Zusammenziehen in seine Wohnung die ich nicht mag..

    • (1) 30.04.18 - 19:55

      Hallo ihr Lieben,

      Ich habe einen Freund und er hätte gerne, dass ich bei ihm einziehe. Er hat eine Eigentumswohnung und lebt dort mit seinem Hund. Er mag diese Wohnung wirklich gerne. Er ist nah an seiner Arbeit und an seiner Familie. Ich weiß aber, dass ich mich in dieser Wohnung niemals heimisch fühlen werde.. ich mag diese Wohnung einfach nicht. Auch die Einrichtung ist einfach nicht meins. Mein Schatz ist ein "Spielkind" hat tausende von Feuerwehrautos, Spielsachen und anderes Sammelzeug umherstehen. Ich liebe meine Wohnung, sie ist ebenfalls nah an meiner Arbeit und es ist die erste Wohnung in der ich mich wirklich wohl fühle! Ich habe zusammenpassende Möbel und wenig Deko und Gedöns :D Dennoch gäbe es nichts schöneres als mit meinem Freund zusammen zuziehen. Für die etwas weiter entfernte Zukunft planen wir in sein Elternhaus einzuziehen. Also in den unteren Stock und seine Eltern werden darüber wohnen. Damit habe ich keine Probleme, ich mag meine Schwiegereltern gern und das Haus gefällt mir schon immer aber nicht seine Wohnung.. Er will aber natürlich nicht in eine andere Wohnung ziehen und so viel Arbeit rein stecken wenn er ja quasi einfach nur auf das (achtung makaber) Ableben seiner Großeltern wartet... Die ich übrigens auch sehr liebe und hoffe dass es sie für immer gibt..

      Ich habe keine Ahnung was ich tun soll.. Ich weiß auch nicht wie oft ich das Thema noch ansprechen kann... Er kanns halt auch nicht mehr hören :/

      Dazu kommt jetzt noch das Problem, dass ich eine Krankheit habe die unfruchtbar macht.. deswegen sagen die Ärzte soll ich jetzt sofort versuchen schwanger zu werden am besten gleich mit künstlicher Befruchtung.. aber wie kann ich denn so weit denken wenn ich nichtmal weiß, wie wir unsere Wohnsituation klären können ...

      Ich entschuldige mich für meine katastrophalen Sätze aber ich bin erst operiert worden und nicht so fit :/

      • Hm, da gibt es doch eigentlich nur eines: gemeinsam eine Wohnung suchen, in der sich BEIDE wohl fühlen. #kratz

        • ich kann ihn ja nicht zwingen ... :/

          • (4) 30.04.18 - 20:21

            Wenn er sich partout nicht von seiner Wohnung trennen kann, wird er vermutlich nicht die nötige Kompromissbereitschaft für den Rest eures Lebens mitbringen.
            Es ist übrigens mal ganz heilsam sich bewusst von Sachen zu trennen. Diese Wohnung scheint euch beide ja ganz schön aufzureiben. Allein aus dem Grund würde ich das Teil verkaufen.
            Er kann von dem Kaufpreis ja ein schönes Auto kaufen. Vielleicht lockt ihn das?

            • (5) 30.04.18 - 20:27

              Er hat schon 3 Autos, darunter einen Oldtimer und er hat definitiv genug Geld aber er gibt außer für Autos, seinen Hund und sein "Spielzeug" und zum Glück auch mal für mich :D ungern Geld aus.

              • (6) 30.04.18 - 20:31

                Klingt ja richtig sympathisch:D Ok mit dem Auto war auch mehr Spaß. Wer gibt schon Grundeigentum zugunsten eines Autos auf.
                Aber mal ehrlich. Mit dem Spielzeug und 3 Autos klingt er sehr kindisch. Autos sind ja auch nur große Spielzeuge für manche Männer. Nimmer er eure Beziehung vielleicht nicht so ganz ernst? Dass Kinder kriegen halt ne beidseitige Geschichte nicht nur auf biologischer Ebene ist realisiert man erst wenn man erwachsen wird.

                • (7) 30.04.18 - 20:45

                  Er ist sehr kindisch aber er ist auch wiederum sehr reif. Er ist 35 Jahre alt, er arbeitet und ist dann auch noch bei der freiwilligen Feuerwehr. Er hilft seinen Freunden und seiner Familie wann immer er gebraucht wird. Er ist sehr verantwortungsbewusst. Er ist toll mit seinem Hund und selbst fremde Kinder mögen ihn immer gleich. Er fährt jedes Jahr vor Weihnachten nach Ungarn zur Partnerstadt von unserer Stadt und bringt einen Transporter voll Geschenke mit die hier im Jahr gesammelt werden ohne dass er etwas dafür bekommt. Er wäre ein wundervoller Vater, das weiß ich! Aber er ist halt auch ein Dickkopf und eben ein Spielkind.. Er braucht seine Autos und sein Sammelzeug einfach..aber ich hab ja genau so meine Macken und die akzeptiert er ja auch ;)

                  • (8) 30.04.18 - 20:50

                    Was findet er so toll an seiner Wohnung? Fände er ein Haus nicht besser? Falls er auch altmodisch ist wäre ja heiraten ne Möglichkeit. Heiraten->Haus->Kind?

                    • (9) 30.04.18 - 20:54

                      Er hat sie sich eben von seinem eigenen Geld gekauft, eingerichtet wie er es möchte. Sie ist nah an der Feuerwehr, nah an der Arbeit, bei seinen Freunden und seiner Familie in der Nähe.
                      Er ist mit dem unteren Stock des Elternhauses festgefahren.. Daran wird niemand jemals etwas ändern können.. Wir sind beide nicht altmodisch und heiraten finden wir nicht nötig.

