Häusliche Gewalt

    • (1) 07.05.18 - 07:44
      FrauSchwarz

      Guten Morgen.
      Gestern ist mein Mann mir gegenüber zum wiederholten mal handgreiflich geworden. Würgen, Ohrfeige, am Arm packen und durch die Gegend schleifen. Viel schlimmer war es als er zu mir sagte: Jetzt stehst du da und lässt dich wie eine Straßennutte anspucken. Ja angespuckt hat er mich auch ca 30 mal.
      Meine Frage: an wen kann ich mich wenden!? Wenn ich den Schritt wage und zur Polizei zu gehen, bin ich ganz alleine mit Kind!
      Bitte seid lieb.

      • Guten Morgen,
        Du kannst ins Frauenhaus gehen mit deinem Kind. Das empfehle ich dir dringend.
        Wenn du den Mut dazu hast, schieb es nicht auf, sondern geh heute noch.
        Tasche packen, Kind schnappen und los.
        Die Polizei kann dich auch hinbringen.

        Alles Gute
        Julia

        ... und zur Polizei, Anzeige erstatten.
        Blessuren werden ja zu sehen sein (Würgemale usw.).
        Ansonsten Frauenhaus, ja. Da bringt Dich die Polizei dann hin. Dort wird Dir dann weitergeholfen.

        Es tut mir leid, was du erleben musstest. Ich denke, die nächsten Schritte sind ein starker Einschnitt. Aber du verlässt keine Komfortzone, sondern tatsächlich die Vorhölle. :-(

        Es gibt eine bundesweite Telefonnummer, die Ersthilfe bei Gewalt gegen Frauen gibt. (Suchmaschine).

        https://www.hilfetelefon.de/beratung-fuer-frauen.

        Ich weiß nicht, ob es ein Frauenhaus sein muss. Ich würde wahrscheinlich lieber Eltern, ein Familienmitglied oder ähnliches einbeziehen. Gibt es jemanden, der dir vorübergehend helfen kann?
        Ich würde zudem die Caritas oder Profamilia anrufen.


        Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft. Der Aufwand jetzt wird sich für dich auszahlen.
        Wenn du wieder du selbst sein kannst.
        Es ist nicht schlimm, allein mit Kind zu sein. Ich habe auch 2 allein und irgendwann meinen Traummann kennengelernt. ABer das ist egal. Komm erst mal von dem Aggressor weg.
        LG

      Guten Morgen

      Tasche und Kind packen, zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Die helfen dir weiter.
      Frauenhaus, Ja etc. Lass dich nicht so behandeln, auch wegen dem Kind nicht.

      Alles Gute

    Pack dein Kind und die wichtigsten Sachen zusammen und geh zu deinen Eltern, Verwandten, Freunden, denen du vertrauen kannst. Möglichst jemand, der immer bei dir und deinem Kind sein kann.

    Lass dich dann von dieser person zur Polizei begleiten, erstatte Anzeige gegen deinen Mann. Wenn die Polizei es nicht ohnehin anweist, dann suche einen Arzt auf, der deine Verletzungen dokumentiert.

    Den Kontakt zum Mann solltest du komplett abbrechen. Wenn er merkt, dass du wirklich gehst, wird er alles daran setzen, dich zu manipulieren und wieder einzuwickeln!

    Wenn du dich bei Verwandten / Familie nicht sicher fühlst und nicht immer jemand bei dir sein kann, solltest du ein Frauenhaus aufsuchen. Das ist eine geschützte Umgebung, in der du sicher sein kannst, nicht von deinem Mann heimgesucht zu werden.

    Wende dich hinsichtlich psychologischer betreuung von dir und deinem Kind (!!!) an Hilfsorganisationen.

Top Diskussionen anzeigen