Vor verschlossener Türe stehen!

    • (1) 07.08.18 - 19:13
      beltane333

      Liebe Forengemeinschaft,

      folgendes hat sich heute mit meinem Partner ereignet.
      Dazu würde ich mich über eure Einschätzung der Situation freuen.
      Wir waren heute Nachmittag bei ihm zuhause für 16 Uhr verabredet.
      Ich muss kurz ausholen - wir waren 4 Wochen getrennt, und befinden uns wieder in der Annäherungsphase, wir haben noch nicht die Schlüssel getauscht, daher konnte ich nicht zum verabredeten Zeitpunkt wie üblich rein in seine Wohnung wie es sonst der Fall ist.
      Seine Klingelanlage ist seit langem defekt, also schrieb ich vor der Hautüre ne WA das ich da bin, also das er mir die Tür öffnet. Da im Moment sein Internet streikt, ging die Wa nicht durch und ich rief ihn per Handy an - 3 mal ließ ich etliche Male klingeln, er nahm nicht ab.
      Festnetz Telefon hat er nicht sonst hätte ich es da auch noch probiert.
      Ich stand dann unschlüssig vor seinem Haus, das Schlafzimmerfenster im 1. Stock war weit geöffnet, er schaute aber nicht ob ich schon da bin.
      Ich dachte daran beim Nachbarn zu klingeln damit ich zumindest in den Hausflur komme, aber da ich er mich während unsere Auszeit als ich meine Sachen von ihm holen wollte vor der Wohnungstür hat stehen lassen, also die Türe nicht geöffnet hat, unterließ ich die Aktion beim Nachbarn klingeln.
      Ich bin dann nach 15 Minuten wieder nach Hause gefahren.
      20 Minuten später rief er mich an, und meinte wo ich bin, ich sag ja zuhause, hab fast 20 Min. vor deinem Haus gestanden. Hab kurz erkärt WA geschrieben, angerufen. Er meinte ja WA kam keine da das Inernet streikt und das Telefon hätte nicht geklingelt. Er machte MIR Vorwürfe, wurde laut und meinte er wäre extra runter gegangen und hätte die Haustüre angelehnt das ich rein kann. Die Türe war aber zu! Ich hab gegen gedrückt. Es ging hin und her, ich sagte ja was soll ich denn noch tun um rein zu kommen - wenn du es nicht mit bekommst nicht mal am Fenster schaust ob ich da bin hab ich wohl keine andere Wahl wieder weg zu fahren. Er gab sich mit meiner Aussage nicht zufrieden und meinte ich wäre immer darauf aus Problme zu finden. Ich würde richtig sauer und wir schrien uns fast schon an. Wie eigentlich immer wenn es Probleme gibt versucht er die Sache so zu drehen als wenn ich schuld daran bin! Ein hey tut mir leid ...das du vor der Türe standest oder irgentwas in der Richtung kommt ihm nicht in den Sinn. Was ist das für ein Benehmen von diesem Mann?
      Für mache ist es vielleicht Pille Palle...ist es eigentlich auch, was mich so sauer macht ist sein Verhalten mir gegenüber. Wie sehr ihr das? Bin ich zu empfindlich?
      Danke für`s lesen, freue mich über jede Antwort.

      • >>>Wie eigentlich immer wenn es Probleme gibt versucht er die Sache so zu drehen als wenn ich schuld daran bin! <<<

        Damit ist eure Annäherungsphase wohl gescheitert.

        • (3) 07.08.18 - 19:33

          Ja scheint mir auch fast so. Auf seine Frage ob ich denn noch runter komme, und ich meinte wenn du mir weiterhin so Vorwürfe machst nein!
          Später meinte er, ja dann bleibst du wohl besser zuhause. Ich sagte ja, schönen Tag noch und Tschüß.

      Hallo,

      warum hast du nicht gerufen wenn das Fenster offen war? Ich persönlich hätte durchaus auch beim Nachbar geklingelt und dann an der Wohnungstür geklopft. Egal was beim letzten Streit war.

