Partner bald weg

    • (1) 23.05.18 - 12:26
      Andrea23087

      Halli ihr Lieben...ich bin mir nicht sicher in welches Forum das passt deshalb schreib ich einfach mal hier rein...es geht darum das mein Freund bald 3 Wochen oder länger auf Montage muss..je nachdem wie schnell sie vorankommen aber er meinte gleich das es höchstwahrscheinlich länger dauert weil es so gut wie immer so ist...ich bin vor 3 Jahren erst hergezogen aber meine Mama wohnt 20min entfernt und würde mich in derzeit unterstützen (meine Tochter is 4Monate alt) sie hat angeboten das ich die Zeit dann bei ihnen wohnen kann (eine eigene Etage)...mein Freund seine Eltern wohnen zwar im selben Ort wie wir aber die kleine fremdelt total bei ihnen das sie die kleine nicht mal hoch geben können ohne das sie weint deswegen ist es da schwer mit unterstützen (sie waren 2 Wochen in Urlaub daher das fremdeln)....würdet ihr das Angebot annehmen und die 3 Wochen zu der Mutter gehen oder alleine bleiben ohne Unterstützung?

      • Hallo,

        warum bleibst du nicht in eurer eigenen Wohnung?

        Die Eltern deines Freundes wohnen doch im gleichen Ort, da könnt ihr euch oft sehen und deine Tochter gewöhnt sich das fremdeln gleich wieder ab. Kann mir gar nicht vorstellen, dass ein Kind mit 4 Monaten schon fremdelt. Das beginnt eigentlich erst später, soweit ich mich erinnern kann.

        Ich würde in meiner eigenen Wohnung bleiben und wenn Not am Mann ist, wohnen die Schwiegereltern nicht weit weg und deine Mutter ist auch nicht aus der Welt.

        Das nennt man erwachsen sein!

        LG

        • (3) 23.05.18 - 12:44

          Fremdeln kann so früh beginnen...wusste ich auch nicht..aber hab mich informiert bei Hebamme und Kinderarzt...das Problem is bei den Schwiegereltern das die kleine sofort es weinen anfängt sobald Blickkontakt herrscht oder sie die kleine nur berühren und das will ich ihr nicht antun da is keinem geholfen...

            • (5) 23.05.18 - 13:32

              Ist nix schön geredet aber ich zwinge mein Kind nicht bei jemandem auf dem Arm zu sein wo sie nicht sein möchtet sie weint nicht ohne Grund wenn sie hoch genommen wurde oder anderes und wenn mein Partner und ich sie nahmen war wieder alles in Ordnung

              Meine kleine ist auch 4 Monate und fremdelt schon. Die große damals erst mit 8 Monaten. Wenn man keine Ahnung hat und so....

        • Ich glaub eher du kannst deine Schwiegereltern nicht leiden.

          Das kann sich leicht aufs Kind übertragen, eigene Erfahrung.

          • (9) 23.05.18 - 15:24

            Doch ich kann sie leiden haben auch Silvester zusammen gefeiert letztes Jahr und gehen jede Woche zu ihnen und seine Mutter war auch die erste Woche nach dem Krankenhaus da und hat uns unterstützt auch mit der Wohnung einrichten...das Verhältnis zu ihnen ist gut (gab paar Konflikte die hatten wir geklärt und ist auch schon etwas her)

      Meine Tochter ist auch 4 Monate und fremdelt. Geht also durchaus. Die große erst mit 8 Monaten.

Hallo

Ich würde auch erstmal alleine gucken wie es klappt. Man kann doch nicht wegen jeden pups wieder zur Mutti rennen. #gruebel

Meine Nachbarin ist auch wieder daheim eingezogen und da kommen auf ein Kind zur Spitzenzeiten fünf erwachsene. Völlig übertrieben.

Das packst du schon. Ich war beim ersten Kind sehr viel alleine und kaum Kontakt zum schwiegermonster und meine Eltern wohnten damals 120 km weg. Kurz darauf waren es sogar 550 km.

Lg

(12) 23.05.18 - 12:56

Hey,
Ich würde schon zu meiner Mutter gehen (wenn ich ein gutes Verhältnis hätte). Warum auch nicht? Du bist dann nicht alleine und hast Unterstützung.
Vlt sehe ich das auch nur so weil ich recht jung Mama geworden bin. Ich bin ziemlich weit weg von zuhause zu meinem Freund gezogen und würde mich freuen über so ein Angebot.
Lg

(17) 23.05.18 - 13:23

Bin auch jung Mutter geworden (bin 18) deswegen überlege ich zu meiner Mama in derzeit zu gehen

Da ich von grundauf selbständig bin und auch mal mit mehreren Kindern jeden Alters schon "alleine" war, kam es nie in Betracht mir Hilfe zu holen oder gar mich irgendwo für ne Zeitlang einzu"nisten".

Du kannst Dich ja einfach oft mit Leuten treffen usw, aber bleibst wo Du wohnst.

Ich sehe null Anlass irgendwo hinzuziehen, nur weil der Partner mal weg ist.

Tausende Frauen leben mit Kindern so, deren Männer beruflich viel länger weg sind.

Verstehe also die Problematik nicht.

(19) 23.05.18 - 13:21
einealleinerziehende

Du hast keine Ahnung, was man alles allein schaffen kann.

Warum kommt man als Mutter nicht ein paar Tage (Wochen) allein mit dem Kind zurecht und muss zu seinen Eltern ziehen? Ich versteh die Welt nicht mehr #schwitz 20 min Entfernung sind ja wohl ein Witz #augen

  • (21) 23.05.18 - 13:30

    Damit ich halt mal wen hab der mit die kleine abnimmt...Meine Mutter kommt erst spät abends heim (zwecks Arbeit) und hat es halt angeboten das ich nicht nur alleine rum sitze da ich hier keinen kenne

Weil die Frage nicht war, ob sie Hilfe annehmen soll (das steht wohl fest und ist auch Ihre Entscheidung!!), sondern ob sie ganz für 3 Wochen da hin gehen soll!#augen
@Te: warum nicht?! Geh zu deiner Mutter!#herzlich

  • (25) 23.05.18 - 13:52

    Bin halt am überlegen weil mein Freund mit eine große Stütze nach der Arbeit ist und ich dsnn auch mal abschalten kann (duschen,Essen,einkaufen etc.) Und so wäre ich halt nur alleine und allein is niemand gerne..und hab hier ja nur meine Mutter als Familie...deswegen war ich mit unschlüssig ob ich alleine bleiben soll oder in dieser Zeit zu meiner Mama gehe

Top Diskussionen anzeigen