Zahnprothese

    • (1) 24.03.18 - 22:29
      Zujungdafuer

      Hallo.

      Erstmal zu mir. Bin weiblich und 39 jahre alt. Ich habe mega schlechte zähne, da ich ne riesen angst vorm zahnarzt habe. Wenn ich schmerzen hatte hab ich tabletten geschluckt bis es besser wurde. Ein zahn wurde natürlich vom nächsten angesteckt. Jetzt hab ich allen mut zusammengenommen und bin dann endlich mal zum zahnarzt gegangen. Ich hasse meine zähne. Wenn ich lache halte ich die hand vorm mund. Sie tun manchmal weh. Durch tabletten wirds besser.
      Ich soll jetzt oben alle zähne weg bekommen und ne vollprothese kriegen. Unten ne teilprothese. Ich hab angst vor diesem schritt. Ich hab angst, dass jemand es bemerken könnte. Ich schäme mich. Mein mann sagt ihm macht es nichts aus er liebt mich. Aber ich bin erst 39. Das ist soooo schwer..wer hat so jung auch keine echten zähne mehr? Achja die zähne werden alle auf einmal unter narkose gezogen.

      • (2) 24.03.18 - 22:32

        Und ich hab angst, dass mein mann sich dann auf einmal doch davor ekelt.

        Ich hätte mehr Angst mit schlechten Zähnen rum zu rennen....
        Dein Mann küsst dich noch so?
        Ich glaube, wenn du nicht sehr viel Geld hast, hast du keine Wahl, oder?

        • (4) 24.03.18 - 22:42

          Die sind jetzt nicht verschimmelt oder so 😂 sehen halt nur nicht mehr so schön aus..ja er küsst mich noch. Der arzt sagte die müssen raus. Also bleibt nur prothese oder implantat. Aber implantate sind zu teuer. Ich wollte auch nur wissen ob es auch andere gibt, die so früh schon 3. Zähne haben.
          Und wer nicht weiß, wie schlimm eine angst sein kann, der kann es wohl auch nicht nachvollziehen

          • >>>Und wer nicht weiß, wie schlimm eine angst sein kann, der kann es wohl auch nicht nachvollziehen<<<

            Ich denke, hier wird dir niemand Vorwürfe deswegen machen.

            Mein Mann war auch so ein Zahnarzt-Phobiker, irgendwann wurds dann auch richtig teuer.

            Aber ist ja gut, dass du es jetzt angehst.

            Also mal ehrlich, wenn alle Zähne raus müssen, dann müssen die doch schlimm aussehen!
            Und wo ist das Problem mit der Prothese? Meine Mutter hat auch recht früh eine bekommen müssen (ich glaube mit 45) und zusätzlich Implantate - fällt gar nicht auf. Besser, als wenn man sich beim Lachen nicht mehr wohlfühlt oder?!

          • Meine Mama hat mit 50 ihr Prothese bekommen. Sie konnte sich auch schlecht damit abfinden aufgrund ihres Alters. Aber es sieht toll aus und keinem ist das aufgefallen bzw. Keiner hat sie angesprochen. Sie kann wieder ohne Schmerzen essen (was eine Zeit dauert und auch teilweise schmerzhaft für sie war) aber ich für meinen Teil kann nur sagen das sie den Schritt nicht bereut hat

      Ist denn nicht ein Zahn mehr zu retten oben? Vllt die Eckzähne? Und wie sieht es unten aus, wird des ne Klammerarbeit oder etwas mir Teleskopen?
      Du musst ja daran denken, das deine kaputten Zähne bestimmt riechen und wenn es dir so unangenehm ist, kannst du sie ja raus nehmen wenn dein Mann nicht da ist oder sogar über Nacht ( nach Reinigung) drinnen lassen.
      LG

      (9) 24.03.18 - 22:44

      Schlechte faulige Zähne sind sehr viel ekelhafter. Sie stinken wie Sau, stören Deinen Geschmackssinn, entzünden sich ständig und vor allem: Deine Gesundheit leidet!

      Ich hatte Eltern, die nie gut auf meine Zähne geachtet haben. Folge waren auch schlechte Zähne und fürchterliche Zahnarztangst. Wegen der Scham und der Schmerzen und überhaupt.

      Mach Dich mal zu Teleskopkronen schlau. Und wage den Schritt! Auch wenn er Prothese heißt, Du wirst das stinkende, schmerzende und krank machende Gerümpel in Deinem Mund los. Alles wird besser sein als das, glaub mir!

      #liebdrueck

      • (10) 24.03.18 - 23:13

        So weit ich weiß, müssen für Teleskopkronen zumindest Restzähne vorhanden sein. Hat die TE ja dann nicht mehr im Oberkiefer. Selbst wenn, auch diese Lösung ist sehr, sehr teuer.

        • (11) 24.03.18 - 23:21

          Ich weiß, habe ich selbst auf mich genommen, allerdings wirklich mit Restzähnen. Das war aber der "Lichblick" gegenüber der Vollprothese. Aber die TE könnte meines Wissens auch später noch mit Implantaten und Teleskopen "arbeiten".

          • (12) 25.03.18 - 00:48

            Ich hatte vorhin nem langen text geschrieben aber das forum hatte wohl nen kleinem fehler.
            Also oben kommen alle raus unten bleiben 4 zähne erhalten.
            Es ist halt diese riesen angst die man hat, aber die beiträge machen einem mut , diesen großen schritt zu wagen. Es ist halt viel scham dabei, ob man es merkt und sowas alles. Aber es ist wohl besser so, als immer nur die hand beim lachen vor den mund zu nehmen. Und dann immer diese sporadischen schmerzen. Danke dir für deine antwort 😊

            • (13) 25.03.18 - 11:51

              Ich hatte in der Übergangszeit provisorischen Zahnersatz. Man kann den im Grunde auch wunderbar nachts tragen, meines Wissens auch Vollprothesen - nix mehr mit "Omma hat ihre Zähne im Wasserglas auf dem Nachttisch". Bei mir waren es fiese Kieferzysten, die einigen meiner Zähne den Rest gegeben haben, sonst hätte man die noch erhalten können. Es war ein langer Weg und zwischendurch war ich oft fertig, aber die Lebensqualität jetzt war es absolut wert!

              Alles Gute, Du schaffst das!

              #liebdrueck

              Also mal ehrlich, du hast Angst, dass jemand deine Angst mitbekommt. Durch deine schlechten Zähne merkt es doch schon fast jeder, dass du Angst hast. Und Angst ist auch nicht schlimm, nur dann, wenn man sie nicht bekämpft. Ich denke mal, dieser Schritt ist schwer und wird sicher auch nicht einfach sein, aber hinterher sagst du dir, zum Glück hab ich ihn gewagt. Alles Gute und viel Glück und Kraft.

Top Diskussionen anzeigen