ich habe meinem Mann eine Ohrfeige verpasst ... zwei Ohrfeigen

    • (1) 16.07.18 - 21:03

      Hallo zusammen,

      ich bin hier grad die Beiträge durchgegangen .. das Thema kommt wohl ziemlich häufig vor.

      Ich muss sagen, ich bin von mir total enttäuscht und überrascht. Warum hab ich das getan? Wie konnte ich das nur tun? Was will ich damit erreichen?

      Mein Mann kommt normal um 16:15 von der Arbeit und dann essen wir gemeinsam. Um 16:00 haben wir telefoniert und er sagte mir, dass er erst noch was besorgen muss. Also hab ich nicht weiter gekocht, ich wusste nicht genau wann er heim kommen wird. Da er direkt nach dem Essen wieder weiter auf die Baustelle wollte, sollte das Essen recht pünktlich fertig sein. Um ca. 16:45 kam er dann. Ich hätte nur noch die Suppe pürieren müssen. Er meinte dann, dass es wohl besser wäre, wenn wir erst um 19:00 essen. Ich ärgerte mich darüber, tat aber verständnisvoll. Schließlich hat er mit Bau und Arbeit schon recht viel um die Ohren und ich möchte nicht noch Stress zu Hause.
      Um 18:45 war das Essen fertig und der Tisch gedeckt (bis auf die Teller). Ich war "stolz" auf mich, dass das Essen fertig war bevor er heim kommt ---> das kommt nicht all zu oft vor. Aber da ich heute frei hatte konnte ich es mir ja gut einrichten.
      Tja, um 19:30 kam er dann. Ich war jetzt echt angepisst. 1. hatte ich total Hunger und 2. kam es schon wieder nicht zu einem pünktlichen Essen seinetwegen.
      Er sagte "Hallo" und ich schaute ihn noch nicht mal an.
      Er fragte, was das nun soll? Ich meckerte rum, warum er nicht pünktlich ist? Alle Welt muss sich nach ihm richten und nichts dreht sich nach mir.
      Er sagte, ich hätte halt schon mal essen sollen und ging in die Dusche.
      Ich holte mir einen Teller und fing an zu essen. Als er aus der Dusche kam, fragte er, ob er keinen Teller kriegt. Ich sagte nein, ich soll doch alleine essen.
      Ich musste dann nochmal auf stehen und in die Küche. Da hat er mich bedrängt und gesagt, ich hätte besser schon früher alleine gegessen, dann müsste er jetzt nicht mein hässliches Gesicht angucken. Und was diese Aktion jetzt soll. Ob das nun ein Scheidungsstreit wird.
      Dann ist er noch dichter an mich gekommen und hat mich leicht geschupst. Daraufhin hab ich in zwei Ohrfeigen verpasst.
      Ich hab dann weitergegessen und er hat sich gegenüber von mir hingesetzt. Wir haben kurz gesprochen ... Stell dir vor der Ehemann schlägt die Frau - wäre das ok? Ich meinte, dass es eben die Reaktion auf die Provokation war und dass er mir zu nahe gekommen ist und mich bedrängt hat.
      Er fragte mich, ob ich mich dafür nicht entschuldigen will und ob ich finde, dass das akzeptabel ist.

      Nach wenigen Minuten ist er aufgestanden und hat sich ein Brot gemacht, was er dann im Wohnzimmer gegessen hat.
      Ich sah ihm an, dass es in ihm kochte und er sich sehr beherrschte.
      Ich bin trotzdem zu ihm ins Wohnzimmer und entschuldigte mich dafür und sagte, dass es nicht richtig war.
      Daraufhin stand er auf und ging mit seinem Brot ins Schlafzimmer.
      Kurz darauf ging er zum Stammtisch. Ich bin ihm noch ein paar Schritte hinterher und sagte ihm nochmals, dass es nicht richtig war und dass es mir leid tut.
      Er schaute mich nicht an und ging.

      Leute, ich weiß nicht was ich nun tun soll.

      Wir sind schon 12 Jahre zusammen und 5 Jahre verheiratet.
      Streitigkeiten gibt es ab und zu, weil wir einfach zwei totale Sturköpfe sind. Aber das hielt sich alles im Rahmen - bis heute.

      Es tut mir wirklich leid und ich weiß, dass ich das nicht hätte tun dürfen!!
      In der Situation wusste ich einfach nicht, wie ich mich beherrschen sollte.

      Sorrf für den langen Text.

      Was soll ich denn jetzt machen?
      Er ist noch nicht wieder zu Hause - das dauert bis ca. 22:30.

