"Darf" ich als Frau einen Mann ansprechen?

Hallo,

ich pendle täglich mit dem Zug zur Arbeit. Seit einigen Wochen ist mir ein Mann aufgefallen, der mir sehr gefällt. Wir haben häufigen Blickkontakt und uns angelächelt. Einigen kurzen Smaltalk wie "Schönen Feierabend" usw. gab es auch schon. Ich habe das Gefühl, dass da "irgendwas" zwischen uns ist. Also es knistert sozusagen. Nun werde ich ab übernächster Woche drei Wochen Urlaub haben. Irgendwie möchte ich das jetzt finalisieren und ihn bei Gelegenheit ansprechen. Ich habe mal gegoogelt und rausgefunden, dass es nicht von Vorteil ist, als Frau einen Mann anzusprechen. Nun bin ich mir irgendwie unsicher. Wenn ich jedoch daran denke, dass ich ihn bald drei Wochen nicht sehe ... ich habe jetzt schon "Sehnsucht" nach diesen kurzen Begegnungen. Ich habe immer echt Schmetterlinge im Bauch. Muss immer an ihn denken.

Was würdet ihr machen??? Ich habe übrigens die Info, dass er Single sein soll.

LG
martha

Woher hast du denn die Single Info?
Ich würde einfach nebenbei fallen lassen dass du demnächst 3 Wochen Urlaub hast, je nachdem wie euer "Verhältnis" ist, würde ich frech ergänzen, dass er die Fahrt in der Zeit ohne deine Unterstützung überstehen muss#hicks

Ich find die Idee gut. Man könnte dann noch ergänzen, dass, wenn ihm das zu lange ist, er ja seine Nummer für einen Kaffe geben könnte. 😅

Genau #rofl
Und die Hoteladresse hinterlassen, falls er nachreisen möchte #schock

weitere 6 Kommentare laden

Na klar würde ich es machen, wenn er mir gefällt.

Da würde ich weder Google fragen noch lange überlegen.

Ran an den Mann🤗😉

Worin genau liegt denn der Nachteil?

Wenn ich einen "Korb" bekomme ist es schon ein wenig peinlich. Schließlich wird er mir dann künftig doch auf der Zugfahrt oder dem Bahnsteig begegnen. Klar würde ich dann nicht mehr seine Nähe suchen und mich ein anderes Abteil setzen.

Naja aber das wäre es mir wert.

Es gibt da ein tolles Lied von Cro zu. "Bye Bye"

Vielleicht meant dir das Mut

weitere 2 Kommentare laden

Also wenn Du mutig genug bist dann sprich ihn an. "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" von Ratgebern wer wen ansprechen sollte halte ich garnix.

#winke Ich habe meinen Mann damals nett angesprochen, was ich sonst auch niiieee gemacht habe (außer ich war nicht interessiert), was soll ich sagen, jetzt sind es schon 22Jahre... Nur Mut, berichte mal ob es geklappt hat. LG Juva

Klar darfst du du ihn ansprechen wenn du willst 🙄
Wenn du Dich nicht traust.
Kannst du auch ganz zufällig Telefonieren und dabei deine 3 Wochen Urlaub erwähnen.
Du könntest auch so reden,
Das die am Handy jetzt doch keine Zeit hat für Feierabend Drink hat und fragen, wen soll ich den jetzt noch so spontan finden?!

Vielleicht wird er reagieren vielleicht auch nicht.

Wenn du genug Mut hast, kannst du danach auch einfach mal in deinem Urlaub die Strecke fahren.
Wenn er sich wundert und nachfragt. Sag,ich hatte eben Sehnsucht 🙄

Das Schöne an 2018 ist, dass Du als Frau machen darfst was Du willst.

Oder überlegst Du auch ob Du als Frau arbeiten gehen darfst? Oder wählen? Oder ohne Mann in ein Restaurant gehen?

Klar kann frau das. Alle schreien nach Gleichberechtigung, aber wenn es um "Pflichten" geht, dann kneifen wir Frauen und erwarten, dass solche Sachen wie Ansprechen oder Anträge machen Männersache sei.
Ich hab das vor kurzem auch gemacht, also das Ansprechen. Auch ein Typ, der mir in der letzten Zeit ständig über den Weg läuft. Irgendwann war mir das Angrinsen zu wenig und ich hab eine Gelegenheit, als wir gleichzeitig an einer roten Ampelmit dem Fahrrad warten mussten, genutzt. Ganz lockeres Gespräch, aber ein Anfang ist gemacht. Er wüsste jetzt, wie er mich findet, sollte er mich suchen. Falls er das will, ist er nun dran.
Das würde ich dir auch raten: Sprich ihn an, danach lässt du ihn kommen. Wenn er Interesse hat, wird er sich melden. Hinterherlaufen hingegen ist unsexy. Ich glaube, so mancher Mann wäre froh über aktive Frauen und finden das gar nicht schlimm, wenn ihnen das abgenommen würde. So hin und wieder jedenfalls.
Alles Gute!
palo

Nun, auch mein Mann pendelt mit dem Zug, hoffentlich handelt es sich nicht um ihn #rofl.

