Ehemann steht auf seine Arbeitskollegin

    • (1) 03.08.18 - 02:36
      Anonym010

      Ich weiß gerade nicht weiter und muss es mir dringend von der Seele reden. Mein Mann (wir sind seit fast 11 Jahren ein Paar, 7 davon verheiratet) redet viel von von seiner Arbeit und ich höre ihm gerne zu. Oft fiel auch der Name einer Arbeitskollegin. Ich habe ihn auch direkt darauf angesprochen, ob dies was zu bedeuten hat. Er hat es natürlich verneint. Nun habe ich aber einen klaren Beweis das sie Sex miteinander haben wollen..... Ich Dreh hier halb durch. Liege neben ihm im Bett, höre ihn atmen spüre seine vertraute Nähe. Wir haben drei kleine Kinder und ich muss die Ruhe bewahren. So verzweifelt und voller Angst war ich noch nie. Was soll ich tun?! Ihn darauf ansprechen? Wann und wie? Mir ist richtig übel und schwindelig... Das ist doch alles nicht wahr! Er sagt mir täglich das er mich liebt. Sex haben wir auch. Und ja, auch Streitereien und Diskussionen haben wir.

      Und nun?! Ich bin fertig mit der Welt und möchte einfach nur davon laufen, laufen soweit mich meine Beine tragen können...

      Bitte, ich brauche Hilfe...

      • Woher weist du denn das sie Sex haben wollen ? Ist bereits ein Betrug seinerseits aus sicher geplant ( wie z.b eine Nachricht am Handy gelesen wo ein Treffen von den beiden ausgemacht wurde) ?

        Ich würde ihn aufjedenfall darauf ansprechen und für Klarheit sorgen ! Bringt dir ja nichts ihn nicht drauf anzusprechen

        woher weißt du den das er Sex mit ihr will? hat er das irgendwem gesagt? Also zwischen ich phantasierte von irgendwem etwas rum bis ich gehe mit demjenigen ins Bett liegen nochmal Welten. Aber ganz ehrlich ich glaube einfach nicht an sexuelle treue bis das der Tod uns scheidet. mein Mann und ich haben daher sehr früh in unserer Beziehung darüber geredet das wenn der Fall Auftritt das einer von uns sich von jemanden sexuell angezogen wird wir darüber reden und dem nachgeben können wenn wir das wollen und vorher gesprochen haben. Für mich ist das einfacher als mir Gedanken zu machen ob da irgendwann mit irgendwem mal was läuft. Er hatte auch mal eine Kollegin die in ziemlich angemacht hat und man sah deutlich das Intresse von ihr da wäre. ich sagte aber nix, er war dann auf ner Feier von der Arbeit aus und erzählte am nächsten Tag das sie sich geküsst haben und sie mehr wollte. Er meinte aber das sie ihn nicht angezogen habe und er nicht mehr wollte also ist auch nix weiter passiert. Das mag für manche komisch sein seinem Mann quasi das fremdgehen zu erlauben aber wie gesagt erstens glaube ich nicht an sexuelle treue, zweitens kann man Sex und liebe trennen (zumindest wir können das) drittens ist mir Offenheit und Ehrlichkeit wichtiger als treue, viertens denke ich das Druck nur gegendruck erzeugt. Mit Sätzen wie "geh mir ja nicht fremd, sonst werde ich..." erreicht man meiner Meinung nach nur das der Partner es heimlich tut. Nicht das jetzt in jeder Partnerschaft betrogen wird, das will ich gar nicht sagen, wir hatten bisher auch kein Sex mit anderen aber z.b auch sexuelle Phantasien werden ja oft Tod geschwiegen weil man Angst hat sein Partner sieht das als Betrug oder als Wunsch nach Betrug an. Ich kann dir also kein wirklichen Rat geben, den meine Ansichten von Treue sind ganz andere als deine aber ich würde wohl erstmal raten kein Druck auf zu bauen in dem du ihm Dinge unterstellst die er nicht getan hat. Ich würde wohl mit ihm sprechen. Also nicht mit Vorwürfen, sondern einfach fragen ob er von der Kollegin phantasiert, sagen das dass okay ist für mich und fragen ob er mehr möchte oder ob ihm etwas phantasierten reicht. Betrug fängt für mich an wenn er Sex mit jemandem hat und mir nix davon sagt, daher würde ich fragen...aber wie gesagt, ich müsste nicht fragen den meiner erzählt mir alles von selbst.

