Einladung der Schwiegerfamilie

    • (1) 07.05.18 - 22:10
      buddelknuddel

      Hallo,

      ich bitte mal um eure Einschätzung folgender Geschichte:
      Mein Mann hat drei Geschwister und seine Eltern; der Vater hat eine alleinstehende Schwester, also Tante meines Mannes, mit der ich gut klar komme, die aber aufgrund ihres Alters teils schon etwas speziell ist.
      Da sie am gleichen Ort wie die Schwiegereltern ist, ist sie wirklich immer und überall bei der "Kern"familie dabei, was ja grundsätzlich schön ist. Aber ich finde es ab und an auch mal schön, wenn die Großeltern mal ihr Enkelkind auch alleine zu sehen bekommen, es sind nun mal Oma und Opa.
      Aber irgendwie geht man bei Einladungen grundsätzlich davon aus, dass davon selbstverständlich auch die Tante gemeint ist. Für Donnerstag etwa (kam aber schon häufiger vor, da hab ich nie was gesagt) hab ich meine Eltern und Schwiegereltern ausdrücklich zu einem schönen Essen und Kaffee zum Vatertag und Muttertag kombiniert eingeladen. Jetzt erfahre ich über meine Mutter, dass meine Schwiegermutter davon ausgeht, dass die Tante da mitkommt? Weil diese die Woche darauf ja auch zu ihrem Geburtstag eingeladen hat???
      Wie gesagt, ich hab ja grundsätzlich nix gegen eine größere Runde, aber diesmal hab ich ein aufwändiges Menü geplant als besonderes Dankeschön für die Großeltern. Ich finde, die sollten das doch auch mal alleine genießen dürfen...
      Was meint ihr dazu? Würdet ihr irgendwie reagieren (weiiß ja offiziell nix)?

      Diskussion stillgelegt
      • (2) 07.05.18 - 22:15

        Ich würde denken: eine Person mehr oder weniger macht nichts aus. Auch nicht bei einem aufwändigen Menü.

        Diskussion stillgelegt
        • (3) 07.05.18 - 22:20

          Vielleicht hab ich meinen Gedanken nicht richtig formuliert. Mir geht es ja grundsätzlich bei Einladungen so, dass es im ist, wenn sie einfach mitgebracht wird. Aber hier geht es um einen besonderen Tag für unsere Väter und Mütter. Da wir immer mit allen Geschwistern etc total viele sind, dachte ich halt, ne kleine Runde wäre für sie schön unddann hätten sie dasenkelkind Mal wieder nur für sich ...

          Diskussion stillgelegt
          • Nun, es ist Muttertag - trotzdem ladet ihr nicht nur Mutter und Schwiegermutter ein, sondern auch die Ehemänner der beide, Warum?

            Antwort: weil sich das eben so gehört, das man Paare zusammen einlädt auf Familienfeiern.

            Bei euch in der Familie „gehört es sich“ eben, das auch die Tante mit dabei ist. Und solange deine Tante sich nicht völlig danaaben benimmt, würde ich das an deiner Stelle auch einfach so akzeptieren und beibehalten - du machst dich nirgends beliebt, weder bei der Schwiegereltern noch der Tante, wenn du die Tante bewusst auslädst. unter Umständen sagen dir deine Schwiegereltern ganz ab, wenn du die Tante auslädst und der Haussegen hängt gründlich schief.

            Denk dran, wie es Dornröschen ergangen ist, weil ihre Eltern die 13 Fee ausgeladen haben - 100 Jahre Familienzwist wegen eines Tellers ...

            Diskussion stillgelegt
            • (5) 07.05.18 - 22:52

              Lies mal meinen Text. Wir feiern Vatertag und zugleich Muttertag, weil wir am Sonntag auf Kommunion sind...

              Diskussion stillgelegt
              • Bisserl auf Krawall gebürstet? Wenn ihr nur Vatertag feiern würdet am Donnerstag, dann würdet ihr also die Mütter explizit von der Einladung ausnehmen, oder wie?