      Allerdings kenne ich eure weitere Vorgeschichte nicht.

      Stimme dir allerdings zu, er hätte mal aus dem Fenster gucken können. Allerdings wenn er die Tür geöffnet hatte und sie warum auch immer zu war, hat er wohl nicht damit gerechnet, dass du nicht reinkamst.

      Da wir euer Gespräch nicht gehört haben, kann man auch nicht pauschal sagen, er hätte so oder so reagieren müssen. Wenn du ihn z.B. (nur eine Idee, heißt nicht dass du das gemacht hast) direkt anpampst, geht er in Verteidigungshaltung und denkt nicht mal dran, zu sagen wie leid es ihm tut dass du draußen warten musstest.

      Alles in allem klingt das sehr kompliziert ( Klingel und Internet bei ihm geht nicht, du rufst nicht einfach durchs offene Fenster oder klingelst beim Nachbarn, ihr könnt beide die Sache nicht mal einfach mit Humor nehmen ... Hättest ja auch als er dann anrief sagen können: ich war da, würde nochmal kommen wenn du mir diesmal die Tür aufmachst und mir ne Wanne kaltes Wasser für meine armen Füße hinstellt ...). Dass auf dem Handy angerufen wurde und mir nichts angezeigt wurde hatte ich selber letztens. Kann also passieren. Insgesamt ist mir das viel zu viel Drama um eine eigentlich harmlose etwas unglückliche Sache. Mein Mann und ich würden uns wohl noch lange gegenseitig aufziehen und necken und darüber lachen, aber sicher nicht haarklein ausdiskutieren wer jetzt nun Schuld hat und warum... das Leben ist viel zu kurz für Pillepalle.

      Vielleicht solltet ihr es Einfach lassen, wenn sowas zu einem Riesen Streit führt ...

      LG, Tina

      • (5) 07.08.18 - 19:41

        Hallo Tina, weil das Fenster im 1. Stock ziemlich hoch ist und ich nicht rumschreien wollte.
        Wenn er sich im Wohnzimmer/Küche auf hält wie soll er mich hören. Nachbar klingeln wollte ich nicht weil ich schonmal vor verschlossener Türe stand - das kam wieder hoch, zu dem Zeitpunkt als wir getrennt waren.
        Wir kochen beide ziemlich hoch, muss ich ehrlich zugeben, und das Gespräch 1 zu1 wieder zu geben ist unmöglich, der dreht das so geschickt als wenn ich der Buhmann wäre....das nervt mich. Das das Handy nicht klingelte glaube ich ihm, er hat seit 2,3 Tagen Problem damit....ja eigentlich Pillepalle, da hast du recht.

    Vergessen:

    >>>Wie eigentlich immer wenn es Probleme gibt versucht er die Sache so zu drehen als wenn ich schuld daran bin! <<<


    Also das versuchst du aber doch auch? Du findest er ist Schuld, er findet du bist Schuld. Warum muss überhaupt jemand Schuld sein? Es ist halt blöd gelaufen, unglückliche Umstände, whatever ...

Warum auch immer Ihr Euch getrennt habt...bleib dabei und BLEIBT getrennt....
So ein Kindergarten braucht niemand und wenn er eh schon dazu neigt Dir Schuld zu zuschieben dann wird das auch nicht besser.....

Kindergarten...wie alt seid ihr, 14?

(17) 07.08.18 - 19:56

Du kommst also an, schreibst WA und rufst auf dem Handy an aber klingelst nicht bei ihm???

Dann Versuch es doch beim nächsten mal mit klingeln... 🤔

Hallo!

naja, Wiederannäherung gescheitert, was?

Besser jetzt als später, oder?

