Aussagen eines Kindes .......

    • (1) 27.05.18 - 23:04
      Kinder....

      Um es etwas verständlich zu machen muss ich etwas ausholen. Meine kinder 14 w und 12 m haben sich all die Jahre beschwert, dass ihr Vater nichts mit ihnen macht.

      Unsere Ehe ist seit Jahren ein auf und ab. Das Problem ist, er will nicht gehen. Sitzt es jedes mal aus. Wenn die kinder ihm sagen, dass sie sich wünschen das er mit ihnen was macht bekommen sie blöde Antworten wie:" ich will auch liebe kinder und bekomme sie nicht "

      Unsere kinder sind tolle kinder, mit den normalen Macken und die Pubertät ist auch in vollen Zügen da.

      Immer wieder kam es seitens der kinder Beschwerden bzw Wunsch Äußerung oder auch kämpfe um seine Aufmerksamkeit.

      Jetzt habe ich vor 1 Woche die Trennung ausgesprochen und meine Tochter fragt Tag täglich ob wir wieder zusammen wären.

      Ich sprach dann mit ihr darüber und fragte sie worum es ihr geht:" sie hätte gerne das er auszieht denn es macht keinerlei Unterschied ob er da ist oder nicht, außer das mehr Ruhe wäre. Aber ansonsten würde es gar nicht auffallen wenn er weg wäre. Mich machen solche Aussagen traurig aber ich weiß auch das sie Recht hat. Wenn sie ihren Vater solche Aussagen an den kopf wirft:" du machst nie was mit uns" dann setzt er sie unter Druck, dass er sie nicht mehr zum Hobby fährt. Das ist das einzigste, weil er selber dahin möchte.

      Und dann gibt es wieder Streit zwischen ihnen.

      • Hallo,

        wieso ziehst du nicht aus? Das was dein Mann zu den Kindern sagt ist wirklich nicht nett, ich finde aber du solltest die Kinder aus euren Eheproblemen raushalten.




        vg
        novemberhorror

        <<<Das Problem ist, er will nicht gehen. Sitzt es jedes mal aus. >>>

        Was möchtest du denn? Möchtest du deine Ehe aufrecht erhalten? Wie sind deine Gefühle. Bist du der Meinung der Kinder, dann zieht ihr aus. Du hast wahrscheinlich zu oft die Trennung ausgesprochen. Er wird nicht dran glauben. Setz es um und du wirst sehen, ob sich dann was ändert.

        Hallo!

        Also müssen deine Kinder schon seit Jahren die kaputte Ehe miterleben, weil Du nicht den Arsch in der Hose hast, die Trennung endlich durchzuziehen.

        Wenn er nicht ausziehen will, dann musst Du Dir eine neue Wohnung mit den Kindern suchen. Hilft leider nichts. Gut möglich, dass er dann doch noch aktiv wird, wenn er kapiert, dass er bald ganz alleine in der großen Wohnung sitzt.

        Werd endlich selber aktiv und amch Nägel mit Köpfen, deine Kinder haben schon so viele Jahre unter der Situation gelitten, du bist es ihnen schuldig, das endlich zu ändern.

        Und ja, du solltest über die Worte deiner Tochter wirklich nachdenken, du hättest ihr das schon vor jahren ersparen können.

      • Worum genau geht es Dir denn?
        Du schilderst, dass Du es seit Jahren nicht schaffst, Dich von Deinem Mann zu trennen und nun sogar schon Deine eigenen Kinder Dich bitten, es endlich mal durchzuziehen.
        Dein Posting enthält nichtmal eine Frage.
        Was möchtest Du denn nun von uns?
        Bemitleidet werden um Deinen komischen Ehemann?
        Tipps, wie Du nun mal zu Deiner Entscheidung stehen kannst und sie auch durchziehst?

        Bevor Du das nächste Mal die Trennung aussprichst, unterschreibst Du den neuen Mietvertrag. Natürlich hast Du vorher schon geklärt, was mit dem alten Mietvertrag wird.

        Wenn Dich nämlich selbst Deine Kinder schon bitten mal zu Potte zu kommen, sollte Dir so langsam ein Licht aufgehen.

        Übrigens würde ich weder mich noch die Kinder in irgend einer Form erpressen oder unter Druck setzen lassen.

Top Diskussionen anzeigen