Ich schaffe es einfach nicht mich zu trennen

    • (1) 21.06.18 - 22:17
      Am Ende

      Hi

      Ich bin echt verzweifelt.
      Wir sind jetzt seit 13 Jahren zusammen und seit 10 Jahren verheiratet.

      Am Anfang war alles so toll, er akzeptierte meine Tochter, war liebevoll, zärtlich, wir hatten super sex, redeten über alles usw.
      Jetzt ist es nur noch schrecklich.

      Seit Jahren bin ich der Meinung das er Fremd geht was er natürlich abstreiten. Ich habe schon Profile von ihm auf diversen Sex seiten gefunden, habe chats in seinem Handy gelesen und viele Bilder gesehen. Ständig schreibt er anderen wie geil er denn sei usw. Das streitet er auch ab obwohl ich es gelesen habe.

      Ich hatte auf seinen Wunsch hin Sex mit anderen Männern (manchmal auch mit ihm zusammen oder gegen Geld)
      Er sagte immer das es ihn anmacht. Ihm zuliebe habe ich auch schon Partnertausch mitgemacht und vieles mehr.

      Ich gehe arbeiten (verdiene ihm aber zu wenig also zählt das nicht)
      Ich mache den Haushalt (seiner Meinung zu schlampig, gehe einkaufen und koche (aber immer das falsche). Ich kümmere mich eigentlich um alle, echt um alles.

      Wir haben 3 gemeinsame Kinder (11, 7 und 4 Monate alt) und letztes Jahr haben wir uns ein Haus gekauft (für die Kinder super, für mich aber ein Fehler den ich jetzt bereue)

      Ich bin immer ehrlich zu ihm und erzähle ihm alles und ich mache auch alles für ihn. Doch ich habe das Gefühl das er mich nur belügt und betrügt.

      Ich hatte 2014 und 2016 eine Fehlgeburt und er war eis kalt zu mir es hat ihm nicht interessiert.
      Er möchte keinen Sex mehr mit mir und hängt nur noch bei unserem Nachbarn rum.
      Es gibt kein kuss mehr einfach kein gar nichts.

      Vor knapp 2 Wochen habe ich in sein Handy geschaut und einen verstörenden chat mit einer anderen gelesen.

      Darin stand
      -er rennt schon den ganzen Tag mit Latte rum
      - was sie denn alles mag
      - wie sie aussieht
      - sie haben sich einen Treffpunkt ausgemacht
      Sie muss nicht aufgetaucht sein, irgendwann ist er dann gefahren, später hat sie sich entschuldigt und sie haben sich einen neuen Treffpunkt ausgesucht.

      Ich habe ihn natürlich zur Rede gestellt und er streitet alles ab, als ob ich blöd bin.
      Und es passt ja auch alles an dem Tag als das treffen sei sollte schrieb er mir ob ich denn wie ich ihm gesagt hatte Samstag früh weg sei mit den Kindern. Ich musste ihn enttäuschen da der Termin ausgefallen sei.
      Etwas später schrieb er mir das er später von Arbeit kommt weil er mit seinem Kollegen noch ein Bier trinkt und dann kam er schlecht gelaunt nach Hause weil ja dieses Treffen stattfinden sollte und die nicht auftauchte. Er behauptet jetzt das er gar nicht hingefahren sei. Wers glaubt.

      Ich bin natürlich total wütend und enttäuscht von ihm und rede auch kaum noch mit ihm aber es stört ihm nicht. Ich habe ihm gesagt das ich mich trennen werde wenn die Kinder Älter sind aber das möchte er nicht.
      Er behauptet das er nicht fremd geht und das doch alles gut ist wie es ist.
      Er warf mir vor das ich ja mit anderen Männern sex hatte (was er wollte und wo er dabei war), er unterstellt mir das ich unser letztes Kind nur wollte das ich nach einer Trennung genug Unterhalt bekommen würde usw.

