Ex, beste Freundin & bester Freund

    • (1) 03.07.18 - 19:45

      Hallo Zusammen,

      ich brauche bitte zu meiner nachfolgenden persönlichen Erfahrung mit 2 Parallelgeschichten eure Meinung.

      Im Oktober 2017 habe ich mich nach knapp 12 Jahren von meinem Ehemann, wir nennen ihn Steven, getrennt und bin Wochen darauf zu meinem neuen Freund gezogen, inzwischen führen mein neuer Freund und ich eine recht harmonische Beziehung (natürlich mit Höhen & Tiefen).

      Steven hat die Trennung schwer getroffen. Seine Trauer zur Trennung beschrieb er mit: "Ich werde allein sterben." Mich hat die Trennung viel Kraft gekostet, viele Tränen sind geflossen und ich habe lange gebraucht um den Step überhaupt zu gehen. Noch bis vor ein paar Wochen mogelte sich regelmäßig ein schlechtes Gewissen in meine Gedanken. Meine Gedanken & Emotionen teilte ich umfangreich mit meiner langjährigen (16 Jahre) besten und in Berlin einzigen richtigen Freundin, wir nennen sie ab sofort Anna. Sie war neben meinem neuen Freund mein Fels in der Brandung.

      Anna war in einer ähnlichen Situation, seit über 10 Jahren mit ihrem Verlobten zusammen, wir nennen ihn Paul. Paul ist nicht nur Annas Verlobter sondern auch Stevens bester Freund. Anna stand kurz vor der Hochzeit, gemeinsam kauften wir ihr ein wunderschönes Kleid, parallel zum Kauf führte ich viele Gespräche zu deren Beziehung in der m.M.n. wenig kommuniziert wurde. Ich habe mich nicht eingemischt, ich habe mir Annas emotionale Belastung angehört, war für sie da und riet ihr sich mit Paul Zeit zu nehmen um über die Themen zu sprechen.

      3 Tage nach dem Kauf des Hochzeitskleides ging Anna leider mit einem Arbeitskollegen mehrfach fremd. Sie weinte viel, ich hielt ihr meine Schulter und empfahl ihr es Paul zu sagen, es wäre unfair wenn er das so kurz vor der Hochzeit nicht wüsste. Sie beichtete es ihm tatsächlich, wollte jedoch an der Beziehung festhalten. Paul war emotional sehr labil, er hatte in ihr seinen Herzmenschen gesehen. Über mehrere Tage flogen die Fetzen. Anna war in der Zwischenzeit völlig am Ende. Ich konnte sie nicht zu mir und meinem Freund holen, da die Wohnung klein ist und umfangreiche Renovierungsarbeiten stattfanden, wir lebten dadurch für eine Zeit lang quasi in einer 1-Raum-Wohnung.

      Da kam mir die Idee dass bei meinem Ex Steven ja die ganze 4-Raum-Wohnung frei ist und ich schlug sowohl Anna, Ralf & Steven vor, ob das nicht für eine kurze Zeit eine Möglichkeit wäre, dass Anna vorübergehend bei Steven einzieht, damit Anna & Ralf etwas Pause haben um die Gemüter zu beruhigen.

      Alle waren einverstanden und ich packte mit Anna den kurzfristigen Einzug bei Steven an.

      Die räumliche Trennung half nicht dabei, dass Anna & Ralf wieder zu einander fanden. Zu April trennte sich Anna von Ralf. Seitdem wohnt sie nach wie vor bei Steven. Ich traf sie bisher regelmäßig und sie erzählte mir von diversen Männergeschichten mit Kollegen, Neubekannten. Sie tobte sich aus, da Ralf ihr erster und bisher einziger Mann mit sexuellem Kontakt gewesen war. Das entspricht nicht meiner Vorstellung aber dass sie das so lebt, war für mich völlig in Ordnung. Ich fand die Geschichten sogar spannend ;-) Wichtig war mir, dass es ihr relativ gut ging (sie tat sich schwer mit der Trennung) und dass sie einfach erfährt, was für ein toller Mensch ist. Wenn das nur über Sex geht, werde ich sie nicht aufhalten.

