Jeden Abend das gleiche:-(

    • (1) 19.05.18 - 21:37

      Hallo,

      Ich wollte euch mal um eine Meinung fragen oder was ihr davon haltet. Es geht darum mein Mann kommt jeden Abend erst spät nach hause meist so gegen 21-22 Uhr . Naja da ist es klar das unser Sohn 16 Monate schon im Bett liegt. Nur ist es eben so das wir uns schon öfters gestritten haben weil einfach unsere Beziehung in letzter Zeit auf der Strecke blieb. Jetzt ist es aber so das er jeden Abend um die Uhrzeit nach hause kommt und dann erstmal seine 4-5 Feierabend Biere trinkt. Er hat sie sich ja verdient :-/ meint er zumindest. Das heißt anstatt das wir mal was zusammen machen könnten kuscheln Fernsehen und einfach nur reden liege ich meistens wach bis er nach 2-3 Stunden dann mal ins Bett kommt weil er ja auch noch duschen und essen muss. Und jedesmal verspricht er mir am nächsten Tag nicht zu trinken und tut es doch wieder. Natürlich bin ich dann sauer. Nun ist es nicht nur so das unsere Beziehung auf der Strecke bleibt beim ich erwarte auch im Oktober Unser zweites Kind. Eigentlich sollte er bis dahin das zubett bringen von unserem Sohn in die Hand nehmen :-/ Natürlich wenn sich seine Arbeitszeiten bis dahin ändern. Ich habe aber die Befürchtung das ich dann mit beiden alleine da stehe :-( er sagt zwar nein er macht das dann aber er verspricht ja vieles. Ich habe auch langsam das Gefühl das sich meine Gefühle für ihn verändern ich weiß nicht ob es an der Schwangerschaft liegt.

          • (5) 19.05.18 - 21:57

            Eine Woche mal keinen Alkohol???
            Ja Wahnsinn und das mit einer schwangeren Frau und einem Kleinkind Zuhause.

            Und die übrige Zeit 5-6 Bier? Dann wäre ich schon gut angeheitert und das jeden Tag! Das ist ein sehr starkes Alkoholproblem. Was ist denn wenn etwas mit dir oder dem kleinen ist nachts? Er könnte dir nicht helfen, dich nichmal zum Krankenhaus fahren

            • Ja da hast du recht . Das habe ich ihm auch schon oft gesagt. Bei unserem ersten Sohn war es damals leider schon so er hat bis zur 25 ssw getrunken ich habe ihn jedes mal gebeten aufzuhören da ich eh schon Komplikationen hatte und frühwehen. Bis es zu dem Punkt kam an dem er abends betrunken mit seinem Bruder telefonierte und ihn sein Bruder erst mal fragte was das soll ich sei doch schwanger das geht gar nicht mit dem trinken zumal ich zu dem Zeitpunkt noch keinen Führerschein hatte und dieses Gespräch hat ihn wohl aufgeweckt danach hat er nicht mehr getrunken. Und das ging auch lange gut bis unser Sohn ca. Ein halbes Jahr alt war dann hat es wieder angefangen :-(

Er wird sich bestimmt ändern und ein vorbildlicher Ehemann und Vater werden.

(22) 19.05.18 - 22:19

Ich fürchte der ändert sich nicht. Läuft ja prima und er kann dir immer wieder versprechen, sich zu ändern. Macht er dann natürlich nie, aber du bist erstmal ruhig.
Tu was! Setz ihm die Pistole auf die Brust! Er muss merken, dass Schluss mit lustig ist! Wenn's gar nicht anders geht, zieh für ein paar Tage aus. Vielleicht wacht er dann endlich mal auf und merkt, dass er sich nicht alles erlauben kann.

  • Ja das habe ich mir auch schon überlegt . Eigentlich wollten wir dieses Wochenenden ein familienwochenende machen und was unternehmen aber als er vorhin schon wieder gesagt hat er hat Bier geholt ist mir die Lust vergangen habe ihm auch gesagt das ich morgen mit dem kleinen alleine weg fahre er Brauch nicht mit . Mal sehen was er morgen früh zu der ganzen Sache wieder sagt :-/werde das aber morgen durch ziehen das ich was alleine mache er Brauch nicht mit und vielleicht gehe ich ein paar Tage zu meiner Mutter

    • Wann kapieren Weiber,dass ein Kind keine Beziehung rettet und keinen Suchti zur Vernunft bringt. Hilfe.

      • (25) 19.05.18 - 22:56

        Wann kapieren Weiber, dass ihre stutenbissigen Kommentare, die niemandem helfen, ekelerregend selbstgerecht sind und vor Überheblichkeit denen gegenüber, denen es mies geht, nur so strotzen nichts als ihren eigenen armseligen Charakter offenbaren? Hilfe.

Top Diskussionen anzeigen