Mann hat sich über mein Konto erkundigt.was haltet ihr davon?(kein gemeinschaftskonto

    • (1) 16.07.18 - 22:08
      Inaktiv

      Hallo,

      Ich hatte ja vor einigen Tagen schonmal geschrieben bezüglich meines Mannes Thema Drohungen und Kontrolle.
      Jetzt hatte er heute einen Banktermin wegen einer Altersangelegenheit usw...und hat sich wohl bei dem Bankmitarbeiter nebembei über MEIN Konto informiert. Was drauf geht, was abgeht. Obwohl er keine Vollmacht hat oder als 2.kontoinhaber drin steht oder sowas. Das ist doch nicht erlaubt oder?? Er wollte nur mein Konto sehen hab ich das Gefühl. Als begründung hat er mir gesagt ich wollte ja eh bei der bank mein Konto auflösen und er wollte sich nur bei dem Mitarbeiter informieren ob das auch die richtige Entscheidung ist daraufhin hätte er reingeschaut...
      Ich habe Zugriff auf einen seiner Konten, er aber nicht auf meins. Jetzt hat er sich auch Internetbanking besorgt damit er sehen kann wenn ich Mal was von seinem/unserem Konto abhole. Ich selber gehe zurzeit nicht arbeiten ( bis unser Sohn im kiga geht) und bin sozusagen finanziell abhängig. Wenn ich Mal was außer der Reihe hole (nix teures(bin sparsam) nur irgendwas schönes oder so) dann kann ich mir gleich eine Bemerkung anhören wie "das haben wir aber nicht vorher gesagt dass wir das kaufen oder sowas. Er lässt es mich spüren dass er der Alleinverdiener im Moment ist und das macht mich traurig. Und das er sich jetzt auch noch einen Überblick über mein Konto verschaffen konnte macht mich sprachlos. Das geht doch nicht oder wie seht ihr das?

      • Das gäbe eine saftige Beschwerde bei der Bank. Ich kann kaum glauben, dass ein Bankmitarbeiter so dumm ist. Blufft er nur?

        Dass er Überblick über das gemeinsame Konto haben will ist natürlich völlig in Ordnung.

        LG

        (3) 16.07.18 - 22:16

        Wenn du sicher bist, dass er keine Vollmachten hat, würde der auskunftsfreudige Bankmitarbeiter und sein Vorgesetzter morgen mal einen netten Anruf von mir bekommen.
        Behalt bloß dein eigenes Konto!
        Lass dich nicht so kontrollieren.

        • (4) 16.07.18 - 22:18

          Ja ich bin mir sicher dass er keine Vollmacht hat über mein Konto. Ich hatte es schon bevor ich ihn kennengelernt habe und habe nie was dran geändert...

        • Ein Anruf? Und dann? Laberst Du den Agenten zu, der vielleicht noch am anderen Ende Deutschlands sitzt.

          Popo hoch und hingehen und erstmal SACHLICH erklären, dass man sich ein derartiges Fehlverhalten gar nicht vorstellen kann.

          Ich halte das Gebahren für einen Bluff. Fragen kann er ja.

      Grenz dich ab finanziell ab und geh so schnell wie möglich arbeiten.
      Ich finde dieses Verhalten über griffig.

    • Wir haben eine Bankapp, die nennt sich MoneyMoney, da trägt jeder seine Konten ein und jeder hat den Überblick.

      Vielleicht nervt es ihn, dass du Voll acht für sein Konto hast und er nicht für deines?

      Hallo Loona,:-)

      falls die Bank ihm wirklich Auskunf über DEIN Konto gegeben haben sollte,
      bin ich echt fassungslos. #schock Ich kann mir kaum vorstellen, dass das
      möglich ist.
      Erkundige dich auf jeden Fall bei deiner Bank, ob sie tatsächlich Informationen
      über dein Privatkonto rausgegeben haben. -Wusste dein Mann denn jetzt Details
      über dein Konto, die er eigentlich nicht wissen kann?
      Falls ja: Beschwerde einreichen!

      Auch mit deinem Mann würde ich an deiner Stelle darüber sprechen, dass sein
      Verhalten mehr als übergriffig war. Wenn er etwas Konkretes über dein Konto wissen
      möchte, kann er dich ja auch direkt fragen und muss nicht hinter deinem
      Rücken Erkundigungen bei deiner Bank einholen.

      -Für mich ist es damit gleichzusetzen, als würde dein Mann heimlich in
      deinem Handy oder deinen E-Mails herumschnüffeln...ein Vertrauensbruch.

      Dass er nun Internetbanking für´s Gemeinschaftskonto beantragt hat, finde
      ich allerdings überhaupt nicht schlimm. Es ist schließlich euer Gemeinschaftskonto.
      Oder hat er dir direkt gesagt, dass er das nur tut, um dich in Zukunft besser zu
      "überwachen"? -Das wäre wieder was anderes.

      Generell finde ich es nicht schön, dass er dir ein schlechtes Gefühl gibt, nur weil
      er momentan allein für die Familie sorgt. Denn ihr habt euch sicherlich mal
      gemeinsam für diese Variante entschieden!

      Du hast als Hausfrau & Mama sogar Anspruch auf ein "Taschengeld" mit dem
      du machen kannst, was du möchtest! (Ich meine nicht das Haushaltsgeld.)
      https://www.finanztip.de/taschengeld-unter-eheleuten/
      Deshalb sind Bemerkungen, seitens deines Mannes, bezügl. kleinerer Anschaffungen
      (also wenn du dir mal "was Schönes" für dich kaufst) völlig deplatziert.