      Eines Tages meldete sich mein Ex Steven bei mir, dass Post zum abholen in der alten Wohnung da wäre. Ich sagte ich könnte, am Samstag vorbei schauen um die zu holen. Er meinte, dass er mit Anna zu Grillparty bei Freunden (ich kenne die auch alle) gehen würde und dass sie 18 Uhr losmachen würden. Ich fragte ob ich kurz allein in die Wohnung könnte. Er stimmte zu.

      Ich war dann etwa zu 19 Uhr in der Wohnung. Unsere Katzen hatten mal wieder randaliert und ein Buch vom Wohnzimmertisch gefegt. Ich hob es auf und mir fiel ein Brief von Anna an Steven in die Hände mit Inhalten wie:
      - als wir uns das erste Mal geküsst haben ...
      - Du küsst toll ...
      - ich liebe es mich ganz langsam vor dir auszuziehen ...
      - ich möchte dir sagen, dass ich das wirklich will ...
      - Ich fühle mich so geborgen bei dir ...
      - der Sex ist ganz anders als mit Ralf

      Den Brief packte ich in das Buch zurück, schnappte meine Tasche und verließ blitzartig die Wohnung.

      Mein Exmann schläft mit meiner besten, einzig wahren Freundin.
      Mein Exmann schläft mit der Ex seines besten Freundes, der noch immer an Anna hängt.
      Meine beste Freundin schläft mit meinem Ex.
      Meine beste Freundin schläft mit dem besten Freund ihres Ex.

      Versteht mich nicht falsch, mir geht es garnicht darum, dass ich es noch nicht ertrage, wenn Steven eine neue Frau an seiner Seite hätte. Im Gegenteil. Aber nicht Anna! Er macht sich das Leben leicht und zertrümmert gefühlt mein Leben, meinen Anker, mein Rückzugsort. Ich liebe meinen neuen Freund aber Gespräche & Freundschaften zwischen Frauen sind einfach nochmal was anderes und das hatte ich nur mit Anna.

      Und Anna, es fühlt sich gerade für mich an, dass ihr unsere Freundschaft so unwichtig ist. Dass Sex höher zustellen ist. Dabei waren ihre Aussagen, dass sie so dankbar war, dass ich ihr in den schweren Zeiten beigestanden habe, dass sie ungaublich dankbar für die Freundschaft ist, für die einzig richtige Freundin, die auch sie hat. Und hinzukommt, dass sie immer meinte, dass Steven nicht ihr Typ sei. Ich kann's nicht nachvollziehen, bekomme es nicht in meinen Kopf rein. Wenn sie wenigstens von sich aus mit mir gesprochen hätte. Klar, ich wäre auch dann aufgebracht und bräuchte eine Pause, aber mir fehlt an dieser Stelle die Aufrichtig sowie Ehrlichkeit, für uns beide wichtige "Tugenden" einer innigen Freundschaft.

      Ich bin am Ende, fühle mich aktuell sehr einsam. Mein Freund ist für mich da, unterstützt mich und steht mit mir gemeinsam den Schmerz durch. Meine Welt ist wieder ein Stück kleiner bzw. einsamer geworden (ich hab einfach schon einiges bei Freundschaften erlebt, bin sicher auch kein einfacher Mensch aber für wahre Freunde würde ich meine Hand in's Feuer legen).

      Gebt mir gern euer Feedback. Ich kann auch mit Kritik umgehen, keine Sorge. Vielen herzliche Dank an die die bis hier gelesen haben und denen ich mein Herz ausschütten durfte ;-)

      LG,:-( Katzenmama

      Frag Dich mal, wie Anna damit hätte umgehen sollen. Hätte sie fragen sollen: "Katzenmama, ich hab so Bock auf Steven, wir haben uns auch schon geküsst. Darf ich?". Oder hinterher: "Ach, Katzenmama, übrigens, ich hatte Sex mit Deinem Ex!".

