Erstes Treffen - Angst vor Enttäuschung

    • (1) 23.05.18 - 00:22
      First Date Panic

      Hallo zusammen,

      Ich habe vor fast einem Jahr über ein Forum wie dieses einen tollen Mann kennengelernt. Wie das so ist, erst kam man in den Threads über die Beiträge in Kontakt, war sich sympathisch, dann ging es irgendwann in Private Nachrichten über, dann tauschten wir Facebook-Daten und Fotos aus usw.! Es ist daraus eine wirklich tolle Freundschaft entstanden, auch Herzflimmern ist dabei, optisch gefallen wir uns auch, haben auch schon mehrfach Videochats gemacht, Stimme, Gestik, Mimik ist also auch bekannt.

      Nun wollen wir uns das erste Mal treffen. Dies kam bisher nicht zustande, da wir relativ weit entfernt wohnen. Wir sind beide "irgendwie verliebt", wollen nun halt sehen, ob das auch in der Realität so ist. Ich habe nun aber richtig Panik vor dem Treffen. Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass er anders ist als ich ihn jetzt kenne, optisch, dass er mir live nicht gefallen könnte, aber was, wenn doch? Ich möchte die schöne Freundschaft nicht riskieren. :-(

      Hat jemand Erfahrungen damit? Erstes Date nach langem Kontakt? Wie wahrscheinlich findet Ihr es, wenn Ihr von einer Person zig Bilder in zig verschiedenen Situationen kennt, mit ihr mehrere Videochats hattet, dass die Person trotzdem live einem plötzlich optisch nicht mehr zusagt? Ich weiß, das klingt oberflächlich, ich geh nicht nur nach der Optik, ich liebe seinen Charakter - trotzdem hab ich Angst, dass er oder ich enttäuscht sein könnten. :-(

      LG

      • (2) 23.05.18 - 01:22

        Hallo,

        ich kann dir da persönlich nur Mut machen.

        Ich selber war mal in so einer Situation.

        Allerdings schrieben wir uns "nur" einigr Wochen, ich war beim Schreiben schon leicht verliebt und hin und weg, als wir uns dann getroffen hatten, war es für beide Wahnsinn, also wahnsinnig schön und heute nach 10 Monaten sind wir immer nocj ein Paar und denken sehr oft daran, was für ein Glück wir hatten uns so zu finden.

        Ja, manchmal kann man sich Dinge auch einreden, aber du wirst es nur herausfinden, wenn du einem Treffen eine Chance gibst und dich darauf einlässt.

        Verlass dich auf dein Bauchgefühl.
        Ich war damals von Anfang an einfach nir begeistert und es ist heute noch so.

        Viel Glück!!

        Liebe Grüße

        (3) 23.05.18 - 02:32

        Ich hatte das mal vor 15 Jahren über eine Kontaktanzeige.
        Wahnsinnig tolle Stimme, schöne Telefonate, aber keine Bilder.... #zitter
        Es kam wie es kommen musste, es hat überhaupt nicht gefunkt beim ersten Treffen, ich fand ihn schon fast hässlich, aber wir sind Freunde geblieben.
        Warum machst Du Dir so einen Kopf? Was kann denn noch schief gehen?
        Der wird schon so sein, wie Du ihn bis jetzt kennengelernt hast.

        Ich habe meine heutige Frau im Chat eines Forums kennen gelernt. Wir hatten uns vor dem ersten Treffen schon recht lange online unterhalten. Beim ersten Treffen war es eigentlich ganz natürlich, halt so, als ob wir uns schon eine Weile kennen würden, was im Prinzip auch stimmt.

        Ich habe auch sonst schon gute Freunde online kennen gelernt und bin eigentlich nie enttäuscht worden. Leute, mit denen man sich länger und intensiv online unterhält, sind aus meiner Sicht in der Regel dort offen und ehrlich, weil es schwierig ist, längere Zeit zu schauspielern, ohne aus der Rolle zu fallen. Meine Erfahrung ist, dass wenn man sich online sympathisch ist, dass es auch offline klappt.

        Ich denke übrigens auch, dass wenn man sich online schon kennen gelernt hat, die Optik eine weniger wichtige Rolle spielt. Je mehr und je länger man sich schon kennt, desto unwichtiger werden oberflächliche Kriterien wie Optik.