      • (2) 16.07.18 - 22:13

        Lass ihn bloß in Ruhe, wenn er nach Hause kommt.
        Ich finde dein Verhalten ziemlich drüber.
        Du bist stolz, dass du es schaffst mal pünktlich essen zu machen und bist dann stinkig, weil er nicht pünktlich zu Hause ist? 🤔🤔
        Die Baustelle soll bestimmt trotz Vollzeitjob fertig werden und er hat mal nicht pünktlich den Hammer fallen lassen... So what??
        Und du bist schon groß, wenn du Hunger hast, dann iss was. Er hätte seine Suppe bestimmt auch aus der Mikrowelle gegessen

        • (3) 16.07.18 - 22:17

          Ich stimme dir voll und ganz zu!

          Und dann noch "alles dreht sich nur um ihn, nie um mich"... Als ob er Spaß daran hat scheinbar öfter Überstunden zu machen und sie damit nur ärgern will🤦‍♀️

          Hier ist auch jeder wie er Hunger hat, außer an freien Tagen.

          Danke für deine Antwort.

          Uns ist es sehr wichtig zusammen zu essen - alle 4 inkl. der beiden Kinder. Eines davon ist momentan krank weshalb die letzten Tage und Nächte sehr anstrengend für mich waren.

              • Es ist Euch (oder Dir?) so wichtig, zu viert zu abend zu essen, und dann nimmst Du Dir einen Teller und isst schon mal und Dein Mann meckert an Dir rum, so wie Du an im, aber die Kinder kriegen von alldem nichts mit? Waren die im Esszimmer im Ostflügel, während Ihr Euch in der Gesindeküche im Souterrain des Westflügels gestritten habt?

                • Die Kinder waren oben und haben gespielt. Im Esszimmer/ Küche war die Tür zu (unten).
                  "Ich holte mir einen Teller und fing an zu essen." Da war nur mein Mann dabei, die Kinder nicht.

                  Na, da ein gemeinsames fröhliches Abendessen dann ja sowieso schon im Eimer war, fing ich eben alleine an.

                  • Und die Kinder, die ja angeblich auch hungrig waren?

                    • die hab ich danach runtergerufen, dann haben wir zu dritt gegessen.

                      was tut das zur Sache?

                      Ich bräuchte Ratschläge, wie ich mich jetzt verhalten soll.
                      Ging es jemanden ähnlich oder kennt jemand jemanden ...

                      welches Verhalten würdet ihr euch von mir wünschen?

                      • "Ich holte mir einen Teller und fing an zu essen. Als er aus der Dusche kam, fragte er, ob er keinen Teller kriegt. Ich sagte nein, ich soll doch alleine essen.
                        Ich musste dann nochmal auf stehen und in die Küche. Da hat er mich bedrängt und gesagt, ich hätte besser schon früher alleine gegessen, dann müsste er jetzt nicht mein hässliches Gesicht angucken. Und was diese Aktion jetzt soll. Ob das nun ein Scheidungsstreit wird.
                        Dann ist er noch dichter an mich gekommen und hat mich leicht geschupst. Daraufhin hab ich in zwei Ohrfeigen verpasst"

                        Aber Eure Kinder waren während des Streites, vor dem Du ja schon mit den Kindern gegessen hast, oben in ihrem Zimmer und Du hast sie erst danach zum Essen runter gerufen.

                        • ja, ICH fing ALLEINE an zu essen, stand nochmal auf um die Backerbsen zu holen, wir stritten uns LEISE!! in der Küche - viel wurde ja nicht gesagt.
                          Parallel spielten die Kinder oben.
                          Als er sich dann ein Brot machte, hab ich sie runter gerufen.

      Du bist stolz, das Essen pünktlich auf den Tisch zu bekommen?

      Er schubbst, du ohrfeigst und dann setzt ihr euch wieder zum Essen hin?

      Erstens: Lass es mal locker angehen.
      Zweitens: Da läuft etwas ganz gewaltig schief bei euch.

      • ja, da eins der beiden Kinder momentan krank ist, war ich wirklich stolz, es trotzdem zu schaffen.

        Da er mir um ca 17:00 ganz deutlich sagte "Um 19:00 Uhr essen wir, ich muss dann ja wieder zum Stammtisch" ging ich davon aus, dass er um 18:45 zum Duschen kommt wir dann zusammen essen können. Die Kids habe ich so lange hingehalten - wir hatten alle hunger.

        Wenn ich meinen Beitrag lese, liest es sich sehr asozial. Das sind wir nicht. Ich arbeite fast voll, er arbeitet voll. Die Kids gehen in den Kindergarten und werden von den Omas und Opas sehr gut betreut.

Top Diskussionen anzeigen