Gründe zu gehen Part II

    • (1) 20.05.18 - 20:18
      Mit neuer Deko

      Liebes Forum,

      hier war mein letzter Thread: https://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/5074520-grunde-zu-gehen

      Nachdem er sich auf seine Art entschuldigt hatte und wir heute während eines Ausfluges fleißig Pläne schmiedeten, sind wir auf dem Rückweg an einer Veranstaltung vorbeigekommen, an der einige seiner alten Saufkumpels anwesend waren. Wir waren vorher unentschlossen, ob wir kurz einkehren, aber eher beide dagegen. Er hat auf meine Frage, ob dass okay sei wenn wir vorbei gehen, nicht dass er es mir später vorwerfen würde gesagt, dass er eigentlich auch keine Lust habe.
      Wir sahen dann beim Vorbeigehen einen Kumpel von ihm, der zu uns kam. Als er sich wieder verabschiedet hat, hat sich mein Freund urplötzlich von mir weggedreht, zu seinem Kumpel gesgat, dass er noch bleibt und ist einfach so gegangen.
      Und ich auch, nachdem ich ihm gesagt habe, dass er im Anschluss nie wieder kommen braucht.
      Ich habe ihm noch geschrieben, dass er ein Säufer ist und ihm Adieu gesagt und dass ich mich von niemandem so bloß stellen lasse.
      Jetzt sitze ich hier, seine Sachen stehen alle gepackt im Flur. Und was mache ich nun? Ich fühle mich wie im falschen Film.....

      Ich hatte allerdings schon während der Schwangerschaft ganz kalr gemacht, dass er sich solche Abgänge mit Kind nicht erlauben kann, da ich sonst weg wäre.....

      • "Jetzt sitze ich hier, seine Sachen stehen alle gepackt im Flur. Und was mache ich nun?"

        Es durchziehen. Schlüssel wiedergeben lassen, Unterhalt für dich und das Kind fordern und ihn fragen, wie er sich den regelmäßigen und zuverlässigen Umgang mit seinem Kind vorstellt.

        LG

      Ich denke auch du solltest das jetzt durchziehen...
      Schlüssel abnehmen. Unterhalt und Umgang fürs Kind regeln oder wenn er sich quer stellt ans Jugendamt wenden.
      Ich würde auch nicht auf ihn warten. Kannst du die Sachen nicht in den Flur stellen?
      Brief dazu dass er den Schlüssel in den Briefkasten werfen soll und sich melden wenn er nüchtern ist um Unterhalt und Umgang zu besprechen.
      Bleib stark. Wenn das alles geregelt ist kannst du immer noch entscheiden ob es nochmal eine Chance geben kann aber erstmal all das Regeln und die nächsten Wochen / Monate beobachten.
      LG

      Ganz klar, raus damit, den brauchst du nicht. Er hat es dir heute doch wieder bewiesen, Zeitverschwendung. In der Zeit in der du harderst und dich ausnützen lässt, kannst du dich schon wieder selbst finden und vllt den Mann fürs Leben.
      Lg

    • Was ein A...

      Ganz ehrlich, ruf ein Taxi und lass seine Klamotten zu ihm bringen (ok, falls es keine 150 km sind :-p )

      Sei froh, wenn du ihn los bist!

      • (8) 21.05.18 - 09:27

        Danke für Eure Antworten. Ich habe ihm heute Nacht noch geschrieben, dass ich davon ausgehe, dass er ohne anwaltliche Aufforderung Unterhalt zahlt. Ich mache gleich eine Fahrradtour mit Lüttchen. Sie fragt natürlich immer wieder nach ihm.
        Ich werde ja sehen, ob er die Sachen später geholt hat.

        • Ich finde das war die richtige Entscheidung. Wenn er so unzuverlässig und verletzend agiert dann sollte er auch die Folgen zu spüren bekommen.
          Bleib stark! Wenn er mal das richtige Ausmaß erkennt kann er sich noch immer zusammenreißen und dir anderes beweisen aber vorerst braucht er wahrscheinlich genau das.

          Ich bin gespannt was er dazu sagt, zu deiner Nachricht und den Sachen, die du tatsächlich gepackt hast. Wenn du daran denkst und den Nerv hast, schreib doch kurz wieder mit einem Update.
          Du schaffst das :)!

    Hallo!

    Bleib stark!

    Du bist schon viel zu oft wieder eingeknickt, und es ist damit nie besser geworden, nur schlechter. Du schaffst das auch ohne ihn.

Top Diskussionen anzeigen