nur stress mit dem ex Partner

    • (1) 26.03.18 - 21:35

      ich brauche jetzt ernsthaft rat und jetzt nicht wie Antworten die mir einfach nicht weiterhelfen und erst recht keine vorwürfe

      Also ich hatte mit meinen Ex Pause eingelegt weil ich das Gefühl hatte er spielt einfach mit meinen Gefühlen. Und dauert macht er druck und droht mir wenn ich ihn die Ultraschallbilder nicht schicke mit dem Jugendamt er ruft ständig an und bombadiert mich hab schon höllische schmerzen im Unterleib und Herzrasen. hatte mich auch beraten lassen als ich beim gesundheitsamt einen Termin hatte sie meint ich müsste ihn keine Ultraschallbilder schicken.

      aber das ist nicht nur sein einziges Problem als ich dann erfuhr das ich wirklich schwanger war meint er direkt das Baby würde sein Nachnahmen haben und ich hätte so zusagen gar kein recht und dann als ich natürlich die Pause eingelegt hatte hatte er meinr Schwester angeflirtet hatte darauf hin schluss gemacht und seit dem an spinnt der einfach nur noch und heute hatte er wieder Angerufen und mich bedroht und ich meinte das ich ihn nicht sehen will und das er keine Bilder bekommen wird. daraufhin meinte er frech "Ich hab doch nur deine Schwester angeflirtet" ich brauche rat was kann ich dagegen tun manchmal bringt mich das hier zum weinen weil ich mit stress einfach nicht klar komme :(

      • Werd ihn los.
        Außer du liebst ihn.
        Wobei nichtmal dann würde ich wieder rein lassen.
        Wenn ihr nicht verheiratet seit und nicht GEMEINSAM das gemeinsame Sorgerecht beantragt hat er weniger als nichts zu sagen.
        Ich würde den Kontakt abbrechen bevor er dich so stresst das noch was passiert...

        Liebe Grüße
        Ebenfalls Jacqueline mit klein E 31 ssw

        • So einen brauche ich auch nicht frage mich nur was das Jugendamt damit zutun hat wenm das baby nicht mal da ist im Ultraschall ist es schon ganz netvös weil ich es auch bin :/

          ich hab auch kontakt abbruch gemacht aber andauernd ruft er an und lässt es nicht sein am anfang hatte ich sogar rote Schmierblutung weil er so stress macht will keine Magenschleimhaut entzündung wieder bekommen weil ich ein reizdarm habe :o und will auch nicht das mein Baby darunter leidet.

          Das stimmt so nicht. Er hat ein Umgangsrecht und somit das Recht als Vater das Kind regelmäßig zu sehen, wenn es auf der Welt ist. Das Umgangsrecht besteht unabhängig vom Sorgerecht.

      Also wenn hier einer mal nix zu melden hat dann ist er es. Wenn er dich wieder bedroht würde ich ihm mal klar machen das du ihn anzeigst wenn er dich nicht in Ruhe lässt. Du bist nicht verpflichtet ihm Bilder zu schicken und welchen Nachnamen dein Kind haben wird ist allein deine Entscheidung. Ändere deine Nr. Wenn möglich oder blocke ihn. Sprecher nicht aufhören musst du dir rechtliche Hilfe holen was du dann auch tun solltest.

      Zunächst mal... Er hat weder Anspruch auf DEINE US Bilder noch auf darauf den Nachnamen deines Kindes zu bestimmen.

      Ich würde sogar soweit gehen und sagen das die US Bilder wie bei jedem Arztbesuch zur Schweigepflicht gehören und sie lediglich dem Arzt und dir zustehen. Wem du sozusagen deinen "Befund" sprich die US Bilder zeigst ist dir überlassen.

      Thema Nachname:
      Dies kann NUR bei einer Sorgerechtserklärung geregelt werden.
      Möchtest du lediglich das er die Vaterschaft annerkennt kann er auf und nieder hüpfen wie er will. Genauso wie er dich nicht zu dem gemeinsamen Sorgerecht zwingen/nötigen kann.
      So lang ihr nicht verheiratet seid steht ihm lediglich Umgang mit dem Kind zu- das aber auch nur wenn er die Vaterschaft annerkennt und somit in der Geburtsurkunde steht.

      Wenn er dich bedroht, erpresst, nötigt und oder dir körperlich wehtut musst du ihn anzeigen. Du kannst auch beim Familiengericht ein Annäherungsverbot erwirken.

      Hab ich mit dem Erzeuger meines Jüngsten leider auch durch- dieser hat mich u.a. gestalkt.

      Ich hatte in der Schwangerschaft durch diesen ganzen Ärger auch Herzrasen und stolpern und hab es abklären lassen. Auch hatte ich zu oft dieses hart werden vom Bauch. Meine FA hat mir daraufhin Magnesium verschrieben wodurch es besser wurde.
      Sprich es auf jeden Fall bei deinem Gynäkologen an, denn dann wird es schriftlich vermerkt.
      Auch zur Geburt von meinem Jüngsten stand dieser "psychische Druck" im Entlassungsbrief.

      Ich hoffe ich konnte dir helfen.

      Alles Gute wünsch ich dir und deinem Bauchzwerg

      Katja mit 5 Kindern an der Hand und Prinzessin im Bauch (24+5)

    Vergiss nicht, auch ein Vater hat Rechte. Ich komplett von eurem Kind Ferngehalten klappt nicht und ist auch einfach nur unfair. Egal, was er für ein Ekel ist.
    Verweigerst du ihm den Umgang mir EUREM Kind, kann er das Jugendamt einschalten und auf gemeinsame Sorge klagen.


    Er hat kein Recht auf ein Ultraschallbild. Ebenso auch nicht, dass das Kind seinem Namen trägt.
    Dennoch solltest du im Sinne des Kindes versuchen, dich gütig mit ihn zu einigen.

Top Diskussionen anzeigen