Geldsorgen und Familienfeste

Guten Morgen. Ich bin ziemlich in Sorge. Wir haben bis vor einiger Zeit finanziell sehr unbekümmert gelebt, dann wurde uns die Wohnung gekündigt (Eigenbedarf), Auto ging kaputt ... Der Wohnungsmarkt hier ist inexistent, der Auszugstermin rückte näher, die Panik stieg und wir haben überteuert gekauft. Damit war unser ganzes erspartes Geld auf einen Schlag weg.

Finanziell leben wir seitdem äußerst angespannt, wir arbeiten beide so viel es geht. Aber immer, wenn wir eine kleine Rücklage haben, kommt eine große Ausgabe, die sie auffrisst. Nur zur Erklärung, warum wir in so einer Lage sind.

Das Geld für April und Mai ist auch schon komplett verplant (TÜV und Reperatur, 2x Klassenfahrt). Nun sind wir im April auf zwei Kommunionen (einmal Nichte, einmal Patenkind) und im Mai auf eine Hochzeit (mit Anfahrt, Hotel) eingeladen. Würden wir angemessen schenken, würde das mit mindestens 500€ zu Buche schlagen - die haben wir nicht. Was tun?

Guten Morgen,

habt ihr mal überlegt mit den Leuten ehrlich zu reden? "Du es mir echt unangenehm das sagen zu müssen aber unsere finanzielle Situation sieht zZ so mies aus, dass wir es uns nicht leisten können zu eurem Fest zu kommen" Ganz ehrlich meine Freundin bekäme dann die Antwort dass sie uns bitte nichts schenken soll aber trotzdem kommen soll und ich mich sehr freue wenn sie kommen.

Alles Liebe

Guten Morgen,

ja, wir haben alles überlegt.

Bei der Hochzeit ist weniger das Geschenk ein Problem, sondern die Fahrtkosten (sind fast 400 Kilometer) und der Verdienstausfall. Mein Mann und ich sind sehr musikalisch und sie haben zwei Stücke fest in den kirchlichen Ablauf eingeplant und sehen das als eins der Höhepunkte der Trauung, weil es gute Freunde sind und sie viele gemeinsame Erinnerungen an die Musikstücke haben. Daher würde ich mir extremst mies vorkommen, ihnen zu sagen, dass das nicht geht. Freitagabend ist eine Probe zu der wir deshalb müssen, Trauung am Samstag = zwei Übernachtungen. Wir würden ein Zelt ausleihen und zelten. Dumm ist, dass mein Mann für zwei sehr gut bezahlte Auftritte (Freitag + Samstag) angefragt ist, die er dann nicht machen kann. Problem bei der Hochzeit (neben Geschenk) ist Fahrt + Verdienstausfall (+ Unterbringung - auch der Campingplatz kostet 60€, 30€ pro Nacht).

Bei der einen Kommunion bin ich Patin. Sie sind sehr großzügige Schenker und auf dem Ohr leider (absichtlich?) völlig taub. Die beiden Großeltern und der andere Pate zahlen eine mehrtägige Reise nach Disneyland - da wäre mein Anteil bei 250€ gelegen. Ich habe ehrlich gesagt, dass mir das momentan zu teuer ist und das ich das als Patengeschenk auch nicht sinnvoll finde. Habe dann Vorschläge gemacht (z.B. ein Unikatschmuckstück - eine Freundin ist Goldschmiedin, die würde das so machen machen und für das Material was Altes von mir einschmelzen - das müsste das Patenkind ja nicht erfahren) - die stießen alle auf taube Ohren. Alles, was im Gegenzug vorgeschlagen wird, liegt bei 150€+. Habe dann nochmals gesagt, dass das leider nicht geht. Jetztt kommen immer Gegenvorschläge um die 100€ (ist bei uns in der Gegend das Minimumpatengeschenk).

Bei der zweiten Kommunion haben wir schon Termine vorgeschoben und gehen nur in die Kirche und nur einer bleibt zum Essen - da reicht dann ein "billigeres" Geschenk. Die ist safe.

Hallo,

sorry, ihr seid ganz schön drauf aus, irgendwelche Erwartungen zu erfüllen.

Warum kannst du nicht alleine mit deinem Mann entscheiden, was das Patenkind bekommt? Das mit dem Schmuckstück finde ich übrigens eine super Idee, gerade wenn du was von dir dafür hergibst. Das würde ich nicht verheimlichen sondern gerade den Bezug herstellen.

Das mit der Zwickmühle wegen der Hochzeit kenne ich. Wir mussten dieses Jahr auch 3 Anfragen absagen, weil wir zum 50. unseres besten Freundes eingeladen sind. Aber - er ist es uns wert. Ohne Gejammer.

