Nur Freundschaft - keine Liebe

    • (1) 02.06.18 - 20:01

      Hallo,
      bin in den letzten 4 Jahren wieder sehr intensiv freundschaftlich bzw familiär mit meinem Ex zusammen gewesen. Unsere Tochter ist 16 und er hat aus der anschliessenden Beziehung eine weitere Tochter von 6 Jahren. Ist fast jedes we bei ihm.
      Damals vor 13 Jahren hattebich mich getrennt.
      Jetzt hatten wir beide gut vier Jahre keine Partner. Haben alles Familienfeste zusammen gefeiert. Einige Stunden an den WEs verbracht. 5x alle 4 im Urlaub gewesen. Ich war auch mal auf Partys gemeinsam mit ihm, ohne Kids. Wir haben uns grossartig verstanden.
      Ich wollte jedoch immer mehr.
      In den ganzen Jahren hatten wir 2x sex, nach Feiern, wo er allerdings bisschen was getrunken hatte. Urlaub für dieses Jahr ist lange gebucht.

      Seit 3 Monaten weiss ich, dass er so 2-3 x im Monat sich mit einer Frau trifft, angeblich nur wegen sex. Neulich war wieder ein Fest in unserer Kleinstadt u ich war mit ihm u freunden dort. Plötzlich stand sie auch da. Zack ist er hin und hat sich nicht mehrum mich u unsere freunde gekümmert. Ich musste ihn regelrecht losreissen, dass er mich zum auto bringt nach 2 stunden, weil da konnte ich nervlich nicht mehr.
      Hab auch mit ihm schon mehrfach gesprochen: Er will keine Beziehung, mit keiner von uns beiden. Mit mir versteht er sich am allerbesten und die letzten jahre mit den gemeinsamen Altivitäten waren wunderschön für ihn. Aber er empfinde für mich nur Freundschaft u will au h nur Freundschaft mit mir. Da kribbelt nichts und er kann sich das auch nicht vorstellen.

      Pfingsten waren wir nochmal gemeinsam auf einen geburtstag von freunden. Ich bin 23 uhr weg, da wollte er noch nicht heim. Ich hab beinihm geschlafen. Und in seinem Ehebett. Haben wir mal so 4-6 x so gemacht. Und 2x dabei sex gehabt.
      Jedenfalls kam er ne stunde später heim, legt sich neben mich u wir hatten sex. Ja ich wollte es auch, weil ich dachte, vielleicht sieht er mich mal wieder als frau.
      Fazit: am anderen Morgen, kein kuss oder umarmung oder irgendwas, kein ton dazu gesagt. Das war Pfingstmontag, am Mittwoch war er wieder bei ihr.

      Jetzt hab ich mit ihm gesprochen und gesagt, dass freundschaft mir nicht reicht u ich mehr will. Er hat mehrfach gesagt, dass er nur Freundsxhaft empfindet. Heute ist er auch wieder bei ihr.

      Ich hab gesagt, dann ist das jetzt wie ne neue Trennung und wir können nichts mehr gemeinsam wie früher machen u schon gar nicht in Urlaub. Er sagt, das ist schade aber wäre besser für mich, weil ich mich ja nur fertig mache u dabei krank werde.

      Ich laufe dem Mann schon 10 Jahre mehr o weniger nach. Ich weiss jetzt, dass er mich nicht liebt u es nichts mehr mit uns wird.
      Wie komme ich nur von ihm los? Das geht jetzt schon so lange. Ich dumme Kuh grübele immer jedes wort von ihm nach u mache mir Hoffnung. Das ist aber Quatsch. Er hat auch geagt, man kann es nicht erzwingen.

      Wird das mal wieder besser, ich bin so traurig u es ist auch so schade. Alle dachten wir kommen wieder zusammen, sind so ne schöne Familie. 46 u 48 sind wir übrigens.

      Hat jemand einen Trost für mich. Durch die grosse Tochter ist viel Kontakt und Kleinstadt eben. Ich sehe jeden Tag seine Garage u weiss, ob er heim o bei der anderen ist. Die treffen sich jetzt häufiger, aber er sagte, er hat sich über diese Beziehung auch noch kejne Gedanken gemacht. Will auch nichts richtig festes.

      Ich lass ihn jetzt in Ruhe. Aber wie komme ich hinweg. Er ist mir auch nie mal so mit in Arm nehmen oder so, näher gekommen. (Ich bin ne normale hübsche Frau, die andere ist ähnlich).
      Eigentlich hat der mich gar nicht verdient, oder?

