Streit wegen Essen

    • (1) 27.07.18 - 16:27

      Hallo,

      Ich weiß nicht wie ich anfangen soll..
      Bin gerade echt traurig und wütend

      Mein Mann geht 40 stunden arbeiten und ich versuche jeden tag zum abend zu kochen. Manchmal gehen mir auch die Ideen aus oder ich schaffe es manchmal nicht wegen Terminen o.ä.

      Aber heute hatte mein mann null Verständnis das ich heute kein essen gemacht habe und bei dem Mittagsschlaf meines Sohnes nichts gekocht habe sondern mich ausgeruht habe.
      Wir hatten uns voll in den Haaren, sodass er anfing zu kochen und bei der Hälfte aufhörte und motzte das er ja arbeiten geht und nach Hause kommt und Hunger hat und mich fragte was ich denn in den 2 Stunden Mittagsschlaf gemacht hätte.. warum ich nicht schnell was gekocht habe..

      Ich bin leider auch ausgerastet das ich kein Dienstmädchen bin und ich mir erlaubt habe mich auch auszuruhen und ich ja ein 24 stunden job mit unserem Kind habe!

      Er ist dann hochgradig wütend aus der Wohnung gestürmt und hat pizza gekauft..auch für mich .. aber ich wollte dann auch nicht mehr essen.

      Sehe ich irgendwas falsch oder was.. bin voll durch den Wind..jetzt pennen beide und ich schreib mir den Frust von der Seele

      Ich glaube er hatte einen schlechten tag, weil sonst hat er nie so pissig reagiert wenn mal nicht warm gekocht wurde.

      Wir sind seit 7 Jahren zusammen und davon 3 verheiratet . Unser Sohn ist 10 Monate alt.

      Ach dann noch eine Sache:

      Wir waren letztens beim Juwelier und ich hab mir armkettchen angesehen und aus Spaß gesagt das mir dieses gefällt und mir irgendwann mal kaufen kann ( wenn ich wieder arbeite).. er hat es auch gekauft obwohl ich eigentlich keins wollte.. beim rausgehen fragte ich ihn was es gekostet hat.. 250 euro!! Ich hab ein Aufstand gemacht das wir doch ein kindersitz und buggy brauchen.

      Wir sind nicht unbedingt reich ja..

      Er hielt mir dann vor ich bin undankbar und trage nur billigen Schmuck. Und er war ewig sauer wegen meinem Verhalten

      Ich gebe unser Geld nur für mein Sohn aus.. ich kaufe mir nichts und brauche ich auch nicht.

      Kann mir jemand seine Meinung sagen?

      • (2) 27.07.18 - 16:39

        Meine Meinung?
        Sag Danke für das Armband. Sag es tut dir leid, dass du bei dem Streit so ausgerastet bist.

        Er hatte wohl nen schlechten Tag.
        Vielleicht entschuldigt er sich dann ja auch, weil er dich angeschnauzt hat. Wenn nicht schluck es einfach runter und gut ist.

        (3) 27.07.18 - 16:40

        Ich glaube, die aktuelle Hitze erhitzt auch die Gemüter! 😂
        Zu der Essensfrage bin ich ganz bei dir!
        Bei der Sache mit dem Armband kann ich deinen Mann verstehen. Er wollte dir eine Freude machen und dich damit sicher auch wert schätzen. Er sieht dich immer noch als seine Frau und ihr seid immer noch ein Paar, nicht nur Eltern.
        Es war sicher jetzt mal ein reinigendes Gewitter und gleich könnt ihr euch vertragen!

        Alles Gute

        (4) 27.07.18 - 16:44

        Die Sache mit dem Essen geht gar nicht. So ein Kind ist eben anstrengend und wenn du dich da ausruhst ist das völlig ok.

        Das mit dem Armband allerdings ist sorry total zickig. Er will dir eine Freude machen und du rastest aus. Wenn er jetzt euer Konto total überzogen hat ok dann wäre ich auch sauer. Aber sonst?

        Ich gebe unser Geld nur für unser Kind aus und brauche auch nichts - klingt ziemlich ungesund. Du bist nicht nur Mutter sondern Mensch.

      • Beim Armband hätte ich mich einfach nur gefreut. Habe nach der Geburt auch eine sündhaft teure Kette bekommen für weit über 200 Euro und mich eben gefreut. ICH hätte das Geld nie für mich ausgegeben, mein Mann schon. Ist doch auch nett, wenn die Männer an ihre Frauen denken - wenn sie es schon nicht selbst tun.

        Bei der Essensfrage kann ich deinen Mann schon verstehen... wenn ich nach 40h Arbeit (und ich mache meist 50) zu meinem Elternzeit-Ehemann nach hause komme und es ist nix erledigt und gibt nicht Mal was auf die Gabel, bin ich auch genervt. Daher haben wir immer was im Tiefkühler zum Auftauen, wenn es mal einfach nicht passt. Vorgekochte Bolognese,Gulasch/Suppe und so was. Da erübrigen sich Diskussionen, weil Auftauen ja schnell gemacht ist.

        (6) 27.07.18 - 17:00

        Also wegen des Essens, würde ich erstmal nur den Kopfschütteln und fragen, ob das tatsächlich ein Grund ist, so dermaßen auszurasten.

        Seit der Geburt meines Kindes (vor einem Monat) koche ich nur sporadisch. Klar, das legt sich wieder, aber genau wie unsere Männer, brauchen wir Pausen.

        Nenn es Wie es ist: eine Pause von stressigen Tag. Denn auch der Job einer Mutter eines Babys ist anstrengend.

        Das mit den Kettchen hätte ich Dir auch übel genommen. Du bist nicht nur Mutter, sondern auch Partnerin.

        Freu dich drüber, anstatt ihn anzumotzen. Ja, vielleicht war es zu teuer. Dann sah ihm doch, dass du dich genauso über eine Blume freuen würdest. Werte das Geschenk aber nicht ab, dass ist kränkend

      • Naja, ich verstehe Euch irgendwie beide. Seine Reaktion ist überzogen, aber andererseits gibt es immer etwas, dass man schnell zusammenschmeissen kann, oder in den Ofen schieben. Spaghetti zum Beispiel sind null Aufwand, und die kann man zur Not auch mit Butter und Salz essen. Oder Ketchup.

        Das Armband... Naja, er wollte Dir halt was Gutes tun und hat sich dann kritisiert gefühlt. Sag danke und freu Dich statt ihm die Hölle heiss zu manchen.

        (8) 27.07.18 - 17:47

        Hi,
        habt ihr kein Gefrierfach, wo man Selbstgekochtes einfrieren kann und in solchen Notfällen auftauen kann? Sonst solltet Ihr euch soetwas anschaffen und immer mal zwei Portionen mehr kochen.

        Es muss ja nicht jeden Abend ein 3-Gänge Menü sein, Schnitzel (...) geht ja schnell oder bei dem Wetter ein Salat.
        Ein Kind ist ja nun kein 24 Std. Job, da kann man nebenher immer etwas organisieren, auch wenn es nicht schläft.
        Kommt halt drauf an, wie Eure Absprache ist aber ich denke wenn Frau zu Hause ist, kann der Mann auch eben mal ein Essen erwarten, wenn zu Hause nix besonderes passiert ist (Kind krank,etc.)

        lisa

        (9) 27.07.18 - 17:50

        Hallo!

        Wegen dem Essen: Schreib ihm doch nächstes mal einfach ne kurze Nachricht aufs Handy "ich hab nicht gekocht, ist so heiß, bring bitte was mit". Dann kann er auf dem Heimweg schnell Pizza oder nen Döner besorgen, muss nicht hungrig heim kommen, und nicht nochmal losfahren. und wenn Du vergisst ihm zu schreiben, dann sag wenn er rein kommt, du wolltest gerne den Pizza-Service anrufen.

        Er war hungrig und deswegen schlecht gelaunt, und wenn er dann als Friedensangebot ne Pizza mitbringt, bleibst du weiterhin zickig.
        Es ist wirklich nicht schlimm, mal keine Lust auf Kochen zu haben, aber muss man da unbedingt auf Konfrontationskurs gehen?

        Wegen dem Armband: Ja, ich kaufe mir auch fast nie sowas großes. Mein Mann aber schon, weil er mich liebt. So einfach ist das. Ihm deswegen Vorwürfe machen ist total daneben, er wollte dir damit zeigen, wie sehr er dich liebt. Und du zickst ihn deswegen an. Sorry, aber das ist traurig. Ihr seid nicht gerade reich und wahrscheinlich hättet ihr das Geld wirklich auch für den Buggy brauchen können, aber trotzdem wollte er dir zeigen, wie sehr er dich liebt.

        (10) 27.07.18 - 17:54

        Also ich muss sagen, dass ich diesem „der Mann geht arbeiten und wenn er nach Hause kommt, hat ein warmes Essen auf dem Tisch zu stehen“ überhaupt nicht nachvollziehen und das ist zumindest hier, wo ich herkomme, total unüblich. Entweder es gibt auf Arbeit eine Kantine oder man holt sich in der Pause was vom Bäcker/Asiaten/ne Pizza oder man nimmt gleich irgendwas von zu Hause mit. Ich koche hier mittags für meine Tochter und mich und mein Freund geht in seiner Arbeitspause essen. Wenn es passt und ich was Größeres gekocht habe, kommt er in der Pause schnell nach Hause. Das ist aber eher selten. Ist doch wohl nicht zu viel verlangt, seine Mittagspause zum Essen zu nutzen. 😆

        Die Sache mit dem Juwelier hm... da würde auch ich danke sagen, denn die Geste ist ja durchaus toll und lieb gemeint. Da würde ich mich wohl entschuldigen, dass ich deswegen ausgerastet bin und einfach noch freundlich sagen, dass es beim nächsten Mal besser wäre, mehr aufs Geld zu schauen.

        (11) 27.07.18 - 17:59

        Vielleicht wäre es eine Option, wenn du was Schnelles kochst wenn er nach Hause kommt? Das Essen muss ja dann sicherlich nicht schon auf dem Tisch stehen. Dann hat er 30 Minuten Quality time mit dem Baby und du kannst entspannt was kochen. So machen wir es immer und ich genieße die abendliche Kochzeit richtig. :)

        (12) 27.07.18 - 18:03

        Du übertreibst massiv. Sei verdammt nochmal froh, dass er überhaupt etwas Nettes macht, andere Frauen wären froh überhaupt mal eine nette Geste von ihrem Partner zu bekommen...

        Außerdem solltest du dich nicht so anstellen, kein Kind ist ein 24h Job. Ich hatte eine extrem anstrengende Babyzeit mit Kaiserschnitt, nach dem ich acht Wochen nahezu komplett ausfiel undauch danach nur schwer wieder in Gang kam, einem Schreibaby, Krankenhausaufenthalten, einem Kind was mittlerweile noch immer alles anschleppt was man an Krankheiten und Problemen haben kann und trotzdem habe ich den Haushalt geschmissen, bin, als der Kleine 6 Monate als war wieder zur Uni gegangen, habe getan und geschuftet ohne einen Funken Anerkennung. Nebenbei habe ich unsere Eheschließung organisiert, Kindergartenwechsel, alles was so organisatorisch war und immer nur Geplärre von Kind, Familie und Freund/Mann gehört wie faul ich doch wäre. Geschenke? Fehlanzeige. Mal ne Pizza gekauft? Nope. Ich musste zusehen wie ich klarkomme.

        • Hallo

          Und du entscheidest hier im Forum wer sich anstellt oder was??

          Jeder darf mal meckern und sich auskotzen.

          Geschenke einfach so wenn das Geld tatsächlich anderweitig besser benötigt werden kann finde ich nicht gut. Gut ich arbeite nebenbei bei der Caritas und sehe tatsächlich Menschen für die sind 200 Euro viel Geld.

          Wir wissen nicht viel von der posterin und soll ich dir mal was sagen: ich habe fünf Kinder und Mann und bei uns kann mittlerweile jeder kochen oder was vorbereiten aber selbst bei diesem Wetter schreit keiner nach was aufwändigen.

          So gab es heute Bratwurst ,Gurkensalat, leichter Nudelsalat und wer wollte durfte sich noch ein Eis essen. Den Rest des Tages wird Melone gefuttert.

          Aber du bestimmst nicht wer meckern darf und wer nicht. Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Wenn ich meine Geschichte hier aufschreibe fängst du an zu flennen.#winke.

          S.

          Erdnussschen, weil Dein Umfeld Wertschätzung nicht buchstabieren kann stellt die TE sich an?
          In den 8 Wochen in denen Du aussagegemäß nach KS so platt warst hast Du auch alles gestemmt wie Superwoman, oder?
          Ah sorry. Das passt doch hinten und vorne nicht was Du da schreibst.
          Aber andere erst mal runterputzen. Die Welt wäre ein besserer Ort wenn wir Frauen/Mütter uns nicht ständig gegenseitig fertig machen würden...

          (15) 28.07.18 - 17:05

          Schade, dass dein Partner so gar nix macht scheinbar, außer arbeiten...

          Aber da kann die TE nix für, wenn du gefrustet bist.

      (16) 27.07.18 - 18:08

      Und wenn dein Sohn dann ein bisschen älter ist, bekommt er auch nichts zu essen, weil er so stressig war?

      Ich hab drei Kinder. Und manche Tage sind wirklich anstrengend, gar keine Frage. Aber trotzdem gibt es hier jeden Tag etwas zu essen. An manchen Tagen aufwändige Gerichte, normale Gerichte, an schlechten Tagen auch mal nur Griesbrei, aber hungern muss niemand.
      Mich hat es auch immer extrem genervt, wenn ich abend müde und hungrig nach Hause kam und mein Mann meinte, er müsse nur noch schnell x und y erledigen und dann könne er ja kochen. Wenn ich Hunger hab, bekomme ich auch schnell schlechte Laune.

      Über teuren Schmuck kann ich mich auch nicht freuen. Ich trage nicht gerne Schmuck, und hab dann auch immer im Hinterkopf "Ach Mensch, für dieses oder jenes wäre das Geld auch gut angelegt gewesen..." und dann kann ich mich nicht über Geschenke freuen. Aber dann muss man auch deutlich kommunizieren. Ich käme nie im Leben auf die Idee, etwas "zum Spaß" toll zu finden. Oder wenn dann so, dass wirklich klar ist, dass ist das grade wirklich ironisch meine.
      An der Stelle deines Mannes wäre ich aber trotzdem sauer gewesen. Er wollte nett sein und dir wahrscheinlich grade WEIL du nur günstigen Schmuck trägst, mal etwas besonderes schenken und bekommt dann Vorwürfe.

      lg

      (17) 27.07.18 - 18:47

      Sag Danke fürs Armband. Du bist au einem gefährlichen Irrweg, dass Geld nur für deinen Sohn ausgeben willst, deutet darauf hin, dass du so sehr in der Mama Rolle aufgehst, dass die Rolle Frau, Partnerin, Liebhaberin verloren geht.
      Er war zu Recht sauer, denn deine Reaktion war symptomatisch für das was mit eurer Ehe passiert.

      Was das Essen kochen anbelangt: Besprecht gemeinsam eure Vorstellungen, Erwartungen, definiert wer welche Aufgaben übernimmt. Wenn dabei rauskommt, dass Essen kochen dein Job ist, dann sieh zu, dass du es hinbekommst.
      Du schreibst davon, du würdest dich 24 h um euren Sohn kümmern. Wenn dem tatsächlich so ist, dann läuft was gewaltig schief mit eurer Aufgabenteilung!
      Ps. bei der Hitze kochen? Allerhöchstens ein Thaicurry, ansonsten Salat, nochmal Salat und nochmal Salat usw....

      Ich staune immer wieder, wie häufig, auch von Frauen, es als völlig normal hingenommen wird, dass Männer, die, solange sie alleine leben selbstverständlich einen eigenen Haushalt führen, sich nach dem Zusammenziehen früher oder später aus der Hausarbeit verabschieden und eine Erwartungshaltung haben wie in einem Hotel.

      • Danke, dass das hier mal jemand sagt 😅
        Wenn mein Mann einen Aufstand machen würde, weil das Essen nicht auf dem Tisch steht, würde ich erstmal lachen glaube ich.
        Ist doch nicht zu viel verlangt sich schnell selbst ein Brot zu machen und mit 40h überarbeitet man sich ja auch nicht unbedingt.
        Bei dem Armband kann ich allerdings verstehen, dass ihn das verletzt hat, er hatte sich vermutlich schon auf ein strahlendes Gesicht seiner Frau gefreut.

        • Als ich beim Mitarbeiterfest für Mitarbeiter mit Partner und Familie vor einigen Jahren einen Kuchen gebacken und mitgebracht hatte, hat man automatisch meine Frau verdankt.

      (21) 27.07.18 - 21:05

      Also mein Mann erwartet nicht, dass ich koche. Er sagt immer, ihm ist es lieber, ich hab Zeit für ihn und unser Kind und bin entspannt. (Ich koche dennoch meist, weil ich es gerne tue und eine ausgewogene Ernährung wichtig finde)
      Mit Kind gibt es wirklich immer mal anstrengende Tage, gerade bei der Hitze. Die Reaktion deines Mannes finde ich nicht ok.
      Vielleicht kannst du es ja in Zukunft so handhaben, dass du mehr Vorräte anlegst. Ich hab immer reis, Nudeln, Hirse, Pesto, Eier, mais, erbsen, passierte Tomaten u.v.m. da. Wenn es mal schnell gehen muss, lässt sich eigentlich immer was zaubern, und wenn es nur pfannkuchen oder spaghetti Napoli sind. Oder du legst dir Vorräte im Tiefkühler an. Wenn alle stricke reisen, sind es halt Mal nur Pommes und Fischstäbchen.
      Mein Mann ruft übrigens auch von der Arbeit aus an, wenn er weiß, dass bei mir Stress angesagt ist und bietet an,noch einzukaufen oder was vom Asiaten mitzubringen...

(22) 27.07.18 - 19:52

Hi,

wegen dem Armband kann ich ihn verstehn. Ich wäre auch enttäuscht, wenn ich meinem Partner eine Freude machen will und dann kommt diese Reaktion.
Ich gehe jetzt mal davon aus, das dein Mann eure finanzielle Situation ausreichen einschätzen kann, das er nicht zu viel Geld ausgibt.

Was das Kochen angeht. Wann kommt er denn nach Hause? Mein Mann kam damals immer so halb 6 nach Hause und wir essen um 7. Also hat er den Kleinen bespaßt und ich hab Abends frisch gekocht.
Könnt ihr das nicht auch so machen?
Und dann am besten doppelte Menge kochen und Rest einfrieren. Dann habt ihr im Notfall immer ein Essen da.
Oder halt Mal so Kleinigkeiten, Haschee mit Nudeln, Schinkennudeln, HackReisPfanne, Curry geschnetzeltes Gyropfanne mit Gemüse usw. Es gibt sooo viele Sachen, die sind in 30 Minuten gekocht. Das geht doch dann wenn er heimkommt. Muss ja nicht direkt auf dem Tisch stehen.

Hallo!
Sei mir nicht bös, aber wieso kochst du denn nicht nachmittags etwas vor oder eben gleich abends?!🤔
Klar steht dir dein Päuschen zu, aber irgendwo am Tag ist doch auch mal eine Lücke?!
Dass er so blöd reagiert hat, ist natürlich nicht die feine Art. Aber ich versteh es schon, dass derjenige, der zur Zeit zu Hause ist auch den Großteil der Hausarbeit und dazu gehört auch kochen, erledigt.
Ich habe das immer so gehandhabt, bei allen 3 Kindern.
Auch jetzt, wo ich wieder 35 Stunden arbeite, mache ich den Großteil, denn mein Mann arbeitet definitiv mehr wie ich. Das ist schon mein eigener Anspruch an mich selbst, ohne dass das jemand erwarten würde.

Und 24 Stunden ausschließlich ums Baby rum springen ist jetzt auch nicht so mein Ding😂

Liebe Grüße

(24) 27.07.18 - 21:02

Hallo,

meine Meinung zum Armband: Freu dich darüber. Offensichtlich seid ihr doch nicht deswegen verhungert. Dein Mann hat es nett gemeint. Vielleicht solltet ihr aber ganz grundsätzlich mal besprechen, welche Ausgaben in welcher Höhe für euch ok sind.

Was das Essen betrifft, bin ich voll und ganz bei dir und kann so manche Antwort hier überhaupt nicht verstehen. Einen Mann, der mir Vorwürfe macht, weil ich ihn nicht bekoche, würde ich hochkannt aus der Wohnung schmeißen. Das zeigt ganz klar eine bestimmte Grundhaltung. Ich kann gar nicht schreiben, was ich von solchen Männern halte, das würde umgehend editiert werden.

LG

(25) 27.07.18 - 21:35

Bei der Hitze muss und kann ich gar nicht ständig warm kochen. Mein Freund versteht das und wir essen auch einfach mal nur ein paar Brötchen, mit Belag :D

Sag danke für das Armband, er wollte dir eine Freude machen weil es dir so gut gefallen hat.

Vertragt euch wieder :)

Top Diskussionen anzeigen