Auf neuen Wegen....

    • (1) 26.06.18 - 16:42

      Ich bin seit ca. 3 Jahren geschieden, habe 2 wunderbare Söhne und lebe mit meinem Traummann zusammen, der 7 Jahre jünger ist als ich.
      Ich bin 41.
      Mit meinem Schatz bin ich so unglaublich glücklich, dass ich auch nach 3 Jahren mit ihm noch immer jede mögliche Minute verbringen möchte. Er hat mir nach 20 Jahren mit meinem Exmann gezeigt, was Liebe wirklich ist. Ich ließ mich auf dieses Terrain ein.
      Auch wenn die Trennung keine leichte war, habe ich es durchgezogen, mit allen Konsequenzen.
      Wir haben ein neues Zuhause in einem anderen Ort, schulwechsel, häufige Streitereien mit der gesamten Exfamilie, viele Tränen wurden vergossen, wurde vom Exschwager verfolgt und bedroht, .... hatte aber auch unbeschreiblich schöne und befreiende Momente. Eine emotionale Hochschaubahn!!!
      Ich war nach 20 Jahren endlich ein eigenständiger Mensch, der so geliebt wird, wie er ist!
      Ich möchte meinen Ex-Ehemann auf gar keinen Fall schlecht machen. Er hat für seine Begriffe alles richtig gemacht. Mir fehlte jedoch etwas sehr essentielles - die Liebe.
      Er kann liebe nicht zeigen, er hat es nie gelernt. Ich kämpfte Jahre lang für unsere Beziehung, doch er verstand nie, was ich von ihm will. Er hat uns doch alles geboten und war fleißig in seinem Job, ein guter Vater, halt alles was das Klischee von einem ordentlichen Ehemann verlangt..
      Doch ich wurde seelisch und körperlich immer weniger.

      Dann kam er.... mein MC Dreamy!!!

      Wir verstanden uns 6 Jahre lang wirklich nur freundschaftlich. Er, ehrenamtlicher Trainer meines Sohnes und ich als Elternvertretung. Wir hätten niemals gedacht, dass wir eines Tages die große, gegenseitige Liebe finden würden. Er ist ja schließlich auch einige Jahre jünger als ich. Also eigentlich ein Nogo...
      Doch unsere gemeinsame Arbeit mit den Kids hat uns entdecken lassen, dass man sich doch mehr anzieht, als gedacht...
      Naja, es kam, wie es kam und nun lieben wir uns in der ehrlichsten und reinsten Art, die es gibt! Der Altersunterschied ist definitiv kein Hindernis!!

      Alle Wunden sind verheilt. Mein Ex ist mittlerweile auch wieder mit einer lieben Frau zusammen und die Jungs?

      Denen geht es spitze. Sie mögen alle "neuen" Familienmitglieder und fühlen sich wohl.

      Ich möchte mit diesem Treat allen Mut machen. Auch wenn es nicht immer leicht ist einen neuen Weg einzuschlagen, ist es für den/die eine/n oder andere/n vielleicht doch der Weg ins Glück....

      • Kann mich dem nur anschließen.

        12 Jahre Beziehung, 8 Jahre Ehe. Aber Unzufriedenheit.

        4 Jahre getrennt, 2 geschieden. Seit 3 Jahren in neuer Beziehung und seit einem Monat wieder Ehefrau.

        Mein Ex und mein Mann sind mittlerweile befreundet, obwohl die ersten 2.5 Jahre der Horror waren! Er war Gast auf unserer Hochzeit und mein Mann trägt sogar den Namen meines Ex-Mannes.

        Ich habe 5 Jahre lang die Trennung vor mir her geschoben. 5 Jahre zu lang!

        Meine Kinder sind 9 und 11. Die große tönte auf unserer Hochzeit lautstark "Endlich bist du unser richtiger Stiefvater!!" Und Papa nahm ihr das nicht böse :)

        Nur Mut! Es kann nur besser werden!

        • Wow, gratuliere zur Hochzeit!!!

          Schön, dass sich "deine Männer" gut verstehen! Dies wird bei mir wohl nie der Fall sein...

          • Naja, manchmal müssen wir schon einfach mal schlucken (mein ex ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und gibt dementsprechend oft unqualifizierte Kommentare von sich). Und die ersten 1.5 Jahre der neuen Beziehung und das Jahr davor waren Horror, dem ich niemandem wünsche. Mein Ex war in seinem Hass gefangen und ihre hatte regelrecht Angst vor ihm, inkl einstweiliger Verfügung uns so.

            Deshalb können wir auch ab und zu einfach schlucken, wenn uns was nicht passt. Wir sind nämlich froh, dass es jetzt so ist wie es ist.

