Wie oft habt ihr Sex?

Stimmt das Klischee??
Bitte nur Eltern mit Babys und Kleinkindern an der Umfrage teilnehmen :)

Wie oft habt ihr Sex?

Anmelden und Abstimmen

Es fehlt die Antwort "nie" :D
Seit der Geburt habe ich absolut kein Bedürfnis mehr.

Wie kommen denn eure Männer damit klar?

Naja es gibt wichtigeres als Sex.
Er hat außerdem 2 gesunde Hände wenns gar nicht mehr geht.
Aber ansonsten hat er ja sonst keine Wahl, also muss er damit klar kommen ;-)

weitere 24 Kommentare laden

Wir haben eine 15 jährige und eine kleine Maus mit 6 Monaten. Seitdem wir wieder dürfen. Haben wir trotzdem 1-2 x die Woche Sex. Darauf würde ich auch ungern verzichten wollen. Klar ist es manchmal schwieriger unterzubringen,und man muss kreativ werden. Aber nicht nur Eltern sein sondern auch die Partnerschaft weiter zu genießen ist sehr wichtig

Eigentlich nie. Und die Beziehung ist kurz vor dem Abstürzen. Leider..

Wir haben auch zwei
Der kurze ist 18 Monate und der grosse 8.

Der kleine ist sehr anhänglich und schläft auch noch bei uns mit im Bett.

Sex ist da eher schwierig obwohl wir schon gerne würden
Aber einer steht immer da und brüllt nach uns 😅

Es wird schon besser irgendwann.

Zur Zeit schwankt es sehr. Wenn wir können wie wir wollen 3 mal die Woche aber eig eher 1 mal die Woche... wenn überhaupt

Definitiv seltener als wöchentlich, ich kann die Male seit der Geburt an beiden Händen abzählen. U.a. ist das neben Zeit und Kraft auch meinen geburtsverletzungen geschuldet. Aber auch vor Baby waren wir nie solche, die mehrmals in der Woche Sex hatten.
Mein Freund hat damit kein Problem, wir sind der Meinung, dass beide daran Spaß haben sollten und niemand sich gedrängt fühlt (er hat auch mal keine Lust, wenn ich gerne würde). Zärtlichkeiten gibt’s bei uns auch ohne Sex.

Ca 3-4x die Woche. Möglichkeiten dazu hat man auch mit (Klein)kindern noch genug ;)

Wir haben 2 Kinder (inzwischen 3 und 16 Monat) und haben 4-6x wöchentlich.

Ich finde gerade in dem Alter hat man dafür viel Zeit und Möglichkeiten 😂 um 20 Uhr ist Bettzeit oder die Oma nimmt sie mal 😏

Uns ist das auch beiden sehr wichtig und waren froh als wir nach der Geburt endlich wieder dürften

Ganz nach Lust und Laune :) manchmal wir 3-4 Tage täglich sex, dann gibts aber auch mal Tage/Wochen wo wir 1-2 Wochen kaum bzw gar kein sex haben 🙈

Hallo 👋,
Unser Schatz wird morgen 11 Wochen alt und seit wir wieder dürfen haben wir mindestens jeden 2. Tag Sex. Hatten auch vorher viel Sex und für uns ist es enorm wichtig und gehört zur Paarzeit. Wir sind nicht nur Eltern.
Haben aber auch kein High need- oder Schreibaby. Da ist es sicher schwieriger.
LG

Seid der Geburt vor 3,5 Monaten noch gar nicht.
1. Weil ich immer noch Angst habe,wegen der starken Geburtsverletzungen (ja ich weiß,irgendwann muss man trotzdem mal wieder)
2. Habe ich noch überhaupt keine Lust dazu,ich habe mich nicht mal selbst angefasst 😅
3. Mag ich es überhaupt noch nicht angefasst zu werden,insbesondere an der Brust auch wegen der "Angst", dass da plötzlich die Milch läuft (boah,was ein Abturner 😂)
4. Fühle ich mich momentan (leider und das meine ich wirklich ernst) echt nicht körperlich zu meinem Mann hingezogen. Ich liebe ihn über alles,aber Sex ist irgendwie undenkbar. Ich hoffe das kommt bald alles wieder, denn natürlich tut mir mein Mann etwas leid.
Aber er versteht es und so lange es Umarmungen gibt und im Bett mal angepuckert wird ist für ihn alles okay (sagt er)...
Lg

Seid= seit

Keinen. Wir haben 3 Kinder :5 Jahre und 9 monate alte Zwillinge.
Ich muss einfach ehrlich sein, wenn man mal Zeit dafür hätte ,dann Falle ich tot ins Bett.

Außerdem fühle ich mich in meinem eigenen Körper noch nicht sonderlich wohl.

Vielleicht kommt das Verlangen irgendwann wieder.
Aber wenn ich jetzt daran denke mehrmals die Woche Sex haben zu müssen dann wird's mir ganz anderes.
Ich kann mich nicht dazu zwingen.
Ich bin irgendwie noch nicht bereit dafür

Wir haben drei Kinder im Alter von 7j 2j und 4 Monate und haben mindestens 2 mal in der Woche, außer ich habe meine Periode.
Mit drei Kids hat man nicht so viele Gelegenheiten alleine zu sein, aber da hier spätestens um 21:30 Uhr alle schlafen, haben wir dann paarzeit und sex ist uns beiden sehr wichtig. Nach allen Geburten haben wir sofort wieder los gelegt als der Wochenfluss weg war. Für mich ist es auch ne Mega Entspannung und abschalten vom Alltag. Das sex leben hat sich mit dem ersten Kind geändert, das es dann nicht mehr täglich war, aber seid dem ist es so geblieben wie es jetzt ist.

Ich bin überrascht von den Antworten 😧
Also gar kein Sex... da stimmt doch dann etwas nicht?! 🤔
Partnerschaft ohne Sex ist doch wie eine WG 🤣 Das könnte ich nicht!

Aber hallo ich bin auch überrascht ;) vielen Dank für die Teilnahme und eure Worte. :)

Wir haben täglich Sex 😊 Zeit dafür finden wir immer wenn unser kleiner ( 3 Monate alt) schläft 🙈
Sex ist uns sehr wichtig und es entspannt und man kann einfach vom Alltag abschalten 😊

Huhu,
Unsere Kinder sind knapp 5 Monate und 2 1/2 Jahre und wir haben fast täglich Sex. Also unter 5 mal die Woche auf keinen Fall 🙈
Das Bedürfnis war aber auch schnell wieder da

Puhh... Ich kann das gar nicht genau sagen. Mal mehrmals pro Woche, mal 2 Wochen gar nicht. So wie uns gerade danach ist und es passt. Wir haben 3 Kids (9 Jahre, 2 Jahre und 4,5 Monate). Ich sag mal so, wenn die Lust da ist, bekommen wir es auch hin. :D

Ich bin vom Ergebnis echt leicht geschockt 😅. Die Hälfte hat weniger als 1 x die Woche Sex! 😯 Das ist dann 2 x im Monat oder wie? Wenn überhaupt...

Ganz ehrlich, dann stimmt etwas in der Beziehung nicht. Das geht auf Dauer nicht gut...

Meine längste Zeit ohne Sex war der Wocherfluss. Letztmalig - ein Tag vor der Entbindung und dann eben wieder erst nach dem Wochenfluss. Das waren lange 6 Wochen, sage ich euch 😬😑.

Im Moment sind wir so bei 1-2 mal pro Woche. Was für unsere Verhältnisse schon relativ selten ist 😁. Der kleine Mann ist im Moment halt ziemlich anstrengend. Achso, er ist 5 Monate alt

Ach so ein Blödsinn ..ich denke es ist charakterfrage ..bisher hatte ich immer irgendwann weniger Lust ,umso länger man mit jemandem zusammen war (war nicht der Grund der scheiterung).wer nach 8 Jahren Ehe und zwei ganz kleinen Kindern ,noch jeden Tag Sex hat ,den möchte ich mal finden ^^ darauf hat weder mein Mann ,noch ich Lust .wir sing froh wenn wir mal 6 Stunden am Stück durchschlafen können :D eine Beziehung Vorallem eine langfristige basiert nicht nur auf Sex .sicher ist Sex wichtig ,auch um die Beziehung zu halten aber es wird einfach weniger und „unwichtiger „.in der kennenlernphase lebt man quasi im Bett ,wenn man 10 Jahre zusammen ist ,hat man andere Dinge die im Vordergrund stehen .und wenn man alt ist ,hat man irgendwann eh keinen mehr ,deswegen sind mir da andere Werte durchaus wichtiger :D

Sex in bei weitem nicht das wichtigste in einer Beziehung. Aber eine Beziehung mit wenig bis gar keinem Sex funktioniert nicht auf Dauer.

