Es macht mich wahnsinnig...

    • (1) 19.07.18 - 22:22
      Autor

      Guten Abend ihr Lieben,

      ich werde hier noch irre. Seit Monaten läuft es nicht mehr mit meinem Partner.

      Aber kurz zu den Eckdaten. Wir sind im August 2 Jahre zusammen, haben eine gemeinsame Wohnung seit einem Jahr. Und seit dem geht es gefühlt immer mehr Bergab.
      Vorher haben wir uns am Wochende gesehn, haben dann viel Zeit miteinander verbracht.
      Und bin ich schon bei meinem Größten Problem. Seit wir zusammen wohnen verbringen wir mehr Zeit getrennt als vorher. Ich im Wohnzimmer und mit den Kindern, er im Schlafzimmer (Serien gucken, zocken, etc)
      Die Kinder habe ich mit in die Beziehung gebracht, sie sind inzwischen 7 Jahre alt.
      Sie mögen ihn sehr, er mag sie. Jedoch habe ich das Gefühl, dass wir nie eine Familie werden können. Er hat einfach kein Interesse an gemeinsamen Ausflügen und Aktivitäten.
      Finanziell sieht es auch immer schlecht aus. Wir kämpfen jeden Monat aufs neue. Immer sammeln sich wieder Mahnungen, Rechnungen und gelbe Briefe an.
      Am Anfang unserer Beziehung wurde er arbeitslos, ich habe ihn mit "durchgefüttert", zum Teil zwei Mieten gezahlt, mein Sparbuch geräumt (ich weiß, selten dämlich! Liebe macht blind). Dann Leiharbeit, dennoch deutlich weniger Einkommen als ich. Ich übernehme wieder alle kosten (Miete, Nebenkosten, Einkaufen, Sprit, zwei Autos, seine Kippen, etc.)
      Nun kam er gestern heim, Job scheiße (knapp 1 Jahr hat er duchgehalten) die Zeitarbeitsfirma soll was neues suchen. Keine Ahnung wie das weiter geht.

      Ich kann und will nicht mehr...

      Nun haben wir einen gemeinsamen Urlaub gebucht und auch schon bezahlt (als es Anfang des Jahres noch besser aussah). Jedoch habe ich auch den immer von meinem Gehalt bezahlt...

      Meine Wünsche an eine Beziehung sind doch gar nicht so hoch...
      Gemeinsame Zeit, Aufmerksamkeit und keine finanziellen Sorgen, mehr bräuchte ich gerade nicht.

      Nun sitze ich hier schon wieder alleine, er ist im Schlafzimmer. Gleich mache ich mich Bettfertig, er wird dann ins Wohnzimmer wechseln. Jeden Abend das gleich. Hat er Frühschicht, geht er ins Bett, ohne Gute Nacht zu sagen. Wenn ich hoch komme schläft er schon. Ich bin schon genervt, wenn ich an diesen täglichen trott denke.

      Eine Frage habe ich eigentlich nicht...
      Musste nurmal loswerden, wie es mir gerade geht. Man will ja auch nicht immer die Freunde vollheulen.
      Den Urlaub werden wir noch abwarten, dann denke ich, werden wir getrennte Wege gehen. So ist zumindest gerade mein Gefühl dazu. Ich entferne mich mit jedem Tag mehr von ihm.

      • Hallo,

        ich denke auch eine Trennung wäre am besten.



        vg
        novemberhorror

        (3) 20.07.18 - 01:29

        Kann mich leider nur anschließen. Das klingt so schon furchtbar. Und dann lebt er noch auf deine Kosten. Ich würde mich auch trennen.

        Alles Gute für dich und deine Kinder.

        (4) 20.07.18 - 06:01

        Vielleicht kannst du eine Freundin oder Schwester mit ihn den Urlaub nehmen? Ich würde das keine Sekunde mehr mitmachen, deine Kinder sehen ihn dann als Vorbild!

        Es klingt gar nicht so, wie wenn er Interesse an euch hätte, er kam halt finanziell nicht alleine zurecht. Hat sich dann zusammengerissen, bis alles in trockenen Tüchern war u d so ist er jetzt.

        Ich lebe übrigens auch in einer Patchworkfamilie, wenn man Mann die Zeit abends nicht mit mir verbringt, sitzt er oben im Büro und arbeitet.

