Prostitution

    • (1) 24.05.18 - 10:00

      Hallo. Ich habe nur mitgelesen vorher und weil mich der post von vor ein paar tagen aufgeregt hat wollte ich mich jetzt auch anmelden und etwas sagen. Und zwar ist es unmöglich was manche sich denken das prostituierte so spass an Sex haben und überall kontrllöre sind die sehen ob es denen gut geht und alles. Das ist nur Mist! Und wer keine Ahnung hat der soll die klappe halten. Ich habe auch als callgirl gearbeitet und niemand hat einmal gekuckt wie es mir geht oder den anderen. Kein mal! In 2 Jahren war kontrollör da. Und ich habe das erst freiwillig gemacht weil es gut geklungen hat von meinem Freund damals und vor allem wegen geld also es war kein zwang zuerst aber trotzdem wirst du behandelt wie ware oder gummipuppe. Und der kunde zahlt ist also könig und du musst klappe halten. Und wenn du dann sagst ich will heute aber nicht dann ist plöztlich doch zwang da er wird sauer und beschimpft dich wir haben abmachung und jetzt stell dich nicht an usw. Also egal ob es frreiwiliig ist zuerst. Ich mache das nicht mehr seit 1,8 jahre aber trotzdem ist es schwer für mich wegen beziehung und alles. Mein Freund ist lieb und alles aber trotzdem sagt er manchmal sachen die weh tun wenn er etwas möchte worauf ich keine lust habe und er dann meint also früher habe ich mich auch nicht so angestellt. Und das bei fremde männer also warum stelle ich mich bei ihm an wo er mich liebt und mit mir zusammen ist. Und das tut echt weh wenn er so redet. Und ich denke oft ob ich überhaupt für ein Mann richtig Liebe fühle ? Ob es irgendwann anders ist order nur wegen meiner tochter bei ihm bin. es macht leute kaputt egal ob es freiwillig ist und erst rrecht wenn es nicht freiwillig ist und man muss einfach immer drogen nehmen oder alkohol sonst stirbst du innen komplett ab dabei. Darum sind viele daneben und kaputt nicht weil sie dumm sind oder blöd. Es sind normale Frauen, kein Müll, keine verrückten, keine untere Menschen. Normale Frauen! Das wollte ich noch sagen es war mir wichtig.

      • Keine Ahnung auf welchen Beitrag du dich da beziehst, aber mein Rat wäre, dass du dir professionelle Hilfe suchst, um das Geschehene aufzuarbeiten.
        Aber vorher solltest du deinen Freund vor die Tür setzen, sonst wirst du deine Vergangenheit niemals los.

        • Auf den beitrag unten mit straßenstrich. Das ist nur frechheit was die eine schreibt. Mein Freund liebt mich aber männer sind unsensibel mit dem thema. Nicht nur er und ich glaube jede beziehung ist so.

          • Dein Freund liebt Dich nicht, sondern nur sich. Sonst würde er nicht so abwertend mit Dir sprechen. Jemand, der Dich liebt, respektiert und akzeptiert Deine Gefühle und Grenzen, auch und besonders dann, wenn Du keine Lust hast, etwas zu tun. Weil jemand, der Dich liebt, nicht möchte, dass Du etwas unangenehmes tun musst. Und nicht alle Männer sind so unsensibel, aber wohl Deiner. Du hast aber das Recht, nein zu sagen. Und er hat nicht den Sex mit Dir mit dem Sex aus Deiner Zeit als Prostituierte zu vergleichen, das zeigt auch, wie er Dich sieht. Du bist kein Stück Fleisch, an dem er sich jederzeit befriedigen kann und schon gar nicht, wenn er Dich liebt.

            Ich würde Dir auch raten, eine Therapie zu machen, damit Du wieder lernst, dass Du Deine Bedürfnisse durchsetzen darfst.

            • er kann das nicht immer akzeptieren er versteht es nicht weil ich ihn liebe und warum ich nicht woll. Ich erkläre und erkläre und erkläre und er versteht es nicht. Er versteht nur ich will das nicht mit andere männer machen. aber warum mmit ihm nicht das kann er nicht kapieren.

              • Du musst nicht erklären, warum Du etwas nicht tun möchtest. Es genügt, wenn Du sagst, Du magst es nicht oder findest es ekelig oder es tut weh. Da muss er nicht nachfragen, warum das so ist - als liebender Partner sagt er einfach "ist okay" und drängt nicht weiter.

                Liebe erzwingt nichts.