      Wir haben momentan auch geld probleme, was natürlich auch meine Schuld ist aber das er für Zigaretten und bier ca 350€ im Monat ausgibt sieht er nicht. Am Wochenende fährt er zu einem Festival (das habe ich auch erst erfahren als die Karten schon bestellt hatte) die karte war schon teuer, dann noch Hotel und zusätzlich will er noch 300€ mitnehmen und seine Karte falls er noch mehr Geld braucht.
      Spinnt der eigentlich und wovon sollen wir leben. Ich weiß es nicht. Er ist extrem egoistisch und lebt sein eigenes Leben ohne uns mit einzubeziehen.

      Ich würde mich trennen doch leider geht das nicht, wir haben den Kredit an der Backe, wenn ich wieder arbeiten gehen soll(nach Elternzeit) weiß ich nicht wie da ich weder früh noch Spätschicht machen könnte. Die Kinder hängen an ihrem Papa usw.
      Ich liebe ihn aber ich weiß das wir keine Zukunft haben.
      Vorallem weil er noch versucht mir ein schlechtes Gewissen zu machen obwohl er scheiße gebaut hat.
      Was soll ich nur machen.

      Lg

      • Hallo,

        das klingt aber alles sehr verquer. Warum bist du dir so wenig Wert?

        Geh mal zu einer Beratungsstelle, die können dir Wege aufzeigen. Dann wird das Haus halt wieder verkauft...

        Alles Gute!

        • (3) 21.06.18 - 23:20

          Hi,

          Ich weiß das ich mir nicht viel Wert bin. Das war schon immer so. Ich habe immer das Gefühl das mich eh nie jemand mag, denn wer mag schon dicke. Ich wurde schon so oft fertig gemacht in meinem Leben das ich der Meinung bin das die schon recht haben werden. Ich war ein paar Jahre arbeitslos weil ich angst hatte und dachte das ich dazu zu blöd sei. Doch vor 7 Jahren hab ich es endlich geschafft einen festen Arbeitsplatz zu finden.
          Ich habe immer das Gefühl das ich alles falsch mache und ich habe angst das meine Kinder mich hassen das ich ihnen den Papa nehme denn die kleinen wissen von nichts. Meine 7 Jährige hat Schwierigkeiten mit Veränderungen und ich hätte Angst das das alles verschlimmert. Da sie gerade in Behandlung ist weil sie plötzlich die Schule verweigerte. Sie kam nicht damit klar das wir letztes Jahr umgezogen sind, das sie zur Schule kam, dann hat sie mit angesehen wie ihre große Schwester einen schweren Unfall hatte und schwer verletzt wurde, sie hatte dann angst weil ihre Schwester 3 Wochen in die Klinik musste und war dann eifersüchtig das ihre Schwester dann 3 Monate bei Mama zu Hause bleiben durfte wegen der Verletzungen und dann kam noch die Geburt ihres Bruders dazu. Das war zuviel für meine Puppi.
          Ich weiß das das alles ausreden sind aber ich habe große Angst.
          Manchmal wünschte ich mir das ich so richtig dämlich wäre und nix mitbekommen würde von all dem was läuft.
          Es hört sich vielleicht etwas makaber an aber dumme Leute haben es einfach leichter weil sie viele Dinge nicht sehen.
          Ich denke auch oft das ich das alles bestimmt verdient habe.
          Alles was ich habe sind meine wunderbaren Kinder.

          • (4) 22.06.18 - 07:10

            Soll ich dir mal was sagen, was ich hier rauslese. Dass die Ängste deiner Tochter von eurem Verhalten herkommt. Du hast wenig Selbtvertrauen und zeigst es auch, in allem. Dein Mann macht was er will. Wo sollen sich denn da die Kinder finden. Ehrlich, trenn dich ganz schnell und sortier dein Leben mit den Kindern. Stell dich nicht kleiner dar, als du bist.

            <<<Es hört sich vielleicht etwas makaber an aber dumme Leute haben es einfach leichter weil sie viele Dinge nicht sehen. >>>

            Willst du das wirklich. Was bist du dann für ein Vorbild deinen Kindern gegenüber. Gehe zur Beratung, zieh das Jugendamt zur Hilfe mit ran und geh einen Weg, den die Kinder auch mitgehen können.

            <<<Alles was ich habe sind meine wunderbaren Kinder. >>>

            Ist das nichts? Darauf solltest du aufbauen, die brauchen dich und nicht eine, die in Selbstverzweiflung fällt.

