Über 35 Jahre Altersunterschied

    • (1) 28.05.18 - 14:21
      Inaktiv

      Hallo Zusammen,
      ich habe kürzlich einen Beitrag von einem Mann gelesen, der sich Gedanken über seine Gefühle für eine über 35 Jahre jüngere Frau gemacht hat. Natürlich kam bei ihm die Frage auf wie das klappen kann und ob es überhaupt klappen könnte.

      Nun, ich bin 21 Jahre alt, bin seit knapp zweieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen und wir wohnen seit 2 Jahren in unserem Haus.

      Er ist ebenfalls über 35 Jahre älter als ich.

      Ich bin der Meinung, dass Alter keine Rolle spielt.
      Jetzt nicht, da er mitten im Leben steht, fit, gesund und wahnsinnig attraktiv ist und sowohl vom Kopf als auch vom Körper her locker mit Männern in meinem Alter mithalten kann.
      Er ist sehr sportlich, viel sportlicher und fitter als ich. Die meisten schätzen ihn Auf Anfang/Mitte 40. Und auch seine Freunde sind hauptsächlich in diesem Alter. Mit Menschen in seinem Alter kann er nicht gut. Dafür denkt er zu "jung".

      Später im seinem höheren Alter spielt es dann auch keine Rolle mehr, da man dann schon solange mit dem Altersunterschied lebt.

      Ich merke den Altersunterschied und ich schätze ihn sehr. Denn häufig hat er durch seine Lebenserfahrung eine Antwort auf Probleme, die ich nicht hätte so schnell und unkompliziert lösen können.

      Sein Vater ist inzwischen seit 30 Jahren mit einer ebenfalls 35 Jahre jüngeren Frau zusammen. Und es funktioniert sehr gut.

      Ich schreibe diesen Text für jüngere Frauen, die sich in einen älteren Mann verliebt haben und nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Ich war selbst mit 18 Jahren in dieser Situation und war oft sehr verunsichert, gerade was die Meinung Dritter betrifft.
      Heute bin ich selbstsicher genug, um zu wissen, was ich will, was ich kann und vor allem habe ich gelernt, dass die Meinung Dritter völlig irrelevant ist.

      Mein Freundeskreis beinhaltet sowohl Menschen in meinem Alter, aber auch deutlich ältere Menschen. Eine meiner besten Freundinnen ist dieses Jahr 36 geworden.
      Man könnte behaupten, dass ich schon sehr "reif" bin und mit Menschen in meinem Alter eher selten richtige Unterhaltungen führen kann, da die Interessen stark auseinander gehen. Meine Freunde kommen gut mit ihm aus und haben ihn auch von Anfang an akzeptiert. Ich war früher oft verunsichert, wie sich meine Freundschaften durch die Beziehung verändern werden, ob sich Menschen von mir abwenden werden. Heute weiß ich, dass meine Ängste völlig unbegründet waren.

      Ich bin kein Club- oder Partygänger mehr, das habe ich früher eine Zeit lang gemacht, aber es macht mir einfach keinen Spaß, auch vor dieser Beziehung schon nicht. Deshalb ist das auch kein Streitpunkt. Wenn wir was unternehmen möchten, dann machen wir das. Und wir unternehmen ziemlich häufig etwas.

      Wir haben beide einen gemeinsamen Kinderwunsch. Oft ein wichtiges Thema bei solchen Beziehungen. Ich finde es gibt keine Altersgrenze um Vater zu werden. Solange ein Partner jung ist, kann der andere ruhig älter sein.
      Aber davon, dass eine 55 jährige und ein 68 jähriger Mann ein Kind bekommen halte ich
      nichts, denn dann kann sich später niemand mehr um das Kind kümmern.

      Frauen, die solch eine Beziehung eingehen, müssen sich der Verantwortung bewusst sein. Einem muss klar sein, dass wenn man einen so viel älteren Mann hat, dann kann man sich nach 10 oder 15 Jahren nicht einfach trennen, nur weil er alt und möglicherweise gebrechlich ist. Denn in diesem Zustand ist der Mann dann nicht mehr in der Lage sich eine andere Frau zu suchen, die mit ihm den Lebensabend verbringt.

      Ich hoffe, dass jemand meine Einstellung nachvollziehen kann, aber wenn nicht, dann ist das für mich auch nicht tragisch, denn ich lebe so wie ich lebe mit ihm sehr schön und gut.
      Ich bin zufrieden, mehr noch, ich bin richtig glücklich.