                Und als Begründung, warum Du gewisse Dinge als Prostituierte ertragen hast, sollte das Geld als Argument ausreichen. Wenn er einen Job hat wird er dort sicher auch Dinge tun müssen, auf die er keine Lust hat, eben weil er dafür bezahlt wird.

                • eiegtnlich hast du recht wie du schreibst mit Job und privat und das ist nicht fair wenn er immer drängt und mit dem Argument von früher kommt wo ich das in Job gemacht habe.

                  • Stell Dir einfach mal vor, wie er reagieren würde, wenn Du mit ihm etwas tun wollen und ihn dahingehend richtig bedrängen würdest, was er überhaupt nicht mag. Zum Beispiel einen anderen Mann sexuell befriedigen. Würde er es Dir zuliebe tun? Für Geld? Weil ich mich auch die ganze Zeit frage, warum Du auf den Strich gehen musstest und er das nicht auch fairerweise getan hat. Als Mann kann man oft nämlich sogar viel mehr verdienen, je nachdem welche Neigungen man bedient.

                    • das ist nicht ernst von dir oder? Er würde das nicht machen niemals. Er kann sich besser durch setzen als ich.

                      • Doch klar ist das mein Ernst, dass Du Dir mal überlegen sollst, warum er von Dir Dinge verlangt, die er selbst nie tun würde. Und warum Du nichts von ihm verlangst, was in die Richtung geht. Ich denke halt, Du würdest das auch nicht von ihm verlangen, wenn er sich nicht so gut durchsetzen könnte, einfach weil er sich ja nicht schlecht fühlen soll, oder?

                        Ihr habt ja auch ein Kind, könntest Du Dich denn gegen ihn durchsetzen, wenn er hier Grenzen überschreiten würde? Oder Erziehungsmaßnahmen anwenden würde, die Du nicht gutheißen kannst?

                        Deshalb schlagen so viele vor, dass Du eine Therapie machen solltest. Damit Du auch lernen kannst, wo Deine Grenzen sind. Wo Du nein sagen darfst, ohne dass Du Dich dafür rechtfertigen musst. Was eine gute und partnerschaftliche Beziehung ausmacht. Warum man seine große Liebe nicht auf den Strich schickt und selber gar nichts für die Familie tut. Es ist nämlich nicht normal, was Du erlebst und nur, weil Du mehrere Leute kennst, die ihre Frauen auch so behandeln, heisst das nicht, dass das okay und richtig ist.

              (11) 24.05.18 - 19:36

              Mädel! Aufwachen!!

              Und sofort weg da!
              Der liebt dich nicht!

              Ich weiss das, weil mein Partner damals mit einer Prostituierten zusammen war und sie aktiv dazu gedrängt hat und nur wegen der Kohle mit ihr zusammen war. Wenn sie nicht wollte, hat er sie überredet. Sie hätte alles für ihn getan, hat sich seinen Namen tätowieren lassen und rennt ihm immer noch hinterher.
              Außerdem hat er öfter irgendwelche Frauen verliebt gemacht und die dann dahin geschickt. Er hat mir die ganzen Maschen und Methoden erklärt. Er hat tausende Euros damit gemacht und alles für sich ausgegeben.

              Der liebt dich nicht, hör auf dir das einzureden. Jemand der dich liebt, würde dich niemals teilen (ausser beide wollen es im Sexclub oder so).

              • ....du bist mit einem Loverboy zusammen?

                • (13) 24.05.18 - 20:51
                  Ichweissbescheid

                  Ex-Loverboy, ja.

                  • Und wie kommst du damit klar?
                    Ich stelle es mir schwierig vor, mit jemandem zusammen zu sein, der Frauen wie Nutzvieh behandelt hat.

                    • (15) 25.05.18 - 07:03
                      Ichweissbescheid

                      Ja, am Anfang war das ziemlich schwierig. Tw denke ich immer noch daran. Vor allem, da ich in der feministischen Richtung relativ aktiv bin und auch selbst schon (allgemein, sexualisiert aber vor allem) schlechte Erfahrung mit Männern gemacht habe.
                      Ich habe Monate gebraucht um ihm zu vertrauen. Und ich kann es immer noch nicht ganz ausblenden. Aber zu mir ist er gut, er behandelt mich sehr gut und ist auch sehr eifersüchtig,dh er würde mich niemals teilen. Als wir uns kennen lernten und es enger wurde, hat er aufgehört.
                      Ja, ganz einfach ist das nicht. Aber würde mich jetzt nicht von einem Leben mit ihm abhalten.

Top Diskussionen anzeigen