        Du findest bestimmt einen fleißigeren und liebevollen Mann!

      • (5) 20.07.18 - 06:27

        Morgen.

        Warum machst du das mit. Was für ein Vorbild bist du deinen Kindern gegenüber. Er ist selbst noch ein Kind, dass sein Leben nicht in den Griff bekommt. Ich würde mich von ihm trennen. Irgendwann bzw. schreibst ja selbst, sind die Rücklagen aufgebraucht und ihr müsst jeden Monat neu rudern. Wirf ihn raus und mach dein Leben mit deinen Kindern. Vielleicht tritt ja mal ein richtiger Mann in deinem Leben.

        Alles Gute und viel Kraft.

        LG

        PS: Den Urlaub würde ich ohne ihn verbringen. Der rettet jetzt auch nichts mehr.

        • (6) 20.07.18 - 06:44

          Retten soll der der Urlaub auch nichts mehr.
          Dafür ist es viel zu spät.

          Vielleicht dient er als Abschluss.
          Wir haben uns alle darauf gefreut, in den Urlaub zu fliegen. Der erste seit langer Zeit.

          Ich möchte ja nun auch nicht im bösen auseinander gehen.
          Er ist ein toller Mann, mit ganz vielen guten Eigenschaften. Die sieht man oft nicht wenn man sauer und enttäuscht ist.

          Ich würde ihn gerne als Freund behalten. Ohne Verpflichtungen, ohne finanzielle Unterstützung, ohne Ansprüche wie in einer Beziehung. Einfach nur ein Freund, mit dem man mal einen Kaffee trinken geht und anschließend geht jeder wieder seines Weges.

          Vielleicht kann das ja klappen.

          Aber vorerst muss ich wieder alleine auf die Beine kommen. Alleine bin ich besser dran, als so.
          Ich werde ihm sagen, dass er nach dem Urlaub ausziehen soll. Ein für alle mal.
          Gehe heute Mittag die Finanzen durch. Er muss mir ja auch weiterhin was zahlen (sein Handy, sein Auto, sein Kredit, alles läuft über mich. Wenn ich es jetzt aufschreibe, weiß ich wie dämlich das alles war...)


          Vielen Dank für eure ehrlichen Worte!
          Sie bestätigen mein Gefühl und bestärken den Entschluss!

          • Hi,

            boah mir läufts grad eiskalt den rücken runter..... Sein Handy, Sein Auto, sein Kredit? ... alles läuft auf deinen Namen???!

            Um Himmels Willen!!!

            Ich weiss ja nicht wie du dir das vorstellst, aber im Guten werdet ihr sicherlich nicht auseinander gehen....

            Ich an deiner Stelle würde ihm nämlich direkt das Handy wegnehmen und den Vertrag kündigen, das Auto abnehmen (eventuell verkaufen und den Kredit damit ablösen...)... das wird dem Kerlchen auf gar keinen Fall gefallen.....

            LG

            • (8) 20.07.18 - 09:20

              DAS habe ich auch gedacht.. Du meine Güte..

              NIE, nie nie im Leben würde ich Verträge für irgendwen auf meinen Namen nehmen, nicht mal für meine Eltern. Die das auch nie von mir verlangen oder fragen würden.
              Bei einem Mann, der das wollte, wäre mein herausgestreckter Finger zur Tür hinaus das Signal! Genau deswegen! Schönes Beispiel.

          (9) 20.07.18 - 08:58

          Entschuldige bitte, aber das kann doch echt nicht Dein Ernst sein?!?!
          Du zahlst alles für ihn, sämtliche Rechnungen, Kredite, Urlaub und sogar (und das schlägt dem Fass den Boden aus) seine Kippen!
          Er kümmert sich nicht um Dich, hat kein Interesse an gemeinsamen Aktivitäten, hockt nur vor seinem PC und geht wortlos schlafen.
          Wie kann man denn mit solch einem furchtbaren Typen überhaupt zusammensein wollen???
          Ich habe wohl den Punkt in Deinem Posting verpaßt, wo Du von netten Eigenschaften von ihm schreibst, denn Du willst ihn allen Ernstes als Freund behalten und schreibst auch noch, er sei ein toller Mann. #schock
          HILFE, echt, wie schlimm ist Dein Männerbild, wenn DAS ein toller Mann sein soll?!?
          Ich lese hier nur etwas von einem absoluten Versager auf ganzer Linie, einem Typen, den man nur meiden kann!
          Setz den Kerl vor die Tür und zwar VOR dem Urlaub! Fahr mit einer Freundin in Urlaub, aber doch nicht mit ihm!
          Und bitte, bitte, lerne draus und lebe Deinen Kindern vor, dass man niemals so leichtsinnig und gutgläubig sein darf und sich ausbeuten läßt!

