Mein Mann spioniert mich aus

    • (1) 04.04.18 - 12:28

      Leute ich brauche eure Meinungen:
      Ich habe schon lange den Verdacht, dass mein Mann (wir sind knapp 10 Jahre verheiratet) mein Handy ausspioniert. Er verplappert sich manchmal und sagt dann Sachen, die er eigentlich nicht wissen kann. Nun habe ich den Beweis. Er war nicht nur in meinem Handy, sondern hat von meinem Handy aus einem Arbeitskollegen geschrieben, mit dem er mich verdächtigt, eine Affäre zu haben (hab ich übrigens nicht). Dem Kollegen kam das irgendwann komisch vor, dass "ich" ihn über unsere angebliche Affäre ausfrage und so "lüsterne" Dinge schreib. Ich bin echt so wütend. Der Kollege nimmt es zu Glück gelassen. Aber wie kann mein Mann einfach in meinem Namen mit jemandem schreiben, es war angeblich alles andere als jugendfrei. Vielleicht hat er das schon öfter mit anderen männlichen Kontakten in meinem Telefon gemacht. Ich hab ihn zur Rede gestellt und er sieht ein, dass das nicht richtig war und verspricht es nicht mehr zu tun. Aber ich glaub ihm nicht. Ich hab seit Jahren das Gefühl überwacht zu werden. (By the Way: Ich hab ihn nie betrogen, er mich schon). Was würdet ihr tun?

      Mimi

      • (2) 04.04.18 - 12:33
        vielleicht-auch

        Hallo,

        zwei Gedanken, einerseits würde ich nach diesem Vorfall mein Handy so sperren, dass er den Pin nicht weiß und nicht mehr ohne weiteres mein Handy bedienen kann, andererseits kam sofort der Gedanke, ob der Dich zur Zeit nicht betrügt? Er sucht Beweise für Deine Untreue, um vielleicht seine Untreue zu rechtfertigen? (Wie hast Du seinen Betrug rausgefunden?)
        War er auch so vor seinem Seitensprung? Also war da die Eifersucht auch schon so extrem? Oder kam das erst mit seinem Seitensprung?

        Ich finde Deine Wut nachvollziehbar und berechtigt.

        Erstmal dem Knaben das Handy so lange um die Ohren hauen bis das Display im Eimer ist.

        Übrigens soll es soetwas wie Zugangscodes geben.

        Mich trennen, Handy und alle meine Accounts gründlich säubern. Systematisch ausspioniert zu werden gehört zu den wenigen Dingen, die für mich inakzeptabel wären. Es handelt sich ja nicht um eine Affekthandlung oder sonst etwas, was einmal unter aussergewöhnlichen Umständen passiert ist, sondern um eine jahrelange systematisch geplante Tat.

      • Mein Handy/ email / Konto etc. alles - aber wirklich alles für ihn sperren. Falls ihr gemeinsam Konten habt - diese trennen. Das ist est schon extrem und die Frage ist wie willst Du damit leben?

        Kann mich nur frieda anschließen. Das Donnerwetter, was der bei mir erleben würde, wäre legendär. Alles sperren, was sperrbar ist und ich würde mir überlegen, ob ich so einen Vertrauensbruch verzeihen könnte, besonders wenn er mich schon betrogen hätte. Außerdem würde ich darauf bestehen, dass er sich bei meinem Kollegen in aller Form entschuldigt. Ich konnte vieles nachsehen, aber wenn es meinen Job betraf, war ich absolut kompromisslos und wurde zur Sau, eine feinere Bezeichnung gibt's nicht dafür. LG Moni

      • (7) 04.04.18 - 13:21

        Danke euch allen!
        Ja, ich hatte auch schon den Verdacht, dass eigentlich ER MICH betrügt. Und es war damals ähnlich. Er hat den Betrug damals notgedrungen beichten müssen, weil es eine Freundin von mir mitbekommen hat.

        Zugangscode: Da mein iphone seit langem schon die Touch-ID verweigert muss ich den Code immer händisch eingeben. Das hat er sich so ungefähr gemerkt und dann eben ausprobiert. Wie genau er das gemacht hat, weiß ich nicht. Es waren auch schon seltsame Vorfälle im Facebook Messenger. Möglicherweise hat er eine Spionage-App installiert. Ich hab immer irgendwie gehofft, dass ich mich täusche, denn was ist jetzt die Konsequenz? Wir haben ein Kind zusammen. Wir haben mit viel körperlichem und finanziellen Einsatz ein Haus gebaut. Trennung ist ein sehr großer Schritt. Ich weiß dass das keine guten Argumente fürs Zusammenbleiben sind.

        • Trennung - das musst du selber wissen. Aber es ist wirklich ein sehr guter Grund wirklich alles zu trennen und neue Passwörter anzulegen. im übrigen würde ich auch alle Unterlagen vor ihm wegschließen.

          Es ist nie leicht, so weitreichende Entscheidungen zu treffen. Aber ein ganz klares und deutliches Gespräch ist vonnöten - auch, dass ER das Vertrauen vollkommen demoliert hat und wie er sich vorstellt, dieses wieder herzustellen?
          Dazu nimm bitte den Rat an - ALLES von einem Fachmann prüfen und sichern zu lassen. Sollte hier wirklich ein Spy-Programm rauskommen, wäre es dann aber wirklich für mich gewesen. Mit so einem Mann könnte ich nie und nimmer mehr zusammenleben.
          LG

      Ich würde mir ein neues Handy besorgen (Verdacht auf Spionage-App) und es so gut wie möglich sichern. In seiner Gegenwart würde ich keinen Code mehr so eingeben, dass er es mitbekommen kann. Auch würde er mein Handy nie wieder benutzen.

      Auch alle anderen Zugänge und Passwörter würde ich ändern / sperren, sodass ein Ausspionieren nicht mehr möglich ist. Benutzt ihr einen gemeinsamen PC, dann besorge dir deinen eigenen.

      Außerdem würde ich ihn direkt damit konfrontieren und ihn fragen, was bei ihm eigentlich nicht stimmt. Auch auf den Verdacht, dass er dich vielleicht wieder betrügt, würde ich ihn direkt ansprechen. ER ist derjenige, der bereits einmal gelogen und betrogen hat und du sollst dafür mit dem Verlust deiner Privatsphäre büßen?

      Auch würde ich von ihm erwarten, dass er die Situation bei dem Arbeitskollegen aufklärt und sich entschuldigt. Soll es ihm ruhig hochnot peinlich sein, dass er sich so aufführt. Dein Kollege weiß anscheinend ja ohnehin bescheid. Also spätestens bei meinem Beruf wäre meine Geduld am Ende. Wer derart Privates auf so eine Art und Weise in das Berufsleben trägt, der hat meiner Ansicht nach jeglichen Verstand verloren.

      Ich würde ihm auch klipp und klar sagen, dass ich diesen Vertrauensbruch nicht dulden werde und bei einem neuerlichen Spionageversuch sofort die Trennung einleiten. Kind hin oder her - willst du dich so hintergehen und bloßstellen lassen?

      • (11) 04.04.18 - 15:26

        "Also spätestens bei meinem Beruf wäre meine Geduld am Ende. Wer derart Privates auf so eine Art und Weise in das Berufsleben trägt, der hat meiner Ansicht nach jeglichen Verstand verloren."

        #pro#pro#pro

        Mir fiel noch ein "Was ich selber sag und tu, das trau ich allen anderen zu."

        Der Mann, von dem ich am meisten Eifersucht erlebt habe, war "interessanterweise" der Mann, der mich ständig und ständig mit verschiedenen Frauen betrogen hat.

        Gruß
        o_d

    Ich würde einen Experten meine Geräte (Handy, Laptop, etc.) prüfen lassen. Und der Fritzbox einen Code geben, den er nicht kennt.

    Der Ex meiner Freundin hat sich auch nach der Trennung sämtliche Geräte gewartet und dabei als Administrator sämtliche Schriftverkehr lesen können. Er kenmt sich gut aus, was auch immer er da getan hat. Nachdem das aufflog und sie alles durch einen Dritten generalüberholt hat, ist der dritte Weltkrieg ausgebrochen.

    Davon mal ganz abgesehen, wäre für mich die Nummer genauso schlimm wie fremdgehen. Der sollte als Fremdf***er mal ganz heftig den Ball flach und das Maul halten. Meine Verachtung hätte er sich jedenfalls redlich verdient und der würde weder in näheren Kontakt zu meinem Handy noch zu meiner Körpermitte geraten. Und verbales Schwarzgurt-Karate wäre ihm auch gewiss.

    LG

    • Ich leider echt eine ziemliche Flasche in technischen Belangen bzw ist mein Mann da eben viel besser drauf als ich. Ich hab natürlich gegoogelt, wie ich eine Spionage-App auf meinem iPhone finden kann und herausgefunden, dass das so gut wie unmöglich ist. Zu welcher Art von Experten müsste ich denn da gehen? Denn natürlich möchte ich es jetzt wissen, um das Ausmaß der Überwachung besser abschätzen zu können.

Top Diskussionen anzeigen