Zelten würde ich nicht, dann lieber Fewo, günstige Pension oder Freunde fragen. Wenn man Zelten nicht gewohnt ist und dann noch mit Hochzeitsoutfit - nee..

weitere 5 Kommentare laden

Guten Morgen.
Ohje, Ja so schnell kann das gehen.
Also es gibt ja so viele schöne Hochzeitsgeschenke, personalisierte Sachen. Ich finde es muss nicht immer Geld sein. #schwitz
Ich habe mal sektgläser mit Namen und Datum graviert verschenkt.
Und müsst ihr zwanghaft dort übernachten? Das kostet natürlich. #gruebel
Wenn es gar nicht anders geht würde ich (krankheitsbedingt #sorry) absagen.
Manchmal läuft das Leben halt nicht nach Plan. Aber das wird auch wieder.
Klassenfen würde ich jedenfalls nicht streichen.

LG Bianca

Ich würde auf die Familienfeiern verzichten. Mal ganz davon abgesehen bedeutet Kommunion nicht, dass der heilige Goldregen auf einen niederkommt.

LG und alles Gute

??? Wie bitte?

So wichtige Feiern schwänzen?
Man kann vorab sagen, dass man gerne kommt, teilnimmt aber es geschenkemäßig nicht zu groß ausfällt da man in absolutem Engpass lebt.

Aber nicht kommen ist pure Frechheit!

Als Patentante finde ich das mies, nicht hinzugehen. Da finde ich, nur der persönliche Todesfall entschuldigt das.

Bei meiner Nichte muss ich auch hin - und mein Mann und v.a. meine Kinder. Da reicht es auch nicht, eine Delegation zu schicken. Ist ja auch meine Verwandtschaft. Wobei das das kleinste Problem ist, mit meinen Geschwistern kann ich das regeln.

Ich hatte vergessen zu schreiben, dass wir auf der Hochzeitsfeier musikalisch eingeplant sind und sich das Hochzeitspaar schon jahrelang darauf freut, weil sie "ihr Lied" von uns gesungen haben wollen. Das kann niemand anders machen und wenn wir nicht kämen, wäre eben auch eines der persönlichen Highlights weg.

weitere 5 Kommentare laden

Hallo,

ich wäre da auch ehrlich.

Ich meine ganz ehrlich - natürlich schenkt man zur Hochzeit eigentlich was, aber das Brautpaar richtet die Hochzeit ja hoffentlich nicht wegen der Geschenke aus.

An eurer Stelle würde ich klar kommunizieren, dass ein großes Geschenk im Moment einfach nicht drin ist. Und vielleicht könnt ihr in der Nähe der Hochzeitslocation günstiger übernachten?

Bei uns ist es finanziell auch sehr eng. Familie und enge Freunde wissen das und sagen oft schon dazu, dass sie keine großen Geschenke erwarten, sondern sich einfach freuen, wenn wir kommen.

Lg

für Niche Patenkind je 50€
Hotel und Hochzeit ca 200€

kommt Ihr auf rd 300€

Wie gesagt vorher alle informieren dass Ihr grad pleite seid!

Nichtkommen usw geht nicht


ich bin auch nicht reich, mehrere Kids, Mann arbeitet...ich gebe 100€ f. Ehepaare die nichr unmittelbar eng verwandt sind, mein Bruder bekam 500€ letztes Jahr + Beigabenbox

ich war von Allen die Spendablste obwohl wir nicht auf dicken Fuß leben, im Gegenteil, aber dank guter Organisation und der Bruder kündigte Heirat schon im Voraus an und zahlte schon jahrelang an meine Kids Geschenke zu allen Anlässen, also waren 500€ eigentlich nicht zuviel.

Wenn man will geht das bei Euch, sagt Bescheid, dass alles knapper ausfällt, Verständnis wird es sicher geben.

Hallo,

habe vergessen zu schreiben, dass Verdienstausfall ein Problem bei der Hochzeit ist. Habe es oben erklärt. Da läuft es gerade auch nicht so gut .. aber klar, genau an dem Wochenende gibt es zig Buchungsanfragen.

Wir haben auch beizeiten gespart - auch für die Feste, aber seit dem Immobilienkauf ist alles wie verhext. Ich habe kürzlich eine Menge Zeug bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt - aber auch das läuft sehr schleppend. Mir macht es langsam auch Angst, weil wir wirklich keinerlei Rücklagen mehr haben - die Situation hatte ich noch gar nie. Mein Girokonto zeigt schon -36€ für den Monat. Wocheneinkauf ist erledigt, dabei wird es bleiben. Ich hoffe, dass ich es durch Ebay wieder auf Null bekomme.

Viel Erfolg.
Bin selbst bei Ebay Kleinanzeigen und manche sind so dreist.