      Danke fürs Lesen. Vielleicht schreibtbja jemand.

      • (2) 02.06.18 - 20:16

        Hallihallo,

        Also ich finde eure Situation etwas knifflig.
        Ihr scheint ja total auf einer Wellenlänge zu sein und kommt bestens miteinander aus...
        Schade, dass bei ihm keine Gefühle mehr da sind. Aber so ist es nunmal, und erzwingen kann man das definitiv nicht.

        Ich bin der Meinung, dass wenn sich in einer guten Freundschaft (denn die habt ihr ja) ein Part in den anderen verliebt, die Freundschaft keinen Bestand mehr hat.
        Entweder die Person sagt nichts und frisst es in sich rein (klappt bei dir ja nicht, da er es weiß. Ist außerdem seeehr schlecht für's Gemüt), oder man beendet die Freundschaft.

        Ich finde es gut, dass dein Ex ganz klar und offen sagt, dass aus euch definitiv nichts wird. Das ist zwar für dich hart, aber so weißt du woran du bist. Schlimmer wäre es, wenn du immer im Ungewissen stehst und dir bei jedem Pups Hoffnungen machst.
        Auch, dass er dir von der Anderen erzählt, zeigt ja, dass du ihm wichtig bist und er dich nicht belügen oder dir etwas verheimlichen will.

        Vielleicht wäre es das Beste, wenn ihr versucht den Kontakt auf das Nötigste zu beschränken. Sich ständig zu treffen, und dann auch noch wenn Alkohol im Spiel ist, ist absolut kontraproduktiv für deine "Abnabelung" von ihm.

        Es scheint so, als könntest du gut mit ihm reden. Sprich doch mit ihm und erkläre deine Situation. Sodass er auch nicht mehr auf dich zugeht, oder dich anruft, dir schreibt, oder was auch immer.
        Außer, es ist wirklich aufgrund des Kindes nötig.

        Ich hoffe du/ihr findet eine Lösung!
        Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft 😊

        Hi
        Ich finde es zeigt von Charakter wenn jemand erlich ist , er spielt dir nichts vor.
        Wenn man einfach keine Gefühle für jemanden hat dann ist das so .
        Kommt Zeit kommt Rat.
        Ich würde mich distanzieren
        Grüße

        Hallo!

        Es tut mir leid. Er war ehrlich zu Dir, hat dir keine Hoffnungen gemacht, und auch wenn es ein paar wenige Male betrunkenen Sex gab, hat er nichts versprochen sondern war ganz deutlich.

        Dass es Dir jetzt so weh tut, hast du leider vor allem selbst verursacht, weil du eben trotzdem Hoffnungen hattest und keinen Abstand gehalten hast.

        Jetzt wirst du einfach den Liebeskummer ertragen müssen. Und egal ob er mit der anderen Frau zusammen kommt, jemand ganz neues kennenlernt oder Single bleibt - es tut dir nur weh wenn du dauernd guckst, ob sein Auto da ist. Kannst du nicht woanders entlang fahren?

        Es spielt keine Rolle, wer wen verdient oder ob eure Freunde finden, ihr wäret ein nettes Paar. Es gibt einfach von seiner Seite keine Gefühle, und damit Ende.

        Du verdienst auf jeden Fall einen Partner, der Dich wirklich liebt. Keinen, der mit Dir zum Stadtfest geht, weil er gerade niemand besseres als Begleitung hat, und danach betrunkenen Sex hat, weil du halt gerade da bist.

        • Hallo. Danke für die Antwort.
          Vielleicht sollte ich ihn auch nicht mehr glorifizieren.
          Ich hab mich zwar ausnutzen lassen. Aber du hast recht, jemand, der mich nicht will, verdient mich nicht.
          LG

          • Ausgenutzt hat er dich auch nicht, wenn du freiwillig mitgemacht hast und er ganz deutlich von vorneherein gesagt hatte, dass er keine Beziehung will.

            Du hast das nur ignoriert und dir trotzdem Hoffnungen gemacht, also wenn, dann hast Du Dir selbst was vorgemacht, aber er hat dich nicht ausgenutzt. Du hättest auch nicht in seinem Bett schlafen müssen, du hättest auch aufs Sofa gehen können oder ein Taxi nach Hause nehmen. Dann wäre sicher nichts passiert.

Top Diskussionen anzeigen