Freundin wird Handgreiflich

    • (1) 15.07.18 - 17:15
      Verzweifelter Mann

      Hallo zusammen,

      ich richte mich hier an euch, da ich nicht weiter weiß.
      Es geht um folgendes:
      Meine Freundin und ich sind nun schon seit 2 ½ Jahren zusammen und es lief, bis auf wenige Ausnahmen, immer alles gut. Wir beide streiten uns immer häufiger, da sie seit ca. einem halben Jahr sehr häufig genervt und stellenweise auch aggressiv reagiert.
      Um einmal ein Beispiel zu nennen. Der letzte Streit fing damit an, dass sie aggressiv reagiert hat, da ich einen Teller aus Versehen nicht richtig sauber gemacht habe. Sie hat mir vorgeworfen, dass ich ihr nie im Haushalt helfen würde, obwohl ich es bin der kocht und abspült. Die Wäsche, sowie das Bügeln übernimmt sie. Das Putzen und Aufräumen der Wohnung erledigen wir zusammen, naja mittlerweile mehr oder weniger. Da sie als Halbtagskraft im Büro arbeitet und ich den ganzen Tag im Büro arbeiten gehe, macht sie sehr häufig alles allein. Zu Anfang meinte sie, dass sie es übernimmt, damit wir abends mehr Zeit für einander hätten. Doch mittlerweile meckert sie nur noch rum, da ich ihr ja nie helfen würde und nur noch arbeiten würde (ich arbeite genau so viel wie früher). Ich habe auch schon des Öfteren versucht mit ihr zu reden und ihr gesagt, dass wir es wie früher machen können und ich ihr wieder helfe. Das hat sie jedes Mal abgeblockt.
      Ich weiß nicht mehr weiter, da sie mich nichtmehr an sich ranlässt (aufs Reden bezogen) und jedes Mal, wie schon geschrieben, genervter und aggressiver reagiert. Sie hat mich auch schon 2 Mal ins Gesicht geschlagen, weil ich ihr auf die Nerven gehen würde (Handgreiflich wurde ich nicht und das werde ich auch nicht). Den Vorschlag der Paartherapie hat sie abgewehrt, mit der Begründung, dass ich sie nur dahin ziehen wolle, da ich angeblich denken würde, dass sie Psychisch nicht mehr ganz auf der Höhe wäre.
      Ich bitte euch hier nun um eure Hilfe, da ich wie schon erwähnt nichtmehr weiter weiß. Ich liebe sie aber so kann ich nicht mehr weiter machen und ich befürchte, dass wenn wir keine Hilfe bekomme, diese Beziehung nun ihr Ende gefunden hat.
      Nun zu meiner Frage: Wie würdet ihr in dieser Situation reagieren? Ich würde mich über Ratschläge freuen, da ich diese Beziehung nicht wegwerfen will.

      • Was genau liebst Du an dieser Frau? Die Erinnerung an die Peron, die sie mal war? Wenn mein Partner so wenig Respekt vor mir hätte, dass er mich ohrfeigt, weil ich ihm auf die Nerven gehe, dann wäre das für mich ein klares Zeichen, dass es da nichts mehr zu kitten gibt.

        Hast du sie denn schon mal gefragt, warum sie denn überhaupt noch mit dir zusammen ist?

        Ansonsten kann man dir nur raten, was man einer Frau in so einer Situation raten würde:
        Paartherapie (ist ja schon abgelehnt), zusätzlich Therapie für den aggressiven Partner.
        Wenn das nicht hilft, dann Trennung und ggf Anzeige bei der Polizei.

        Gewalt in einer Beziehung geht nicht. Es wird nicht besser werden.

        LG

        Wenn ihr kein Kind habt, würde ich mich trennen.

        Wenn ihr ein Kind habt, würde ich eine Basis schaffen, dass du das Kind mitnehmen kannst und dich erst dann trennen.

        Wenn sie aus nichtigen Gründen so austitscht, wird sie das früher oder später auch beim Kind machen. Deshalb ist da lassen keine Option.

        Ohne Kind sehe ich keinen Grund auf einem Pulverfass leben zu bleiben.

        LG

      • Was hält Dich noch bei dieser Frau, die Dich in keinster Weise mehr liebt?
        Rette Deinen letzten Rest Selbstachtung und geh. Du findest ganz sicher was Besseres - eine Frau die Dich respektiert und nicht wie einen Fußabtreter behandelt. LG Moni

        (6) 15.07.18 - 18:55

        Ich würde dir zur Trennung raten. Ein Bekannter von mir hat auch so eine Beziehung gehabt. Anstatt besser, wurde es schlimmer. Wenn der aggressive Part nicht einsieht, dass er ein Problem hat, kann man leider nichts machen. Sie müsste einsehen, dass sie Hilfe braucht. Leider klingt das bei ihr nicht danach.
        Bei Frauen gilt das selbe, wie auch bei Männern: Wer einmal schlägt, macht es immer wieder. Und ich finde das ist die Respektlosigkeit schlecht hin und niemand sollte sich so behandeln lassen.

      • (7) 16.07.18 - 00:38

        Mein Freund hat sich eine gefangen, als er mit fremden Frauen aus dem Internet über Whatsapp geschrieben hat.
        Hat er auch ertragen und hingenommen, da er mich vorher lange belogen hat und ich es dann doch herausgefunden habe.

        Vielleicht nicht der optimale Weg... aber wir lieben uns. Aber da wir sexuell offen sind wenn wir gemeinsam rausgehen, war er überrascht, dass ich privat keine andere Frau dulde.

        Nun denn:
        In deiner Situation würde ich mir das Echo ZU RECHT einfangen. Leider ist es ja immer okay wenn wir Frauen einen Mann schlafen, andersrum ist es immer ein Drama.

        Entweder: du gewinnst an Dominanz und gibst ihr das was sie zu suchen scheint. Klare Grenzen und den Mann im Haus.

        Oder: Du trennst dich und suchst dir eine Frau, die seine gutherzige und weiche Art zu schätzen weiß und damit umgehen kann.

        • (8) 16.07.18 - 11:01

          Du rätst ihm ernsthaft zurück zu schlagen?
          Sorry aber wenn es in einer Beziehung so weit ist, dass man sich gegenseitig schlägt, dann ist beiden Partnern nicht mehr zu helfen...

      Sie scheint psychisch tatsächlich nicht ganz auf der Höhe zu sein und weiss das unbewusst (oder bewusst) auch, sonst würde sie nicht so vehement gegen die Paartherapie sein. Sie hat wahrscheinlich Angst, tiefer in sich hineinzuschauen.
      Aggressives Verhalten ist wahrscheinlich durch angestauten Frust ihrerseits entstanden... sie muss irgendwie lernen, früher ihre Meinung zu sagen oder ihren Unmut zu kommunizieren, bevor sie hilflos durch die Gegend mault und klatscht.
      Wenn Du nicht Klartext redest, wird sich ihr jetziges Verhalten nur verfestigen und verschlimmern. Ich glaube auch nicht, dass sie sich wohl in ihrer Haut fühlt, aber es ist ihr wahrscheinlich peinlich, nachHilfe zu fragen.

      Verlange ultimativ eine Paartherapie.

      Wenn Sie ablehnt, trenne dich. Ohne Behandlung wird es schlimmer statt besser.

Top Diskussionen anzeigen