Mein Sohn verpasste im Sommer die Hessenmeisterschaft in Athletik wegen der Hochzeit meines Bruders, die Hochzeit gefiel eigentlich aus meiner Familie keinem (Mann, mir, Kids) und mein Großer war enttäuscht so ne Chance wegen einer nicht mal mittelmäßigen Feier verpasst zu haben.

Den Sänger ersparte sich mein Bruder, er sang selbst am ganz späten Abend, er war selbst in einer Band früher und singt sehr gut. Aber das haben wir verpasst, weil es eiskalt war und es mir eh nicht gut ging und wir alle zu dünn bekleidet waren und es in einer Hütte und nicht geschlossenem Raum war.

Warum redest Du nicht einfach ehrlich mit Deiner Familie? Vielleicht wird Dir sogar eine freie Unterkunft angeboten? Ihr seid doch nicht finanziell beeinträchtigt, weil einer kaufsüchtig ist oder ihr sonstwie das Geld rausgehaun habt sondern es ist ja nachvollziehbar. Einfach nicht zu erscheinen, fände ich da mehr als fragwürdig. In meiner Familie gab es auch schon den einen oder anderen Fall, wo das Geld sehr knapp war. Wenn ich da eingeladen habe, wünschte ich mir extra was sehr Preiswertes und sagte gleich dazu, was anderes will ich nicht, nur das. So konnten sie schenken und haben trotzdem kein ungutes Gefühl gehabt. Sei offen, manchmal wird einem vielleicht sogar geholfen, wo man es nicht denkt. LG Moni

Hallo,

meine Freunde (Hochzeit) wissen, dass unser musikalischer Beitrag das Hauptgeschenk ist. Wir haben versprochen, am Sonntag noch beim Aufräumen zu helfen und wir packen auch abends mit an. Die sind im Bilde. Da ist v.a. die Anfahrt (400km) und der Verdienstausfall das Problem. Die Übernachtung bekommen wir zur Not im Zelt hin. Ist ja Mai und (hoffentlich) nicht mehr so kalt.

Da, wo ich Patin bin, habe ich schon zweimal was gesagt. Ich bin nämlich beizeiten gefragt worden, ob ich mich an einer Reise nach Disneyland mit 250€ Anteil beteiligen will und habe ehrlich gesagt, dass ich das gerne machen würde, aber nicht kann. Ich habe noch einige Schmuckstücke rumliegen und eine Freundin von mir (Goldschmiedin) hat dann vorgeschlagen, ich solle sie ihr zum Einschmelzen geben, sie würde ein Unikatkreuz mit Zertifikat schmieden - der Materialwert wäre sogar angemessen und man könnte praktisch auch nie sagen, was das kostet. Das wollte aber das Kind nicht (das musste ja gefragt werden, meine Freundin hätte das genauso geschmiedet, wie das Kind das gewollt hätte). Es kamen dann noch ein paar Vorschläge für 150€ - da sagte ich wieder, dass mir das zu teuer sei und nun kamen ein paar Vorschläge für 100€.

Bei meiner Nichte habe ich mit offenen Karten gespielt. Da gehen wir alle zur Kommunion, haben dann "einen Termin" - d.h. nur ich gehe zum (total überteuerten) Essen. Die gehen direkt nach dem Essen heim, ab da sind wir wieder dabei zum Kaffee und Kuchen und helfen auch mit. Aber 50€ sollte ich halt Minimum doch schenken.

Also ich finde die Goldkreuz Idee toll.
Nur weil eine (wie alt ist man bei der Kommunion? 12-14?) JETZT keine Ketten mag? Sie wird auch erwachsen und weiß dann Goldschmuck zu würdigen.
Ich habe damals nur Münzen bekommen, die ich jetzt beim Hausbau verhökern konnte und bin sehr glücklich damit.
Es ght bei der Kommunion nicht um Geschenke, es ist ein christliches Fest und da ist ein Kreuz mehr als angemessen.

Die Disneylandreise ist schnell vorbei und man hat im Grunde nix davon gehabt. Zur Taufe wird doch auch ein Taufketterl geschenkt oder nicht?

lg lene

weitere 4 Kommentare laden

Können Deine Eltern Dir nichts vorschießen für die Geschenke, an denen Ihr Euch beteiligen sollt, und Ihr gebt es später zurück`?

Könnten sie auf jeden Fall. Machen sie aber auf keinen Fall. Sie sind auf dem Standpunkt "einmal erwachsen ...". Zudem bekomme ich von meiner Mutter immer zu hören, dass wir ja nun eine Immobilie haben und eines Tages noch anteilig das Haus meiner Eltern erben werden und wir ruhig mal "schwitzen sollen. Sie hätten sich auch für das Haus völlig verausgabt".