      Generell hätte sie es lassen müssen, ganz klar. Aber anscheinend braucht sie gerade jedwede Bestätigung. Er ist ja noch nichtmal ihr Typ!

      Was genau verletzt Dich denn so sehr, denkst Du vielleicht, sie erzählt Steven im Bett auch Deine Geheimnisse? Das muss nämlich nicht unbedingt sein.

    • (7) 03.07.18 - 20:21

      Hey,

      Ich kann dich total verstehen. Das geht in einer Freundschaft gar nicht ! Wenn das meine freundin machen würde, würde ich den Kontakt abrechnen und zu deinem ex auch.

      Mir tut es leid dass du von deiner freundin "hintergangen" bist, für mich gehört es nämlich zum "Ehren-Kodex" unter freundinnen. So was macht man nicht.

      Hallo,

      das Ganze ist natuerlich ueberhaupt nicht witzig fuer Dich gerade, aber ich musste schon ein wenig schmunzeln, als ich Deine Geschichte gelesen habe. Und mein spontaner Gedanke dazu ist: Sei doch ein bisschen weniger egoistisch und goenne anderen Menschen ihr Glueck - dass es sich um Deine beste Freundin handelt und um Deinen Ex, mit dem Du 12 Jahre lang zusammen, sollte es Dir umso leichter machen, diesen beiden besonderen Menschen in Deinem Leben ihr Glueck zu goennen. Sei denn, diese beiden Menschen haben ihren besonderen Stellenwert in Deinem Leben nicht dadurch, dass sie einfach als sie selbst da sind, sondern dass Du durch die Beiden in irgend etwas bestaetigt wirst - als tollste Frau der Welt vielleicht, ohne die ein Mann alleine sterben muss (gluecklicherweise jetzt ja wohl nicht mehr ;)). Oder als die reife, verstaendige, geduldige Freundin, die jetzt mit einem lebenserfahrenen Laecheln mit ansieht, wie sich die unerfahrene beste Freundin durch die Betten schlaegt. Du wirst es selbst vermutlich weniger merken, aber Dein Text liest sich ziemlich von oben herab und Moechtegern-Tolerant, waehrend unter der Oberflaeche und den nettgemeinten Worten ganz was anderes abgeht. Ich musste wirklich fast lachen, als ich den Satz las, in dem Dein neuer Freund Dir gerade hilft, ueber diesen Schmerz hinwegzukommen - Hut ab, Dein neuer Partner muss wirklich sehr geduldig sein. Einen anderen Schmerz, als nicht mehr die Nummer 1 zu sehen, weder fuer Deinen Expartner noch fuer Deine beste Freundin, kann ich hier nirgends erkennen - werd erwachsen, das ist Kinderkram! Du fuehlst Dich hier offensichtlich als Opfer - von was?? Ist ja nicht so, dass die Beiden Dich waehrend Beziehungszeiten hintergangen haetten - Du hast Dich getrennt, damit ist Dein Freund wieder auf dem Markt, und in wen er sich als naechstes verliebt, hast Du nicht in der Hand. Genausowenig wie das Liebesleben Deiner besten Freundin. Was ich ueberhaupt nicht nachvollziehen kann, ist: wieso kann Deine beste Freundin jetzt nicht mehr Deine beste Freundin sein? Nur weil sie sich gerne langsam vor Deinem Exfreund, den Du nicht mehr wolltest, auszieht???

      Also, ich stecke jetzt ja nicht in Deiner Situation, kann also nur spekulieren - aber ich bin ziemlich ueberzeugt davon, dass - wenn das mir passiert waere -, ich der gluecklichste Mensch der Welt waere (vielleicht nach einer anfaenglichen Eingewoehnungsphase). Hallelujah - mein Ex, dem ich das Herz gebrochen habe, koennte gar nicht in besseren Haenden sein als bei meiner besten Freundin. Und wenn meine beste Freundin endlich wieder irgend wo ankommt, und ich mir nicht mehr Sorgen machen muss, dass ihr irgend ein Arsch das Herz bricht (weil mein super Ex das aemlich niemals machen wuerde)...... dann koennte ICH endlcih MEINE neue Beziehung von ganzem Herzen geniessen, weil ich weiss, dass sich jemand um die beiden Anderen kuemmert und alle gut versorgt sind! :)