          (10) 20.07.18 - 09:07

          Das ist kein Mann ,kein Partner, sowas Unzuverlässiges möchte ich wahscheinlich nicht mal nur als Freund.
          Ich hoffe sehr, dass Du finanziell nicht gnadenlos untergehst, Du warst wirklich mehr als naiv. Ich denke nicht, dass er Dir nach einer Trennung das alles zahlen wird und würde alles kündigen, was geht. Er soll bitteschön eigene Verträge abschließen. Hoffentlich kommst Du mit einem blauen Auge davon.
          Alles Gute. LG Moni

          (11) 20.07.18 - 09:27

          <<<(sein Handy, sein Auto, sein Kredit, alles läuft über mich. Wenn ich es jetzt aufschreibe, weiß ich wie dämlich das alles war...)>>>

          #klatsch Damit hast du schon angefangen, deine Existenz aufs Spiel zu setzen. Das würde ich ganz schnell mit ihm klären, alles auf seinen Namen umschreiben. Ansonsten hast du echt ein Problem.

          <<<Er ist ein toller Mann, mit ganz vielen guten Eigenschaften. Die sieht man oft nicht wenn man sauer und enttäuscht ist.>>>

          Was ist toll an diesem "Mann", sofern man von Mann reden kann. Er sieht dich nicht als Partner, eher als Mutti, die ihm alles finanziert. Wach auf und handle.

          (12) 21.07.18 - 08:23

          Jetzt würden mich ja doch mal seine „vielen tollen Eigenschaften“ interessieren. Welche sind das?

          - er will keine Zeit mit euch
          - du fütterst ihn auf allen Ebenen durch
          - er zockt und hat kein Interesse am Familienleben
          - ihr habt keinen Sex
          - alle Kredite laufen auf dich
          - er hat keinen Bock mehr auf seine Arbeit
          - du hast ein drittes Kind am Bein
          - wegen ihm schraubst du deine Ansprüche runter
          - ihr lebt deinen Kindern völlig falsche Werte vor
          - er hat kein Durchhaltevermögen
          - er lässt sich von einer Mutter von zwei Kindern aushalten
          - er profitiert permanent von dir, deinem Geld und deinem Service, ohne selber was zu geben
          - das wirkt so: du gibst - er nimmt
          - deine gewünschten Gegenleistungen kommst du nicht von ihm: keine Liebe, keine Nähe, keinen Sex und alleine auf den Schulden sitzt du auch noch...

          So, und wo genau ist der denn jetzt der tolle Hecht?

    (13) 20.07.18 - 06:50

    Brauchst Du das Geld vom Urlaub nicht stattdessen besser für einen Umzug? Was sollte sich auch im Urlaub an seiner Einstellung ändern, ich würde den auf jeden Fall absagen. Ist doch wieder nur eine neue Sache, bei der er sich durchschmarotzt. Warum solltest Du ihm den noch schenken?

    Versteh ich ehrlich gesagt nicht.

    • (14) 20.07.18 - 07:02

      Ich bleibe mit den Kids in der Wohnung, er könnte sie sie eh niemals leisten 😂🙈

      Bezahlt ist er eh schon, Flüge stornieren ohne Reiserücktritt und sinnvollen Grund kostet am Ende mehr wie es wert ist.

      Werde vorher aber klare Verhältnisse schaffen. Sprich, jeder nimmt sein eigenes Geld mit. Er zahlt zukünftig einen festen Mietbeitrag, essen kauft jeder seins, etc.
      Kann und werde ihn auch nicht sofort vor die Tür setzen. Er soll bis nach dem Urlaub eine eigene Wohnung haben und gut ist.