            Für deinen Mann brauchst du nicht da sein, der soll erst mal seine Probleme in Ordnung kriegen.

            Alles Gute.

      1. Wann hat diese Verhaltensänderung angefangen?
      2. Du hattest Fehlgeburten und er war Eiskalt zur Dir.
      3.Er ist auf Sex Seiten angemeldtet, wo es nur zum schnelle Nummer geht. Nutz dieses Angebot aus .
      4. Schreibt er Dir noch, ob ihr auser Haus seit. Du sagst Nein. Er erfindet eine Lüge, damit er trotzdem es noch annehmen kann.
      5.Du hast alles gelesen, weißt Bescheid und er Belügt dich trotzdem noch weiter hin.
      6. Du hast mit anderen Männer geschlafen, du hast dich dafür bezahlen lassen. Weil er es wollte.
      Das erinnert mich doch schon an Prostitution
      7. Du gehst arbeiten und er schätz es nicht wert,weil es zu wenig ist.
      8. Du machst alles im Haushalt
      Und sagt du machst alles falsch, kaufst alles falsch ein. Du putz Schlampig!
      9. Er wirft Dir vor , das 3te Kind für mehr Kindesunterhalt nach der Trennung zubekommen.
      10. Er wirft dir vor , das du auch mit anderen Männer geschlafen hast,obwohl er es wollte.
      Soll das die Entschuldigung sein für seine ganzen Fremdgehen zu Zeit? Wo er doch abstreitet.
      11. Du bekommst keine Liebe nichts mehr.
      12. Wieso bist du Schuld das ihr kein Geld habt zur Zeit.
      13. Ihr habt zur Zeit weniger Geld und er fährt trotzdem zum Festival. Ist ihm anscheind egal, was ihr .. du und die kinder essen tut...

      So ich habe Dir jetzt alles aufgezählt.um dir das selbst vor die Augen zuführen.
      Was um gottes willen machst du noch bei ihm?
      Was willst du Dir noch alles gefallen lassen? So wenig kannst du dir doch selbst nicht wert sein.

      Und bitte was hat dich dazu bewegt noch ein Haus mit ihm zukaufen?
      Aber das könnt ihr auch wieder verkaufen...

      Und das ist dir damals nicht aufgefallen am Anfang?
      Wie lange machst du diese erniderungen schon mit?

      Was kannst du tuhn,

      Dich Trennen...

      Hallo,
      Also erstmal: es gibt immer Wege!
      Es wäre sicher finanziell und auch privat eine harter Neustart für dich aber es zahlt sich langfristig gesehen aus .
      Auch für deine Kinder ist es besser einen Papa zu haben den sie lieben und besuchen können als in einer derart kaputten Familie aufzuwachsen.
      Lass dich beraten, es gibt genug Anlaufstellen und dann Trenn dich um Gottes Willen!
      Alles gute!

    • (7) 22.06.18 - 06:44

      Hallo
      Der einzige der sich vor einer Trennung fürchten sollte ist dein Mann.
      Er kann nicht mit Geld umgehen
      Er kann keinen Haushalt führen
      Er kann nicht gut mit Menschen umgehen ...

      Du hättest sicher anfänglich einige Nachteile.
      Finanziell
      Deine Tochter
      Umzug

      Langfristig hättest du aber auch deine Kinder Vorteile

      Geh mal in eine Beratungsstelle!!!!

      Ps wegen dem Dick sein:

      Ich denke Kinder können grausam sein und in deiner Kindheit hättest du es vielleicht deswegen nicht leicht....gerade wenn man das körperbewusstsein entwickelt und sich mit anderen vergleicht, aber im Erwachsenenalter ist das doch wirklich nicht mehr wichtig oder??
      Wir alle wissen jetzt dass Schönheit von innen kommt, Gesundheit das wichtigste ist, wir nur EIN Leben haben,....


