Gefühle

    • (1) 16.04.18 - 09:27

      Brauche euren Rat bzw. Erfahrung die auch Muttis gemacht haben.
      Bin in einer Partnerschaft seit fast 4Jahren, haben 1jährigen Sohn.
      Seit der Geburt läuft nicht mehr im Bett und es sind familäre Probleme . Wir sind nur noch Eltern, fast wie Freunde.
      Und ich zweifele an meinen Gefühlen für meinen Mann. War jetzt mit meinem Sohn in einer Art Mutter Kind Kur. Die mir im Endeffekt teils teils nur geholfen hat und mir gings zwar gut dort,jetzt bin ich seit gestern wieder Zuhause und es fühlt sich wieder so komisch an. Hatten irgendwelche Muttis auch so diese"Selbstzweifel" in ihrer Beziehung oder bin ich verrückt?
      Würde mich freuen über Rückmeldung

      • Hallo, ein Baby verändert alles und es gibt Phasen da ist der Familienzuwachs mit seinen Veränderungen, die er mit sich bringt, eine harte Beziehungsprobe. Es gab bei uns auch Zeiten, in denen ich bspw. gereizter war als sonst durch den Schlafmangel. Wir wussten aber immer, dass wir uns lieben und haben uns auch ganz bewusst Zeit zu zweit genommen, bzw. machen es immer noch so. Am Wochenende wird unsere Tochter gerne mal von den Großeltern betreut und wir können uns ganz auf uns konzentrieren. Habt ihr auch die Möglichkeit, dass jemand auf euer Kind mal aufpasst?
        Liebe Grüße

            • Man wusste genau das man zusammen gehört. Diese Gefühl von kribbeln. Jetzt ist das durch Kind verloren gegangen bzw.versteckt. Man die Zeit so miteinander wie früher. Weiß nicht wie ich genau beschreiben soll. Früher konnte mein freund nicht die Finger von mir lassen und jetzt nicht mehr. Mal ne Kuss oder sich ran kuscheln,sonst nichts.

              • Vielleicht bist Du zu sehr zu einer (ich zitiere Dich aus dem Eingangspost) Mutti geworden und mit einer Mutti wollen eher wenige Männer Sex. Vielleicht überlegst Du mal, was er früher an Dir scharf fand, ob Du Dich verändert hast und ob es für Dich noch ein Leben neben dem als Mutti gibt? Eventuell führt eine andere Denkweise auch zu einer innerlichen und äußeren Veränderung.

                • Ich habe seit der Geburt mit der blase ein Problem, das hat mich verändert. Damit hat auch mein freund ein Problem. Wir haben beide schiss das während dem Sex was abgeht.

                  • Und Du warst beim Arzt und machst auch seitdem intensives Beckenbodentraining? Hilft alles nichts?

                    • Ich war beim Arzt. Beckenbodenkurs hab ich gemacht. Es ist nicht die Masse die abgeht, es stört mich halt total. Hab jetzt im Mai noch mal ein Termin für die blase.
                      Mein Freund hat halt gesagt er hätte bei der Geburt irgendwas gesehen was ihn abschreckt. Das Bild halt vor Augen hat wenn wir Sex haben wollen.

                      • Ein Kurs reicht nicht, Du musst jeden Tag die Übungen weiter machen. Am Besten mehrmals täglich, z.B. wenn Du nebenbei andere Dinge tust. Erst dann bildet sich stärkere Muskulatur und erst dann hilft es. Aber den Termin im Mai unbedingt auch wahrnehmen.

                        Was Dein Freund sagt, kann ich nachvollziehen. Es gibt einige Männer, die mehr oder minder schwere Traumata nach der Geburt ihrer Kinder erleben und manchmal frisst sich das fest. Dazu sollte er aber einen Fachmann (Therapeuten) aufsuchen und darüber sprechen und die Bilder im Kopf gegen schönere Bilder austauschen. Man kann sowas schon verarbeiten, oft aber eben nicht alleine.

      Hallo!

      Es ist normal, dass man sich verändert, wenn man länger zusammen ist und Eltern wird.

      Dauernd scharf aufeinander sein hält man nie auf Dauer durch.

      • Aber gar nicht mehr ist auch was falsch. Ich sag ja nicht immer, aber mal. Ich weiß das es nicht das wichtigste ist, aber es gehört dazu!

        • Deine Blasenprobleme sind aber schon ein guter Grund, warum nichts läuft. Da musst du zum arzt, Beckenbodentraining könnte auch helfen, aber von alleine wird das nicht besser.

          • Ich gebe ja zu das ich das Training vernachlässigt habe.
            Ich frage mich zur Zeit einfach wieder ist da überhaupt noch was zwischen uns?! Ich habe manchmal das Gefühl das die liebe weg ist bzw.vergraben und keiner von uns beiden einen Weg da hinaus findet. Ich will ihn einerseits nicht verlieren, aber ich fühle mich zur Zeit so unwohl.

Top Diskussionen anzeigen