Kennt ihr das auch?

    • (1) 14.07.18 - 10:08
      Immerdasgleiche

      Hallo, sind Eure Männer auch so?
      Jedesmal vor Weihnachten und Geburtstag gebe ich mir die größte Mühe mit der Auswahl der Geschenke und wirklich jedesmal 2 bis 3 Wochen vorher kommt er dann auf die Idee , sich diese Sachen dann auf einmal zu bestellen. Und ich muss wieder einmal sagen, warte doch bitte du hast doch Geburtstag, vielleicht ist das dabei. Und somit verraten. Es kotzt mich einfach nur noch an und ich bin gerade so richtig enttäuscht und traurig , weil ich mir diesmal wirklich richtig Gedanken gemacht habe und jetzt das. Da hat man keine Freude mehr am Verschenken.
      Danke fürs Lesen. Müsste es einfach mal runter schreiben.

      • Hallo,

        mein Mann kam anfangs auch oft auf solche Ideen. Es war öfter so, dass ich mir dachte, das wäre was für ihn und dann kam er plötzlich kurz vor dem Anlass selbst auf die Idee ... umgekehrt übrigens auch. Seitdem gibt es bei uns die feste Regel, dass in den letzten 4-6 Wochen vor Festen nichts mehr gekauft wird. Wenn es dringend erscheint fragen wir ... ;-) Das klappt sehr gut. Vielleicht kann sich dein Mann darauf einlassen?

        LG, Tina

        Wir besprechen unsere Wünsche und verzichten auf Überraschungen. Eingekauft wird dann, wenn wir es brauchen. Auf Weihnacht, Ostern, Geburtstag und dgl. warten wir nicht.

        Weihnachtsfest ohne Geschenke?
        Kommt vor, tut uns aber nicht weh. Wir sind keine kleinen Kinder mehr.

        Solche Gedanken für DAS richtige Überraschungsgeschenk, haben wir uns abgewöhnt. Mein Mann ist sehr Eigen im Geschmack und Details und ich eigentlich auch.
        Wir schenken uns gegenseitig entweder, was sich der andere wünscht oder jeder besorgt es mal selbst für sich . Solange jeder noch sich Gedanken macht, den anderen zu Fragen, was er sich wünscht, ist für uns die Welt in Ordnung. Unsere Tochter wird nächste Woche 13J. sie handhabt es inzw.genauso. Sie sagt uns seit Jahren immer, was sie sich wünscht.
        Überraschungsgeschenke mit Enttäuschungseffekt oder Sinnloses ist nicht unser Fall.
        Die einen stehen auf Überraschungsfreude mit Risiken und wir eben auf risikolose Vorfreude.

      • Das ist echt nervig und kann einen auf die Palme bringen 🙈 Ist bei uns aber erst einmal vorgekommen. Jetzt machen wir es so, dass wir uns nichts wirklich Materielles mehr schenken, sondern halt einen Ausflug oder so. Der eine überlegt sich quasi etwas, was der andere gern macht, was wir dann an diesem Geburtstag für uns als Paar unternehmen. Dieses Jahr hat mein Mann mir zum Beispiel einen Besuch im Zoo geschenkt, weil ich sehr gerne in den Zoo gehe und aus Zeit und Geldgründen ja nicht wirklich dazu kommt, und danach hat er mich noch zum Grieche zum Abendessen ausgeführt. Und an Weihnachten schenken wir uns auch irgendwelche Erlebnisse oder eben wirklich einfach nichts.
        Zum Beispiel habe ich meinem Mann mal ein paar Runden Rennwagen auf der Rennstrecke fahren geschenkt, weil er total Auto begeistert ist. Sowas würde man sich niemals selber kaufen und es ist ein unvergessliches Geschenk . Und obendrein hat man noch einen Tag nur für sich als Paar was oft auch schon ein tolles Geschenk ist. 😉

        Kenn ich, bei uns darf 4 Wochen vorher nichts mehr bestellt werden, damit das nicht passiert.

      • Kenn ich nicht, da mein Mann sich überhaupt nichts kauft.. und ich bei uns der Part bin, der sich einfach bestellt, was er haben will.

        Wir sind inzwischen grundsätzlich dazu übergegangen, einander keine Dinge mehr zu schenken, sondern nur noch gemeinsame Zeit. Wellnessen, Städtetrip, Konzert,...
        Bringt uns und unserer Beziehung viel mehr als materielle Dinge.

        LG

Top Diskussionen anzeigen