Wie soll es weitergehen....

    • (1) 20.07.18 - 22:10
      Mah01

      Ich will mir keine Gedanken mehr machen.
      Mein Mann und ich hatten letztes Jahr eine schwere Krise. Ich habe mitbekommen, wie er einer anderen schöne Augen gemacht hat. Nach einem heftigen Streit und einer kurzen Auszeit haben wir uns zusammengerauft. Aber mein Misstrauen blieb. Ich habe schon immer Schwierigkeiten gehabt jemandem zu vertrauen.

      Jetzt vor ca 4 Wochen hat er der gleichen Person wie letztes Jahr gesagt, dass er nur noch der Kinder wegen mit mir zusammen ist.

      Wir hatten wieder Streit. Und er sagt natürlich, dass es so nicht gemeint war. Was soll er auch sonst sagen....
      Seitdem reissen wir uns zusammen. Wir schlafen auch noch miteinander, aber ich merke einfach, das es nicht mehr so wird wie früher.
      Ich möchte glücklich sein und auf mich gucken. Ich will nicht mehr darüber nachdenken müssen, ob er wieder Kontakt zu ihr aufnimmt oder nicht. Ich will nicht mehr weinen wegen ihm.
      Ist Trennung immer eine Lösung?
      Wird es dadurch immer einfacher?
      Ich weiss nicht, ob ihm die Beziehung wichtig ist. Ich merke es nicht, aber ich habe so eine ablehnende Haltung, dass er alles machen könnte, ich würde es immer ins Negative ziehen.
      Ich weiss absolut nicht, ob die Beziehung Sinn macht oder ob es nicht besser wäre loszulassen....

      • Wenn er nur noch wegen den Kindern mit dir zusammen ist, wäre eine vernünftige und freundschaftliche Trennung das Beste für dich und deine Selbstachtung.

        (3) 20.07.18 - 23:28
        FehlendesVertrauen

        Wenn du ihm gegenüber so misstrauisch bist und wie du selber sagst, in allem das Negative siehst und schlecht vertrauen aufbauen kannst, dann würde ich mich entweder trennen oder an mir selber arbeiten. Ich weiß ja nicht wie dein Mann so ist. Nur mal flirten, sehe ich persönlich nicht als Problem. Wenn der Partner aber schon mal fremd gegangen ist oder einen angelogen hat, sieht das natürlich ganz anders aus.
        Wenn dein Mann dir treu war und an sich keinen wirklichen Grund zum Misstrauen gegeben hat, kann ich dich nicht verstehen. Manchmal entfernt man den anderen dann erst recht von sich, wenn man ihm dauernd Sachen unterstellt und dieser sich ständig rechtfertigen muss.
        Ich kenne euch beide nicht. Wenn du zu eifersüchtig bist würde ich dir raten das in den Griff zu bekommen. Wenn er wirklich triftige Gründe zum Misstrauen liefert, würde ich mich trennen.

        (4) 21.07.18 - 09:50

        Als mein Ex mir auf meine Frage, warum er noch mit mir zusammen sei, antwortete, es wäre wegen unseres Sohnes, war das für mich der sofortige Trennungsgrund.
        Niemand muss mit mir ein Leben führen, damit der Schein gewahrt wird. Ich möchte geliebt und nicht ertragen werden.

        Er ist wieder verheiratet, wir waren es nicht. Das sagt ja schon alles, oder?

      • (5) 21.07.18 - 10:22
        .Trennung.oder nicht

        hallo,

        ob Trennung die Lösung ist oder nicht - .... in manchen Fällen ist das nur eine äußere Regulation und das Problem liegt eigentlich wo anders...

        wenn du in dem Stadium bist, dass du nicht weiß, was das beste ist, würde ich lieber die Entscheidung vertagen
        und im Außen erst mal weniger ändern
        und im Inneren Wege für ein glückliches Ich, ein liebevolles mit-mir-Sein finden wollen

        ... meine Erfahrung ist, dass sich dann im Außen Dinge änderten, die dann wirklich richtig waren und
        die nie wirklich gut geworden wären, wenn ich die Entscheidung rational getroffen hätte, ohne mein Inneres (meine Ängste, Widersprüchlichkeiten, Verletzungen von früher) mitzunehmen.

        Das Verrückte für mich war, dass ich dadurch in eine Unabhängigkeit (weg von einer Bedürftigkeit) gekommen bin, die mir erlaubt, mit meinen Liebsten wirklich in Kontakt zu kommen (Nähe wirklich zulassen, dem anderen wirklich zuhören, mein Empfinden und Wünsche ausdrücken ohne zu erwarten, dass sie erfüllt werden, möglichst konkret und offen sein... mich genauso wichtig nehmen, wie den anderen auch)

        lg

        Ich weiss absolut nicht, ob die Beziehung Sinn macht oder ob es nicht besser wäre loszulassen...

        Wenn einem solche Gedanken kommen, ist das der Anfang vom Ende. Ich glaube nicht, dass Du noch eine glückliche unbeschwerte Beziehung mit dem Mann führen kannst.
        "Wegen der Kinder" mit einem Mann zusammen zu bleiben, ist das Dümmste, was man tun kann. Das Kind merkt es - und ist unglücklich - und die Eltern auch. Lieber eine anständige Trennung und weiter fürs Kind da sein.
        LG Moni

      • Was heißt denn "schöne Augen machen" für dich? Komplimente? Nachlaufen? Keine Ahnung.

        Ehrlich gesagt, wenn nichts passiert ist und du trotzdem eifersüchtig bist, kann ich verstehen, dass er sauer wird. Wie hast du denn erfahren, dass er das zu ihr gesagt hat? Das wird er ja hoffentlich nicht vor dir zu ihr gesagt haben, oder? Von ihr? Von ner Freundin? Von wem?

        Ich finde die Geschichte komisch und es könnte durchaus sein, dass da Kräfte am Werk sind, die euch auseinander bringen wollen bzw. dass du falsche "Ratgeber" hast. Ich kenne natürlich nur den Ausschnitt, den du hier beschreibst.

Top Diskussionen anzeigen