        Sprich es schnellstmöglich an.

      • Egal wie Du es herausgefunden hast, muss Du ihn darauf ansprechen. Sonst gehts Du innerlich kaputt.

        Ich bin total kompromisslos was Fremdgehen angeht. Liebe hin oder her, wurde mein Mann mich betrügen, könnte er bevor er blinzeln könnte, seine Koffer packen.

        Erst Mal wurde Ich mit der Gedanke das er mich so schwer hintergangen ist, gar nicht klar kommen und zweitens würde Ich ihn nie wieder vertrauen können.. Dann entwickelt man sich zu Miss Marple und hat Zweifel jedes Mal wo er nur 1 Stunde Verspätung hätte. Auf so ein Leben habe Ich Null Lust..

        Wenn der Sex mich nicht passiert ist, kann es ja sein das dein Mann plötzlich auf andere Gedanken kommt, wenn es ihn klar wird, was er zu verlieren hat. Gut, das Vertrauen ist erst Mal im Keller, aber wenigstens könntest Du somit das schlimmste verhindern.. Er muss ja dazu stehen und dann muss er sich entscheiden. Entweder er trennt sich und lebt sein Leben mit seine neue Flamme, dann sieht er halt seine Kinder nur ab und zu am WE oder er macht eindeutig Schluss mit sein Schwarm und gibt sich sehr viel Mühe dein Vetrauen zurück zu gewinnen..

        Eine Alternative gibt es nicht..

        • (8) 06.08.18 - 06:49

          Vielen Dank für deine Antwort. Ich bin endlos erleichtert. Es war zum Glück ein kurioses Missverständnis. Dennoch hatte dieser schreck etwas Gutes. Ich liebe meinen Mann noch mehr und irgendwie wirkt viel attraktiver als eh schon. Ich bin mir sicher das er niemals auf dumme Gedanken kommen wird, bzw diese gandelos durchzieht. Er behandelt mich mit so viel Achtung und liebe, weil er weiß wie es mir im Moment geht. Er wurde vor unserer Zeit betrogen, und niemals würde er mir mit Absicht solche Gefühle zumuten. Das weiß ich jetzt ganz sicher.



          LG

      Ich frag mich gerade, wie du neben deinem Mann liegen kannst, innerlich platzend, OHNE ihn darauf anzusprechen, was du weißt. Wieso redet ihr nicht? Nur redenden Menschen kann geholfen werden. Wenn du nicht mit dem Mann, den du geheiratest hast, ehrlich und offen reden kannst: Mit wem denn sonst?
      Also, ran an die Buletten. Wenns geht, ganz ohne Vorwürfe und so ruhig wie möglich.

      (13) 06.08.18 - 06:52

      Ich lag neben meinem Mann und neben unserem Kind. Es wäre nicht sehr klug gewesen ihn zu wecken. Außerdem hatte ich solch eine Angst, daß es unsere letzte Nacht sein könnte. Ich wollte ihn beobachten und in meiner Erinnerung einfangen. Jede Faser, jeder Atemzug...

Erst hast du einen "klaren Beweis" dafür, dass sie miteinander im Bett waren und drei Tage später ist alles wieder paletti? Alles klar...aber Hauptsache, hier Leute, die verständnishalber nachfragen, als "neugierig" bezeichnen. Dann warte doch in Zukunft lieber ein paar Tage ab, bis du dich wieder beruhigt hast, anstatt hier direkt auf big drama zu machen.

  • (15) 06.08.18 - 14:22

    In dem Moment war es für mich aber nunmal ein "big Drama". Es war nachts und ich konnte mit niemandem reden. Wollte meine Angst rauslassen. Vorher war ich spazieren und das hat leider gar nichts gebracht... Ja, der klare Beweis hat sich Gott sei dank als Missverständnis herausgestellt.

    Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, dass ich hier unter meinem post keine uptades gegeben habe. Wir waren im Urlaub und es war Wochenende. Selbstverständlich nutze ich da die Zeit lieber, meine Ehe zu retten bzw dieses "big Drama" aus der Welt zu schaffen.

    LG

Top Diskussionen anzeigen