Die Familie meines Mannes ist finanziell einfach so am Limit, dass es sich da nicht zu fragen lohnt.

Das hieße ja, dass sie sich diesen unverschämten und übergriffigen Forderungen beugen würde. Schulden machen, um eine zu teures Geschenk zu schenken, auch wenn es "nur" bei den Eltern geliehen ist?! Never ever. Man sollte nichts schenken, was man sich nicht leisten kann. Ich würde das geben, was ich geben kann und gut ist. Sollen sie sich doch hinterher die Mäuler zerreißen. Sowas ist doch keine Familie, wenn man kein Verständnis für die finanzielle Lage von anderen hat. Und Ansagen machen, was ein Geschenk kosten soll?? Sorry, da hört es echt auf. Mich wundert das heutige Konsumverhalten der heutigen Jugend echt nicht mehr und zeigt bei vielen den Werteverfall. Klingt jetzt für manche vielleicht echt spießig, aber SOWAS werde ich meiner Tochter nicht vermitteln.

weiteren Kommentar laden

Könntet ihr nich am Wochenende oder abends an einer Supermarktkasse aushelfen? Oder Nachhilfe für Schüler geben? Oder eine Anzeige in eBay Kleinanzeigen setzen, dass ihr Wohnungen putzt? Da kommt das Geld doch schnell zusammen.

Daran haben wir auch schon gedacht. Nur: Wir arbeiten beide. Mein Mann (leider sehr geringes Grundgehalt) hat schon den Musikernebenjob. Mein Arbeitsvertrag besagt, dass mein Nebenjob genehmigungspflichtig ist - und mein Chef genehmigt das nicht, da haben schon andere Kollegen sich die Zähne ausgebissen.

Ich habe kürzlich (hatte ich Urlaub und habe den Chef bekniet) 'mal eine Woche Zeitungen ausgetragen, es waren diese übelst kalten Nächte. Verdienst war sehr gering (kannte den Bezirk nicht, musste ständige auf Liste und Stadtplan schauen) und ich war danach stark erkältet. Hätte auch so passieren können, aber mein Chef stellte gleich einen Zusammenhang her (habe mich extra täglich in die Arbeit geschleppt, dass nicht kommt "sehen Sie, jetzt sind Sie ...".

Das Zeitungsgeld wurde dann eben auch wieder gebraucht. Wenn wir irgendwann aus den roten Zahlen draußen sind, müsste auch alles wieder gut gehen. Habe mir für heute nun vorgenommen, Ebay Kleinanzeigen nochmals aufzuhübschen ...

Das ist natürlich doof. Wieso verdient dein Mann so wenig? Konnte er nicht auf lange Sicht seinen Job wechseln? Wie habt ihr denn mit dem geringen Verdienst einen Kredit bekommen?

Falls das Eigenheim groß genug ist, könntet ihr vielleicht ein Zimmer untervermieten? In Berlin würden die Leute dir die Bude einrennen. Weiß ja nicht, wo ihr wohnt.

Hallo!

Kann euch das Brautpaar nicht bei Freunden und Familie einquartieren - für eine Nacht, schließlich könnt ihr die Lieder, und es reicht, wenn euch vielleicht die Trauzeugin signalisiert, wann euer Einsatz ist. Das ist wirklich Geschenk genug.

Und beim Patenkind - wie wäre es, wenn es jetzt nichts gibt, wo schon so viele Geschenke kommen und du was nachreichst? In ein paar Jahren gibt es sicher andere Wünsche wenn es bei euch besser läuft.

Ich verstehe es nicht, die Lösungen sind doch ganz einfach:

- ihr geht nicht hin
- ihr geht hin, es gibt nice Kleinigkeiten geschenkt
- ihr geht hin, macht einen kleinen minus den ihr danach ausgleicht.

Wobei ich echt ein wenig erschrocken bin wie ihr finanziell funktioniert, das kann dich auf Dauer nicht gut gehen. Was ist wenn mal das Auto und gleichzeitig die waschmaschine kaputt geht? Daran musst ihr was ändern, bei vielen Mannen kann man beispielsweise den monatlichen Abtrag anpassen.

Das in einer Familie mit Eigentum einen so Kleinigkeiten aus der Bahn werfen ist echt nicht gut.

K

Hallo!

Genau das habe ich mir auch gedacht. Das sind für mich Kleinigkeiten, die Hochzeit und Kommunion die Termine weiß man schon fast ein Jahr früher. Ich hätte Angst wenn einer krank wird und die Raten nicht mehr bezahlt werden können. Wir haben auch Eigentum. Wir leben halt dementsprechend damit wir immer für Krisenzeiten was auf der Seite haben.

