Interesse das Aussehen ist, dann brauche ich mich nicht so stark zu wundern, wenn er - wenn das Aussehen (bzw. auch das Interesse dran) weg ist - dann das Interesse an mir verliert. Wie gesagt, keine Teilschuld, keine Entschuldigung, aber der Versuch einer Erklärung.

Bei uns ist es z.B. ziemlich umgekehrt. Wir achten nicht so extrem auf unser Aussehen, finde beide geschminkte Frauen eher abstoßend, meine Haare sind immer offen oder als Pferdeschwanz, wir tragen Jeans und ein Hemd/eine Bluse drauf, die halt da im Geschäft lag und passt. Shoppingtouren sind uns ein Gräuel und wir essen gern (wir sind jetzt keine Fetten mit strähnigen Haaren und stinken oder sowas). Wenn mein Mann jetzt plötzlich einen Vegetarier-Trip starten würde oder mir bei jedem Restaurantbesuch die Weight-Watcher-Punkte vorrechnen würde, dann würde er mich auch ziemlich nerven und - ja - auch abstoßen. Und genauso kann ich mir vorstellen, wenn das gemeinsame Interesse "geil aussehen" weg ist, dass dann da auch Attraktivität weg ist. Wie ich das dem anderen dann vermittle, ist eine andere Geschichte.

Diskussion stillgelegt
  • (25) 21.03.18 - 19:19

    Es würde dich abstoßen, wenn er sich für eine vegetarische Ernährung entscheidet, geschminkte Frauen sind auch abstoßend.

    Wenn ich so lese, was du alles abstoßend findest, zeugt das auch nicht für mehr Verständnis, als es der Mann der TE gegenüber zeigt. Der Unterschied liegt nur darin, dass eben für dich andere KO-Kriterien gelten. Der Partner kann bei einer Veränderung nicht mit Toleranz rechnen.

    Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen