Handy

    • (1) 15.04.18 - 22:56
      diesesolleHandy

      Nabend,
      ich werfe mal das Thema Handy in den Raum. Leider ein häufiges Streitthema und iwi auch Beziehungskiller, dennoch gehört es zur heutigen Zeit.
      Ich habe viele schlechte Erfahrungen zum Thema Verheimlichen, Fremdgehen, Lügen, etc etc etc mit dem Handy gemacht....mein Mann trägt das Handy immer bei sich, mit Pin etc...mein Handy liegt in der Wohnung, wenn ich nicht grad unterwegs bin.

      Ich bin leider geprägt durch die schlechten Erfahrungen :-( ...auch wenn jeder seine Privatsphäre haben sollte.
      Mich interessiert nur mal wie's über dem Tellerrand aussieht zwecks Handynutzung.

      Gehört ihr zu denjenigen wo jeder das andere Handy "mitbenutzt" oder eher das komplette Gegenteil?
      Habt ihr auch manchmal das Gefühl das Handys Beziehungskiller in jeglicher Hinsicht sind?

      By the way...ich bin kein Handygegner und kann mir (leider) ein Leben ohne auch nur noch schwer vorstellen...

      • Bei uns liegt das Handy meist auf dem Wohnzimmertisch, ist aber auch oft in Benutzung (gerade abends) und daher beim Besitzer.

        Wir kennen gegenseitig die Pins und nutzen bei Bedarf auch das Handy des anderen. Allerdings mit kurzer Rücksprache vorher. Also alles recht locker.

        Ich hab das Handy noch nie als Beziehungskiller gesehen...ich weiß mit wem mein Mann schreibt (auch umgekehrt) und ansonsten vertrauen wir uns.

        Mh....
        Also mein Freund hätte schon öfters in mein Handy gucken können. Ich habe keinen PIN und lass es manchmal rumliegen. Ich hab aber auch schon darüber nachgedacht, wenn es z.B. zu Hause liegt und ich mit dem Hund draußen bin. Für ihn wäre es ein leichtes Spiel, mich auszuspionoeren😆
        Als Beziehungskiller empfinde ich das Handy nicht. Aber mich nervt die Entwicklung, nebeneinander zu sitzen und beide glotzen aufs Handy. Ich versuche mich gutem Beispiel voran zu gehen. Hab mich auf FB gelöscht, lass das Handy liegen. Und unter meinem Gequetscht geht mein Partner auch seltener an seins. 😉


        Lg

      Alles, was du schreibst, gibt es.
      Aber nicht die Handys sind die Beziehungskiller, sondern die Menschen, die sie benutzen.

      Unsere Handys lagen, wenn wir zu Hause waren, immer nebeneinander auf einer kleinen Ablage, wo auch unsere Schlüssel lagen. Keiner von uns ist auf die Idee gekommen, das Handy des anderen zu benutzen.

      Mein Partner trägt sein Handy immer bei sich, egal, wo er hingeht. Selbst wenn er duscht oder badet liegt es im Bad. So war das schon, als wir uns kennengelernt haben. Ich wiederum hatte damals noch kein Smartphone, nur so ein simples Tastenhandy.

      Sein Handy benutzen muss ich nicht, auch umgekehrt nicht, da wir ja jeder unser Eigenes haben. In meinem Handy stöbern darf theoretisch grundsätzlich jeder, sofern ich gefragt werde, ich muss es schließlich entsperren. ;-) Allerdings kennt er wohl meinen Sperrcode inzwischen, ich weiß seinen theoretisch auch, aber ich wüsste nicht, was ich da spionieren sollte.

      Beziehungskiller.. nein. Ein Handy macht keine Beziehung kaputt. Beziehungskiller sind Menschen, die heimlich Dinge tun, die den Partner verletzen. Sei es mit anderen Personen flirten oder fremdchatten, sei es Sexchats benutzen und in dem Zusammenhang lügen oder sei es ständig kontrollieren, ob der Partner sowas tut. Es sind ja auch nicht Waffen, die Menschen umbringen - es sind immer Menschen.

    • Hallo,

      das Handy meines Partners und meines sind zwar mit Passwort geschützt, aber wir haben das Passwort gegenseitig und gehen auch mal ran und nutzen es.
      In der Vergangenheit habe ich schon erlebt, dass dieses peinlich genaue darauf achten, dass der andere das Handy nicht (mit)nutzt, eher auf Geheimnisse hinweisen kann.

      Ich habe nichts zu verbergen und habe auch kein Problem, wenn mein Partner mitliest.

      Wir sind aber beide auch nur begrenzt eifersüchtig...

      Unsere Handys haben pins wegen der Kinder. Sollten sie mal ran kommen können Sie so niemanden anrufen oder ähnliches. Die Handys liegen mal rum, mal sind die in der Hosen Tasche. Mich nervt es nur, wenn man es wirklich für jeden Klo Gang und jeden pups bewusst mit nimmt und dann erstmal 20 min auf Klo sitzt. Als Beziehungskiller sehe ich es nicht, wenn man Geheimnisse hat oder auf Plattformen angemeldet ist, die für Fremdgehen oder Partnersuche gemacht dann ist das aber nicht das Handy sondern der Mensch. Der könnt da für auch ganz einfsch an den Computer gehen.
      Was ich absolut nicht mag ist das Handy wenn Besuch da ist / ein Gespräch ist ständig zu benutzen oder wenn man abends im Bett liegt und Zweisamkeit hat/hätte. Dort stört es mich enorm und gehört da nicht hin. Wecker einstellen, kurz nochmal was schauen okay... aber nicht stundenlang nur ans Handy, umdrehen, schlafen. Das kann ich nicht haben

      Ich nutze ein Smartphone und das ist Passwort- und Fingerabdruck-geschützt. Wenn ich es mal verlieren sollte, möchte ich nicht, dass sensible Daten verloren gehen, denn ich nutze es zu wirklich allem möglichen, auch beruflich.

