20jähriges - Liebesbrief? Oder blöde Idee?

    • (1) 23.04.18 - 10:02
      unsicher0815

      Hallo,

      ich brauche mal eure Meinungen.
      In unserem Urlaub Ende Juni haben mein Mann und ich unser 20jähriges (nicht Hochzeitstag).
      Da es eh schon schwierig ist, was man einander (noch) schenken kann (und im Gepäck schmuggeln wäre auch nicht einfach), dachte ich, ich könnte ihm mal einen richtigen schnulzigen Liebesbrief schreiben, bin aber unsicher, ob das nicht irgendwie kindisch ist #hicks #rofl

      Was meint ihr?

      • Liebesbrief?
        Eher weniger.
        Mein Tipp ist ein Foto Buch.
        Setz Dich hin und suche Fotos der letzten 20 Jahre raus (ja das ist arbeitsintensiv)

        Dann an den Rechner und einscannen.
        Eventuell bei einer Freundin machen, damit der Ehemann nicht auf die Datei stößt.

        Mit diesen Fotos dann einfach das Buch gestalten.
        Da gibt es von jedem Anbieter ein Programm, wo man die Bilder einfach nur einfügen muss und die Seiten leicht gestalten kann.

        Das Buch kannst du prima mit ins Gepäck stecken.

        Es ist was persönliches, es sind eure Erinnerungen und es ist nicht ganz soooooo kitschig, OK. Ein bisschen schon.

      Hallo,

      ich finde die Idee super!
      Ich habe das auch einige Jahre gemacht, dass ich meinem Mann zu unserem Jahrestag einen (Liebes-)Brief geschrieben habe (ist leider mit der Geburt unsrer Kinder irgendwie eingeschlafen). Und bei meiner beste Freundin, die letztes Jahr Silberne Hochzeit gefeiert hat, haben das die Eheleute gegenseitig auf Vorschlag der Pfarrerin gemacht. Meine Freundin hat mir hinterher erzählt, dass beim Lesen der Briefe gegenseitig Tränen vor Rührung geflossen sind, weil das so schön war.
      Also ich find es gut!

      LG Sabine

      Nach 20 Jahren kennst du deinen Mann wohl am besten.
      Was denkst du? Gefällt ihm sowas, oder kann er damit nichts anfangen?

      • (7) 23.04.18 - 11:03

        Ich glaube schon, dass ihm das gefallen würde, aber mein Mann gehört zu den sehr rücksichtsvollen, die nie was sagen würde, was jemanden verletzen könnte ;-)

        • Na dann ist das doch auch ein toller Satz für den Liebesbrief: Danke für deine rücksichtsvolle Art.

          Mach es und dazu kannst du ihm ja noch einen Gutschein für ein Restaurant kaufen in dem ihr mal ein Date hattet, oder Konzertkarten, Theaterkarten oder so. Karten lassen sich auch klein Falten und mit schmuggeln!

          Er wird sich sicher freuen über ehrliche und schöne Worte!

    Ich finde Deine Idee toll #verliebt

    Hi,

    dir da was zu raten ist schwierig.

    Also mein Mann würde mich fragen, ob ich was an der Klatsche haben bzw. den Brief lesen und mich seltsam anschaun #rofl

    Aber wir sind auch beide nicht der Typ dafür.

    Da wäre ein gemütlicher Abend bei uns die bessere Wahl. Etwas kuscheln und ihm sagen, wie toll die letzten Jahre waren und das ich froh bin, ihn zu haben. Das muss an Romantik dann für die nächsten 20 Jahre reichen :-p

    Ich persönlich würde nichts machen, nur weil es ja jetzt der 20. Jahrestag ist. Hochzeitstag dann ja, wobei wir da jetzt unter der Zeit auch nix machen. Immerhin hab ich die ersten 5 Jahre Rosen bekommen, immer pro Jahr 1. Seit 2 Jahren jetzt auch nicht mehr #rofl Wird zu teuer.

    Also bei uns gibt es grundsätzlich keine Geschenke, weil wir das beide doof finden uns da immer was aus den Fingern saugen zu müssen. Egal ob Hochzeitstag, Kennenlerntag oder Weihnachten/Geburtstage.
    Wenn wir was wollen kaufen wir das dann unter der Zeit.

    Wie handhabt ihr das denn sonst? Gibt es sonst immer Geschenke zum Jahrestag, und sind bei euch Liebesschwüre oder Bekundungen in dieser Richtung üblich.

    Wenn nicht, würde ich es lassen, weil sonst evt. auch dein Partner doof dasteht, wenn du ihn im Urlaub mit etwas überrascht und er dann nix für dich hat. Dann lieber ne Massage anbieten im Urlaub und etwas Verwöhnprogramm.
    Da sagen auch die unromantischsten Männer im Normalfall nicht nein dazu. ;-)

    • (11) 23.04.18 - 11:04

      Bisher gratulieren wir uns nur zum Jahrestag, da wir 1 Monat vorher auch Hochzeitstag haben.
      Aber 20 jahre sind schon eine Hausnummer, daher finde ich schon, dass man da mal etwas anderes machen könnte ;-)

Hi ,
mach doch!!
Einem Partner gegenüber den man 20 Jahre kennt, darf man auch mal kindisch sein - wobei ich es eigentlich nicht kitschig oder kindisch finde.
Ich denke, man sollte sogar (v.a. nach so langer Zeit) viel öfter dem anderen sagen, was man an ihm hat, wie sehr man ihn liebt.
LG

Das ist echt Typsache...für meinen Mann wäre das nix...und er würde wohl fragen was ich mit der Frau gemacht habe die er geheiratet hat 😂 sowas wie Liebesbriefe war aber noch nie sein bzw. unser Ding.

Wenn du glaubst das er sich freut dann mach doch.

Mein Mann war auch nicht der große Romantiker, schrieb auch keine Liebesbriefe, aber ich glaube, er hätte sich über sowas doch auch gefreut. Mach es doch als Liste: Groß und auffallend geschrieben alles, was Du an ihm liebst. Ganz unten dann in klitzekleiner Minischrift, was Du nicht an ihm liebst - und trotzdem erträgst, weil Du ihn eben liebst. Das wäre dann auch ein bisschen lustig und nicht so schnulzig.
LG Moni

Wenn Du Dir das zutraust, warum nicht? Etwas selbst Geschriebenes, mit dem richtigen Ton, den richtigen Worten, ist immer etwas Besonderes. Wohl ist Schreiben nicht jedermann's Sache und gut schreiben gleich gar nicht. Zur Not eventuell noch ein paar Geldscheine beilegen. Diese Briefe wurden schon zu Kindheitstagen gern geöffnet...allerdings auch nur wegen des erahnten Geldinhaltes. (Die Briefe kurz mal quer gelesen & gleich ab in die Tonne)

Fotobücher - ohne jemand nahe treten zu wollen - sind ja nun auch nicht der Burner. Meist sieht eines aus wie das andere, nur mit anderen Fotos. Aber alles so im Stile Gelsenkirchener Spätbarock. Meist gibt das Augenkrebs. Die werden schnell zum Staubfänger und nie wieder angepackt. Außerdem müssten es ja Fotos sein, die er noch nicht kennt. Ansonsten ist es ja nur ein Aufwärmer bekannter Sachen.

Möchtest Du denn nur eine kleine Aufmerksamkeit bieten oder wirklich etwas, was ihn aus den Schuhen haut und die nächsten 20 Jahren sichert?

Top Diskussionen anzeigen