      Leg doch bitte deinen Minderwertigkeitskomplex ab.
      Niemand darf dich so behandeln!
      Lerne das doch deinen Kindern!! So lernen sie nur dass ein Mann alles mit ihnen machen darf. Und glaube mir die bekommen mehr mit als du denkst. Vielleicht nicht euer sexleben aber wie der Umgang ist, ob du traurig oder verzweifelt bist,....
      Ich schick dir ganz viel Kraft dass du mal an dich denkst!!
      Ich schick dir ganz viel Kraft dass du erkennst dass deine Kinder mehr leiden wenn du bei ihm bleibst!!
      Ich schick dir ganz viel energie dich dem was kommt zu stellen
      Lg faxl

      (8) 22.06.18 - 07:39

      Seid Jahren geht er also womöglich fremd....was dich stört....
      Wie alt ist jetzt deine Jüngste Tochter....?

      So schlimm kann es doch auch nun wieder nicht sein, wenn man noch Kinder bekommt, Haus kauft, etc....

      Hallo,
      was läuft falsch bei manchen Frauen, dass sie sich sowas gefallen lassen? Unglaublich. Wieso hast du mit so einem auch noch drei Kinder in die Welt gesetzt?


      Trenn dich!



      vg
      novemberhorror

      • Was läuft bei Frauen wie dir falsch, die verzweifelten Menschen immer no h zusätzlich eins reinwürgen müssen?
        Wenn man nicht vernünftig und mitfühlend antworten kann, kann man auch einfach mal sein lassen.

        Grüße waldfee

    (12) 22.06.18 - 08:14

    Hallo!

    Meine Güte was ist den da los bei euch. Ich muss ehrlich sagen ich würde gehen. Deine Kinder bekommen sehr viel mit dass es dir schlecht geht und so was ist doch kein normales Familienleben. Ein Haus kann man verkaufen. Geh zur Beratungsstelle. Was liebst du bitte an diesem Mann? Ich habe kein einziges Wort gelesen dass er nett zu dir ist. Es passt ihm nichts.

    Bitte lass das nicht mit dir machen. Mein Ex-Mann hat mich auch betrogen. Ich wusste es und habe ihn damit konfrontiert. Er hat alles abgestritten und mich als doof hingestellt. Der ausschlagende Punkt für die Trennung und Scheidung, die von mir aus ging, war aber als ich beim Aufräumen eine Lohnpfändungsurkunde in den Händen hielt. Er konnte nämlich auch nicht mit Geld umgehen. Er hatte für mich nie was übrig. Für Prostituierte aber schon.... Das war damals die Beste Entscheidung mich scheiden zu lassen. Es ist hart aber machbar.

    Du willst doch wirklich nicht so weiterleben. Du wirst psychisch daran zerbrechen und was ist dann mit deinen Kindern???? Bitte schau auf dich und denk nur an dich und deine Kinder. Du bist alleine besser dran.

    Alles Gute
    Gabi

    (13) 22.06.18 - 08:24

    https://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html
    Hier findest Du einen Hartz IV-Rechner und damit das Existenzminimum, was euch zusteht. Wenn Du "KDU" und Deinen Wohnort bzw. Deinen Landkreis googlest, findest Du auch heraus, wie hoch die angemessene Miete für 4 Personen sein darf.
    Das Amt holt sich dann von Deinem Mann den angemessenen Unterhalt (bei 3 Kindern und Dir wird ihm wohl kaum mehr als der Selbstbehalt von gut 1.000€ bleiben) und wenn Du sowas am Existenzminimum leben musst, kannst Du auch gleich eine Privatinsolvenz durchziehen... verkürztes Verfahren, da es nur die Bank als großen Gläubiger gibt und nach zwei Jahren bist Du raus. Evtl. bist Du auch gar nicht "dran", weil nicht erwerbstätige Frauen bzw. Partner bei denen absehbar ist, dass sie nie den Kredit tilgen könnten, einfach so aus dem Kredit gelassen werden müssen.
    Oder auch: Geh zu einem Anwalt oder einer Beratungsstelle und lass Dich beraten - sowohl wegen der sozialen Leistungen als auch wegen der finanziellen Situation. Und dann geh zum Jobcenter, such Dir eine Wohnung, lass Dir vom Familiengericht das Aufenthaltsbestimmungsrecht zuweisen und dann geh.

    Es könnte nicht nur einfach sein, es ist einfach.

    Die KDU können je nach Region stark variieren - aber nach Abzug der Miete stehen Dir ca. 1.000€ zur Verfügung wenn Du kein eigenes Einkommen hast (davon ist einiges anrechnungsfrei) und Deine Kinder haben Anspruch auf Bildungs- und Teilhabepaket.

    • (14) 22.06.18 - 09:13

      Hi,

      Ich weiß was mir zustehen würde aber ich möchte keinesfalls Hartz 4 bekommen und auch nicht in die privat Insolvenz gehen. Da ich der Meinung bin man müsse seine Schulden tilgen wenn man welche gemacht hat. Ich möchte den Kindern auch nicht vorleben das man auf kosten des Staates lebt. Ich habe ja auch eine unbefristete Arbeitsstelle. Allerdings könnte ich wenn ich allein mit den Kindern wäre nicht mehr in der Frühschicht um 5 anfangen und nicht mehr bis 20 uhr in der Spätschicht arbeiten.

      • (15) 22.06.18 - 11:25

        Ja, ne, ist klar...kein Hartz 4, keine Insolvenz und nicht auf Staatskosten, aber SO ein primitives Leben führen mit Kindern.
        Was ist da wohl fragwürdiger?!Man oh man....

        (16) 22.06.18 - 12:52

        Jeder ist ja seines Glückes Schmied...
        Wenn Du Deinen Kindern lieber vorlebst, dass eine beschissene Beziehung das nonplusultra ist, dann frag ich mich allerdings schon, warum Du überhaupt schreibst.

        Für euren Kredit habt ihr ja einen Gegenwert - das Haus. Bei einer Veräusserung sollte also zumindest dieser Gegenwert erzielt werden, was dann übrig bleibt sind Zinsen oder Vertragsstrafen... und Deine Hartz-IV-Karriere wäre ja auch sehr begrenzt... Du könntest Dir einen Job nur in Tagschicht suchen, bekommst ja sowieso Unterhalt und könntest Deinen Kindern so zeigen, dass man etwas durchziehen kann, auch wenn man manchmal Hilfe braucht.

        Aber mir scheint, Du willst das gar nicht, sondern Dich nur im Elend suhlen.

(17) 22.06.18 - 08:44

Also in deinem Text brauche ich nicht weit zu lesen... Ich frage mich nur mal wieder ernsthaft, warum du mit diesem Proleten 3 Kinder (!!!) bekommen und erst kürzlich ein Haus gekauft hast. Selbst wenn er am Anfang ein Traummann war, so fallen doch zumindest Hauskauf und das letzte Kind in einen Zeitraum, der schon mehr schlecht als recht lief.

Du hast einen Kerl, der dich als Hausmuttchen und fürs Bett hält, wenn er gerade mal keine andere findet. Dafür darfst du dir zu schade sein.

(18) 22.06.18 - 09:04

Klar frage ich mich ständig warum ich ihn noch liebe und warum ich mir das antue. Immerhin war ich mit meiner ältesten Tochter (sie ist 19) auch 4 Jahre allein.

Ich bin mir aber sicher das die Kinder von all dem nichts mitbekommen, da wir nie vor ihnen streiten, nichtmal unsere Freunde und Verwandten wissen was bei uns los ist. Ich bin jemand der alles mit sich alleine ausmacht (innerlich). Wir unternehmen auch viel mit den Kindern gemeinsam und für sie ist er ja auch da. Denn seine Kinder liebt er, mit ihnen kuschelt er usw. Als unsere 11 jährige (da erst 10) letztes Jahr den Unfall hatte verbrachte er jede freie Minute bei ihr in der Klinik weil sie Angst hatte und viel geweint hat. Er war auch bei jeder Geburt dabei. Im Februar als unser Sohn geboren wurde war er auch die ganze Zeit da obwohl es lange gedauert hatte weil die Geburt in einem Kaiserschnitt endete. Da hat er sich gekümmert und schrieb mir Abends dann das er mich liebt und das er sich freut das ich ihm einen Sohn geschenkt hatte. Als wir 5 Tage später zu Hause waren hat er auch darauf geachtet das ich keine schweren Arbeiten mache und hat mich auch manchmal bedient weil ich starke Schmerzen hatte. Es gibt auch gute fasen, allerdings überwiegen die schlechten.

