Umzug

    • (1) 12.07.18 - 17:12
      Silas321

      Hallo,
      Meine Mutter uns ich sind vor fast 3 Jahren in ein anderes Bundesland gezogen (400km entfernt), ich musste mit da ich erst 15 war.
      Ich wollte immer zurück zu meiner Familie und meinen Freunden also habe ich mich in meiner Heimat beworben und bekam den Ausbildungsplatz.
      Ich hab einen Freund von dem ich dann schwanger wurde und wir haben uns für das Kind entschieden und wir sind zusammen gezogen..meine Ausbildung geht in 2 Jahren weiter (Elternzeit).
      Mir ging es immer schlecht hier, weil mir alles von meiner Heimat fehlt und ich würde alles tun um wieder zurück zu können, aber mein Freund würde nicht mitziehen und ich will auch nicht das die kleine ohne ihn aufwächst.
      Aber hier geht es mir schlecht ich habe keine wirklichen Freunde hier und bin jetzt auch noch Mutter und die Leute in meinem Alter gehen halt eher feiern etc.
      Dann hab ich meine Ausbildung auch noch in meiner Heimat und weiß nicht was ich machen soll.
      Hat wer einen Rat oder kennt so eine Situation?

      • Wie lange würde deine Ausbildung denn noch gehen? Vielleicht kannst du die Ausbildung in einem anderen Betrieb weitermachen in der Nähe deines Wohnortes. Erkundige dich bitte mal bei der Handels oder Handwerkskammer. Wenn es geht versuche deine Ausbildung weiterzumachen.


        LG und viel Glück Hinzwife

      Ähm, bist Du denn jetzt in Deiner alten Heimat, wo Du aufgewachsen bist oder bist Du dort hingezogen und willst wieder zurück.

    Naja, wenn Dein Freund nicht mit in die alte Heimat ziehen und Du nicht willst, dass Euer Kind ohne ihn aufwachsen muss, wirst Du wohl da bleibe müssen, wo Du jetzt bist.

Hallo, wenn man in eine neue Stadt zieht, fehlt meistens die Heimat. Es kommt dann nur auf die Person an, was man draus macht. Sobald man die Situation annimmt, wird es besser. Man findet neue Freunde und die alte kann man hin und wieder besuchen.
Ich bin vor 8 Jahren 1100 km weit von meiner Familie gezogen. Wegen meinem Ex. Meine Heimat hat mir wahnsinnig gefehlt. Ich wurde schwanger. Die Beziehung ging kaputt, haben aber gemeinsames Sorgerecht. Also musste ich hier bleiben. Ich habe es angenommen. Nach etwa 5 Jahren fühlte ich mich wohl, seit etwa einem Jahr fühle ich mich zu Hause. 😊 ich habe jetzt auch ein Haus gekauft und ziehe bald ein. Ich besuche meine Familie etwa 3x im Jahr, die mich auch. Meine beste Freundin ist 3 Jahre nach mir auch ausgewandert aus Ungarn. Sie wohnt nun 500 km weit weg. Wir telefonieren fast täglich. Alles geht, man muss sich nur mit der Situation abfinden und es wollen. Sich dir eine Ausbildung in diesem neuen Ort, halte Kontakt zu deinen alten Freunden und besuche sie oft. 🙂

LG

Top Diskussionen anzeigen