So blöd muss man erstmal sein

    • (1) 08.08.18 - 01:28
      Wie kann ich nur

      Ich bin so blöd! Ich habe seit einem jahr einen wundervollen Partner an meiner Seite der mich und meinen Sohn so liebt wie wir sind. Ich liebe ihn. Er ist nach meinem Sohn das wichtigste für mich. Wir planen eine gemeinsame Zukunft. Wollen heiraten und vlt wenn es klappt noch ein gemeinsames Kind. Und dann häng ich gestern Abend mit meinem besten Freund ab. Zuviel Wein zuviele Emotionen. Und dann hab ich mit ihm geschlafen. Ich fühle mich so schlecht und schäbig. Das hätte einfach nie passieren dürfen. Was soll ich bloß tun? Ich kann es ihm nicht sagen aber ich kann ihm im Moment auch nicht unter die Augen treten. Wie konnte das denn nur passieren?

      • Oh Schreck! Das ist eine Entscheidung, die du treffen musst.
        Warum ist das passiert?
        Verhütet?


        Ich persönlich wäre für Ehrlichkeit....

        Wobei es nicht eine Ehrlichkeit ist, wo man seinen Betrug beim Partner ablädt, damit man ein reines Gewissen hat, sondern ihn dann auch begleitet.

        • (3) 08.08.18 - 01:45
          Wie kann ich nur

          Ja das ist genau der schlimme Punkt. Im Moment hätte ich nur das Gefühl mein schlechtes Gewissen bei ihm abzulassen.

          Ich weiß es ehrlich nicht wie das passieren konnte. Ja wir hatten vor Jahren schon mal sex miteinander. Waren aber beide Single. Ja wir haben verhütet. Soweit hat das Hirn zum Glück noch funktioniert

      (4) 08.08.18 - 07:49

      Als erstes solltest du dich von Freunden trennen mit denen du schon was hattest. Du scheinst ja arg schwach zu sein, wenn du nach nem Gläschen Wein intim wirst - warum warst du überhaupt mit ihm aus?

      Ich bin da eher Moralapostelig unterwegs und vertrete die Meinung, wer sowas macht sollte seinem Partner die Wahrheit sagen, und sich trennen.

      Wer fremd geht in einer angeblich super tollen Beziehung, der hat den Knall doch nicht gehört. Was passiert denn in einer ordentlichen Schieflage?

      • (5) 08.08.18 - 08:06

        Genau deiner Meinung 👍🏻

        Ich verstehe einfach nicht wie so etwas passieren kann, wenn man doch scheinbar so glücklich ist 🤦🏻‍♀️

    Mach dir das Leben doch nicht so schwerr! Es war ein Ausrutscher und wenn es dabei bleibt, dann hake es ab.

  • Inwieweit kannst Du Dich auf die Diskretion Deines besten Freundes verlassen?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du in eurer Beziehung tatsächlich so glücklich und zufrieden bist. In meinen langjährigen Beziehungen und selbst als Single ist es mir NIE passiert, dass ich "aus Versehen" Sex hatte. #kratz Wie man sowas anstellt, ist mir schleierhaft.

    Ich bin ein Fan von Ehrlichkeit, damit dein Freund wenigstens die Möglichkeit hat, seine Schlüsse zu ziehen. Außerdem kommen Lügen leider allzu oft dann doch heraus und dann ist der Knall noch lauter als jetzt.

    • (9) 08.08.18 - 20:12

      Ist mir tatsächlich mal passiert 😎 aber da war ich Single und noch sehr jung und sehr betrunken.

      Hinterher war ich 2h in der Badewanne und hab mich echt widerlich gefühlt.

Ich finde nicht, dass es sich hierbei nur um das Erleichtern des Gewissens geht. Die andere Person hat doch ein Recht darauf zu erfahren, was passiert. Nur so kann sie wissen, ob sie die Beziehung noch so weiterführen möchte oder zum Beispiel kommunizieren, dass sie Treffen mit besagten Freund vermieden haben möchte.

(11) 08.08.18 - 09:23

Wenn es nur das eine mal war, du es bei dem einen mal ganz sicher belässt (erfordert auch Ehrlichkeit sich selbst gegenüber) und keine Gefühle im Spiel waren, wollte ich es als Partner nicht wissen.
Wenn Gefühle im Spiel sind, was man bei einem besten Freund ja schon sagen kann, dann sag es ihm. Wenn er sich trennt, ist das eine logische und nachvollziehbare Konsequenz.
Wenn er sich nicht trennt, würde ich, so schwer es ist, den Kontakt zu dem Freund ganz abbrechen. Nur so kannst du vielleicht ein Fünkchen Vertrauen zurückgewinnen.
Alles in Allem wird es die Beziehung auf jeden Fall schwer belasten.

(12) 08.08.18 - 13:31

Wie jemand anderer schon schrieb abhaken und gut,wenn du es deinem Partner beichtest geht alles kaputt und das muss nicht sein.

Alles Gute und keine Angst das schlechte Gewissen verfliegt😉

(13) 08.08.18 - 17:23

Also ich wurde betrogen von meinem Mann. Es war für ihn eine einmalige Sache. Es hat unsere Beziehung schwer belastet. Es hat unsere Beziehung verändert. Es hat mich verändert. Wenn ich die Wahl hätte und das letzte Jahr nochmal erleben könnte, dann würde ich mir wünschen, es nicht herausgefunden zu haben. Also kann ich dir folgenden Rat geben: wenn es wirklich eine einmalige Sache für dich war, dann sag es nicht! Du hast Scheisse gebaut, also soll er doch nicht darunter leiden müssen. Und glaube mir, dass würde er! Verzeih es dir selber! Und vergrabe es ganz ganz tief in dir selbst. Und dann schau nach vorne!

  • (14) 08.08.18 - 17:41

    Ernsthaft? Du würdest es nicht wissen wollen? Und wenn man es nach 10 Jahren rausbekommt - wodurch auch immer - wäre dann alles halb so wild? Ehrlichkeit ist das A und O in einer Beziehung! Nach 10 Jahren (oder wann auch immer) wäre man sicher doppelt enttäuscht. Und kann man mit einem schlechten Gewissen ein Leben lang leben? Das wäre jemand mit dem ich nie zusammen sein wollte.

    Davon ab glaube ich, wer einmal fremdpoppt und nicht auffliegt, der hat in der Zukunft weniger Probleme noch mehr (angeblich) einmalige Ausrutscher zu machen.

Zu viel Wein ist keine Entschuldigung. Egal wie betrunken man ist, geht man nicht fremd, wenn man es absolut nicht will. Ja, die Hemmungen sinken, deswegen geht man leichter fremd, aber nur wenn man nicht total abgeneigt ist. Solange man in der Lage ist Sex zu haben, ist man nicht so betrunken das man nicht klar denken kann. Alkohol ist keine Entschuldigung. Die Emotionen waren wohl mehr der Grund. Du schreibst es selbst.

Ich bin der Meinung das Du in Dich gehen solltest um herauszufinden, ob Du nicht doch ein bisschen Gefühle für diesen anderen Mann hast. Man geht ja nicht einfach so wegen zu viel Wein mit ein Freund ins Bett, wenn man sein Partner überalles liebt und sogar vor hat ihn zu heiraten. Du bist nicht ehrlich zu Dir selbst..

Wenn Du 100% sicher bist, das es ein blöden Ausrutscher war, warum auch immer, und es nicht wieder passiert, solltest Du dein Partner gegenüber den Mund halten, weil es bringt ihn absolut nichts, wenn Du ihn das erzählst. Er wird Dir nie wieder vertrauen können. Wie denn auch? Er wird denken das sobald Du ein bisschen Wein getrunken hast, könnte es wieder passieren. So eine Sache zu Beichten erleichtert nur dein eigenes Gewissen und mit den muss Du leider leben.. Es kann natürlich auch sein das sein Partner sich sofort von Dir trennt.

Für mich ist Untreue eine sofortige Trennungsgrund. Das weiß mein Mann aber und er weiß was er zu verlieren hat, wenn er sowas machen würde. Habt ihr schon Mal darüber gesprochen wie ihr zu sowas wie Untreue steht?

Ich bin immer für Ehrlichkeit, aber es gibt Situtaionen im Leben, wo es besser ist sein Mund zu halten. Das geht aber nur wenn es eine einmalige Sache war, natürlich nicht wenn es sich um eine Affäre handelt oder wenn Du doch Gefühle für den anderen Mann hast.

Top Diskussionen anzeigen