Äußerlich merkt man mir nichts an und natürlich wurden die Sextreffen nur gemacht wenn kein Kind da war und dann nie bei uns zu Hause.

Ich habe ihm auch mitgeteilt das ich mich trennen möchte weil ich das nicht mehr aushalte doch er findet es blödsinnig.
Ich halte momentan auch abstand zu ihm und sage mir immer wieder das ich mich trennen muss.
Er weiß was ich denke und ich sage ihm auch offen ins Gesicht das er ein Arschloch ist.
Ich wollte ihm auch schon fremd gehen und habe ihm auch gesagt das ich mir nun die gleichen Freiheiten nehme wie er. Nun ist er misstrauisch wenn ich kurz weg will.

Ich weiß das ich um eine Trennung nicht drum herum komme aber ich weiß einfach nicht wann und wie diese vollziehen soll.

Und die frage ist natürlich berechtigt warum ich mit ihm Kinder habe. Das alles fing aber erst nach der Geburt unserer 2 Tochter an und den kleinen gibt es weil ich noch ein Baby wollte und nicht wollte das es einen anderen Papa wie die anderen beiden hat.

Ich habe natürlich auch eine Theorie warum er das macht. Ich glaube er ist unsicher weil er denkt das sein Penis zu klein sei. Ich finde ihn aber ok. Er ist der erste und einzigste Mann der mich immer zum Höhepunkt gebracht hat.
Dann weiß ich auch das er Bisexuell ist und auf NS steht was er aber auch abstreitet. Habe es aber mehrfach gelesen.
Er liebt es sich zu präsentieren um dann komplimente zu bekommen. Nur schreiben würde mich nichtmal stören wenn er mich mit einbeziehen würde und dann ehrlich wäre. Aber sich treffen geht gar nicht in meinen Augen und dann nichtmal die Eier in der Hose haben um mir die Wahrheit zu sagen. Naja mit Gefühlen war er schon immer sparsam.

  • (19) 22.06.18 - 09:17

    Sorry aber mir fehlen ernsthaft die Worte.weil du unbedingt noch ein Baby wolltest habt ihr noch eins bekommen? Obwohl es schon scheisse läuft? Du willst dir doch gar nicht helfen (lassen). Schade dass du gar nicht merkst was du deinen Kindern damit antust.

    (20) 22.06.18 - 10:04

    <<<Ich habe ihm auch mitgeteilt das ich mich trennen möchte weil ich das nicht mehr aushalte doch er findet es blödsinnig.>>>

    Er ist ganz schön egoistisch, merkst du das? Er findet es Blödsinn, wenn du sagst, DU hälst es nicht mehr aus. #klatsch

    Ihm interessieren doch deine Gefühle überhaupt nicht. Und dieses Verhalten bekommen die Kinder mit. Auch wenn du es nicht wahrhaben möchtest. Kinder kriegen mehr mit als man denkt.

Ich finde die Vorstellung entsetzlich, gegen meinen Willen, gedrängt von meinem Partner, mit anderen Männern Sex haben zu müssen. Das ist wie eine Vergewaltigung. Dein Mann kommt unglaublich kalt und lieblos rüber. Freu dich, dass er dir jetzt mit seiner Fremdgeherei - und die kann er nicht leugnen - einen Vorwand geliefert hat, ihn zu verlassen. Sein dummes Geschwätz von wegen dass du zuerst mit anderen Männern Sex hattest und nur Geld willst, ignorierst du bitte. Der Typ manipuliert dich schon wieder - wie beim ungewollten Sex mit fremden Männer.

Um die Trennung durch zu ziehen, musst du verschiedene Möglichkeiten, wie du deinen Lebensunterhalt bestreiten willst, durchspielen; am besten gehst du zu einer Sozialberatung und zu einem Rechtsanwalt (mit Beratungsschein vom Amtsgericht) und lässt dich beraten, wie es finanziell weiter geht. Du musst jetzt viel Kraft aufwenden, um alles durchzugehen und um dich gut beraten zu lassen. Es wird sich aber lohnen, denn damit legst du das Fundament für dein neues, freies Leben.