                      • (10) 30.04.18 - 20:57

                        Um Tja.
                        Wie sieht es denn bei dir aus? Was genau gefällt dir an der Wohnung nicht?
                        Einrichtung etc. sollte man beim Zusammenziehen radikal überdenken. Du wohnst ja nicht bei ihm sondern ihr wohnt zusammen. Anders geht es nicht vernünftig.
                        Vielleicht könntest du deine Abneinung gegenüber der Wohnung reduzieren und zusammen nicht ihr sie zu eurer Wohnung?

                  (11) 01.05.18 - 07:05

                  dann zieht doch ersteinmal in seine Wohnung und schaut wie es klappt,.
                  Kinderwunschbehandlung ist arg teuer, besonders wenn man "nicht verheiratet" ist.Die Krankenkassen zaheln oft nur 50 % dazu, selten wird man beim ersten Versuch Schwanger. Da geht es dann später bei ICSI mal locker in die 5000-10.000 Euro, je nachdem welche Medikamente, etc. man alles benötigt.

                  Da kann eine Eigentumswohnung schon eine Erleichertung sein, wenn er sie alleine tragen kann. Denn bei der Kinderwunschbehandlung zählt bei der Krankenkasse das Verursacherprinzip, sprich Deine wird Stress machen.

                  Und das er in der Nähe von Familie, arbeit etc. wohnt ist doch auch ein Vorteil, wenn du Kids hast...Betreuung ist da und er ist schnell daheim.

                  Übrigens, auch wenn er das Kinderzimmr halb eingerichtet hat, beim Baby ändert sich alles, da andere Möbel gebraucht werden.

                  Ihr müsst euch zusammen setzen, Kompromisse machen. Was kann er mit deinen Möbeln anfangen was du mit seinen. Wie kann man sie stellen, was ist unpraktisch mit Kind, was hat mehr Stauraum....und dann vielleicht auch neue Möbel zeigen, wie er seine Sammelleidenschaft schöner und ordentlicher zur Schau stellen kann.


                  lg
                  lisa

    (12) 30.04.18 - 20:12

    In einer Beziehung müssen ständig Kompromisse gefunden werden, mit denen Beide leben können. Ich denke auch, dass Ihr eine neue Wohnung suchen solltet, die für Euch Beide gut ist. Wenn er zu diesem Kompromiss nicht bereit ist, dann wird es für Euch immer schwierig werden, Kompromisse zu finden, mit denen ihr Beide leben könnt. Dann wird wohl dauerhaft die Beziehung eher nicht halten...

    Huhu Liebes,

    nachdem ihr wohl auch ziemlich bald an Kinder denken müsst, kommt mir erstmal die Frage: Ist in seiner Wohnung auch Platz für ein Kind?

    Liegt es nur an der Einrichtung, dass dir die Wohnung nicht gefällt, oder auch an Sonstigem?
    Wenn es nur die Einrichtung ist, könntet ihr euch ja einigen, dass ihr die Wohnung von Grund auf neu gestaltet. Immerhin ist es ja dann EURE Wohnung und nicht nur seine. Ich würde mich auch nicht wohlfühlen, wenn ich nicht auch einen Touch von mir mit in der Wohnung hätte, da würde ich mich auch immer etwas als "Besucherin" fühlen.

    Also z.B.: Ein paar aufeinander abgestimmte Möbel, die euch beiden gefallen inkl. einer (oder mehreren) Vitrine, in der sein "Spielzeug" hübsch Platz findet, usw.
    Bestimmt gibt es im Internet auch viele Ideen, wie man solche Sammlereien hübsch und strukturiert in der Wohnung unterbringt ;-)
    Versucht also am besten einfach, aus seiner Wohnung wirklich eure Wohnung zu machen in der ihr euch beide wohl fühlt :-)

    • Ja also er hat diese Wohnung extra mit Kinderzimmer gekauft und es auch schon halb eingerichtet. Er wünscht sich ja auch sehr ein Kind. Aber meiner Meinung nach ist es lieblos und einfach wild zusammengewürfelt. sein altes Bett und sein alten Schreibtisch dann die ganzen Feuerwehrautos und Züge sind in den Vitrinen an der Wand und ich weiß einfach nicht wie ich ihm klar machen soll dass ich gern ein harmonisches zusammenpassendes süßes liebevoll eingerichtetes Kinderzimmer hätte mit Bildern an den Wänden und keinen alten Eisenbahnen..

      Ich finde seine Wohnung ist trotz 3 Zimmern einfach zu klein und einfach ungeschickt aufgeteilt und wie bringe ich ihn dazu mehrere Möbel zu ersetzen.. Ich würde mich vermutlich in meine Wohnung auch nicht so reinreden lassen ..

      Ist halt schwierig wenn beide so Dickköpfe sind :/

      • (15) 30.04.18 - 22:01

        Was soll denn seiner Meinung nach mit deinen Möbeln passieren wenn du bei ihm einziehst?

        Soweit ist ch es verstanden habe ist es seine Eigentumswohnung. Dann wäre es dämlich nach einer anderen zu suchen.

        ABER: wenn ihr zusammen wohnen sollt, dann richtet ihr die Wohnung gemeinsam neu ein. Ein Teil seiner Möbel landet im Keller und wird ganz klar durch deine Sachen ersetzt. So sehe ich es wenn es eine Partnerschaft auf Augenhöhe sein sollte ;-)

        K

Top Diskussionen anzeigen