Freund bezieht mich nicht wirklich ein

    • (1) 22.03.18 - 11:45
      traurig.oder.nicht

      Hi,

      wie der Titel schon sagt, bezieht mich mein Freund nicht wirklich in sein Leben ein.
      Wir sind seit 1,5 Jahren zusammen und ich kenne zwar ein paar Freunde aber seine Familie bis heute nicht. Vor ein paar Monaten traf er die Entscheidung in eine andere Stadt zu ziehen, wegen nem Job...natürlich ohne mich. Ich habe erst davon erfahren als das "Kind in den Brunnen gefallen" ist. Er erzählte mir dann begeistert davon und war überrascht, dass ich nicht ebenfalls "hurra" rief.
      Er wollte dann Schluss machen...wir haben uns dann aber dennoch noch mal zusammen gerauft und nun das nächste. Ich rede mir seit mehreren Wochen eigentlich den "Mund fuselig", dass ich diesen Sommer mal endlich gemeinsam mit ihm in den Urlaub fahren will. Er hat es immer irgendwie abgelehnt. Bekäme angeblich keinen Urlaub usw.

      Er wird in den Urlaub fahren - aber nicht mit mir. Sondern wie jedes Jahr mit seiner Familie nach Bulgarien. Alles schon gebucht, Urlaub hat er auch eingereicht.
      Hab ich auch erst erfahren, als ich nochmal nachgefragt habe, was jetzt mit dem Urlaub ist.
      "Ginge nicht, denn es ginge mit Familie nach Bulgarien. Seine Mutter habe den Urlaub schon für alle gebucht usw."

      Seitdem ist er fast nur noch genervt und nörgelt an allem rum. Ich frustriere ihn usw.

      Ich habe das Gefühl, die Beziehung ist wohl mehr oder weniger schon vorbei oder? :-(

      • Ich würde eine Beziehung mit einem Mann, in dessen Leben ich keine bedeutende Rolle spiele, nicht führen wollen.

        (3) 22.03.18 - 11:58

        Hallo,

        ihr habt nicht die gleiche Idee, wie ihr Beziehung leben wollt.
        Mein Tipp: Lass es, auch wenn Gefühle für ihn im Spiel sind, an deinen völlig nachvollziehbaren Wünschen gehst du mit diesem Kerl kaputt.

        Alles Gute

        • (4) 22.03.18 - 12:30
          traurig.oder.nicht

          Er meckert rum, dass wir eine Freundschaft mit Sex führen würden. Dann habe ich ihn gefragt, wieso machst du denn schon wieder so eine Aktion ohne mich einzuweihen? Wir hatten das doch erst und jetzt haben wir quasi dasselbe wieder und ich stehe da, während du dein Ding durchziehst.

          Er wüsste es doch auch nicht.

        • (5) 22.03.18 - 12:44
          traurig.oder.nicht

          Und welche Idee von Beziehung soll das bei ihm darstellen?

          • (6) 22.03.18 - 12:57

            Hallo,

            offenbar wünscht er so viel Unverbindlichkeit wie möglich oder eiert gar herum, wie zu sehen an der Antwort der TE.
            Könnte man auch als "wasch mich, aber mach mich nicht nass" bezeichnen.
            Woran das liegt, kann keiner wissen, sollte auch nicht Aufgabe der TE sein, ihn dahingehend ergründen zu wollen. Es passt ja einfach nicht.

            LG

      Hallo.

      <<<Er wollte dann Schluss machen>>>

      Das hätte man durchziehen sollen. Und sowas nennst du Freund. Naja, Freunde benehmen sich anders und Partner schon mal gleich anders.

      Er ist weder Freund noch Partner für dich. Sowas brauchst du nicht.

      Alles Gute.

      LG

      >>Ich habe das Gefühl, die Beziehung ist wohl mehr oder weniger schon vorbei oder? :-(<<
      Für mich sieht das so aus. Ich würde es beenden, auch wenn es schwer fällt.

      LG und alles Gute!

      "Ich habe das Gefühl, die Beziehung ist wohl mehr oder weniger schon vorbei oder? :-("

      Ich frage mich eher, ob das aus seiner Sicht überhaupt jemals eine war?