Egal, wie es jetzt gelaufen ist, bei jemandem, den man liebt, würden wohl beide bei so einer Situation die Schultern zucken und drüber lachen. Da seid ihr aber sehr weit weg - er macht Vorwürfe, du verteidigst dich und wirst in die Defensive gedrängt, und statt zu lachen gibt es einen großen Streit. Da reichen die Gefühle einfach nicht.

  • (20) 07.08.18 - 20:24

    Hallo hasipferdi,

    ach man, ich weiß es nicht!
    Ich hatte mich getrennt, er hat solange gekämpft das ich wieder zurück komme, und kaum bin ich das, passiert so ein Mist - ja worüber man eigentlich lachen sollte.
    Ich kann mir vorstellen, das manche das hier lächerlich finden. Für mich nicht, wenn ich noch ganz doof angemacht werde - weil ICH vor verschlossener Tür stand....und wieder weg gefahren bin!

    • Dir tut es leid, ihm tut es leid... Warum springst Du nicht über deinen Schatz und sagst ihm, dass es blöd gelaufen ist und wohl ein Missverständnis und dass es dir leid tut. Einer muss den Anfang machen 🙂

      • (22) 07.08.18 - 21:33

        Ein Missverständnis war es ....ja. ich weiß auch das er mich nicht absichtlich hat stehen lassen....seine anschließende Reaktion mich so doof anzumachen weil ich weg bin, anstatt mir die Beine auszureißen das ich bei ihm in die Wohnung gelange, das ist der Punkt der mich gewaltig nervt. Davon abgesehen...ich kenne ihn ja lange genug...der wird sich wieder melden, und dann wird nochmal geredet, mal schauen ob wir beide weiter in der Anbahnung bleiben wollen.

    Hallo!

    Manche Menschen kämpfen auch wie wild um eine verflossene Liebe, weil sie mit der Zurückweisung und dem Alleine sein nicht klar kommen. Es geht da manchmal weniger um Gefühle, die noch vorhanden sind, als um verletzten Stolz.

    Ist er vielleicht so ein Typ? Einer der vor allem sauer ist, weil du zuerst gehen wolltest und auch alleine besser klarkommst?
    Vermisst er wirklich dich oder eher überhaupt eine Freundin, um nicht alleine zu sein?

    Und was ist mit dir? So wirklich verliebt wirkt deine Reaktion auch nicht. Du bist immer noch sauer, dass er dich nach der Trennung hat im Treppenhaus stehen lassen. Du steigst sofort auf seine Vorwürfe ein und bist im alten Muster.

    Auf mich wirkt es so, als ob ihr genau an dem Punkt wieder ansetzen wollt, der ursprünglich zur Trennung geführt hat. So funktioniert das aber nicht.

    Eine neue Chance geben macht nur dann Sinn, wenn beide aus ihren Fehlern gelernt haben und diese eben nicht wiederholen. Ihr habt aber echt schnell in diese destruktiven Streitmuster zurück gefunden.

    Wenn du es wirklich nochmal versuchen willst, dann macht erst Mal eine Eheberatung. Dafür muss man nicht verheiratet sein. Lernt dabei erst Mal zu streiten, ohne euch die Schuld zuzuschieben. Gebt euch Zeit und schaut, ob ihr wirklich noch eine Basis habt. Aber nicht einfach so weiterwursteln, das wird ganz sicher nichts.

    • (25) 08.08.18 - 10:04

      Hallo hasipferdi,
      mir ist bewusst das es Menschen gibt die nicht alleine sein können, und nicht nur wegen der "Liebe" kämpfen. Er steht aber fest im "Leben" wie man so schön sagt und ich hoffe das er wirklich MICH meint, wirklich wissen tut man es aber nie...oder? Er ist zumindest ansonsten sehr bemüht. Aber dieser Zwischenfall zeigt mir auch das noch viel im argen liegt. Du hast recht mit deinem Post, vor allem das wir wieder im alten Streitmuster gefallen sind. Danke dir sehr für deinen Rat!

Top Diskussionen anzeigen