Der Freundvon meiner Mutter

    • (1) 22.03.18 - 15:35
      mai-m

      Hi zusammen, eigentlich geht es bei mir um die Partnerschaft von meiner Mutter. Und ihr Freund. Ich fühle mich voll unwohl bei dem vor allem wenn wir alleine sind. Ich kann nicht mal genau sagen warum. Er guckt immer so und starrt und grinst und keine Ahnung, es ist total eklig. Ich schliesse schon immer ab weil er oft einfach so in mein Zimmer getrampelt ist aus i-welchen blöden Gründen aber es sind immer noch Situationen wo ich denke meine Fresse halt doch mal Abstand. Zum Beispiel in der Küche es ist mindestens 1 Meter Abstand zwischen Tisch und Schränke aber er muss immer an mir vorbei streifen wenn er vorbei dackelt. Wenn er mich i-wo abholen kommt, was ich schon überhaupt nicht mehr will lieber laufe ich eine Stunde, dann will er immer alles wissen und quetscht mich aus ob ich mit einem geknutscht habe oder gefummelt und so. Oder er meint so heiss wie ich ausgesehen habe wollten bestimmt alle Typen etwas von mir. Ich könnte tausend Beispiele schreiben. Vielleicht klingt es auch total harmlos und ich bilde mir das nur ein weil ich ihn nicht leiden kann. Aber es stört mich voll. Am Wochenende war ich nachts auf dem Klo und er saß im Wohnzimmer hat sich Pornos reingezogen und sich dabei einen gerubbelt und als ich in der Tür stand die total weit offen war also ich habe nicht gespickt oder so aber ich habe nur auf den Fernseher gestarrt kurz und auf den weil er nackig war. Er meinte wenn mich das interessiert kann ich ja dazu kommen wir gucken zusammen. Bah ich guck sicher mit ihm kein Porno. Ich wusste nicht was ich da überhaupt dazu sagen sollte und bin weg und am nächsten Tag meinte der er fand das gut und ich habe wohl auch Interesse daran. Wie jetzt? Ich habe überhaupt kein Interesse an irgend was mit ihm. Er meinte er weiss dass ich auch Porno gucke. Ich stand total blöd da und habe überlegt wieso weiss er dass ich Porno gucke? Das mache ich überhaupt nur im Zimmer bei mir. Er meinte er wird es meiner Mutter nicht sagen wenn ich es ihr auch nicht sage. Ich mag mit dem überhaupt nicht über sowas sprechen. Meine Mutter und er werden im Sommer heiraten und ich könnte kotzen. Aber sie hört da nicht auf mich. Sie findet ihn toll und meint ich soll mich nicht in ihr Leben mischen. Ich würde am liebsten ausziehen. Seit 4 Wochen habe ich einen Freund und der meinte ich kann ja zu ihm ziehen aber da stimmt meine Mutter nicht zu. Weil die ihn auch nicht so richtig mag weil er auch älter ist. Es ist total schrecklich. Findet ihr ich übertreibe und bin eine Diva wie meine Mutter sagt? Soll ich ihn einfach ignorieren? Denkt ihr ich kann auch ohne Erlaubnis meiner Mutter zu meinem Freund ziehen? Ich habe mir gedacht ich will ab jetzt so oft wie möglich da weg sein und zu ihm gehen. Aber ich meine jetzt offiziell ausziehen? Es wäre super. Sorry für den langen Text und ich hoffe ihr versteht was ich meine auch wenn ich das etwas verwirrt schreibe.

      • (2) 22.03.18 - 15:56

        Hallo,
        Wie alt bist du?
        Lg

        • (3) 22.03.18 - 16:24

          oh cool das geht ja schnell mit dem Antworten :-) Ich bin 16

          • (4) 22.03.18 - 16:56

            Arme Kleine.
            Liebes - hast du gute Freundinnen, denen du davon erzählen könntest? Wie verstehst du dich zB mit deren Eltern? Könntest du dich da jemandem anvertrauen? Wie sieht es mit Oma und Opa aus? Nette Tanten, Onkel, irgendwer aus der Familie...? Dein Vater...? Eine Lehrerin? Gibt es da wen?
            Es ist so, schau, du bist noch minderjährig und wirst vom Partner deiner Mutter sexuell belästigt und deine Mutter schützt dich gerade nicht. D.h. irgendwer muss mit ihr sprechen, dass sie das künftig tut und den gemeinen Kerl rauswirft - oder du musst da raus. Dringend. Und dafür brauchst du Hilfe. Am Besten von Erwachsenen, die dich begleiten, alles für dich regeln und dich trösten.
            Freund ist echt nicht so ne gute Idee. Da machst du dich wieder nur abhängig.
            Es gibt auch Mädchennotrufe, Hilfetelefon für Jugendliche, wo man dich beraten kann. Und du deine Not erzählen darfst. Auch anonym.
            Pass auf dich auf und bring dich in Sicherheit!

            • (5) 22.03.18 - 17:12

              Also ich könnte schon mit welchen darüber reden zum Beispiel die Schwester von meiner Mutter weil die den auch nicht leiden kann aber ich hab echt schiss dass dann meine Mutter mich noch mehr auf dem Keiker hat weil sie denkt ich gönne ihr den Arsch nicht und hasse ihn und will ihn los werden. Das fällt ja dann doch wieder auf mich zurück und wir haben auch so schon Stress zusammen. Ich habe mit meiner Freundin schon das Thema gehabt weil der sie auch immer so blöd anglotzt wenn sie hier ist und auch schon gaaaaaaaaaaaaanz zufällig ins Bad gestürmt ist als sie drin war. Ja klar wer's glaubt. Die meint ich soll ihm jedes Mal ins seine Eier treten wenn er wieder mal zu nah an mit steht. Aber das traue ich mich i-wie nicht.