      Ok, Schlussstrich: Du verhaeltst Dich unreif, egoistisch und verdrehst die Realitaet so, dass Du als Opfer dastehst, wo es gar kein Opfer gibt. Du noetigst Deinen armen neuen Freund, als starke Schulter in einem nicht-existenten Beziehungsdrama mitzuspielen, in einer komischen Psycho-Seifenoper, die darauf basiert, dass Du Dir anmassen willst zu verurteilen, mit wem Dein Ex schlaeft, und dass Deine beste Freundin anscheinend einen aehnlich guten Geschmack hat wie Du.... wenn man das verfilmen wuerde, waere es totkomisch, Du wuerdest irgend wann alleine dastehen, von allen verlacht und abgelehnt, und dann am Ende..... ja, da waere dann irgend was mit einer Lernkurve, und vielleicht mit einem Happy End..... das einzige, was ich Dir raten koennte, waere, dass Du Dir bei Deiner besten Freundin und bei Deinem Exfreund besser nicht anmerken laesst, wie selbstsuechtig Du gerade bist. Zumindest nicht, wenn Du die Beiden in Deinem Leben behalten willst. Denn wenn Du Dich bei den Beiden so gibst wie hier, werden die ganz schnell merken, dass Du sie nur zu etwas benutzt hast, und dass die Beiden als eigenstaendige Menschen mit einem Anspruch auf eigene Partnerwahl und eigenes Glueck bei Dir irgend wo ganz, ganz weit hinter Deinen eigenen Prioritaeten rangieren. Und da sieht sich niemand gerne.

      Hoffe, Du kriegst bald den Kopf frei, sodass Du einen ehrlichen und kritischen Blick auf Dich selbst werfen kannst - nicht auf die anderen Beiden, denn die sind hier nicht das Problem.

      Viel Glueck
      Vanillie

      • Schnelle Anmerkung noch (aus eigener Erfahrung): Immer dann, wenn Du glaubst, etwas zu verlieren, wenn andere Menschen, die Du zu lieben glaubst, etwas gewinnen - immer dann ist eine gute Zeit, nochmal genau zu ueberpruefen, ob Deine Beziehungen und Deine eigenen Gefuehle wirklich das sind, wofuer Du sie haeltst.

        Alles Gute
        Vanillie

        Liebe Vanille, ich wollte nur kurz sagen, dass ich deine Worte toll und sehr weise finde. Auf nette Art hast du der TE den Kopf gewaschen. Großes Lob und von mir eine Unterschrift, dass ich deinen Text so übernehmen würde.

        Du hast viel Wahres geschrieben.

    Versehre was du meinst. Als Freundin oder noch mehr als beste Freundin sollte man nicht mir deren Ex-Mannes schlafen oder mitn besten Freund vom Ex. Is ja von ihm auch nicht so Ok, dass er mit da Ex vom Kumpel etwas hat. Man weiß ja nie ob Sie sonst vor der Trennung auch schon scharf auf deinem Ex war. Hm is echt schwierig, man häult sich gegen seitig aus und dann so etwas. Tut mir echt sehr leid für dich. Rede Sie vielleicht mal so an dass dir aufgefallen ist dass sie beide sehr vertraut sind und ob da vielleicht was läuft. Oder es kann auch sein das es gewollt war dass du so einen Bief ließt. ??? Rache von deinem Ex ?

    Hallo!
    Ich bin mit Paul- Ralf auch verwirrt worden, aber ich glaube, ich habe es verstanden.

    Hast du Anna darauf angesprochen? Es ist ja tatsächlich sehr oft, dass die besten Freunde des Ex zum neuen Partner werden. Man kennt sich, der Mensch ist dem Ex irgendwie ähnlich, man hat gemeinsame Erinnerungen.
    Hast Du zu Steven noch ein gutes Verhältnis?
    Schließt sich eine Freundschaft aus, wenn Anna und Steven ein Paar sind??
    Wie geht es Paul-Ralf?