      • (10) 22.03.18 - 14:18
        traurig.oder.nicht

        Gegenüber seinen Freunden und seinen Mitbewohnern in der WG in der er aus Kostengründen wohnt, hat er mich schon als seine Freundin bezeichnet.

    (12) 22.03.18 - 15:23

    Es gibt immer einen der „macht“ - und einen der „mit sich machen lässt“. Ich würde das nicht mit mir machen lassen. Nichts davon passt mit meinem Bild von Beziehung zusammen.

    Wech mit Schaden - würde meine Mutter jetzt sagen

    Hallo!

    naja, so richtig verbindlich ist das wohl nicht, oder?

    Er zieht weg, er macht mit Mama und Papa Urlaub wie so ein Teenie, von gemeinsamer Wohnung, Integration in seine Familie (wenn schon Urlaub mit den Eltern kommt doch normal die feste Freundin mit?) oder einer Familiengründung seid ihr beide Meilenweit entfernt.

    Ist es das, was du willst? Eigentlich nur als Wochenendunterhaltung dienen?

    • (15) 22.03.18 - 18:24
      traurig.oder.nicht

      Ich finde es traurig, dass so ein Familienurlaub mit Eltern, Bruder, Schwester und deren beiden kleinen Kindern problemlos klappt, da wird sogar plötzlich doch Urlaub genommen und bei mir heißt es : sorry geht vermutlich nicht....muss überlegen, und man wartet und wartet, bis man dann wie gesagt mit diesen Neuigkeiten überrascht wird. Und dann ist er noch baff und versteht die Welt nicht mehr, warum ich so einen Aufriss mache.

      Bei solchen Momenten weiß ich nicht, ob das nicht vielleicht Verarsche ist?
      #schein

      Ich habe das Gefühl ich laufe da gegen so ne Wand. So verhält man sich doch nicht gegenüber Leuten, die einem was bedeuten?

      • <<<So verhält man sich doch nicht gegenüber Leuten, die einem was bedeuten? >>>

        Genaus ist es. Da hast du deine Antwort. Du bedeutest ihm nichts, zumindest nicht so viel, wie du erhoffst.

Hallo, diese Beziehung wird dich mehr Kraft kosten als sie dir geben wird.
Alles Liebe Dir

(18) 22.03.18 - 20:08

Ich glaube du warst für ihn ein bequemer Zeitvertreib. Der wollte nie eine richtige Beziehung mit dir. Lass dich nicht weiter verarschen

Hey,
Normalerweise rate ich nicht dazu, aber in diesem Falle schon: Trenne dich, stecke nicht noch mehr Energie in die Beziehung und vergeude nicht noch mehr Zeit mit einem Menschen, der dich nicht ernst nimmt und wohl als nettes Beiwerk betrachtet.
Der nutzt dich aus...

Ich würde da eine ganz kurze Nummer draus machen, auch wenn’s schmerzt.
Sei du diejenige, die ihm mal zeigt, dass auch er eine Abfuhr bekommen kann.

Ich würde hingehen, ihm seine Sachen gleich mitbringen, falls er was bei dir hat und sagen: „Ich lasse mich nicht mehr verarschen. Meine Zukunft habe ich mir anders vorgestellt und ich möchte glücklich werden.“

Und nicht mehr zu irgendetwas überreden lassen, wirre Versprechungen hält er scheinbar eh nicht ein. Das hast du doch schon erfahren müssen.
In einer Beziehung sind beide Partner gleichberechtigt und wichtige Entscheidungen werden zusammen getroffen, zumindest wird man in Pläne nach 1,5 Jahren Beziehung mit einbezogen.

Viel Glück!
Es gibt Männer,die dir Halt geben werden und sich zu dir und einer Beziehung bekennen werden. Diese Männer kannst du dann ja kennenlernen, ehe du dich noch weiter ins Unglück stürzt

Er beschwert sich, ihr würdet nur ne Freundschaft mit Sex führen, aber hält es nicht für nötig, dir von wichtigen Ereignissen wie nem Jobwechsel oder nem geplanten Umzug zu erzählen? Seltsamer Typ...bei derlei Szenarios denk ich ja als Erstes immer an eine zweite Frau, die irgendwo anders auf ihn wartet...

Top Diskussionen anzeigen