Getrennt, aber das tat weh

    • (1) 21.05.18 - 19:55
      Getrennt2017

      Hallo ihr lieben,

      Ich habe mich vor ca 1 Jahr von meinem Partner und dem Vater meiner Kinder getrennt.

      Er arbeitet in der IT Branche und musste ein großes Familienevent betreuen.

      Ihm war es sehr wichtig, dass wir auch kommen.
      Irgendwann sagte er mir, das xy samt Kinder kommt. Kein Problem, ich bin mit der Frau immer gut und entspannt, unsere Kinder sind beste Freunde, ich war sogar mit ihr und den Kindern im Urlaub.


      Wir saßen gemeinsam auf dem Event, die Kinder haben weiter weg gespielt und dann fing es an. Die beiden haben geflirtet wie sonst was, sie wollen sich die Woche treffen, sie hat sich bei mir beschwert, das er nur so wenig Zeit für sie hat.

      Es tat so weh zu sehen und ich wusste gar nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich habe nichts gesagt, aber ich habe mich wirklich schlecht gefühlt. Wir waren 11 Jahre zusammen, mit ihr war ich gemeinsam im Urlaub. Es hat mir weh getan, auch wenn ich das niemals so gedacht hätte.

      Ich weiß nicht mal, wie ich damit umgehen soll.

      Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich damit umgehen kann?

      • Hallo!

        Ihr seid seit einem Jahr getrennt. Natürlich darf dein Ex sich dann auch für andere Frauen interessieren und mit ihnen verabreden - auch wenn es eine gemeinsame Freundin ist. Es ist vielleicht nicht unbedingt guter Stil, in deiner gegenwart zu flirten, aber du hast Dich eben getrennt und damit keinen Anspruch mehr.

        Vor einem Jahr getrennt und das Familienevent war jetzt erst oder verstehe ich das falsch?

        Wenn Dir so etwas noch weh tut, bist Du noch nicht damit durch und tust gut daran, solche Familiengeschichten zu meiden.

        • (4) 21.05.18 - 20:21

          Ja, es war die Woche.

          Ich fand es irgendwie respektlos mir gegenüber. Unsere Beziehung war auch wirklich schwierig, die Trennung ist mir auch sehr schwer gefallen

          Wir machen oft gemeinsame Unternehmungen, fahren auch immer zusammen in den Urlaub, aber so was musste ich noch nie mit ansehen

          • Ihr fahrt zusammen in den Urlaub???? #schock

            Ich bin auch seit einem Jahr getrennt, aber das würde mir im Traum nicht einfallen.
            Dabei kommen wir soweit einigermaßen klar, ich sehe ihn ja noch, wenn er unsere Tochter bringt oder holt.
            Das reicht dann aber auch.

            Vielleicht solltest Du so etwas alles vermeiden.

            Hast du denn noch Hoffnungen, dass es nochmal was werden könnte?

            Ich finde es gerade für die Kinder toll, wenn getrennte Eltern sich um ein gutes Verhältnis bemühen mit gemeinsamen Geburtstagsfeiern etc, aber wenn du noch emotional reagierst, wenn er anderweitig flirtet tut es dir doch nur weh. Tu dir selbst einen Gefallen und schalte da einen Gang zurück.

            Geburtstagskaffee mit Oma, OK, gemeinsame Party oder Urlaub noch nicht, auch kein gefühlsduseliges Weihnachten.

      Hast Du Dich von ihm getrennt?

      Vielleicht sollte die Flirterei ein - zugegeben billiger - Versuch sein, Dich eifersüchtig zu machen?
      Oder er wollte Dir subtil zu verstehen geben, dass er durchaus auch andere Frauen haben kann.

      Ich würde versuchen, auch wenn es schwer fällt, solches Gehabe an mir abprallen zu lassen und in Zukunft Events dieser Art zu meiden.

      • (8) 21.05.18 - 20:26

        Wir fliegen in 3 Wochen wieder zusammen in den Urlaub. 😩

        Ich hätte niemals gedacht, das mir das weh tut, aber es hat es leider. Es wäre so toll gewesen, wenn es abgeprallt wäre 😢

        • Und wenn Du ihm einfach sagst, dass sein Verhalten Dich verletzt?

          Vielleicht solltet ihr eure Trennung mal durchziehen und nicht so rumeiern. Dann tut es auch nicht mehr weh.

          • Heißt denn eine Trennung immer, dass man sich aus dem Weg geht, nicht mehr miteinander klar kommt und möglichst kaum noch miteinander redet?

            Manche versuchen es eben im Guten und ich kenne einige, bei denen das auch funktioniert.

            • So unrecht hat sie gar nicht, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
              Der entgültige Cut muss sein, um irgendwann entspannt miteinander umgehen zu können.
              Besonders dann, wenn neue Partner ins Spiel kommen und das nur auf einer Seite.

              Zwischen sich aus dem Weg gehen und sich sauber trennen gibts aber noch ein paar Nuancen.

              Erstmal trennt man sich und lebt diese Trennung mit allen Konsequenzen aus, damit man hinterher unbefangen miteinander umgehen kann.

              Ich weiß halt auch nicht wie gut oder verwirrend es für ein Kind ist, noch immer gemeinsame Urlaube mit den Eltern zu verbringen. Da keimt sicher Hoffnung auf und wenn der Papa dann wirklich ne neue hat und die Urlaube dann aufhören, kommt der Schmerz der Trennung nochmal. Für die Te und das Kind.

              Dieses ständige „Zusammen was unternehmen“ hindert auch die Te daran ihre Fühler auszustrecken. Wenn auch nur unterbewusst.

              • Das mag stimmen. Ich frage mich allerdings, wie so eine saubere Trennung aussehen soll. Die TE und ihr Exmann sind immerhin schon ein Jahr getrennt. Sich bei einer Veranstaltung zu treffen, auch wegen der Kinder, finde ich da nicht so abwegig.

                Den gemeinsamen Urlaub kann ich aber ebenfalls nicht so ganz nachvollziehen. Einerseits. Andererseits wissen wir nicht, wie gut die TE mit ihrem Ex noch auskommt. Wenn bisher alles gepasst hat, warum nicht?

                Auf jeden Fall kann ich verstehen, dass es vielleicht nie ganz aufhört weh zu tun, ganz egal wie lange man über die Trennung hinweg ist. Oder meint, es zu sein.

                • Ehrlich? Du findest es nicht abwegig, seine ex auf eine dienstliche Veranstaltung einzuladen und mit ihr gemeinsam in den Urlaub zu fahren?

                  Für mich wäre eine saubere Trennung, das man erstmal alleine klarkommt. Sich auf sich, sein Kind und das neue Leben einstellt. Mit dem Kind alleine Urlaube unternimmt, um zu zeigen, dass dies nun der Alltag ist. Dieses rumgeeiere ist doch nix!

                  Und wenn wa ehrlich sind, sind die Urlaube und gemeinsamen Unternehmungen höchstwahrscheinlich eh vorbei, wenn der Mann verliebt ist. Ich würde die Sache jetzt abhaken und mein Leben ordnen. Glaube mir, dann juckt es einen auch nicht mehr. Wenn man aber immer noch fast alles so macht, wie vor der Trennung, hat man Besitzansprüche, wie du lesen kannst.

Top Diskussionen anzeigen