Krisenzeiten meine ich jetzt Waschmaschine, Kühlschrank, Spülmaschine, etc. Auto.
Aber keine Familienfeiern.

"Angemessen schenken"
Der Schenkende entscheidet was er schenken möchte und kann, nicht der Beschenkte.
Bezüglich der Hochzeit: würdet ihr bei meiner Hochzeit singen, würde ich euch die Unterkunft und die Fahrtkosten bezahlen. Und bestimmt nicht erwarten, dass ihr beim Abbau helft.
Bezüglich der Patentochter: solche überteuerten und überzogenen Ansprüche würde ich nicht unterstützen. Wie gesagt der Schenkende entscheidet. Man kann zwar Wünsche äußern, aber ob die erfüllt werden obliegt nicht dem Beschenkten.
Der heutige Konsumwahn ist eh nicht normal und was manche Leute verschenken ist abstrus.

Wenn man eine Wohnung kauft, dann bekommt man doch normalweise einen Immobilienkredit dafür. Zur zeit sind die Zinsen extrem günstig. Habt ihr denn keinen Kredit genommen? Dann holt das nach.

Hochzeit fü 500E? Wo gibts denn das? Ihr müßt nicht im Hotel wohnen, es kann auch billiger sein. Und ihr müßt jetzt nicht "angemessen schenken".

Bei der Klassenfahrt kann man glaub ich auch ein finanzielle Notlage vertraulich beim Klassenlehrer melden und ggf. erhält man Hilfe. Hier ist es so. Da gibt es einen Schulverein, der dann etwas dazu sponsert.

Warum sparen die Kinder denn nicht selbst für ihre Klassenfahrt? Müssen die Eltern das alleine stemmen? Kinder können Prospekte austragen, beim Nachbarn helfen, Babysitten etc.pp. Je nach Alter.

Geld für die Klassenfahrt selber zusammen sparen? #kratz

Notiz an mich: niemals soweit kommen lassen!

"Ihr müßt nicht im Hotel wohnen, es kann auch billiger sein."

Meine Güte, sie schreibt doch schon vom Zelten!

Und klar, Kinder, vor allem kleine, sollten sich Klassenfahrten selbst erarbeiten...

weitere 5 Kommentare laden

Hallo,
tut mir wirklich leid für euch, dass alles gerade so schlecht läuft...
Finde es ehrlich gesagt auch unmöglich von den Eltern des Kommunionkindes, dass sie auf einen bestimmten Geldbetrag pochen - "jedem Menschen Recht getan ist eine Kunst die niemand kann". Die Idee mit der Goldschmiedin hätte ich toll gefunden, aber scheint ja auch schon leider hinfällig zu sein. Ich fürchte egal was ihr macht, letztendlich wird eine Partei von euch damit nicht zufrieden sein und so wie ich das rauslese, wird das die Familie des Kommunionkindes sein, selbst wenn ihr etwas für Betrag X einkauft, vermutlich wird euch das am Ende noch jahrelang vorgehalten werden. Handelt es sich dabei um ganz konkrete materielle Dinge auf der Wunschliste?

Ist der Hochzeitstermin noch einige Monate entfernt? Wäre eine alternative mit günstigen Bahntickets vielleicht fahren zu können, oder mit dem Flixbus? Alternative zum Zelt: vielleicht könnte sich das Hochzeitspaar auch an dortige Freunde und Familie wenden, ob ihr nicht dort auf einer Couch übernachten könntet. Oder gäbe es dort vielleicht eine Jugendherberge?/Bed&Breakfast/Pensionen?

Drücke euch die Daumen, dass ihr für euch eine einigermaßen gute Lösung finden werdet #winke

Also ich denke, wenn es geldlich nicht geht, dann geht es eben nicht! Basta aus. Und wenn die Leute ein wenig von euch wissen und euch kennen dann sollte Ihnen auch klar sein das ihr nicht aus Spaß weniger schenkt!
Nehmen sie euch das übel wäre Ihnen nicht zu helfen.
Aber ganz ehrlich das man gleich mit 500 Euro schenkt kann ich trotzdem nicht verstehen ( auch wenn man das Geld hat), außer ihr seid die Eltern und gut betucht!
Ela

Danke für eure zahlreichen Denkanstöße. Mir sind heute im Laufe des Tages noch ein paar Sachen eingefallen - was denkt ihr?:

Nichte: Ich habe von meinem Großvater (wie auch meine Geschwister) zur Kommunion ein "2g Notfallgoldbarren" geschenkt bekommen. Der ist so um die 70€ wert. Es ist eine liebe Erinnerung - aber da ich mehr als ein Kind habe, kann ich den ohnehin nicht weitergeben, ohne ein Kind zu bevorzugen. Dann bekommt ihn jetzt meine Nichte. Ihr Geschwisterkind kann ja den von meinem Bruder bekommen. Dann ist wenigstens der Teil der Familie komplett mit Opanotgold ausgestattet. Zum Essen gehen wir nicht komplett, weil die schon aufrechnen "kamen zu viert, haben nur 50€ (oder in unserem Fall jetzt 70€) geschenkt!".