              • (7) 22.03.18 - 17:18

                Nein. Du machst das schon richtig. In der Lage, in der du gerade bist, ist sich körperlich zur Wehr setzen vielleicht nicht gerade die beste Idee. Aber es geht darum, und das ist einfach ganz ganz wichtig: Entweder der Arsch verschwindet, oder du musst irgendwo SICHER unterkommen. Und das bitte schnell. Dafür brauchst du aber Hilfe und zwar von Erwachsenen.
                Schämen musst du dich für gar nichts. Das ist ein ganz mieser Kerl, der deine Lage ausnutzt. Wenn sich wer schämen soll dann er - und deine Mutter.

                • (8) 22.03.18 - 17:32

                  Ich finde die Idee aber ganz cool zu meinem Freund zu ziehen. Da bin ich doch weg. Und er ist erwachsen :D Ganz ehrlich ich verstehe nicht warum alle ein Problem damit haben? Ich bin 16 da bekommen andere schon Kinder und leben allein wieso kann ich nicht zu ihm ziehen? Der hat eine Wohnung ein Auto und wir sind zusammen und ich bin vom dem Arsch meiner Mutter weg. Ich bin nicht 12.

                  • Du solltest aber aufpassen, dass du nicht in eine Abhängigkeit reinkommst. Was ist, wenn die Beziehung in die Brüche geht? Wohin gehst du dann? Ihr seid gerade mal vier Wochen zusammen.

                    Eigene Wohnung klingt für jemanden in deinem Alter verständlicherweise sehr erwachsen, aber: später merkt man, dass zum Erwachsen sein noch ganz viel mehr dazu gehört. Wie man eine Beziehung richtig führt, wie man den gemeinsamen Alltag meistert, wie man mit Reibereien umgeht.

                    LG

                    Andere bekommen Kinder mit 16 und nur ein kleiner Teil kommt damit zurecht. Die meisten merken schnell, dass man damit nur eine Latte neuer Probleme hat, die nicht leichter zu bewältigen sind als die vor denen man weggelaufen ist.

                    Organisiere dir eine Unterkunft, aber unabhängig vom Freund.

                    Es ist schwer genug einen geordneten Alltag zu wuppen ohne Beziehungskrisen und Nachwuchs.

                    Du musst raus, deine Mutter ist eine selbstsüchtige Kuh und der Kerl eine tickende Zeitbombe. Sie wird dir womöglich noch die Schuld geben, wenn er noch weniger zurückhaltend wird und er wird das vermutlich als Druckmittel nutzen.

                    Wende dich an deine Tante oder einen anderen vertrauenswürdigen Erwachsenen. Dein Freund darf dich unterstützen, aber mutet eurer jungen Beziehung nicht zuviel zu, damit ihr lange was voneinander habt.

      (11) 22.03.18 - 15:58

      Oh je. Was du erzählst klingt sehr gruselig.

      Leider schreibst du nicht wie alt du bist.

      Aber für mich klingt das schon - alleine weil du dich sehr unwohl fühlst, aber auch wegen deiner Schilderungen - nach sexueller Belästigung.

      • (12) 22.03.18 - 16:28

        Ich bin 16 und es ist echt voll gruselig wie er sich immer so ranpflanzt und mir kaum Luft zum atmen lässt so eingeengt. Aber ich kann wohl kaum zur Polizei gehen und sagen er drückt sich an mich ran wenn er sich ein Glas holt. Die denken ich spinne ab. Darum will ich eigentlich ausziehen zu meinem Freund. Dann bin ich den Arsch los.

        • (13) 22.03.18 - 16:37

          Wenn du dich belästigt fühlst und dazu hast du allen Grund kannst du dich schon an die Polizei wenden, noch besser wäre aber vielleicht das Jugendamt, oder eine Beratungsstelle, evtl auch erst mal die schulpsychologin/schulspzialarbeiterin an deiner Schule, die kann dir auch weiterführende stellen empfehlen! Hast du deiner Mutter erzählt, was du hier schreibst? Wenn sie das ignoriert verhält sie sich dir ggü. sehr schlecht und du solltest auf jeden Fall schaun, dass du da rauskommst!

          • (14) 22.03.18 - 16:48

            Das ist mir i-wie peinlich wegen so was zur Polizei zu gehen und meine Mutter tut mir auch voll leid weil sie dann vielleicht Ärger hat mit ihm. Meiner Mutter habe ich ein oder zwei Mal gesagt als er einfach in mein Zimmer getrampelt ist und sie meinte dann schließ halt ab. Ah ja oki danke auch für den guten tipp. Ich habe auch ein paarmal was anderes gesagt aber sie meinte immer nur ich hasse ihn und deswegen regt mich alles auf was er macht silbst wenn er nur im gleichen Raum ist aber das stimmt so überhaupt nicht. Was solls es ist so oder so kacke. Darum würde ich wirklich so gerne zu meinem Freund ziehen.

Top Diskussionen anzeigen