      In anderen Foren warnen die Menschen, dass man in eine Vater-Tochter-Beziehung oder in ein Abhängigkeitsverhältnis rutscht.
      Ich muss sagen, mein Freund ist selbstständig und auch sehr wohlhabend. Das hat damals als ich mich verliebt habe mit Sicherheit auch irgendeine Rolle gespielt, aber letztlich war ich eher von seiner Art angetan. Ich bin von ihm abhängig und ich arbeite auch in seiner Firma.
      Aber letztlich könnte ich jederzeit einen anderen Job finden und auf eigenen Beinen stehen.
      Ich finde es nicht schlimm abhängig zu sein, denn er ist es ja auch von mir. Ich schenke ihm meine Jugend und im Alter kann ich für ihn sorgen.
      Früher gab es diese Abhängigkeiten in einer Beziehung ja schließlich auch. Die Frauen machten den Haushalt und die Männer brachten das Geld ein.
      Jetzt kann man sagen, dass ich die Emanzipation der Frauen nicht schätze.
      Das stimmt aber nicht. Ich fand diese Emanzipation sehr wichtig, jedoch hat das Modell "Mann bringt Geld, Frau macht Haushalt" immer gut funktioniert. Ich halte nichts davon, dass sowohl der Mann, als auch die Frau vollzeit arbeiten gehen.
      Aber dies driftet in die völlig Falsche Richtung ab.

      Gibt es denn hier Pärchen mit größerem Altersunterschied?

      Lasst euch nicht verunsichern! Menschen, die so eine Beziehung nicht führen, können es nicht nachvollziehen. Und Menschen die meinen, es sei unnormal, sind meiner Meinung nach in ihren eigenen Ansichten sehr beschränkt.
      Aber es ist ja auch nur meine Meinung. :-D

      Liebe Gruß

      Diskussion stillgelegt
      • Jeder muss wissen mit wem er glücklich ist. Leben und leben lassen. Manche mögen einen älteren, jüngeren, dickeren, dünneren, dunkelhäutigen, rothaarigen, schüchternen, Macho, was auch immer. Es kann funktionieren, muss aber nicht. Insofern, probieren geht über studieren. Wenn es nicht klappt, nach 5, 10 oder 15 Jahren, dann ist es eben so und man trennt sich. Passiert auch Paaren die gleich alt sind. Meine bescheidene Meinung.
        PS: Mein Freund ist 24 Jahre älter ;-)

        Diskussion stillgelegt
        • (3) 28.05.18 - 14:36

          Du sagst es!
          Meine beste Freundin stürzt sich von einer gleichaltrigen Beziehung in die nächste. Wenn irgendeine Kleinigkeit nicht passt wird sich getrennt, denn der nächste Kerl steht schon parat.
          Ich verurteile sie nicht, aber meine Art ist es nun mal nicht.
          Ich diskutiere Dinge gerne aus und bringe sie wieder in Ordnung und mit meinem Kerl geht das super. :-D
          Wie lange seid ihr schon zusammen?

          Diskussion stillgelegt

        Wir sind fast ein Jahr zusammen, aber wir kennen uns schon länger. Wir kommen wirklich gut klar miteinander und zwar noch besser als mit vielen gleichaltrigen. Klar leben wir manchmal in verschiedenen Welten, doch wir geben uns den Freiraum, dass auch jeder seinen Interessen nachgehen kann und natürlich haben wir auch viele Gemeinsamkeiten. Alles in allem passt es bis jetzt und keiner kann sagen, was in 5, 10 oder 15 Jahren sein wird. Egal ob der Partner gleichalt ist oder jünger oder älter.

        Diskussion stillgelegt

    Puh, ich war mal in einer Beziehung, wo ich einen 15 Jahre älteren Mann hatte und ich fand es grausam. Wiederum hatte ich auch mal ein Techtelmechtel mit einem 10 Jahre jüngeren "Kerlchen".... war auch Mist.

    Ich persönlich fühle mich mit "ein wenig" älteren Männern am wohlsten.

    35 Jahre älter käme für mich persönlich überhaupt nicht in Frage. Auch diese Abhängigkeit in der Du dich befindest - alles nicht meins. Und ich würde als Euer Kind nicht gerne meinen Papa zu Grabe tragen, wenn ich grade 15 bin und sowieso mit mir zu kämpfen habe, weil ich voll in der Pubertät stecke...

    Irgendwann lesen wir dann wahrscheinlich, dass Dein Mann Dir Vorwürfe macht und sein Tonus stets lautet "Ich bezahle Dich" - nur eine Vermutung...

    Trotzdem wünsche ich Dir für Deinen gewählten Lebensweg alles Gute.

    LG

    Diskussion stillgelegt
  • Mein Mann ist 23 Jahre älter als ich. Als ich das am Anfang erfuhr, hab ich erst mal blöd geguckt. Er sieht nämlich auch jünger aus, wird immer auf Mitte 30 statt knapp 50 geschätzt. Im Herzen ist er auch Kind geblieben, ist immer auf dem Spielplatz dabei und sowas. Und er ist mit mir zum ersten Mal Vater geworden. Ein sehr guter Vater, wie ich finde. Und ein zweites wird es auch noch geben, aber das hat Zeit.
    Wohlhabend ist er nicht und das ist auch nicht ausschlaggebend. Viele denken bei so einem Altersunterschied aber leider "der alte Knacker muss Geld haben, was will die sonst mit dem?!".

    Den Teil mit "mich stört es nicht abhängig zu sein", "ich schenke ihm meine Jugend" seh ich etwas anders. Gerade bei so einem Altersunterschied sollte man doch schauen, sich selber beruflich etwas aufzubauen. Denn bald kommt die Zeit, da ist er in Rente und du musst das Geld verdienen.

