Liebe oder Betrug?

    • (1) 11.07.18 - 04:56

      Hallo ihr Lieben,
      mich plagt seit Monaten eine Frage und ich hoffe sehr ihr könnt mir Rat geben!
      Kurz vorab: ich bin kein so oberflächlicher Mensch, wie es sich jetzt anhören mag.
      Also ich habe seit einem Jahr Kontakt mit einem Mann. Anfangs nur freundschaftlich, dann entstanden seinerseits große Gefühle. Ich habe ihm klar gemacht, dass ich nicht mehr will und wir blieben ab und zu weiterhin in Kontakt. Sein Charakter ist toll, er ist sehr zuvorkommend und vom Charakter mein absoluter Traummann. Leider hat er mich optisch nicht ganz angesprochen, er ist nicht hässlich, aber vom Aussehen nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Nach einiger Zeit wurde unser Kontakt intensiver, weil sein Charakter einfach so anziehend war! Mittlerweile habe ich mich in ihn verliebt, sind jeden Tag zusammen. Jedoch kommen mir hin und wieder Zweifel, wenn ich zB. attraktivere Männer sehe, ob ich wirklich verliebt bin, denn- so fies das jetzt klingt- würde ich mir einen attraktiveren Mann an meiner Seite wünschen. Allein dieser Gedanke macht mir ein unheimlich schlechtes Gewissen, aber ich weiß es selber nicht! Ich denke die ganze Zeit an ihn, schreibe ihm ständig was er macht und kann mir auch eine Zukunft mit ihm vorstellen, jedoch verunsichern mich diese Gedanken an attraktivere Männer sehr und lassen mich an meiner Liebe zweifeln. Denkt ihr das hat Zukunft oder betrüge ich mich nur selbst? Kann man sich nur in den Charakter eines Menschens verlieben? Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!!

      (6) 11.07.18 - 08:24

      Guten Morgen!

      Denke bitte dran das du Dein Leben eher mit dem Charakter des Mannes verbringen musst....denn Schönheit ist vergänglich .....


      Lieben Gruß

    • (7) 11.07.18 - 08:27

      Ganz ehrlich, ich kann dich verstehen. Ich war auch mehrere Jahre in einer Beziehung mit einem Mann, der mir optisch nicht gefallen hat. Er hatte einen super Charakter, war ein toller Mensch, ich habe ihn geliebt, aber sein Aussehen war eben nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Für mich war das einfach immer ein Störfaktor, der permanent zwischen uns stand.

      Er hat dann viel versucht an sich zu arbeiten (Frisur, abnehmen, Klamotten). Aber damit kann mann ja auch nur in einem gewissen Rahmen etwas bewirken. Ich denke auch dass sich das negativ auf unser Liebesleben ausgewirkt hat. Wie auch sonst, wenn man den anderen körperlich nicht wirklich attraktiv findet. Ich habe mich dann irgendwann getrennt, das optische Problem hat dabei sicher auch eine Rolle gespielt.

      Heute bin ich mit einem Mann zusammen bei dem beides passt, Aussehen und Charakter. Und es ist einfach ein ganz anderes Zusammenleben, wenn man den jenigen einfach gerne anschaut, sich anziehend findet, dan anderen auch mal “anschmachten“ kann.

      Ja vielleicht ist das alles oberflächlich und man “sollte“ so nicht fühlen und schreiben, aber wir sind halt nur Menschen. Würden hier Männer schreiben, würden sich solche Fragen gar nicht stellen.

      • Ich finde das gar nicht oberflächlich. Alles andere ist meiner Meinung nach nur Selbstbetrug.

        Meinen besten Freund wähle ich nach dem tollen Charakter aus, da ist mir das Aussehen egal. Bei meinem Partner will ich schon denken: Wow ihn finde ich toll und will ihn am liebsten ständig küssen/anfassen, weil er so heiß ist. Es gibt kein schöneres Gefühl, wenn der eigene Partner der schönste Mann der Welt ist (natürlich ist das eine subjektive Meinung). Aber ohne dieses Gefühl würde ich keine Partnerschaft führen wollen.

        (9) 11.07.18 - 11:05
        findeichauchnicht

        Finde es auch nicht oberflächlich.
        Ich denke ein schöner Charakter hilft auch viel, um einen Menschen attraktiver zu finden, aber, ich könnte mir auch keine Beziehung mit jemandem vorstellen, den ich optisch unattraktiv finde.