      Es scheint wohl ein generelles Problem mit der jetzigen Situation zu haben.

      Einige Männer meinen ja, sie sind schwer am schuften, während Mutti zuhause
      die Füße auf den Tisch legen kann. -Vielleicht ist ihm nicht klar, wie viel
      du in der Familie arbeitest. Leider wird das oft unterschätzt.:-(

      Ich hoffe, du kannst deinem Mann vermitteln, dass sein Verhalten nicht in Ordnung
      war, dass du im Haushalt einen erheblichen Beitrag leistest und ihm deshalb
      keine Rechenschaft schuldig bist.

      Alles Liebe für dich! #herzlich

      Aus eigener Erfahrung: Auf dem Land kriegt jeder über alles Auskunft... wenn ich überlege, wie oft ich schon Infos für meinen Mann eingeholt habe, als er noch gar nicht mein Mann war und immer ohne Vorlage von Dokumenten - Datenschutz ist für die meisten Firmen und Behörden, in klusive Provinzsparkassen, Volksbanken und Behörden echt ein Fremdwort. Wir haben das dann über die Jahre immer weiter eskaliert, auch bewusst und wir sind nur ein einziges Mal auf wirklichen Datenschutz gestossen - bei einer reinen Telefonbanking-
      Bank, wo die Mitarbeiter speziell geschult sind.

      Aber ja: Bank übelst zusammenfalten und Dich einfach weiter abgrenzen.

      Was muss sich dieser Mensch denn noch alles leisten, damit du die Augen öffnest? Erst droht er dir Schläge an, jetzt versucht er, dich finanziell zu kontrollieren...

      Hattest du nicht letztens geschrieben, dass er dir verbal mit Schlägen droht?

      Ganz ehrlich? Es dauert nicht mehr lange, dann macht er die Drohungen war. Er versucht dich in allen Bereichen zu kontrollieren. Er mag deine Mutter nicht und versucht sicherlich auch, sie zu vergraulen oder euch zu entzweien. Er will nicht, dass du dich mit Freundinnen triffst. Du sollst kein Geld ausgeben, er will auch einen Überblick über dein Konto haben. Er droht dir an, dass er dich schlägt.

      Pack deinen Sohn ein und lauf, Mädchen, lauf. Und zwar schnell. Das wird nur schlimmer.

      Hallo,

      ich habe eben auch nochmal den letzten Thread gelesen und das, was sich Dein Mann hier erlaubt, geht überhaupt nicht.

      Zu allererst würde ich heute (bitte jetzt, sofort und gleich!) zur Bank gehen und diesen Sachverhalt ansprechen. Sollte hier wirklich ein Mitarbeiter Auskunft über Dein Konto gegeben haben, so verstößt dies gegen den Datenschutz und Du kannst ordentlich Zunder machen.
      Sollte sich dies als Lüge/Bluff seitens Deines Mannes herausstellen, umso besser.

      Denn dann sei bitte eine Löwin.
      Wenn der heute abend von der Arbeit heimkommt, schiebst Du ihm einen Stuhl unter den Hintern und fragst ihn knallhart und sachlich, was er mit seinem Benehmen in der letzten Zeit bezweckt.
      Setze den Heini mal richtig auf den Pott!

      Was sollen diese Drohungen?!
      Warum genau würde es Dir schlecht gehen, wenn das Kind nicht da wäre? Erklärung bitte!
      Warum droht er mir, mich so übel zuzurichten so dass ich aussehe wie meine Mutter nach dem Fahrradunfall?!
      Warum macht er im Beisein des Kindes solche derben Scherze wie mit dem Notarztwagen?
      Was soll diese Androhung von Gewalt?!

      Denkt er wirklich, dass Du sowas sang- und klanglos akzeptierst?!

      Und genauso mit der Bank:
      Warum er sich über Deinen Kontostand erkundigt? Und wenn er wirklich geblufft hätte: was diese Lügerei soll?!

      Du willst jetzt und hier eine Erklärung haben, was ihn dazu bringt, sich Dir gegenüber derart derb, herablassend, kontrollierend und drohend zu verhalten! Wo liegt das Problem?
      Eine Partnerschafft soll gleichberechtigt sein - Du lässt Dich hier weder bedrohen noch kontrollieren.
      Wenn er das nicht kapieren will, dann darf er sich auch gerne mal mit der Düsseldorfer Tabelle befassen!

      Und es ist zwar nicht die feine Englische, aber ich würde versuchen, bei dem Gespräch auch mal heimlich das Handy mitlaufen zu lassen (Tonaufnahme, etc).
      Denn bei den Drohungen, die in der Vergangenheit kamen, wäre sowas gar nicht so schlecht - für den Fall, dass er sich mal anderweitig rauslügen will.

      LG

    Hallo,
    das finde ich jetzt zum Vergleich zu den Schilderungen in deinem letzten Thread harmlos. Allein aufgrund dieser Schilderungen kann man dir nur zu einem guten Anwalt raten. Willst du irgendwann abgemurkst in der Ecke liegen? Dein Mann mutiert zum Psychopathen! Nimm die Beine in die Hand und lass dich anwaltlich beraten, wenn er bei der Arbeit ist, pack alles Notwendige für dich und deine Tochter, mach dir Kopien von SEINEN finanziellen Unterlagen (Unterhalt) und dann sieh zu, dass du weg kommst. Zu deiner Mutter oder erstmal ins Frauenhaus. Beim Lesen des Textes hatte ich das Gefühl: der macht das wahr!!!

Top Diskussionen anzeigen