    Alles Liebe weiterhin!

    Diskussion stillgelegt
    • (8) 28.05.18 - 14:56

      Selber beruflich etwas aufbauen ist natürlich erstrebenswert. Auch für mich.
      Ich beende hier meine Ausbildung und werde dann vermutlich weiter hier arbeiten und wenn er nicht mehr mag, dann wird er mich so weit eingearbeitet haben, dass ich die Firma in abgespeckter Form weiter führen kann. So ist zumindest unser Plan.
      Erstmal möchte er noch locker 10 Jahre arbeiten, es hält ihn im Kopf fit, wie er sagt.
      Dass ich das Geld verdienen müssen werde, wenn er nicht mehr arbeitet wird wohl nicht nötig sein, da er über die Jahre so viel angehäuft hat, dass er eigentlich schon vor 5 Jahren aufhören wollte zu arbeiten. Die Firma lief immer sehr sehr gut...

      Aber bitte denkt nicht, dass Geld in unserer Beziehung eine Rolle spielt, denn so ist es definitiv nicht. Es ist schön, dass es da ist, aber ich würde ihn auch ohne das Geld lieben.

      Diskussion stillgelegt
      • Nein, ich wollte damit nicht sagen, dass Geld der Hauptgrund wäre. Ich habe mit meinem Mann natürlich auch einen anderen Lebensstandard als vorher, weil er sich neruflich und finanziell schon was aufbauen konnte.

        Aber man sollte alle Möglichkeiten eben im Hinterkopf haben. Stell dir vor, es klappt doch nicht mit euch. Auch wenn es jetzt ganz anders aussieht. Dann hast du mit der Firma und allem nix mehr am Hut. Das ist auch gar nicht böse gemeint. Ich hab mir über sowas auch Gedanken gemacht und gucke halt, dass ich uns zur Not alleine durchbringen kann.

        Diskussion stillgelegt
        • (10) 28.05.18 - 15:13

          Genau so sehe ich das auch.
          Man braucht immer einen Plan B und meiner ist die Ausbildung erfolgreich abschließen, dann kann ich mir immer noch einen Job suchen und habe schon langjährige Berufserfahrung in einer angesehenen Firma mit sehr gutem Arbeitszeugnis.

          Diskussion stillgelegt

Ohne eigene Erfahrung zu haben, nur aufgrund des gesunden Menschenverstandes:

"Ich bin der Meinung, dass Alter keine Rolle spielt."

Natürlich spielt Alter eine Rolle, über welche, kann man streiten.

"Er ist sehr sportlich, viel sportlicher und fitter als ich. Die meisten schätzen ihn Auf Anfang/Mitte 40. Und auch seine Freunde sind hauptsächlich in diesem Alter. Mit Menschen in seinem Alter kann er nicht gut. Dafür denkt er zu "jung"."

Diese Aussage ergibt ja nur deshalb Sinn, weil er älter ist -- nur weil er schon "alt" ist kann er jünger wirken.

"Später im seinem höheren Alter spielt es dann auch keine Rolle mehr, da man dann schon solange mit dem Altersunterschied lebt."

Dein Wort in aller Ehren, aber mit zunehmenden Alter werden die Unterschiede sicherlich nicht kleiner. Mit 55 wirst Du im dritten Frühling oder so sein, dann ist er 90 -- das macht schon einen Unterschied. Während ihr jetzt auf einer Welle seid, geht es dann im Pflege etc. Klar, das kann auch gleichaltrigen passieren, aber mit zunehmendem Altersabstand wird das doch wahrscheinlicher.

Diskussion stillgelegt
  • (13) 28.05.18 - 15:03

    Du hast recht. Natürlich spielt das Alter eine Rolle. Da habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich wollte damit sagen, dass ich froh über den Altersunterschied bin. 20-25 Jahre hätten zwar auch gereicht, aber man kann es sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt.

    Die Unterschiede werden mit Sicherheit größer werden, wobei ich sagen muss, dass seine Eltern wie gesagt seit 40 Jahren mit großem Altersunterschied sehr glücklich zusammen sind. Bei denen war es so, dass am Anfang der Beziehung das Alter eine Rolle gespielt hat.
    Jetzt im Alter, er ist 87 und sie knapp 50 soweit ich weiß... spielt es überhaupt keine Rolle mehr für die beiden.

    Diskussion stillgelegt

Kindetwunsch in dem hohen Alter geht garniicht sorryy sehr egoistisch!

Diskussion stillgelegt
  • (15) 28.05.18 - 15:05

    Die Menschen im Mittleren Alter 30-50 Jahre sterben heutzutage leider häufig.
    Du bist vermutlich der Meinung, dass es aber mit 90 viel wahrscheinlicher ist zu sterben. und das stimmt auch.
    Aber dann wäre es in jedem Alter egoistisch. Ich kann mit 30 Mutter werden und dann an Krebs sterben. Das ist heutzutage leider oft der Fall.

    Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen