Schwiegermutter will ständig Geld

    • (1) 10.06.18 - 20:52
      SerenaMo

      Hallo,

      meine Schwiegermutter verlangt ständig Geld von ihren Kindern. Sie sieht, das es uns gut geht und denkt, wir hätten viel über. Dem ist aber nicht so. Ihre Kinder unterstützen sie seit Jahren. Aber seit einem Jahr geht es soweit, dass sie zB ein Fest plant für 600,-€ und verlangt, dass es ihre Kinder bezahlen. Vorab hat sie es mit niemanden abgesprochen ...

      Wir müssen hart arbeiten, um so leben zu können und sie meint, ihre Kinder schulden ihr was.

      Mein Mann ist mit seinen Geschwistern bin seinen Eltern nach D geholt worden. Diese haben sich vorab hier was aufgebaut und nach und nach die Kinder nachgeholt. Dies ist über zwanzig Jahre her und ihre Kinder haben sich mehr als genug dafür (finanziell) revanchiert.

      Mein Mann ist nun total genervt und gestresst und weiß nicht, was er machen soll. Geredet hat er schon mit ihr, aber sie scheint das nicht zu verstehen. Klagt ständig, dass sie kein Geld hat und gibt aber jede Woche in der Kirche ständig Geld in den Beutel, kauft unnütz Zeug und baut sich ein Haus im Ausland seit Jahren.

      Ich bin echt sauer.

      LG

        • Aber dann möchte ihr ja Dein Mann weiterhin Geld geben. Was nutzen dann Gespräche mit ihr? Er entscheidet ja anscheinend für euch, ob sie Geld bekommt. Dass sie dann weiterhin darum bittet oder es erwartet ist nachvollziehbar.

      (6) 11.06.18 - 05:59

      Ihr wohnt doch für umme in deren Wohnung. Jedenfalls hast du das im Familienforum erzählt. Zahl halt die ortsübliche Miete und gut ist.

      • (7) 11.06.18 - 06:18
        Sooowasaberauch

        Die Nicks der beides TE's klingen und lesen sich ähnlich.

        (8) 11.06.18 - 15:40

        Bitte was? Wir leben sicherlich nicht in ihrer Wohnung 🤣 wir haben unser Eigenheim und sie ihre 2-Zimmer Wohnung ... und das haben wir uns komplett allein erarbeitet. Also stell hier nicht solche Lügen in den Raum- Danke

    Wenn Sie das Geld trotzdem immer bekommt, wird Sie ,sich auch nicht ändern. Egal wie oft ihr sagt das es reicht.
    Wenn Sie Feste organisiert. Muss sie für die Unkosten auch selbst aufkommen. Kann Sie es ,sich nicht leisten. Kann Sie eben keine Teure Feste machen.
    Wenn ihre Unkosten aber am Schluss finanziert werden. Macht Sie so weiter. Aufhören wird Sie erst, wenn keiner mehr es finanziert. Ob sie daraufhin beleidigt oder Sonstiges wird. Kann sein,muss nicht. Mit negative Reaktionen ihrer Seite muss man rechnen und leben können mit den Auswirkungen.

    #winke

    Gibt dein Mann denn nur "sein" Geld ab oder auch dein Geld?

    Inwiefern habt ihr dadurch eigene finanzielle Einschränkungen?

    Ich frage mich ja immer, warum man das so lange mit machen muss um irgendwann, Jahre später zu sagen, daß es so nicht mehr geht. Ist doch klar, daß sie darauf besteht, wenn es jahrelang stillschweigend gezahlt wurde.

Top Diskussionen anzeigen