Patenkind: Mich ärgert inzwischen voll, dass ich gefragt habe - ich habe auch nur gefragt, weil ich wirklich dachte, dass wir einen Mittag wirklich Spaß in der Goldschmiedewerkstatt haben - ich wollte sie mit einbeziehen - ins Design und in die Produktion. Habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass sie "nein" sagt. Da habt ihr auch schon recht, dass da alles recht überzogen ist. Die Familie lebt völlig minimalistisch - also nicht aus finanziellen Gründen, sondern aus ideologischen und ich glaube, die Disneyaktion soll verhinden, dass zu viel neues Zeug ins Haus kommt. Da bin ich nun zum Schluss gekommen, dass ich ihr einen "Wochenendausflug" schenke (mit Zelt :-p) bei uns gibt es noch ein aktives Kloster - also einen Samstag nach Wahl (Zoo, Märchengarten) und Übernachtung auf dem Zeltplatz mit Stockbrot und Sonntag zum Gottesdienst ins Kloster. Wir sind ja im Mai ein Wochenende nicht da und die fahren nach Disney, ich hoffe, dass sie das erst im Sommer abruft.

Hochzeit: Da wird das Zelt hinzugezogen und wir schreiben einen Sitzplatz bei blablacar aus (hochfahren und zurück mit vier Personen klappt als Mitfahrer nicht kostenneutral, v.a., weil wir vor Ort ohne Auto weder auf den Zeltplatz noch die Hochzeitslocation kommen). Wir schenken was ganz kleines kostenneutrales - ein Segensspruch oder so.

Danke!

Fragt wenigstens, ob ihr statt Zeltplatz im Garten von Freunden des Brautpaars schlafen könnt, das spart 60 Euro und vielleicht bekommt ihr dann doch ein Gästezimmer angeboten.

Hallo,

ist schade, dass deine Verwandtschaft sich so mies verhält. Wenn ich jemand bei der Feier dabei haben möchte, ist mir das doch wichtiger, als das Geschenk bzw. dessen Wert. Gerade in der Familie finde ich das sehr traurig! Und es geht am Sinn der Feiern vorbei, wenn man Essen gegen Geld aufrechnet! Du kannst ja bezüglich deinem Patenkind in Aussicht stellen, dass es zur Firmung wahrscheinlich finanziell wieder besser aussehen wird.

Deine Überlegungen finde ich dagegen gut. Bezüglich der Hochzeit: ich würde die Probe ausfallen lassen und dein Mann kann zumindest am Freitag den bezahlten Auftritt annehmen (würde ich den Freunden auch so sagen, dass ihr das Geld braucht). Genauso würde ich fragen, ob ihr das Zelt bei ihnen oder bei Bekannten im Garten aufstellen könnt, dann spart ihr die Gebühren für den Campingplatz. Ich finde das als Gegenleistung für den Auftritt und Mithilfe durchaus angemessen!

LG bluehorse

weiteren Kommentar laden

Guten Abend,

ich habe jetzt nicht alle Antworten gelesen, aber wäre vielleicht "Einsparpotenzial" bei der Probe? D.H. Du gehst zur Probe am Freitag, ihr besprecht dann telefonisch nochmal alles genau, Dein Mann nimmt am besagten Abend den gut bezahlten Auftritt an und kommt am Tag der Hochzeit nach?

Viele Grüße!

Viele Grüße zurück!

Das haben wir auch schon überlegt. Das Problem ist, dass die Trauung am Samstag um die Mittagszeit ist. Mein Mann -wenn er den einen Auftritt macht- hat dann kein Auto, muss warten, bis der Rest der Band ihn mit heimnimmt (das kann oft 2 Uhr oder später sein, auch wenn der Auftritt selbst um Mitternacht endet - viele Auftraggeber erlauben nicht, dass man dann abbaut, weil es sonst leicht sein kann, dass die gesamte Kneipe in Aufbruchstimmung kommt).

Dann muss er immer noch 400 Kilometer fahren (und die Fahrt muss getrennt finanziert werden) und wir brauchen zumindest einen Soundcheck in der Kirche (den Aufbau könnte ich zur Not alleine machen) - aber es muss eben soundmäßig auf ihn abgestimmt sein. Bei einem Stück will noch ein Dritter, der noch nie mit uns gespielt hat, mitspielen ... also realistisch sind zwei Stunden, bis alles rund geht. Das ist in neun Stunden (also zwischen 2 Uhr und 11 Uhr), wo er auch noch etwas schlafen sollte, nicht drin.