Im Ernst, ist es wirklich so schwer? Also, ich bin natürlich vergeben und flirte mich daher vielleicht ein wenig leichter. Thomas Müller hätte beim Stand von 4:0 gestern wohl auch ein paar Tore mehr geschossen und nicht immer 2 cm vorbei ;-). Aber trotzdem. Was ist dabei? Ich finde, man kann sich doch mit Männern einfach mal locker unterhalten ohne gleich ein Date auszumachen oder sich in die Gefahr eines Korbes zu begeben.

Beginne doch einfach ein lockeres Gespräch über was weiß ich was alles: Hetze mal noch in den Zug rein und sag in seine Richtung: "Puh, das war jetzt aber knapp." und dann kannst du ja erklären, dass du vor dem Urlaub noch was fertig machen musstest. Oder ein: "Mann, ist das heut stickig hier drinnen." und dann kann man sich mal übers Wetter unterhalten. Oder man sucht sich einen Aufhänger, was man gerade so sieht. Das kann ein süßes Kind sein, das im Zug Spaß macht und über das man sich unterhält, oder ein witziger Hund oder, oder, oder. Vielleicht hat ja auch der Zug Verspätung, dann kann man erzählen, was man heut abend noch vor hat oder auch nicht. Im Sinn von: "Naja, eigentlich wollte ich mich eh nur noch auf den Balkon setzen, …"

Ich fände es jetzt - ob Mann oder Frau - sehr befremdlich mit einem: "Du bist mir so sympathisch, sollen wir auf nen Kaffee gehen..." angesprochen zu werden ohne dass ich vorher mehr als Höflichkeiten (Schönen Feierabend, …) ausgetauscht habe. Da müsste schon mein absoluter Traumtyp erscheinen, dass ich da ja sagen würde (und selbst da würde ich mir denken, ob er einen Schlag weg hat und eher Angst haben, dass er mich dann stalkt, vergewaltigt oder was weiß ich). Ich bin eher die "Gespräche werden länger und tiefer und man möchte sich dann am Bahnhof nicht mehr trennen".

Da du hier genau schreibst, was ich auch schreiben wollte, spare ich mir jetzt ausführliches Getippsel und geb dir einfach einen Stern!
Absolut pro normales Gespräch!

👍🏼

Ich würde es einfach wagen, du musst ihn ja nicht gleich um ein Date bitten, aber diesen Aufhänger "Urlaub" fänd ich auch gut zum Ansprechen nach dem Motto "Wir sehen uns jetzt übrigens leider 3 Wochen nicht mehr, da ich Urlaub habe". Da hat er dann einen Aufhänger, mit dir ins Gespräch zu kommen und es ist weder für dich noch für ihn peinlich, egal, wie er reagiert. Er kann dann das als Anlass nehmen, sich mit dir zu unterhalten, indem er z.B. fragt, wohin es den geht. Er kann aber auch einfach nur freundlich sagen "Oh, schön, da wünsche ich eine schöne Urlaubszeit!", wenn er kein Interesse hat. Ich fänd es auf diese Weise besser und weniger peinlich, als um ein Date zu bitten, denn das ist dann kein richtiger Korb und man kann nach dem Urlaub wieder in den Zug steigen, ohne sich zu schämen.

Du solltest aber damit rechnen, dass er evtl. auch anderweitig vergeben ist und deshalb dich nicht anspricht oder um ein Date bittet. Auch als vergebener / verheirateter Mensch ist man nicht blind, ich bin auch seit 20 Jahren verheiratet, und gucke trotzdem nicht weg, wenn mir ein Mann gefällt. Allerdings belasse ich es dann beim Flirten und date niemanden, frei nach dem Motto "Appetit holen darf man sich woanders, gegessen wird zu Hause." Nach jahrelangen Beziehungen ist das halt bei vielen so, man ist ja verheiratet und nicht blind. ;-)

Wenn ich hier einige "ehrfürchtige" Antworten lese, bin ich sicher, diese Frauen bleiben lebenslang "unbemannt" :-)))) Für euch ins Stammbuch: Männer sind KEINE Heilige.

Nicht zu vergessen, dass alle Männer Jäger sind und ihre Beute erlegen wollen, daher ziemt es sich für ein anständiges Frauenzimmer auch nicht, am ersten Abend die Schenkel zu öffnen und sich herzugeben, denn dann ist man eine Schlampe und der Mann hat, was er wollte - schließlich ist, wie jeder weiß, die Mumu einer Frau das mit Abstand Interessanteste an ihr und muss daher so lange wie möglich vor dem Jäger bewahrt werden.

Ich frag mich hier generell oft, welch vorsintflutliche Ansichten einige vertreten...

Na klar rede ihn an
Was hast du denn zum verlieren?
Ich habe meinen Ehemann damals auch nach seiner Hsndynummer gefragt.
Hab auch überlegt, denn ich dacht sowas macht der Mann.
Aber wieso sollen die Männer immer den ersten Schritt machen.
Wir leben im Jahr 2018 ;)
Und weißt du was dass beste ist?
Mein Mann hat sich damals total drüber gefreut denn ich war die erste Frau die nach seiner Nummer gefragt hat.
Sonst hat er immer den ersten Schritt machen müssen;)