Stalking oder nicht?

    • (1) 28.03.18 - 14:50
      es.nervt.

      Huhu,

      vor Rund 1,5 Jahren habe ich mal Treppenhäuser geputzt (ewig nicht mehr, mache nen anderen Minijob neben dem Studium). Da war in einem Haus wo ein schräger alter Mann, der nackt durchs Treppenhaus lief. Hab ihn dabei gesehen, störte ihn nicht, Seitdem steigt er mir überall nach, wenn er mich in unserer recht kleinen Stadt sieht. Ein Mal ist er mir durch Kaufland gefolgt oder hält extra an, wenn er mich in der Straße sieht, wie heute morgen beim Müll raus bringen. Er drehte um, fuhr extra auf den Parkplatz, winkte mir zu und stieg dann aus um mich vollzutexten. Ich sag immer, ich hab es eilig. Antwort: Schade. Dann beim nächsten Mal. Ein paar Mal hab ich auch schon klare Ansagen probiert. Ich weiß nicht warum, aber mich nimmt er irgendwie nicht voll?! Er meinte dann die Male nur: Was ich denn habe? Er macht doch nix.

      Ja meine Frage: Ist das schon Stalking, dass man da was gegen machen kann?

      • #winke

        du schreibst er textet dich zu: was genau sagt er denn inhaltlich?
        Wie alt ist der Mann?

        • (3) 28.03.18 - 17:53

          Sicher über 60. Und er will halt jedes Mal wissen wie es mir geht und so was. Mehr nicht, denn ich sehe ja zu, dass ich schnellst möglich dass weite suche. Klare Worte: Ich habe keine Zeit oder Ich möchte in Ruhe gelassen werden quittiert er halt mit : Was ist denn los? Hast du Angst vor mir und das er doch nur reden möchte.

          • Einmal energisch und unfreundlich:
            "lassen sie mich in Ruhe, ich möchte nicht mit ihnen sprechen"
            und dann konsequent stehen lassen und nicht rum eiern.
            Das ist doch nicht so schwer.
            Entweder hast du wirklich Angst vor dem Kerl oder du kannst dich nicht abgrenzen.

        • "ich will nicht mit ihnen reden. Der Grund ist völlig egal"

          "was verstehen sie genau nicht!?"

          Umdrehen und gehen.

          Die Krux dabei sind dabei oft nicht die genauen Worte, sondern das Auftreten, Körpersprache, Selbstbewusstsein.

          Und ich würde mir durchaus überlegen mal auch bei der Polizei aufzuschlagen, oder die direkt anzurufen.

          LG

    (8) 28.03.18 - 18:30

    Nein, für Stalking müsste nach § 238 StGB müsste deine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt sein.
    Die Polizei kann da nicht helfen. Es zu melden wäre dennoch nicht dumm, damit die Geschichte bei einem ernsteren Vorfall schon aktenkundig ist.
    Im Übrigen schließe ich mich an hier stark die Grenzen aufzuzeigen. Eventuell andere Leute ansprechen, dir zu helfen, das könnte ihn peinlich treffen.
    Solche Spinner brauchen eine klare Abfuhr und dürfen NIE den Eindruck gewinnen du hättest ansatzweise Interesse ODER Angst vor ihm. Jede Macht über dich nährt seine Besessenheit.
    Wir hatten mal einen Stalker. Am besten man zeigt schnell die rote Karte.
    Ich hoffe er weiß nicht wie du vollständig heißt oder wo du wohnst? In DE kann man beim Meldeamt die Adressen x beliebiger Fremder abfragen. Verrückt. Außer man hat so eine Sperre.

    (9) 28.03.18 - 18:56

    Hallo,

    du hast ihm bereits deutlich gemacht, dass du keinen Kontakt wünschst, richtig? Gibt es dafür einen Zeugen, idealerweise? Ansonsten ab jetzt Tagebuch führen, alle Vorfälle genau protokollieren mit Datum, Uhrzeit, und auf seine Kontaktversuche nicht, in keinster Weise mehr reagieren.
    Ob es für eine Bestrafung reicht, ist gewiss fraglich, aber sobald du genug zusammen hast, kannst du durchaus Anzeige erstatten.
    Es reicht nämlich durchaus, dass
    jemand "einer anderen Person in einer Weise unbefugt nachstellt, die geeignet (!!!) ist, deren Lebensgestaltung schwerwiegend zu beeinträchtigen" (https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__238.html)
    Ggf. könntest du auch mal mit einem Anwalt sprechen bzw. dich an den Weißen Ring wenden. Eine einstweilige Anordnung wäre ggf. auch möglich
    http://www.stalking-justiz.de/handlungsmoglichkeiten-fur-betroffene/juristische-moglichkeiten/einstweilige-anordnung/

    Wichtig ist wirklich: Lass dich auf keinen Kontaktversuch ein, ignorier ihn, beantworte keine Fragen, protokollier alles.

    LG

    Ja, es ist stalking.

    Mache dir konkrete Notizen. Auch Zeugen notieren.
    Bitte gehe zur Polizei.
    Seine Sicht ist eine andere. Ich würde ihm das nächste mal sagen, dass du zur Polizei gehst.

    Selbst wenn die Anzeige fallengelassen wird - es wird wirken.

    "Ein paar Mal hab ich auch schon klare Ansagen probiert. Ich weiß nicht warum, aber mich nimmt er irgendwie nicht voll?! Er meinte dann die Male nur: Was ich denn habe? Er macht doch nix."

    Wie schauten denn Deine klaren Ansagen aus? Vielleicht waren sie doch nicht so klar für ihn, wie Du vielleicht meinst. Nach dem, wie er sich verhält, hält er Dich vielleicht für sehr scheu und Deine "klaren Ansagen" für weibliche Ziererei...wer weiß.

    • (12) 29.03.18 - 19:41

      Huhu :)

      Ja ich habe alles durch, was man so sagen kann, um jemanden abzuwimmeln.
      Von keine Zeit bzw. keine Lust und dass er mich in Ruhe lassen soll.
      Er schnallt es halt nicht.

      Ich war jetzt bei der Polizei. Da ist er bekannt als harmloser Spinner,
      der gerne nackt im Wald umherläuft.

      Viel machen kann man da wohl wirklich nicht. Eine einstweilige Verfügung kostet 150 €.


      LG

      • Sag ihm beim nächsten Mal:

        "Mein Mann will nicht, dass Sie mich ansprechen."

        Gut wäre, wenn Du dabei schaust, als hättest Du gerade in eine Ztrone gebissen oder wie Du blickst, wenn du DIch gerade übergeben musst.

        Dann umdrehen, weggehen, auf nichts Weiteres reagieren.

        Beim nächsten Aufeinandertreffen das Gleiche. Nicht mehr als diesen Satz sprechen und schön finster blicken. So muss der doch langsam die Lust verlieren.

        Dein "keine Zeit", "keine Lust" und "in Ruhe lassen" mag ihn angespornt haben, sich noch mehr ins Zeug zu legen. Wenn Du jetzt "Deinen Mann" -egal ob Du nun liiert bist oder nicht- ins Spiel bringst, könnte ihn das abschrecken..vielleicht.

Top Diskussionen anzeigen