            Wir waren auch schon zu 5. Im Heidepark mit Übernachtung, Silvester haben wir der Kinder zuliebe gemeinsam gefeiert. Vor 2 Jahren konnte er noch nicht mal ertragen, wenn ich die Kids zur Tür brachte...

            Ja, es war nicht sofort toll und super! Das war ein langer Weg! Aber egal wie lang, steinig und anstrengend er war....Es war der richtige Schritt!

      Es freut mich dass es dir so wunderbar geht und du deine große Liebe gefunden hast.
      Mein erster Eindruck war dennoch: wo tauchen die Kids in dem ganzen rosa roten Wolken Traum auf?!
      Gegen Ende hast du sie erwähnt und es freut mich sehr, dass es allen super geht.
      Ich gebe nur zu Bedenken:
      aus Erfahrung weiß ich, dass Kinder sich nichts mehr wünschen als eine intakte Ursprungsfamilie. Ich bin daher immer etwas erschrocken wenn man den Kindern genau das aufgrund von fehlenden Schmetterlingen im Bauch nimmt oder weil man plötzlich dem wahren eigenen Glück begegnet.

      • Danke für netten Worte.

        Klar möchte man nichts mehr, als seine Kinder glücklich sehen. Aber auch die Kinder möchten ihre Eltern glücklich sehen.
        Das tun sie jetzt!
        Ich kann nicht behaupten, dass ich mich nicht um unsere Ehe bemüht hätte, doch nach so vielen Jahren, fehlt einem irgendwann auch die Kraft....

        • Ich wollte damit auch nicht sagen, dass du das leichfertig getan hast - ich kenn dein Leben ja nur aus der Ferne aus einem einzigen Post - also praktisch gar nicht :)

          Ich finde es wirklich toll, dass du dein Glück gefunden hast - und dennoch ist es schade dass es wieder ein paar mehr Patchwork Kinder gibt.
          Ich bin selber in zweite Ehe verheiratet, bin also gar nicht in der Position ohne Sünde den ersten Stein zu werfen.

          Ich hoffe immer nur die Kids packen das wirklich immerhin so gut weg wie berichtet wird

    (10) 26.06.18 - 22:18

    Sorry, aber was Du schreibst is Bullshit.

    McDreamy wird über die Jahre nicht zufriedener werden mit einer alternden Partnerin, er wird so etwa mit 45-50 eigene Kinder haben wollen und dann bist du aus dieser Nummer raus.

    Solange Eure Verbindung bedroht war durch deinen Ex und den Schwager, war da noch spannung Spiel und Kitzel drin, das lässt aber leider so allmählich nach und dann kommt erst die Langeweile bei Euch und dann die jüngere zeugungsfähige Frau für ihn.

    Du wärest besser dran mit dem Vater Deiner Kinder, oder mit einem weiteren Mann, der seine Familienphase schon durch hat.

    • Möglich, dass es bei manchen so verläuft....

      Man muss immer in eine Beziehung investieren, egal wie groß oder klein der Altersunterschied ist.

      Was Du schreibst ist völliger Blödsinn! 1.Wer sagt denn, dass der Mann überhaupt eigene Kinder will!! 2.Wer sagt denn, dass sie nicht noch gemeinsame Kinder bekommen. 3. Warum sollte sie mit einem lieblosen Mann zusammen bleiben. 4.wenn er 7 Jahre älter wäre; wäre das kein Problem! Warum also wenn es anders herum ist??? 5.Wer weiss, was in ein paar Jahren ist! Jede Partnerschaft kann sich verändern. Oder einer kann sterben...etc. JETZT ist sie glücklich! Das ist das, was zählt. Du jedoch hörst dich ziemlich frustriert an! Mach Dich mal locker...

      • Hi Vanillekipferl,

        danke, dass du dich für mich ins Zeug legst :)...

        Ich denke die Meinung von MC Dream ist sehr interessant... Schließlich ist diese Version wahrscheinlich auch die, die öfter vorkommt als meine.

        Ich wünschte jeder Mensch würde das erleben können, was ich erlebe!

        Alles Liebe dir und einen schönen Tag!

        • Ich finde es immer toll, wenn jemand so ein Glück erlebt! Und da ist es doch völlig wurscht, wie die Konstellation ist. Egal wie alt oder jung, welches Geschlecht, etc...man muss es geniessen; so lange es geht. Glück kann so schnell vergehen! Wenn ich durch den Tod unseres Sohnes eins gelernt hab, ist, den Moment zu genießen! Das Leben ist viel zu wertvoll und zu kurz, um sich ständig um alles Sorgen zu machen. Was, wäre, hätte, könnte....

          Dir alles Gute!!!

Top Diskussionen anzeigen