Ich lass mich nicht Aufhetzen!

    • (1) 18.06.18 - 11:19
      Unimami

      Hallo miteinander,
      Ich muss mir wirklich mal so einiges von der Seele reden. Es geht um die Liebe verwandtschaft und meinen Mann! Wir sind seit 10 Jahren ein paar und seit 5 jahren verheiratet und haben eine kleine Tochter zusammen. Alles super wir verstehen uns blind, sexuell läuft es super und überhaupt lieben wir uns wirklich sehr. Jetzt habe ich aber das Problem das meine Mutter immer wieder versucht, mich regelrecht auf ihn zu hetzen. Bemengelt sein Verhalten, versucht mir irgendwelche negativen Aussagen aus der Nase zu ziehen oder dreht mir die Worte im Mund herum um etwas negatives an ihm zu finden und breit zu tretten. Es ist furchtbar anstrengend, dauert gegen die hetze zukämpfen. Ich weiß er wirkt oft einschüchternd auf andere oder er wirkt nicht wie DER traumprinz, aber ich liebe ihn wie er ist und ich weis wie man ihn zu nehmen hat. Er sieht nunmal aus wie ein Bär. Groß, breite schultern, Vollbart, er wirkt nicht Grade wie ein Teddy. Er haut auch hier und da mal einen Spruch raus oder scheint auch manchmal etwas grob. Aber er ist bei weiten der liebenswerteste mensch den ich kenne. Er liebt mich bedingungslos und unsere Tochter noch extremer. Er ist privat einfach ein sanfter Riese. Doch leider selbst seine eigene Mutter versucht mich immer wieder als Ass im Ärmel aus zuspielen um ihren Willen von ihm zubekommen. Ein beispiel: es liegt dem nächst eine Riesen Geburtstagsfeier von seinen entfernen verwandten an. Ca. 150 Kilometer entfernt von uns. Wir persönlich wurden nicht eingeladen, nur seine Mutter. Die wiederum möchte uns aber alle mit schleppen. Mein Mann aber sagte klipp und klar, nein. Er hat mit dem Teil der Verwandtschaft nicht viel Zutun und er möchte auch nicht so weit fahren um den Leuten beim saufen zuzusehen. ( mein man trinkt keinen Alkohol. Die verwandten dagegen bei jeder Gelegenheit extrem) jetzt kommt aber seit Wochen die liebe Schwiegermutter zu mir und sagt mir ich solle ihm sagen das wir fahren dann würde er es auch machen. Ich soll in überreden, ich soll in zwingen. Ich habe tausendmal gesagt nein, ich habe sie höfflich gebeten damit auf zuhören aber es nimmt kein Ende. So wie sie sein nein nicht akzeptiert, so akzeptiert sie auch meins nicht. Mich nervt es einfach unheimlich immer wieder diskutieren zu müssen. Ja mein mann wirkt grob, ja er ist es auch manchmal (seltener zu mir) und ja er ist sehr direkt, aber ich liebe ihn wie er ist. Ich wäre nicht seit solanger zeit mit ihm zusammen, wenn er nicht DER partner für mich wäre. Wir sind beide extreme Charaktere aber wir ergänzen uns perfekt. Ich hab einfach die Schnauze voll davon das meine so wie seine Mutter, versuchen ein Drama oder Aufregung zu sähen, wo einfach keine ist! Mir kommt es so vor als würde es den beiden Damen allmählich langweilig werden und da sucht man sich einfach die Aktion selbst. Aber doch bitte nicht bei mir!

      • (2) 18.06.18 - 11:23

        Hä? Eure beiden Mütter wollen euch also auseinanderbringen bzw. gegeneinander aufhetzen? Echt jetzt?

        Warum macht ihr das mit? Distanziert euch, wenn dein Mann doch so ein äußerlich grober Bär ist, dann soll er eben mal verbal auf den Tisch hauen - bei beiden Damen und dann ist Ruh´ im Karton.
        Irgendwie hört sich das Geschreibsel von dir recht kindisch an - warum macht man das mit als Erwachsene?

        • (3) 18.06.18 - 11:30

          Es kommt mir nicht vor wie als will man uns auseinander bringen. Wir verstehen uns auch normalerweise alle sehr gut mit einander. Nur anscheinend sucht meine Mutter des öfteren Tratsch oder Drama über das man sich dann aufregen kann und seine Mutter versucht immer wieder mich gegen ihn aus zuspielen. Wie gesagt er ist ein sanfter typ und seine Mutter weiß das und versucht mich dafür auszunutzen.

          • (4) 19.06.18 - 07:31

            >> und seine Mutter versucht immer wieder mich gegen ihn aus zuspielen. <<

            Naja also so was macht man ja eigentlich nicht, wenn man möchte, dass ihr zusammen bleibt!

      Hallo,
      also, wenn du so glücklich bist, wie du schreibst, finde ich das extrem komisch, wenn deine Mutter so negativ reagiert. Da würde ich ihr genau das sagen, was du geschrieben hast.
      Wenn aber deine Umschreibung "grob" für ungehobelt und ohne Manieren steht, dann würde ich den Göga, mit dem du dich ja blind verstehst, mal vorsichtig ansprechen. Vielleicht kann er etwas rücksichtsvoller sein.
      Wenn alles nix fruchtet, würde ich den Kontakt mal etwas unterfahren.
      Das Schwiegermutter-Ding verstehe ich gar nicht. Sie will 2 bis 3 Leute auf ein Fest schleppen, zu dem sie nicht eingeladen sind?
      Das sei mal deutlich und mach ihr klar, dass das nicht in Frage kommt.
      LG, der Mops

      • (6) 18.06.18 - 11:34

        Meine Mutter ist einfach die typische Dorf tratsche. Wenns nix zu tratschen oder lästern gibt dann bastelt sie sich einfach was. Und bei meiner Schwiegermutter ist es seid ich sie kenne die Norm das sie soviel Leute wie sie will mitschleppt egal ob Geburtstag, Hochzeit oder sonst was.