1. Du könntest versuchen, deine Arbeitszeit anzupassen. Sprich mit deiner Vorgesetzten und schildere deine neue Lage.

2. Klappt das nicht, kannst du dir eine andere Arbeitsstelle suchen

3. Mach dir klar, dass dein Mann Unterhalt zahlen muss. Lass dir ausrechnen, wieviel das sein wird oder rechne es selber aus

4. Das Haus kann verkauft werden, dann müssen keine raten mehr gezahlt werden. Check doch mal im Immoscout, was ihr dafür bekömmen würdet - und vergleiche das mit den Verbindlichkeiten bei der Bank

5. Das Haus kann vermietet werden und mit der Miete die raten bedient werden. Evl. bleibt dann sogar noch etwas über. Auch das kannst du im Immoscout checken.

6. Wenn du aus dem Haus ausziehst und er es alleine weiter bewohnt, muss er dir eine Art Miete zahlen (das nennt sich Nutzungsentschädigung). Die kannst du dann verwenden, um den Kredit weiter zu bedienen

7. Organisiere eine Betreuung für die Kinder. Evtl sogar beim Vater?

Versuche, dich nicht im Streit zu trennen, aber zieh' es durch. Du wirst sonst innerlich sterben......

  • (22) 22.06.18 - 10:08

    Hi,

    Die sexuellen Handlungen haben mir gefallen, sonst hätte ich das nicht gemacht. Es war nur seine Idee, von mir aus wäre ich drauf nie gekommen. Die Männer habe ich mir auch selber ausgesucht.
    Ich bin ihm ja auch nicht hörig.

    • (23) 22.06.18 - 11:27
      nevereverhimmelchen

      <<< Ich bin ihm ja auch nicht hörig.<<<

      Stimmt, biste nicht...

      Irgendwie hat sich das hier anders gelesen:

      "Ich hatte auf seinen Wunsch hin Sex mit anderen Männern (manchmal auch mit ihm zusammen oder gegen Geld)
      Er sagte immer das es ihn anmacht. Ihm zuliebe habe ich auch schon Partnertausch mitgemacht und vieles mehr. "

      Aber gut, dass wenigstens das kein Problem war. Ich hoffe nur, du redest es dir nicht schön.

      Egal, das ist Vergangenheit und sowieso nicht mehr zu ändern. Sieh nach vorne und ich wünsche Dir viel Kraft!

(25) 22.06.18 - 10:04

Ganz ehrlich, ich bin ja jemand der der Meinung ist, an Problemen kan man arbeiten und man muss und soll nicht immer gleich aufgeben.
Aber in deinem Fall fällt mir echt nur eins ein: nimm deine Kinder und geh!
Es tut ihnen sicher nicht gut, mit Eltern in einer derart kaputten Beziehung aufzuwachsen!
Möchtest du wirklich, dass eure Kinder das, was ihr da macht als Muster für ihre zukünftigen Beziehungen und Familien übernehmen?

Dein Mann verhält sich euch als Familie und dir als Partnerin im. Besonderen gegenüber einfach nur furchtbar!
Er hat dich zu Sex mit anderen Männern bequatscht, teilweise sogar gegen Geld?
Das ist Prostitution!
Er belügt und betrügt dich schamlos.

Was für einen besseren Grund kann es geben, sich zu trennen?

Das Haus kann man wieder verkaufen.

Es ist keine Schande, vorübergehend in umbruchphasen wie einer Trennung Unterstützung vom Staat zu beziehen.

Und für dein schlechtes Selbstbild solltest du dir auch dringend Hilfe suchen, du bist es wert, gut zu dir zu sein! Lass dich nicht länger klein halten und für dumm verkaufen!

Wenn du willst schaffst du das!

Wende dich an die Caritas oder pro Familia, die beraten dich kostenlos zu deinen (finanziellen) Optionen und ggf auch zu therapeutischer Hilfe für dich und die Kinder.

Lg und viel Kraft
Waldfee

Top Diskussionen anzeigen