Wir haben auch schon folgendes Szenario überlegt (und noch nicht ganz ausgeschlossen) - Band spielt bis 23.30. Ich hole ihn ab - eventuell schon um 23 Uhr. Kinder müssen wir bis Sonntag woanders parken (was nicht einfach wird, weil langes Wochenende). Können dann den Dreisitzerbus eines Freundes ausleihen. Wir fahren die 400km - brauchen so 4,5 Stunden (nachts, Autobahn). Kommen also gegen 4 morgens an oder fast an. Fahren davor von der Autobahn ab - legen uns hinten in den Bus und schlafen irgendwo bis 8 oder 8.30. Duschen dann an der Autobahnraststätte, ziehen uns für die Hochzeit um. Kommen gegen 9.30 an. Bauen auf, Soundcheck + Spontanprobe und hoffen einfach, dass alles gut geht (sind nur zwei Lieder). Das ist die billige Hardcorevariante (v.a., weil wir auch nach der Hochzeit im Bus schlafen können) - allerdings auch die allerstressigste. Aber einen Tod müssen wir vermutlich sterben und an der Hochzeit (auf die wir uns auch sehr freuen) führt kein Weg vorbei.

Noch eine Idee: Könnt ihr eure Hypothek noch aufstocken?

Das würde auch gehen - das Problem ist, dass wir schon mehrere richtig doofe "Überraschungen" mit der Immobilie hatten. Eigentlich war die Finanzierung mit Puffern.
Bei uns gab es zum Zeitpunkt, als wir suchten null Immobilien, die irgendwie passten - dann wurde diese auf den Markt geworfen (damals noch vermietet).

Wir haben einen Besichtigungstermin mit zwei anderen Interessenten bekommen (weil ja vermietet) und konnten uns nur 30 Minuten umsehen - der Mieter war völlig genervt (hatte ja sieben wildfremde Leute in seiner Wohnung stehen) - da sind uns ein paar Sachen einfach nicht aufgefallen. Auch wenn sie aufgefallen wären - es war noch ein Paar dabei, dass ein Gebot abgegeben hat - wir hätten den Preis nicht drücken können.

Wenn es mal wieder zwei oder drei Monate "rund" laufen würde, d.h. keine Extrakosten, dann wären wir wieder auf dem Dampfer. Den Trumpf "Aufstockung" möchte ich mir für den absoluten Notfall aufheben - Heizkessel brennt durch oder so. Da möchte ich mich nicht wegen zwei Kommunionen und einer Hochzeit, für die ich keinen Gegenwert habe, verschuldet haben (und zwei Klassenfahrten, etc.).

Bei den derzeitigen Zinsen würde ich mir den Stress nicht antun, den ihr momentan habt.

Normales Leben sollte ja irgendwie auch möglich sein, schlaflose Nächte hast du bestimmt deshalb auch.

Gerade wenn ihr euch nicht verkalkuliert habt, sondern viel höhere Ausgaben durch das Haus hattet als erwartet, macht die Bank das doch bestimmt.

weitere 5 Kommentare laden

Hallo,

Mein Mann und ich haben dank der Platin unserer Kids gelernt nur das zu schenken was wir finanziell und emotional bereit sind zu geben. Wir haben nie das geschenkt was erwartet wurde. Eine gute Freundin schenkt generell nur selbstgestaltete Dinge. Darüber kann sich gestritten werden, ich finde es eine geniale Idee um aus dem geldgeschenke herauszukommen.

Wenn wir zu einer Feier eingeladen werden kann nicht erwartet werden das dass was verzehrt wird geschenkt wird. Besagte Freundin hat meinen Kids und auch uns zur Hochzeit eine erinnerungskerze geschenkt. Wert pro Stück ca.15€. Diese kerze kam von herzen.
Da würde ich zwischen den Mädels auch keinen Unterschied machen. Wenn ihr euer Essen selbst zahlen sollt und das finanziell nicht drin ist dann nicht hingehen.

Bei der Hochzeit wäre ich ganz ehrlich und würde mit dem brautpaar reden. Wir waren im letzten Jahr auch bei einer Hochzeit eingeladen. Die zwei hatten auch ein Pärchen die finanziell sich kein Hotel leisten konnten. Die zwei hatten die Wahl zwischen Übernachtung bei einem der elternpaare oder bei uns in der gartenlaube.

Die Platen meiner Kids haben übrigens bei besonderen Anlässen nie Geld oder Schmuck geschenkt. Ein paar verschenkte immer gemeinsame Zeit. Mein großer Sohn genießt es mit seiner Platin regelmäßig Eis essen zu gehen. Die anderen schenkten einen Ausflug.