        Ich würde sagen es gibt sicher optisch attraktivere Männer als meinen Partner, aber mein Partner ist für mich schon auch sehr attraktiv und sein toller Charakter macht ihn manchmal nochmal extra attraktiv für mich, sodass ich aus dem schwärmen gar nicht mehr raus komme. Dagegen finde ich andere Männer, selbst wenn sie optisch vielleicht attraktiver für mich sein sollten, völlig uninteressant, wenn ich sie sehe.

    (10) 11.07.18 - 12:05

    Ja, man kann sich in den Charakter eines Menschen verlieben - und dadurch bekommt für mich der Mann auch Attraktivität.
    Die meisten Männer bekommen aber bei mir ihre Attraktivität erst durch ihren Charakter, Waschbrettbäuchen kann ich nichts abgewinnen.

    Meine Affären (in Solo-Zeiten bzw. im Rahmen der offenen Beziehung) sind von aussen betrachtet wohl attraktiver als meine (Ex-)Partner, aber die taugen halt auch wirklich nur fürs Bett und evtl. Freundschaft, mit keinem dieser Männer hätte ich je mein Leben verbringen wollen.

    Eine langfristige Beziehung hat für mich keine äußerlichen Gründe - wenn ich mich in der Generation über mir umschaue, da halten die Beziehungen und die Liebe auch trotz amputierter Brust oder Verbrennungen... nichts ist so vergänglich wie körperliche Schönheit.

    (11) 11.07.18 - 12:23

    Hallo,

    Liebe macht den Menschen schön. Klingt für so manchen vielleicht romantisiert, stimmt meiner Meinung nach aber.

    Ich glaube nicht, dass du wirklich verliebt bist. Du magst diesen Mann vielleicht und genießt seine Aufmerksamkeit. Verliebtsein aber ist anders. Wenn man verliebt ist, hat man nur Augen für den einen und denkt nur an ihn. Gerade am Anfang, wo alles rosarot erscheint und man auf Wolke 7 schwebt.

    LG

    • (12) 14.07.18 - 01:14
      anonym weils geht

      ja, genau so ist es und ich finde es nicht mal übertrieben romantisch, sondern es ist fakt.
      Wenn ich wirklich verliebt bin, dann finde ich den anderen wunderschön und sehr attraktiv weil es eben er ist und er so aussieht wie er aussieht.
      und ich war schon in Männer verliebt, die objektiv nicht besonders schön waren. Für mich waren sie unglaublich attraktiv.
      Andersrum war ich (kurz) mut einem Mann zusammen, der objektiv wohl gut aussah, bei dem mich aber ständig optische Kleinigkeiten gestört haben. In den war ich einfach nicht hals-über-kopf verliebt.

      Jeder ist anders und ich kann nicht von mir auf Dich schliessen oder Dir sagen, dass alles bei Dir genau so sein muss. Du musst selber herausfinden, ob Du wirklich wirklich wirklich verliebt bist oder eben nicht. Das solltest Du tatsächlich in Euer Beider Interesse tun.

(13) 11.07.18 - 14:44

Als es langsam anfing, zwischen mir und meinem Mann zu kribbeln, sagte ich das in den Semesterferien meinen Freundinnen. Eine fragt direkt total aufgeregt: "Und, sieht er gut aus?" Ich hab herzlich gelacht und mit Nein geantwortet. Zu der Zeit war mein Mann sehr dünn (er ist immer noch schlank), hatte null Bock auf Einkaufen und dementsprechend hat seine Mutter für ihn gekauft, scheinbar in der Annahme, ihr Ältester würde Größe L brauchen, obwohl er eine S war. #klatsch Dazu kamen Akne-Probleme.

Mittlerweile habe ich ihn aufgemöbelt, er kapiert jetzt, dass es besser ist, wenn er sich gut (also normal!) kleidet, mit Sachen, die ihm gefallen, stehen und seine Größe haben. ;-) Die Hautprobleme sind viiiiiiel besser geworden, weil wir da Tricks gefunden haben.

Ganz ehrlich: Optisch ist er nach wie vor nicht mein Traummann, da fehlen definitiv Muskeln. ;-) Ich trieze ihn auch ein bisschen, damit er mal in die Puschen kommt und zumindest etwas Sport macht. Aber verliebt habe ich mich in seinen Charakter.

Und glaub mir, er kommt mir vor wie Prince Charming, wenn er mich ganz verliebt anschaut, wie er sonst nie vor anderen schauen würde, ganz weich und verträumt in seinem Blick. Da sprudelt mein Herzchen über. #verliebt

Top Diskussionen anzeigen