Partner findet Babys scheisse...

    • (1) 20.05.18 - 23:38
      Lieberso82

      Hallo ihr Lieben,

      ich hätte gerne mal Eure Meinung....

      Kurz zu uns: ich bin 36, mein Freund 42. Ich habe zwei Kinder, er eins.

      Wir haben oft Streit und Probleme, arbeiten aber daran und möchten, dass endlich alles gut wird.

      Ich habe die ganze Zeit über den Wunsch nach einem gemeinsamen Kind (5 Jahre Beziehung). Anfangs wollte er das auch, schon länger allerdings nicht mehr. Ich sagte ihm, dass ich das nicht in dieser Situation möchte, sondern nur wenn wir es schaffen, unsere Streitigkeiten in den Griff zu bekommen. Doch ich darf mittlerweile das Thema gar nicht mehr ansprechen. Selbst wenn ich sage, dass ich die Tage eine Freundin besuche, die gerade ein Baby bekommen hat, verdreht er die Augen. Ich darf mir Sachen anhören wie „ich hasse Kinder“ (nur seins nicht und meine vielleicht auch nicht) und „Babys sind scheisse und stinken“.

      Mir tun solche Aussagen sehr weh. Ich frage mich dann immer, ob sich diese Partnerschaft bei so einer Einstellung überhaupt lohnt. Ich frage mich, welcher Vater so über Kinder spricht. Das ist schon irgendwie ziemlich abwertend in meinen Augen.

      Oder sehe ich das falsch?

      Lg
      Eine traurige Urbianerin

      • Ihr habt laufend Streit und Probleme, die ihr offenbar noch nicht im Griff habt und dann hast Du noch einen Partner, der sich derart häßlich und gemein über Kinder äußert?
        Meint der das wirklich ernst oder "nur" ironisch? Aber da er ein weiteres Kind kategorisch ablehnt, fürchte ich fast, das ist seine ehrliche Meinung - und DAS wäre für mich ein großes Problem, da zweifle ich doch sehr an seinem Charakter und das hätte ich ihm wohl auch schon so gesagt.
        LG Moni

        • (3) 20.05.18 - 23:48

          Liebe Moni,

          es ist definitiv nicht ironisch gemeint.
          Ob er wirklich genau das empfindet, kann ich nicht einordnen, aber er sagt das ständig, auch wenn wir ganz ernst darüber reden. Er findet da „nix tolles dran“. Ein normales Gespräch ist eigentlich gar nicht möglich. Er hatte gehofft, dass sich „mein Flutsch“ irgendwann erledigt.

          • Vielleicht schafft er es nicht anders, die zu verdeutlichen, dass er WIRKLICH kein Kind mehr will?

            Er hat eins, plus deine - er weiß, was auf ihn zukommt.

            Wenn er sagt er möchte nicht, dann möchte er nicht. Und ist irgendwann genervt von dem Thema, was ich nachvollziehen kann...

        • Ich habe das sicherheitshalber gefragt, weil ich auch einen guten Freund habe, der seine beiden Rabauken auch mal als Plärrmonster u.ä. bezeichnet, wenn sie zu sehr streiten, aber er meint das wirklich nicht böse, er liebt Kinder wirklich.
          Aber bei Deinem Partner ist das wohl eindeutig die -erschreckend böse- Klarstellung, dass er kein Kind mehr will. Vielleicht fürchtet er wirklich, anders bei Dir nicht durchzukommen. Da gibt es wohl nur die Alternative Mann oder Kind...mit einem anderen Mann.LG Moni

    Kategorischer kann er das ja nicht ausschließen.
    Muss ja auch nicht sein, warum will man/Frau eigentlich in jeder neuen Beziehung ein weiteres Kind?

    • (8) 21.05.18 - 01:22

      Wollte ich nicht in jeder Beziehung.
      Wir sind fünf Jahre zusammen. Mein Wunsch war von Anfang an da. Ich liebe Kinder und für mich gibt es nicht schöneres, wenn ich jemanden aufrichtig liebe. Ich denke, es sollte jeder für sich entscheiden ob er das möchte.

      • Ich denke, es sollte jeder für sich entscheiden ob er das möchte.

        Warum gestehst du das deinem Partner nicht zu?

        "Ich liebe Kinder" ist für mich kein Argument noch eins und noch eins und noch eins zu bekommen.

        Wie gesagt, die drastische Wortwahl schieb ich fast mal drauf, dass er anders nicht zu dir durchgerungen ist...

        Ich nehme an den Partner deiner beiden Kinder hast du auch aufrichtig geliebt? Man muss weiß Gott nicht mit jedem, den man liebt, ein Kind bekommen.
        Ihr habt drei und ich denke dein Partner sagt dir auf seine Art, dass er mit dem Thema in Ruhe gelassen werden will. Was man von dieser Art hält ist das Andere...

    #stern

Ich nehme mal an, dass dein Kinderwunsch sehr present ist. Wahrscheinlich ist es mehr oder weniger ständig Thema, wenn nicht direkt, dann indirekt.

Dein Partner will aber kein Kind mehr (was in seinem Alter mit 3 Kindern, für die ihr verantwortlich seid, auch verständlich ist), nicht jetzt und vermutlich auch später nicht. Und du scheinst das nicht zu verstehen, erst recht nicht zu akzeptieren... Vermutlich sind seine harschen Äußerungen nur Hilflosigkeit, mit der er versucht, dir seine Einstellung endlich klar zu machen.

Vielleicht solltest du deinen Kinderwunsch wirklich ad acta legen?

Hallo, einfache Antwort: es lassen oder gehen.

Mit ihm wird das nichts oder wäre Dir egal, er verlässt Dich (was im Prinzip eher Vorteil scheint) und Du bist alleinerziehend?

Du brauchst einen Partner ohne ständige Probleme und Kinderwunsch.

In Deiner jetzigen Beziehung sehe ich schwarz dafür.

(14) 21.05.18 - 09:18

kurz und knapp: wenn du noch ein Kind mit ihm möchtest, trenn dich von ihm.
wenn du auch ohne ein weiteres Kind mit ihm glücklich sein kannst und alles andere soweit stimmt mit euch, bleib mit ihm zusammen....

#winke

(15) 21.05.18 - 09:30

Was eine kindische Trotzreaktion eines scheinbar Erwachsenen Mannes, bei dem irgendwas nicht so läuft wie er es gerne hätte. Bei meiner 10jährigen stinkt auch alles, wenn ihr was quer sitzt. Ich glaube bei euch stimmt mehr nicht, als mit die Tatsache, dass er Kinder nicht mag. Wenn es was überhaupt ist... mal an eine Paartherapie gedacht?

Top Diskussionen anzeigen