Viele Grüße geli

In welcher Gegend sagt man denn "Platin" oder "Platen"?

In Gegenden mit Autokorrektur vielleicht #huepf

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

vielleicht kam der Vorschlag auch schon, ich habe nur die ersten paar Antworten gelesen:

Könnt Ihr bei der Hochzeit privat bei Freunden oder Verwandten des Brautpaars unterkommen?

Viele Grüße
Tine

Sind die Kosten für Hotel von euch zu tragen?

Dann würde ich eine günstigere Alternative ( Ferienwohnung oder Motel ) suchen.

Wenn ihr angemessen schenken würdet, dann gäbe es diesen Thread nicht ;-)

Als Alternative zu einer Hotelübernachtung haben wir Airbnb entdeckt. Da könnt ihr versuchen, für wirklich kleines Geld eine Alternative zu finden. Wir waren letztes Jahr an der Nordsee für 20 €/Nacht für zwei Personen.

Könnt ihr irgendetwas verkaufen/verpfänden, um wenigstens auf Sparflamme schenken zu können? Ansonsten fiele mir noch ein, dass ihr z. B. dem Patenkind einen Gutschein basteln könnt, den man zeitlich in eine "flüssigere" Zeit verschieben kann. Ansonsten versuchen, bei E**y ein Schnäppchen zu machen. Bei den Eltern Geld leihen? Bei den eigenen Kindern Geld leihen (Sparbuch, Spardose)?

Für die Zukunft natürlich: Rücklagen bilden. Als Familie kann man nicht jeden Monat alles auf den Kopf hauen. Das geht einfach nicht. Ihr seid verantwortlich dafür, dass eure Kinder leben können. Macht einen Finanzplan!

Ich weiß wie es ist, wenn man nicht viel Geld hat (Umschulung des Hauptverdieners mit ALGI seit drei Jahren). Allerdings leben wir seit Jahren einen strikten Finanzplan, uns kann finanziell nichts umhauen, wir haben ausreichend Rücklagen für mehrere Monate zusammengespart. Lieber schränke ich mich Monat für Monat ein, als wegen Autoreparaturen ein Fiasko zu erleben.

Ab diesen Monat haben wir wieder ein normales Gehalt zur Verfügung. Wir werden uns hüten, uns nach der Decke zu strecken. Wir machen weiter wie bisher, werden das zusätzliche Geld für Sondertilgungen nutzen.

Hi,
ehrliche Meinung, bevor ich mich bei Freunden und Verwandten "outen" würde, das man derzeit komplett "blank" ist, würde ich aus irgendeinem wichtigen Grund absagen.
Leider gibt es in vielen Familien Geläster, etc. ....können sich dickes Haus leisten aber kein Geschenk, ....haben sich it aus übernommen...und schwups kommen tolle Gerüchte um die Ecke, weil es ja nicht nur eine Veranstaltung ist, wo ihr es sagen müsstet.

Es geht sicherlich nicht nur um Hochzeitsgeschenk, Übernachtung, sondern noch Benzingeld, evtl. Kleidung für Kinder, etc. dazu. da kommen schnell 400,00 Euro (+\-) zusammen.

Und bevor mein Haushaltsgeld zu knapp wird.....würde ich solche Veranstaltungen absagen. Ich hätte Magenschmerzen, das das Geschenk nicht wie sonst ausfällt und ich auch bei Kleinen Geschenken, das Geld zu knapp wird.
Dann lieber ein Geschenk (fällt für Hochzeit dann eh kleiner aus, weil ihr nicht vor Ort seid) hinschicken und dann das Geld drum herum sparen. Das kann man dann mit gekauft und gebastelt kombinieren oder eesteinmal einen Gutschein, wo ihr wisst, das lösen sie später ein, wenn sie z.B. mal bei Euch sind.

lg
lisa

Ich habe überhaupt nichts mehr zu dem Thema beizutragen, weil schon so vieles gesagt wird.

Ich möchte dir aber sagen, wie toll ich es finde, dass du so Lösungsorientiert und auch noch super kreativ bist.

Ich hätte dich gerne als Patentante gehabt! Und etwas Zeit mit dir, hätte mir gewiss gereicht.

Ich wünsche euch, dass es bald wieder besser bei euch aussieht!

Hallo,

die Hochzeit würde ich unter Umständen rechtzeitig absagen. Und Patenkind und Nichte freuen sich sicher auch über eine Kleinigkeit, die von Herzen kommt. Rede doch mal mit den Eltern darüber, erkläre Ihnen Eure Situation, vielleicht haben sie gleich eine passende Idee ;-)

LG