    Eigentlich ist es ein fast süßes "Happy End". Der Einzige um den ich mich sorge ist Paul-Ralf. Du wirst es akzeptieren müssen und den 2 ihr Glück gönnen müssen. Sie haben deine Entscheidungen ja auch akzeptiert.

    (14) 03.07.18 - 20:50

    Ja, ich kann verstehen, dass du nicht begeistert von der Situation bist. Ich fände das wahrscheinlich überhaupt nicht witzig.

    Trotzdem musste auch ich ein wenig schmunzeln. Du schreibst so von oben auf die Situation herabschauend, dass man den Eindruck hat, dass du gerne die Kontrolle hast und die dDnge regelst.
    Du begleitest deine Freundin rund um ihre Hochzeit mit dem "Wissen" dass Ralf-Paul doch gar nicht der Richtige ist, begleitest sie auf dem Weg aus der Beziehung, hilfst ihr mit ihrem Liebeskummer umzugehen, wertest ihre Erfahrungen mit neuen Männern und fühlst dich sehr wohl in der Rolle. Dir gefällt, dass du eine Lösung findest wo sie wohnen kann, die dann auch noch deinen Ex gleichzeitig ein bisschen mit versorgt. Auch hier hast du also noch ein bisschen den Daumen drauf.

    Und dann wagen es die Beiden doch tatsächlich ihre eigenen Wege zu gehen.

    Mal ernsthaft, was hast du denn geglaubt, was geschieht, wenn zwei Menschen in einer Trennungsphase, die in einem gemeinsamen Freundeskreis rumschwirren, also doch eher gleiche Interessen/Prägungen/Einstellungen haben, sich einsam fühlen nun plötzlich zusammenleben?

    Also besser kann man zwei Menschen ja kaum verkuppeln.

    Also: grundsätzlich hast du recht, der Ex seiner besten Freundin und der beste Freund seines Ex sollte ein Tabu sein. In diesem Fall aber hat man ihnen ja nun wirklich diese Möglichkeit auf dem Silbertablett serviert.

    Ich muss auch ehrlich sagen, ob die beiden nun miteinander ins Bett gehen oder nicht... macht doch irgendwie keinen Unterschied.
    Eine besondere Nähe ist ja schon dadurch geschaffen, dass sie zusammenwohnen, gemeinsam auf Partys gehen. Glaubst du, sie würden da nicht auch über ihre Exen sprechen und sich gegenseitig zuhören?

    Du sprichst von Tugenden und Ehrlichkeit. Ich finde nicht, dass du unbedingt ein Recht drauf hast von ihrer Beziehung zu erfahren. Ich finde es schlimmer heimlich deren Liebesbriefe zu lesen.
    Hast du beiden eigentlich gesagt, dass du Bescheid weisst?

    (15) 03.07.18 - 20:52

    Hallo,
    Das ist mit Sicherheit bitter, ich kann dich verstehen, aber wenn es die Situation nun mal so ergeben hat, dann kann ich auch Anna verstehen.
    Ich war auch schon mal in so einer Situation und meine Freundin war auch total enttäuscht von mir. Hat eine ganze Weile gedauert bis sie wieder Kontakt zu mir wollte, aber es ist wieder genauso geworden wie es immer war. Irgendwann konnten wir auch drüber lachen. Bei gzsz klappt das doch auch. :))
    Lasse ein bisschen Zeit vergehen und dann wird das schon wieder.
    Leider kann man nicht immer alles steuern,zumindest die Gefühle nicht und sie hat bestimmt auch ein schlechtes Gewissen und weiß nicht wie sie dir das sagen soll.
    Gönne den beiden ihr Glück und lebe dein Glück weiterhin.
    Alles wird gut.
    Nimm dir die Zeit die du brauchst.

Top Diskussionen anzeigen