Schwiegereltern

    • (1) 09.07.18 - 00:54

      Hallo Zusammen

      Ich wohne seit 2 Jahren mit meinem Freund Zusammen. Als wir in die Ferien gingen, haben die Eltern meines Freundes einfach die Wohnug aufgeräumt, geputzt und sache verstellt ohne uns etwas zu sagen. Sie haben einen Schlüssel für die Wohnug, der aber nur für den Notfall gedacht war. Meine Kollegin hat die Eltern erwischt, als sie meinen Katzen schaute. Ich finde dies nicht Okay. Ohne zu fragen, dies zu machen und fühle mich in meiner Privatsfäre gestört. Habe dies auch meinem Freund gesagt. Er äussert nicht viel dazu. Jetzt wollen sie sogar jede Woche vorbei kommen und unsere Wohnung Putzen. Ich bin damit nicht einverstanden. Da ich meine Wohnung so in Ordnung finde wie sie ist. (Nicht Perfekter Haushalt, aber genug Ordentlich und aufgeräumt.)Wie soll ich das den Eltern meines Freundes sagen? Möchte nicht unhöfflich sein oder Streit haben.

      Danke für eure Antworten.

      • Sag ihnen, dass das nicht nötig ist, dass sie bei Euch putzen. Und bitte sie am besten auch direkt, den Schlüssel wieder abzugeben, da er ja leider nicht nur für den Notfall benutzt wurde und das so keinesfalls gedacht war. Wenn sie dann sagen, es wäre doch nur gut gemeint, dann frag sie doch mal, ob ihre Schwiegereltern damals auch immer zum Putzen vorbei gekommen seien und ob sie das gut gefünden hätten, wenn diese ungefragt ihre Wohnung umgeräumt hätten. Gut gemeint ist eben nicht immer gut gemacht.

        Ich würde das einfach so freundlich wie möglich sagen, es gibt ja keinen Grund zum Streiten.

      Erst mal höflich „nein, danke, das ist lieb von euch gemeint, aber wir möchten das nicht“, wenn das nichts nützt, Schlüssel wieder einkassieren, weil es ein Vertrauensbruch ist, euren Willen nicht zu respektieren.
      Und wenn es deinem Mann nichts ausmacht, dann liegt das vermutlich daran, dass er sich von seiner Familie in seiner Privatsphäre nicht gestört fühlt, aber er hat zu akzeptieren, dass es dich stört und in dem Fall hinter dir zu stehen, da es genauso deine Wohnung ist.

    (6) 09.07.18 - 09:34

    Die Eltern deines Freundes sind das kleinere Problem und eigentlich sollten sie nicht deine Baustelle sein.
    Wenn dein toller Typ allerdings nicht in der Lage ist, diesem übergriffigen Verhalten Einhalt zu gebieten, dann dürfte er gerne wieder bei Mutti und Vati einziehen. Denn er lässt es ja anscheinend zu....darüber würde ich mir wesentlich mehr Gedanken machen. Alleine die Tatsache, das er auch noch ruhig bleibt, wenn sie jetzt wöchentlich zum Putzen kommen wollen. Alleine die Vorstellung, das er da nicht auf den Tisch haut....ne, ddie Beziehung wäre beendet. Ein Mann an meiner Seite sollte zumindest von seinem Elternahus abgenabelt sein..deiner scheint da noch sehr weit von entfernt zu sein.

    Die einzige richtige Reaktion,nach eurer Rückkehr, wäre eine deutliche Ansage und das einkassieren des Schlüssels gewesen. Hat er nicht getan...denk mal intensiv darüber nach. Wer will schon so einen Milchbubi?

    • Also ich finde deine Schlussfolgerung ein wenig überzogen.

      Meiner Erfahrung nach sind Männer weitaus einfacher bzw praktischer gestrickt.

      Ich lese folgende Intention heraus: Meine Eltern wollen putzen? Oh, toll, dann müssen wir diese lästige Aufgabe nicht mehr machen. Für eine Putzfee müsste man ja Geld bezahlen und die machen das auch noch kostenlos.

      Dass er einfach nur Angst hat seinen Eltern Kontra zu geben, ist natürlich auch möglich, aber ich würde es nicht als festgesetzt Tatsache dahinstellen, da es noch viele andere Möglichkeiten gibt, wieso er sich so verhält. Das müsste die TE mal im Gespräch mit ihm klären.

      By the way, mir würde es auch nicht passen. Da muss eindeutig mal auf den Tisch gehauen werden. Die Schwiegereltern meinen es wahrscheinlich nut gut und merken nicht wie übergriffig das ist.

      LG#winke

(9) 09.07.18 - 16:34

Warum solltest du das den Eltern deines Freundes sagen? Das sollte er ihnen sagen, nicht du! Wenn du das nicht willst (was ich verstehen kann), dann muss er dich unterstützen, indem er das regelt. LG

Hi,
ich wäre ihnen an die Gurgel gehüpft. Hau auf den Tisch, das geht überhaupt gar nicht. Da kann man auch mal deutlich sein, das hat mit Unhöflichkeit nichts zu tun, in eurem Privatkram herumzuwurschteln aber sehr wohl!

vlg tina

Euren Schlüssel an Dich nehmen und sie darüber informieren dass und warum du das getan hast.
Vollendete Tatsachen. Wie sie Dir, so Du...

Top Diskussionen anzeigen