      Was bezahlt ist, ist eh weg. Das zurück zu verlangen geht in die mehreren Tausend, wenn ich alles, was ich ihm an großen Beträgen gesponsort habe zusammen rechne (Ohne die Kippen und den Sprit und sowas)
      Er soll ja auch die Chance haben neu anzufangen.

      Wichtig ist für mich jetzt, klare Verhältnisse zu schaffen.

      • (15) 20.07.18 - 07:12

        Hi. Wollte nur kurz als Schuldnerberaterin sagen, weil Du auch Mahnungen etc. erwähnt hast: Falls die Einnahmen die Ausgaben nicht decken sollten, weil er Dir nach der Trennung doch nichts zahlt, scheue nicht den Weg zu einer gemennützigen Schuldnerberatubgsstelle. Lieber früher als später.

        Alles Gute.

        (16) 20.07.18 - 07:17

        Habt ihr beide den Mietvertrag unterschrieben? Dann kann er das nämlich gemütlich aussitzen und muss sich gar keine neue Wohnung suchen. Auch, wenn Du das forderst. Und dann wirst Du Geld brauchen, um den Umzug zu finanzieren, außer Du willst ihm noch jahrelang in Deiner Wohnung aus dem Weg gehen und seinen Dreck wegräumen.

        Er klingt ja nicht gerade nach jemandem, der sich gerne bewegt, wenn es nicht sein muss. Was macht Dich so sicher, dass er nicht entweder den Auszug verweigert oder monatelang so tut, als würde er nichts passendes finden? Selbst wenn er nicht im Mietvertrag steht kann er einfach abwarten.

        Du hast Dich schon unglaublich naiv verhalten und Dein Geld in ihn investiert. Warum stellst Du das nicht erstmal ab, um klare Verhältnisse zu schaffen? Ein gemeinsamer Urlaub signalisiert nicht gerade Stärke und Durchsetzungskraft. Du wirkst auf mich, als seist Du extrem geduldig und leidensfähig, nur damit es keinen Streit gibt. Und genau das kann man ausnutzen, dazu muss man nicht einmal besonders clever sein.

        Entschuldige, dass ich so mit Dir rede, aber das wären auch meine Worte an meine Freundin, wenn sie sich so verhalten würde. :-) Irgendwann wirst Du Dich nämlich fragen, wieso Du auch noch so doof warst, ihm zum Abschluss noch einen Urlaub zu schenken.

        (17) 20.07.18 - 09:13

        Ich sehe da zwei Szenarien: du fliegst ohne ihn in den Urlaub, mit den Kindern oder zusätzlich mit einer Freundin. Nachteil: er weiss um das bevorstehende Ende seiner Geldquelle und räumt in deiner Abwesenheit Wohnung, Konto und was weiss ich leer. Vorteil: Kinder haben richtigen Urlaub, ohne Eiertanz um den desinteressierten Schmarotzer.

        Variante 2, ihr fliegt wie geplant in den Urlaub. Nachteil: er wird sich anstrengen, und dich wieder um den Finger wickeln, damit seine Geldquelle nicht versiegt, du steckst noch mehr Zeit und Energie in die Null. Vorteil: er hat keine Gelegenheit Wohnung und Konto und was noch alles leerzuräumen.

        • (18) 20.07.18 - 11:40

          Stimme dir zu!
          Bei einem solchen Menschen wie ihm, durchaus möglich! Für die TE hoffe ich es nicht..

          (19) 20.07.18 - 12:09

          Variante 3 wäre: Sie sitzt das Ganze noch so lange stillschweigend aus (ohne ihn "vorzuwarnen"), bis sie sicher die Verträge auf ihn und den Mietvertrag ggf. auf sich selbst umgeschrieben oder gekündigt hat. Dann hat er keine Chance in ihrer Abwesenheit was leerzuräumen bzw. sich aus dem Staub zu machen und sie bliebe auf den Verträgen sitzen. So kann sie, wenn sie alles in die Wege geleitet hat, immer noch in Ruhe (wie sie das möchte) mit ihm sprechen, dass er eine neue Wohnung braucht. :-)

      (21) 20.07.18 - 14:39

      Fahrt ohne ihn in den Urlaub, er sollte die Zeit nutzen, sich eine neue Wohnung zu suchen, damit ihr sauber auseinandergehen könnt.

(22) 20.07.18 - 07:49
ab in den urlaub

Fahr mit deinen Kindern ohne ihn in den Urlaub und sag ihm in der Zeit soll er deine Wohnung räumen.
Kannst du ja jetzt schon mal ankündigen. Bringt doch nix das rumgeiere ...

(23) 20.07.18 - 08:38

Wenn ich das in dem Zusammenhang schon lese.....er ist eigentlich ein toller und lieber Mann...blablabla....naja, WO denn?

Das Negative überwiegt doch dermaßen, da kann ja nicht viel übrig bleiben und das was übrig bleibt ist ja nicht einmal mit dir in einem Raum.

Und sorry, Kinder mögen jeden der ein enig nett zu ihnen ist, völlig normal und so groß Teil an deren Leben hat er ja nun wirklich nicht, das er da die Kinder mag, ist auch völlig normal.
Und DAS wäre auch niemals ein Grund ( man kann das ja noch nicht einmal GRUND nennen ) bei ihm zu bleiben.
Abgesehen davon, was denen da vermittelt wird geht ja null und alleine deswegen wäre er bei mir schon raus.

Ich weiß auch gar nicht wie man da noch auf die Idee kommt ihn mit in den Urlaub zunehmen, vor allem wenn du den bezahlt hast.
Der Typ nutzt dich voll aus und wer so dreist ist, nun denn, was soll man da denn noch selber nett sein?!"
Du hast doch genug reingebuttert....

Nun, jeder macht mal nen Griff in den Klo...ich würde das Geld was du in ihn reingebuttert hast nicht aufwiegen.Du warst halt a bisserl dumm und das ist dein Lehrgeld...wenn das alles ist, ist es doch ok, Hauptsache er ist weg.

Er soll alleine klar kommen, was er wohl nicht wird.Er wird sich einen neue "Dumme" suchen und da weiter machen wo er aufgehört hat.

Zumindest finde ich es schonmal positiv, dass du als Alleinerziehende immerhin mal nach 2 Jahren aufmachst und es anscheinend ernsthaft trennen möchtest.
Mehr als genug haben diese ja sehr oft die Einstellung, dass man Hauptsache nen Kerl hat egal wie Scheiße er ist und dann auch noch Schwanger werden....

(24) 20.07.18 - 09:03

An deiner Stelle wäre ich vorsichtig. Ich war auch einmal mit einem Mann zusammen, der seine Finanzen nicht im Griff hatte. Ich habe Einkäufe, Urlaube, ausgehen etc immer gezahlt. Ich habe auch seine Schulden bezahlt, wenn die Mahnungen kamen. Es nahm einfach kein Ende. Dann habe ich mich schweren Herzens getrennt, denn ich wollte Kinder und eine Familie. Du hast das schon. Deswegen solltest du auch deine Kinder schützen.

Mach dir jetzt schon einen Plan, wie du aus den Verträgen und Krediten für ihn heraus kommst. Das Geld siehst du nie wieder. Nimm ihn auf keinen Fall mit in den Urlaub. Auch dort wirst du alles für ihn bezahlen und die Stimmung wird auf Grund der bevorstehenden Trennung im Keller sein.

Eine Freundschaft wird nur möglich sein, wenn du dich weiter ausnutzen lässt. Wenn du ihn vor die Tür setzt und den Geldhahn zudrehst, dann ist auch die Freundschaft zu Ende.

Warum noch den Urlaub abwarten? Auch da wirst du sicherlich wieder Geld ausgeben für ihn für Extras, was du besser für deine Kinder ausgeben könntest. Wenn ich schon lese, dass du ihm seine Zigaretten kaufst, schlage ich innerlich die Hände über dem Kopf zusammen.

Ins Bett gehen ohne sich zu verabschieden - das finde ich sehr kalt. So könnte ich nicht leben. Und dich alles finanzielle übernehmen zu lassen, obwohl du 2 Kinder hast - das geht auch nicht. Du solltest hier Prioritäten setzen. Der Mann zieht dich mit seiner Kälte und Lieblosigkeit herunter, er beteiligt sich weder am gemeinsamen Leben noch finanziell. Geld hingegen nimmt er sehr gerne an. So etwas würde ich "ausnutzen" nennen.

Top Diskussionen anzeigen