      • Hi,

        eine damalige Freundin hatte das auch , ausser Video, das gabs es damals noch nicht.
        Ein Jahr Feuer und Flamme, kaum gesehen, kam der Zusammenbruch.
        Sie haben jeden Morgen und am Abend stundenlang telefoniert....
        Sie hat danach echt Deprepsionen bekommen, weil ihr ein Stück auf einmal fehlte.

        Ich war damals auch in der Phase, Männer im Internet kennenzulernen ABER ich habe mich spätestens nach 2 Wochen mit ihnen getroffen und zwar im öffentlichen Cafe, denn wenn es nicht passt, kann man schnell die Verabredung beenden.

        ABER da Ihr sicherlich viel Video, Skype, etc. gemacht habt, kennt ihr Euch ja schon viel näher.
        Nur warum dauert ein Treffen so lange? Mit Bahn, , etc. kann man sich doch schnell kennenlernen, wenn man merkt es passt?

        Mit meinem letzten Onine-Date habe ich viel telefoniert und dann gedatet. Vor dem ersten Date hat er mir ein Foto geschickt...ehrlich, ich war nur zu höflich, um das Date nicht abzusagen. Das Foto war so schrecklich gewesen.
        Naja, Rest der Geschichte, seit 15 Jahren verheiratet.

        Viel Glück! Es kann wirklich ALLES passieren, einfach offen sein!
        Lisa

        Hallo
        Was soll da schon gross passieren? Das Schlimmste wäre, dass eine Beziehung mit ihm nicht klappt - aus welchen Gründen auch immer. Aber dann hast Du immer noch einen tollen Menschen kennengelernt und die "schöne Freundschaft" riskierst Du doch dann auch nicht?!

        Ich hab vor 15 Jahren dieselbe Geschichte erlebt wie Du. Allerdings vergingen vor dem ersten Treffen keine Monate, sondern eher Wochen. Wir haben aber weder telefoniert noch geskypt noch sonst was.....nur geschrieben. Und auch keine Fotos ausgetauscht.
        Vor dem ersten Treffen hatten wir beide Schiss - was, wenn der / die andere ganz anders ist als man sich das vorgestellt hat? Wars das dann?
        Das Ende der Geschichte: Seit 15 Jahren ein Paar, seit 12 Jahren verheiratet, 2 tolle Jungs.....#verliebt

        LG und alles Gute - trau Dich!
        #winke

      • Hallo.

        Ich habe meine Jugendliebe über eine Internetseite (Stayfr...) wieder gefunden bzw. er mich. Wir schrieben auch am Anfang ganz normal und tauschten uns aus über die vergangenen zwanzig Jahre (wo wir keinen Kontakt hatten). Sein Bild hatte ich schon gesehen, da er eins im Profil hatte. Ich mag keine Fotos von mir im Internet. Somit wusste er nicht, wie ich aussah. Nach 1 1/2 Monaten beschlossen wir uns zu treffen. Das Schreiben bis dahin wurde immer intensiver und auch vertraulicher. Er fragte ständig nach einem Foto. Fand er es doch eigentlich gemein, da ich ihn ja schon gesehen habe. Er wusste ja, dass ich drei Kinder habe, aber er wusste nicht, wie ich danach aussehe. Er kennt mich nur als naja Bohnenstange. Hab natürlich gesagt, so sehe ich nicht mehr aus, habe schon ein paar Kilos mehr drauf. Ich denke mal, ich hatte ihn damit mächtig verunsichert. Am Tag des Treffens war er natürlich aufgeregt (er hat ja noch kein Foto gesehen), ich auch. Als wir uns dann sahen war es unglaublich. Nach zwanzig Jahren konnten wir uns wieder in die Arme schließen. Und seine Befürchtungen wurden nicht wahr. Er meinte, du siehst noch schöner und reifer aus als damals. Oh hab ich mich gefreut. Er wollte mich gar nicht mehr loslassen. Naja nun sind wir schon 11,5 Jahre zusammen und 7,5 verheiratet und unser gemeinsamer Sohn ist auch jetzt schon zehn.

        In deinem Falle würde ich mit dem Gedanken rangehen, du triffst dich als Freund mit ihm. Noch nicht an eine Beziehung etc. denken. Dann kannst du vielleicht nicht enttäuscht werden, da du ja nichts anderes als Freundschaft wolltest. Somit wäre dann eure Freundschaft nicht auf Kippe.

        Alles Gute und viel Glück.

        LG

Top Diskussionen anzeigen