    Hallo!

    Wieso diskutierst Du mit Deiner Schwiegermutter? Wenn meine Schwiegermutter von mir verlangen würde meinen Mann zu überreden zu einem Geburtstag zu fahren, zu dem er nicht hin will, würde ich ihr ganz klar sagen:

    "Liebe Schwiegermutter, ich bin mit Deinem Sohn verheiratet und somit seine Frau. Und als seine Frau stehe ich zu meinem Mann und falle ihm nicht in den Rücken. Wenn Du also etwas von ihm willst, dann rede selbst mit ihm!"

    Ende der Diskussion. Will sie trotzdem noch weitermachen, dann kommt ganz schnell der Satz: "Das diskutiere ich nicht mehr!"

    Viele Grüße
    Trollmama

    Also ehrlich gesagt, mag ich diese Menschen nicht so wirklich,
    Die 1. immer einfach Leute mitnimmt, ohne es voher anzukündigen bzw. Nachzufragen ob es in Ordnung ist wenn Sie den und den mitbringt, weil ....
    Also ein Bescheid geben, gehört für mich zum Anstand.
    Die Gastgeber planen ja auch voher.
    2. Würde ich mich auch nicht zwingen lassen, irgendwo hin mit zugehen,wenn ich nicht möchte.
    Dann würde ich einmal klipp und Klar sagen Nein auf weitere Diskussionen würde ich mich nicht einlassen. Im Notfall auch einfach gehen oder auflegen. Solange bis sie es verstehen.
    Soll ja Menschen geben, die einfach kein Nein verstehen.

    Noch Schlimmer finde ich die Menschen, die hinter dem Rücken, versuchen bei Person 3 ,Person 2 schlecht zumachen.
    Oder wie du sagst, aufzuhetzen.
    Es wäre mir auch egal,ob Person 1 das nur macht, das sie was zum lästern hat. Dann würde ich zu Person 1 sagen, Such dir Hobbys wenn dir langweilig ist . Aber lass mich in Frieden mit dem geläster. Ich stehe Dir für sowas nicht zu Verfügung.
    Ob das nun meine Mutter oder der Bäcker, der Papst ist. Ist mir egal.
    Erst recht würde ich nicht einfach zuhören, wie über meinen Mann so gesprochen wird.
    Da würde ich difitiv auf den Tisch hauen. Und auch wenn es sein muss, den Kontakt herrunter fahren.

    Ob dein Mann nun groß oder Klein ist . Dick oder Dünn. Kann den Personen herzlich egal sein.
    Wenn er dich oder euer Kind nicht schlecht behandelt, sich assozial verhält. Gibt es keinen Grund sich einzumischen.

    Menschen, die andern Menschen nur verurteilen weil ihnen ihr aussehen nicht gefällt und so kommt es mir vor. Wären bei mir erst recht, an der falschen Stelle.

    Also höre auf dich zurecht zufertigen, nur weil dein Mann aussieht wie ein Bär.

    Sag deiner Mutter ,das sie aufhören soll, ansonsten geht ihr auf Abstand. Oder frag Sie, ob sie lieber möchte, das du einen Model als Mann hast, der Millionen verdient aber ein Idiot ist. Zu dir und Kind! Wenn Sie das nicht möchte, dann Frag Sie was für ein Problem Sie dann, mit ihrem Schwiegersohn hat.

    Es nervt Dich und es langt Dir von beiden Seiten. Also sag es .
    Oder möchtest du,das deine Mutter noch irgendwann bei nächstens Tratsch beim Bäcker über Kind redtet wegen was auch immer.

    Übrigens sind mir dann die Menschen lieber, die mir direkt was sagen ,wie dein Mann. Wie Menschen die hinten herum labbern.
    & wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich immer den,
    Direkten nehmen ,auch wenn der andere Besser aussieht aber sein Charakter für die Tonne ist.

    Du lebst mit deinem Mann und Kind zusammen, also wäre mir der Haussegen zuhause auch was wert. Und würde nicht zulassen, das der irgenwann schief läuft oder schlechte Stimmung ist wegen anderen .

    • (9) 18.06.18 - 13:43

      Vielen lieben dank für deine Antwort. Es scheint als hättest du verstanden was ich meine. Ich werde mir auf jedenfall was davon zu Herzen nehmen und versuchen es umzusetzen.

(10) 18.06.18 - 14:45

Dein Problem ist nicht Deine Mutter oder Deine Schwiegermutter, sondern deren Übergriffigkeiten, denen Du keine Grenzen setzt.

"Mutter, wenn Du noch ein schlechtes Wort über meinen Mann verlierst, stehe ich auf und gehe."

"Schwiegermutter, wir werden nicht auf diese Geburtstagsfeier gehen, basta. Wenn Du noch ein Wort dazu sagst, stehe ich auf und gehe."

Üb das ein und wende das konsequent an. Und steh auch dann wirklich auf und gehe, sobald eine der beiden auch nur zu einem "Aber.." ansetzt. Die denken, dass sie das mit Dir machen können, weil Du das mit Dir machen lässt. Das Problem bist also Du selbst. :-)

Top Diskussionen anzeigen