Man muss nicht jeden Tag Sex haben. Aber 1-2 mal die Woche sollten es schon sein. So im Durchschnitt, nicht als Pflichtgrogramm oder so 😅.

Ich weiß ja nicht wie alt du bist. Aber zu sagen irgendwann hat jeder keinen Sex mehr... Ich hoffe doch von dem Alter bin ich noch ganz weit entfernt. Das kann man vielleicht als Ü60-er sagen, aber doch nicht jetzt 😅.

Wenn der Mann das genauso sieht, ist es ja in Ordnung.

Allerdings liest man da meistens in anderen Foren die Klagen der Männer, die seit der Geburt der Kinder nicht mehr ran gelassen werden...

Und irgendwann treffen sie auf eine andere Frau, die Lust auf Sex hat. Und alles nimmt seinen Lauf...

weitere 7 Kommentare laden

Bei einem kleinen Kind von 2 Jahren und einem neugeborenen,haben wir da die nächsten Monate vermutlich anderes zu tun ^^

Wenn man will geht alles. Bei uns hat sich nichts geändert am Sexleben. Und wir haben in weniger als vier Jahren drei Kinder bekommen. Je jünger sie waren, umso einfacher war es.

also das kann ich nicht bestätigen ,wir haben aber auch zwei kolikkinder .und wenn wir dann mal „Ruhe „ haben ,holen wir oft Schlaf nach .also Sex hat für uns generell an Wichtigkeit verloren .es ist nicht so dass wir keinen mehr haben ,aber so wie am Anfang ist es einfach nicht mehr . Finds jetzt aber auch nicht schlimm muss ich sagen

weiteren Kommentar laden

Puh.. 1-2 Mal in der Woche würde ich sagen 🙂 es ist definitiv weniger geworden und nicht mehr so ausgiebig wie ohne Baby. Das wird sich bestimmt noch ändern.

Ja, manchmal bin ich müde aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich manchmal auch erstmal ein bisschen aufrappeln muss und ich habe es noch nie bereut 😜 aufrappeln natürlich nicht im Sinne von : ich will überhaupt nicht und tu etwas was ich nicht möchte.

Monatelang überhaupt nicht? Das kann ich nur schwer nachvollziehen, es ist doch der eigene Ehemann bzw. Partner, es kommt doch erst oft soweit, dass man keine Lust hat, wenn man es monatelang nicht macht. Die Blockaden und Hemmschwellen werden doch immer größer- die Vorstellung, dass auf einmal Tag X nach vielen Monaten kommt, wo plötzlich die unsagbare Lust kommt, ist doch oft Schwachsinn, weil die Distanz immer größer wird. Es mag bestimmt Ausnahmen geben, aber wohl eher nicht die Regel.

Lg 🙂

Hallo!

Im jeweils ersten Babyjahr, während der Stillzeit, war bei mir Wüste Gobi angesagt, da lief so gut wie gar nichts.

Gott sei Dank war mein armer Mann geduldig mit mir, obwohl er sagt, er weiß rückblickend nicht, wie er das überleben konnte.

Jetzt ist es (auch zyklusbedingt) unterschiedlich. Kann mal eine Woche ohne vergehen, dann wieder fast täglich.
Im Schnitt 2 bis 3 Mal pro Woche, würd ich sagen.

Problematisch wird es eigentlich jetzt langsam wieder, da der Größte 11 und -
grade in den Ferien - natürlich länger auf ist. Er ist zwar meist in seinem Zimmer, aber das ginge trotzdem nicht.
Mein Mann und ich überlegen schon, ob wir uns ein Auszugshäuschen auf's Grundstück stellen...