      Bei meinem Partner ist es genauso. Ich habe mein Handy eigentlich immer dabei und muss deswegen nicht seins nutzen, er nicht meins. Und für mich ist das total in Ordnung so. Da fängt für mich die Privatsphäre an, auf die jeder von uns ein Recht hat. Ich muss nicht wissen, was er mit seinen Freunden austauscht und im Internet liest und er nicht, was ich so schreibe und lese. Ich vertraue ihm, und er mir. So sollte es meiner Meinung nach sein.

      Ich kenne sowas gar nicht. Mein Mann hat alle meine Passwörter und ich seine. Ich könnte jederzeit an sein Handy oder er an meins, aber es hat keiner von uns das Bedürfnis. Wenn wir uns zum Beispiel mit unseren besten Freunden verabreden wollen und ich weiß, dass mein Mann ihnen schon geschrieben hat und er steht unter der Dusche und sein Handy pingt, dann lese ich auch die Nachricht. Würde er andersrum auch machen.
      Wenn er Nachrichten bekommt, ich damit nichts zu tun habe mache ich das natürlich nicht. Interessiert mich auch nicht, er soll doch auch seine Privatsphäre mit seinen Kumpels haben und sich mal über mich auskotzen können etc.
      Auch meine E-Mails kann er jederzeit lesen. Macht er aber nicht.
      In unserer Beziehung gab es bisher auch keine Eifersucht (12 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet). Wir sind da beide nicht der Typ für.
      Ich hatte mal einen Freund, der mich kontrollieren wollte und ständig eifersüchtig war. Nie wieder. Wenn man das Gefühl hat seinen Partner kontrollieren zu müssen, dann stimmt etwas an der Beziehung gewaltig nicht oder man hat selbst ein schlimmes Problem mit seinem Selbstbewusstsein und sollte da dringend dran arbeiten.

      Hallo,

      mein Handy benutze nur ich, und wenn jemand drin liest oder es für einen Anruf benötigt, will ich vorher gefragt werden. Ich gehe auch nicht an anderer Leute Handys, auch nicht an das meines Mannes.

      Ehrlich gesagt finde ich auch die Vorstellung gruselig, dass ich jemandem schreibe und diese Person teilt das Handy mit dem Partner, der ggf alles mitliest!
      Ich weiß nicht - ich finde, auch die möglichen Gesprächs- und Chatpartner haben eine Art Privatsphäre.

      Dass das Handy ein Beziehungskiller ist, sehe ich nicht, nein.

      Also das Passwort von meinem Handy kennt niemand außer mir und ich bin trotzdem noch nie fremd gegangen oder hatte was auf dem Handy was der andere nicht sehen sollte. Aber ich empfinde es einfach als ein Stück Privatsphäre und habe auch noch nie bei meinem Freund nachspioniert.

      Ich hatte beides schon. Einen Partner der sein Handy mit bis unter die Dusche nahm und einen der es wirklich kaum angefasst hat wenn er zu Hause war. Und bei Beiden hätte ich Grund zur Eifersucht gehabt wenn ich spioniert hätte...
      Nur weil der Partner also sein Handy überall mit hinnimmt ist das kein Garant dafür das er fremd geht und umgekehrt kann genauso jemand fremdgehen der sein Handy offen herumliegen lässt. 🤷🏼‍♀️

      Aber wenn der Freund nach Hause kommt und ständig am Handy hängt ist das für mich definitiv auch ein Beziehungskiller. Da hilft nur drüber sprechen und entweder lässt er es oder man kann es akzeptieren. Ansonsten gibt es ein Problem in der Beziehung...

      Diese Probleme kenne ich nicht. Mein Fingerabdruck kann das Handy meines Mannes entsperren und umgekehrt. Wir haben die Teile nur gesperrt wegen der Kinder. Jeder von uns könnte theoretisch alles nachschauen. Aber wir vertrauen uns da einfach.

      Als Beziehungskiller sehe ich das Ding auch nicht. Wir sitzen zusammen kuschelnd auf dem Sofa und surfen jeder auf seinem Handy. Aber genauso gut gibt es auch Paarzeit, wo die Handys außer Hörweite sind.

      Wenn mein Mann das Handy zum Fremdgehen nutzen würde, wäre ja das Handy das geringste Problem. Dann hätten wir tiefergehende Probleme in der Beziehung. Fremdflirten oder eine Affäre anfangen könnte er auch auf Arbeit.

      • Ich finde den Ansatz irgendwie verkehrt - jeder könnte beim anderen mitlesen, aber tut es nicht, und das soll dann Vertrauen sein. Im Prinzip legen die Beteiligten in dem Fall also alles offen, damit das Bedürfnis, nachzuspionieren, zu jeder Zeit befriedigt werden könnte.

        Ich vertraue meinem Partner und deswegen entsteht bei mir gar nicht dieses Bedürfnis. So wird für mich ein Schuh draus.

    Ein Handy macht es natürlich einfacher zu betrügen.
    Da ich nichts zu verheimlichen habe, liegt mein Handy offen rum . Hab auch keinen Pin.

    Mein Mann hat einen Pin und ich nutze sein Handy nicht.
    Hab aber auch eine Freundin, da schaut der Mann regelmässig (grundlos) ihr Handy durch#klatsch

    Hätte ich aber ein komisches Bauchgefühl oder einen konkreten Verdacht, dann würde ich mich auch nicht scheuen, heimlich in das Handy zu schauen.

Top Diskussionen anzeigen