                Hast du schon einmal daran gedacht, wie sich Muttertag für Leute anfühlen muss, die a) keine Mutter mehr haben und b) aus welchem Grund auch immer keine Kinder haben - das ist ja zuallermeist nicht selbstgewählt. Keine Kinder --> keine Enkel. Ich find das eigentlich ziemlich traurig dann. Alle Welt feiert den drecks Muttertag und ich kann nicht, weil mich mein Partner mit 35 sitzen gelassen hat und ich dann so schnell keinen mehr fand, um Kinder zu bekommen (so geschehen bei einer Kollegin)? Oder weil mein Herzbub im Krieg geblieben ist? Oder meine Eltern gegen die Verbindung waren? Oder weil ich gehemmt war im Umgang mit den Männern? Oder weil ich zwischen 22 und 35 den elterlichen Hof geschmissen habe und keine Zeit hatte, auf "Männerfang" zu gehen? Oder, oder, oder... Scheißegal. Verpasst. Eh saublöd. Und da willst du nun der alten Tante verwehren, dass sie sich an deinen Kindern als "Ersatzenkel" freut?

                Diskussion stillgelegt
                • (7) 07.05.18 - 23:32

                  Nö,will und tu ich nicht, ausser dass es Mal einen Tag im Jahr gibt, wo sie halt Mal nicht dabei ist...
                  Ansonsten ist das deren Ding, dass sie sogarihren Hochzeitstag mit ihr feiern...

                  Diskussion stillgelegt

            Schöner Vergleich

            Diskussion stillgelegt

        >>>unddann hätten sie dasenkelkind Mal wieder nur für sich ... <<<

        Und wieso stört dann die Tante dabei? Nimmt sie ihnen das Kind weg?

        Du schreibst "unsere Väter und Mütter", d.h. beide Großelternpaare sind eingeladen?

        Diskussion stillgelegt
        • (10) 07.05.18 - 22:55

          Ja, das hab ich auch geschrieben ?!?
          Und ja, sie stört dabei sehr wohl, weil sie das Kind ständig nimmt und auf es einredet...
          Ganz davon abgesehen stört mich dieses Mal einfach, dass ne Einladung für zwei ohne jede Nachfrage selbstverständlich als Einladung für drei ausgelegt wird? Ohne Nachfrage? Man wird doch ein mal im Jahr die Großeltern alleine einladen dürfen? Ein Mal?

          Diskussion stillgelegt
          • Es stört aber ja anscheinend nur dich. Würde es die Großeltern stören würden sie die Tante nicht mit bringen.

            Geht es jetzt an dem Tag darum jemanden eine Freude zu machen oder darum dein Ding durch zu ziehen? Wenn du gerne den Vatertag ohne die Tante verbringen willst ruf die Eltern an und erklär dich.

            Was sagt eigentlich dein Mann dazu? Ladet ihr gemeinsam ein?

            Diskussion stillgelegt
      (12) 07.05.18 - 23:07

      Ich finde auch an Mutter-/Vatertag eine Person mehr oder weniger nicht schlimm. Ich sehe da absolut kein Problem.

      Diskussion stillgelegt

      Wenn es vor allem darum geht den Eltern einen schönen Tag zu bereiten sollten es doch auch die Eltern entscheiden ob sie den mit oder ohne Tante verbringen wollen.

      Diskussion stillgelegt

      >>>dachte ich halt, ne kleine Runde wäre für sie schön unddann hätten sie dasenkelkind Mal wieder nur für sich ...<<<

      Naja die eine person mehr wird ja aus der "kleinen runde" ja nicht gleich eine grosse runde machen... meinst du dass die tante da so stoeren wuerde??

      Diskussion stillgelegt

      >> ne kleine Runde wäre für sie schön <<

      Ich verstehe jetzt nicht, wie wegen einer Person aus einer kleinen eine große Runde wird?

      Die Schwiegereltern wollen die Tante vielleicht immer dabei haben, weil sie sich mit ihr sehr verbunden fühlen und die Arme ansonsten an allen Feiertagen alleine dasitzen würde.

      Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen