Partner betrügt mich mit Freundin

    • (1) 01.08.18 - 03:11
      Vollerverzweiflung

      Ich schreibe hier heute zum ersten Mal und kann es nicht fassen, dass ich betroffen bin.
      Ich bin mit meinem Partner über 20 Jahre zusammen (nicht verheiratet). Wir haben 3 wundervolle Töchter und die Jüngste ist gerade ein Jahr alt.
      Ich hatte seit Tagen ein mieses Gefühl im Bauch, dass da etwas nicht stimmt und habe ( bitte nicht steinigen) in seinem Handy geschnüffelt. Ich musste gar nicht lange suchen und habe verdächtige SMS Nachrichten gefunden. Diese stammen von einer Freundin aus dem gemeinsamen Freundeskreis. Sie ist verheiratet, hat 2 Kinder und ihr Mann ist ebenfalls ein sehr guter Freund von uns. Als ich weitergeguckt habe, bin ich fast zusammengebrochen. Diese Sache läuft zwischen den beiden schon über 3 Jahre. Mal intensiver mal nicht.
      Vor einigen Tagen war ich mit den Kindern verreist und auch sie wusste davon. Ich konnte im Chat herauslesen, dass sie es hier in unserem Haus (bzw. sein Haus) getrieben haben und jetzt auch noch planen zusammen irgendwohin zu fahren mehrere Tage, damit die in Ruhe vögeln können.
      Für mich ist hier meine ganze Welt zusammen gebrochen. War ich so dumm und blauäugig um es nicht zu bemerken? Warum tut er mir und den Kindern das an?
      Ich liege hier und kann nicht schlafen, weil sich alles dreht und er liegt seelenruhig da und pennt.
      Was soll ich denn jetzt nur tun? Wo verdammt soll ich hin? Ich bin so abhängig von ihm. Ich arbeite auch in seiner Firma mit und hätte nicht mal mehr einen Job, mal abgesehen davon, dass ich es eh nicht mehr könnte. Er wollte mich nie heiraten, weil er immer Angst hatte, dass er sein Vermögen im Falle einer Scheidung teilen muss. Ich glaube, ich weiß jetzt, dass er sich aber wohl selbst nicht getraut hat und wusste, dass es irgendwann so kommt.
      Ich habe solche Angst es nicht alleine zu packen. Ich bin mir sicher, dass ich es nie verzeihen könnte, weil es auch so lange geht und dann noch mit einer vermeintlich guten Freundin.
      Soll ich die beiden zur Rede stellen oder es gleich ihrem Mann stecken?
      Ich bin ratlos und kann meine Gedanken gerade überhaupt nicht sortieren.

      • (2) 01.08.18 - 04:44

        Schwierige Situation..
        Ich weiß leider nicht wie ich dich jetzt aufbauen könnte, allerdings kann ich dir sagen was ich tun würde...
        Ich würde zuerst alles was du an beweisen hast abfotografieren (damit es niemand leugnen kann) ((Man weiß ja nie)).
        Soo... mit den beweisen würde ich hin zu ihrem Mann gehen und ihm alles zeigen, denn wenn es raus kommt wird er es sowieso erfahren und was er damit macht, würde ich ihn überlassen.
        Dann würde ich auf jeden Fall WEG von diesem Mann und zwar SOFORT.
        Denn nichts auf der Welt rechtfertigt ein JAHRELANGES belügen, betrügen und hintergehen.
        Ich würde mit Kinder zu Familie, Eltern, Freunde, Bekannte, Verwandte ??
        Sofort eine neue Wohnung suchen und eine Arbeit..
        Für Meine Kinder würde ich ALLES einklagen was auch nur geht, denn nur weil ihr nicht verheiratet seid, heißt es nicht, dass er nicht aufkommen muss, denn für seine Kinder muss er das MINDESTENS und ob für dich da was bei rum kommt würde ich mit einem Anwalt klären...
        Warum man nach so einer Aussage überhaupt Kinder mit so einem Menschen kriegt ist mir rätselhaft..
        Gut.... was passiert ist, ist passiert..
        Abhängig ist nur der, der sich abhängig macht, zeig ihm, dass du ihn nicht brauchst und vor allem zeig ihm, was er für paar nümmerchen aufs Spiel gesetzt hat.
        Die Kinder dürfte er natürlich noch sehen und was unternehmen ist schließlich der Vater.
        Aber kein kind der Welt hält einem bei einem Mann, der einen so hintergeht.
        Normalerweise bin ich fürs kämpfen und vor allem wenn man so viele Jahre schon mit einander zusammen ist.
        Aber wer mich jahrelang belügt, betrügt und fremdvögelt (warscheinlich auch in diesem Bett indem du gerade liegst) ((sorry)) wäre SOFORT bei mir unten durch und das mit einem Riesen Knall..
        Das er nach diesem Betrug dir und vor allem deinen Kinderm noch ins Gesicht Lächeln kann, würde das gehen für mich umso leichter machen. (Zeigt seinen nicht Vorhandenden Charakter)
        Mir tut es sehr sehr leid was du gerade durchmachen musst und ich kann verstehen, dass du das erst einmal nicht glauben möchtest aber du musst jetzt was tun, für dich und deine Kinder..
        Du wirst jetzt sehr viel Kraft brauchen und ich hoffe du hast jemanden der das mit dir durchsteht und dir halt gibt.
        Betrügen ist eine der schlimmsten Dinge die man einem Liebenden Menschen antun kann, egal ob physisch oder psychisch...
        nach einem Betrug ist das Vertrauen weg und was soll es zurück bringen..?
        3 kleine Prinzessinnen würden nur vorübergehend helfen, denn das wird immer wieder zurück kommen. 3 Jahre ist eine lange Zeit.
        Zieh jetzt ein schlussstrich bevor er dich wieder verletzen kann.
        Denn ein betrüger betrügt immer wieder...
        und wenn er jetzt schon all Hemmungen verloren hat und dich sogar schon über Jahre betrogen hat.. (analysiere was in den letzten 3 Jahren zwischen euch war und halte dir immer wieder vor Augen, dass er dich in dieser Zeit betrogen hat. Das würde es für mich leichter machen zu gehen.)
        wird er es immer wieder tun..
        Soll er eben Vögeln mit wem er will und wie oft er will aber ohne das du dabei als die dumme und naive Frau weg kommst.

        Ich wünsche dir alles gute und alles erdenkliche Kraft dies durchzustehen.

        • (3) 01.08.18 - 07:32

          ....das wird sie aber nicht machen...

          Sie ist jetzt verzweifelt, aber sie wird kommen mit Kinder denen man nicht den Vater und das Heim nehmen kann und dazu dann noch das Sie ihn ja so liebt....und dann kommt das er ja eigentlich ganz toll sei und das sie ja auch Fehler gemacht hat und so weiter...

          Es wäre ja zumindest mal schön wenn Sie zumindest jetzt mal dafür sorgt eigenes Geld zu verdienen und sich auch so endlich mal etwas absichert, aber naja, er wird sie noch brauchen und eh zulabern und sie wird glauben/glauben wollen.
          Der Mann ist ja nicht blöd, er weiß was er an 3 Kids zahlen muss und da wird er plötzlich seine Frau wieder lieben ohne Ende...lalalala

          Es dauert nich ein paar Jährchen mit Tränen, Verzweiflung, usw. bis das sie das sie aufsteht, ihr Krönchen richtet und los geht....

          • (4) 01.08.18 - 10:49
            Warumtutmansowas

            Natürlich wird sie es nicht tun, merkt man ja allein schon daran wie sie versucht ihn ins gute Licht zu stellen und was für ein lieber Mensch er doch sei -.-
            Wollte allerdings das sie es mal gesagt kriegt, wie es laufen soll.
            Und eine Ausrede wie „die Kinder den Vater und das heim entreißen“ können auch nur von Menschen kommen denen an treue und vertrauen nichts liegt.
            Im Endeffekt ist es ihre Entscheidung, man merkt allerdings schon jetzt was es sein wird.
            Naja...
            Jeder ist seines Glückes Schmied.

            • "Wollte allerdings das sie es mal gesagt kriegt, wie es laufen soll"

              Wer sagt in solch einer Situation, wie es laufen soll?
              Warst du schon einmal in solch einer Situation mit Kindern, Haus und Job?
              Kannst du das tatsächlich einschätzen, wie es ist, das es so zu laufen hat?

              Nein? Euer Verhalten der TE gegenüber ist respektlos.
              Und dann noch in schwarz, das zeugt von Stärke #nanana

              • (6) 01.08.18 - 12:18
                Warumtutmansowas

                Naja...
                wer sich gerne verarschen lässt...
                wäre miteinander reden und eine „Lösung“ finden natürlich der perfekte weg.
                Nur für Kinder sollte man nicht zusammen bleiben, das ist so, denn niemand wird es einem später danken, dass man jahrelang gelitten hat, nur das die Kinder unter dem Schein einer pefekten beziehung leben. (Wenn die einmal später wissen warum Mama und Papa nicht verheiratet sind....)
                Jahrelanger belogen zu werden und vor allem im eigenen Haus betrogen zu werden, zeigt das dieser Mann weder Anstand noch respekt vor dieser Frau hat.
                Alleine die Aussage, dass er im Falle einer Scheidung nicht dafür aufkommen möchte, zeigt nun auch wieder, dass in dieser Person kein gestandener Mann existiert, sondern ein geiziger egoistischer vollidiot, der jahrelang seine Treue Frau, die ihm immer den Rücken frei gehalten hat betrogen hat und wer weiß am Ende ist er nur so erfolgreich geworden durch seine Partnerin 🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♀️
                Und ja.... genau aus diesem Grund, bin ich der Meinung, dass es dann genau so laufen sollte...
                wenn du das nicht machen würdest, dann ist das dein Ding.
                Denn wie du in meinem vorherigen Text entnehmen kannst, habe ich geschrieben, „wie ich es machen würde“.
                Und du gehörst warscheinlich auch zu einer von den Frauen denen eine direkt und klare Ansage nicht passen.
                Denn ich habe weder die TE beleidigt, fertig gemacht oder ihr sonnst noch irgendwie weh getan.
                Wenn du gerne durch die Blume kommuniziertest und dich gern verarschen und hintergehen lässt, dann werde ich dich sicher nicht aufhalten.
                Das war einzig und allein meine Meinung, mehr nicht.
                Lg

                Ps: selbst wenn ich nicht in schwarz schreiben würde, wüsstest du dennoch nicht wer ich bin, von daher, Nobody cares 🤗

                Pps: ich schreibe immer in schwarz weil ich es so schön finde, dass ich mir ein eigenen neuen Namen machen kann. Aus keinem anderen Grund....


                Peace and out 🎤✌🏻

    (8) 01.08.18 - 06:29

    Überleg Dir erstmal, was Du erreichen willst. Eine schnelle Trennung? Aufklärung? Evtl doch an der Beziehung arbeiten?
    Mit ihr kannst du nichts anfangen, sie hat keine Beziehung bei Dir - ergo wende Dich an Deinen Partner. Entweder, indem Du ihn vor Fakten stellst ("ich ziehe aus, will Unterhalt" etc.pp). oder indem du ihm Fragen stellst oder indem Du einfach sagst "ich weiss von Deiner Affäre" und schaust, was passiert.


    Aus eigener Erfahrung: Sex ist nicht Liebe und eine Langzeitaffäre ist nur am Anfang mit schlechtem Gewissen belegt - irgendwann blendet man den Betrug am Partner und was das bei ihm auslösen könnte, aus. Wahrscheinlich liebt er Dich trotz dem Betrug und würde gerne an der Beziehung festhalten... wenn Du was erreichen willst, hast Du damit einen Trumpf in der Hand.

    • (9) 01.08.18 - 07:19
      Vollerverzweiflung

      Guten Morgen, ich danke dir sehr für deinen Beitrag. Heute Morgen ist er zur Arbeit gegangen und ich konnte mich im Griff halten und bin ihm aus dem Weg gegangen. Als er weg war, war es wieder vorbei mit mir. Aber ich muss jetzt stark sein und die nächsten Schritte genau planen.
      Warum ich mit dem Mann drei Kinder habe? Weil ich ihn liebe und er für mich immer mein Mann war, auch ohne Trauschein. Das witzige ist, dass er gar kein Vermögen hatte die letzten Jahre, sondern hat sich das erst in den letzten zwei Jahren so vermehr durch die Firma.

      Wenn ich jetzt dieses Haus sehe, meine Mädels, dann muss ich gleich wieder weinen, weil ich mir nicht vorstellen kann woanders zu sein und meinen Kindern ihre Umgebung zu entreißen.
      Ich muss leider auch gestehen, dass ich ihn noch immer so liebe und mir auch nicht vorstellen kann ohne ihn zu sein. Ich kann jetzt aber nicht so tun als wäre da nichts und es ignorieren. Ich werde erstmal heute einige Unterlagen sortieren und meine Bewerbung fertig machen.

      • Dass er 'sein Geld' vor dir schützen möchte, finde ich irgendwie sehr dreist. Du hast ihm den Rücken freigehalten und dich um die Kinder gekümmert. Dazu noch in seiner Firma mitgearbeitet. Wieso ist das in der Zeit verdiente mehr sein Geld als dein Geld?

        (11) 01.08.18 - 12:05

        Hallo,
        das Ganze tut mir schrecklich leid!
        Ich weiß nicht, ob ich mit meinem Freund noch zusammen sein könnte, sollte er mich so hintergehen. Wir sind auch schon 16 Jahre zusammen, haben aber keine gemeinsamen Kinder. (Ich habe zwei mit meinem ersten Mann, den ich zu jung geheiratet habe und zu früh Kinder bekommen habe, Trennung erfolgte nach 6 Jahren Beziehung und 4 Jahren Ehe).

        Aber es geht hier um dich und ich lese raus, dsss du dich nicht trennen möchtest.
        Dann würde ich ihm auch jetzt nicht sagen, dsss ich von Betrug weiß, sondern ich würde ihm jetzt einen Heiratsantrag machen und die vermeintliche Freundin als Trauzeugin oder Brautjungfer nehmen.
        Ich würde mich neu erfinden, mich (wieder) interessant machen und vielleicht auch eine neue Arbeit suchen, neue Freunde, etc.
        Sollten die zwei oder bzw dein Mann danach immer noch die Affäre weiterführen...würde ich es vielleicht mal (anonym) ihrem Mann stecken.

        Und das war jetzt wirklich ernst gemeint was ich dir geschrieben habe!

        LG

      (15) 01.08.18 - 13:51

      Lass Dir Zeit. Eine Trennung ist nicht unbedingt die einzige oder die bessere Wahl. Auch eine Beziehung kann gestärkt aus einem Betrug hervorgehen - und ja, es tut weh und ja, es ist schwierig. Die Verarbeitung ist wohl ähnlich lange wie bei einer Trennung...
      Wenn du mit ihm reden willst: schaff die Kinder aus dem Haus, damit ihr Zeit zum reden habt.

Top Diskussionen anzeigen