LG Claudi

Hallo Melaville,
wir haben 3 Kinder, 3 jährige Zwillinge und eine 2 jährige Tochter.
Die Kids gehen um 19 Uhr zu Bett, ab da haben wir alle Zeit der Welt für Zweisamkeit.
Wir haben genauso viel Sex wie vor den Kindern ( ca 1-2x pro Woche), ich empfinde das als Entspannung, Abschalten und sehr wichtig für die Partnerschaft!
Ich könnte mir eine Ehe ohne Sex ehrlichgesagt nicht vorstellen!

LG Clara

Ich find auch, dass es hilft zu entspannen und ein bisschen vom stressigen Alltag fort zu kommen. Mir hat es auch geholfen, mich wieder mehr als Frau zu fühlen und nicht nur Mutter zu sein. Außerdem tut es gut wenn man spürt, dass man immer noch begehrt wird - auch wenn der Körper vllt nicht mehr so ist wie vor der Schwangerschaft.
Aber es muss und kann zum Glück ja jeder für sich entscheiden

#pro Du sagst es!

Ich beneide Euch!

Ich hatte zwischen 2015 und heute genau zwei mal Sex. (November '15 und im Mai '18)

Boah, einmal im Monat ... ein unerreichbarer Traum.

Das ist sehr traurig! Woran liegt das?

keine Ahnung.

weitere 3 Kommentare laden

Ich hatte auf so ein dauerndes Gepoppe mit Baby, das ich noch stillte und mich nachts wach hielt, ehrlich mal so gar keinen Bock. Und ich bin froh und dankbar, dass ich einen Mann habe, der nicht dauernd über mich herfallen will. Wir haben in der Zeit sehr das Elternsein mit Baby genossen, viel geschmust und gekuschelt zusammen mit dem neuen Erdenbürger, klar hatten wir auch Sex, aber nicht wie einige hiet schreiben zigfach pro Woche, sondern alle 2 Wochen mal. Es war kein Bedürfnis danach da. Und ich habe im privaten und beruflichen Umfeld viel mit anderen Vätern und Müttern gesprochen, kenne kein einziges Paar, das so viel Sex hatte mit Baby und Kleinkind, wie es hier viele angeben. So viel Sex hatten wir in der Anfangsphase, in der Verliebtheit, ehrlich, würde mein Mann nach über 10 Jahren immer noch täglich poppen wollen, ich wäre sehr genervt. Wir küssen uns viel, nehmen uns viel in den Arm, er greift mir mal an den Busen, ich ihm an den Po, so kann man sich auch zeigen, dass man einander noch sexy findet, ich muss da nicht immer gleich auch aus der Hose springen und er zum Glück auch nicht.

Von daher, jeder wie er mag, mir wäre das tu viel, ich hab auch noch so viele andere Dinge, die ich mit meinem Mann gern mache außer vögeln. ^^

Hallo, wir haben 2 Kinder , 3 Jahre und 16 Monate.
Vor den Kindern hatten wir 6-7 mal die Woche Sex, aber immer Verschiedenes, nicht immer nur dieses rein raus fertig 😂😂.
Jetzt mit den Kindern sind es so ca 4-6 mal die Woche und wollen wir mal was " spezielleres machen, was sich über eine längere Zeit hinzieht, geben wir die Kinder auch mal zur Oma über Nacht.
Nach meiner spontan Entbindung, mit Geburzsverletzungen habe ich nach 7 Tagen meinen ersten Orgasmus gehabt.
Selbst in der ss als ich 6 Wochen im Kh lag, hat mein Mann regelmässig ein Blow Job auf einer Behinderten Toilette bekommen😂😂😂. Ohne geht es für uns einfach nicht.
Bei manchen Komentaren schüttelt man hier nur den Kopf . Da wundert man sich, das die Männer bei den Frauen bleiben, aber für einen Mann ist es halt einfacher bei der Frau und den Kindern zu bleiben, eine Affäre für den Sex , dann passt es ja. Wenn die Frauen dann doch dahinter kommen, ist der Teufel los. Dabei tut mir der Mann leid. Wenn ich kein Sex bekommen würde oder meine Fantasien nicht ausleben könnte, würde ich meinem Mann ganz klar sagen das ich für den Sex wen anders brauche.
Zum Glück passt das bei uns aber super 😂

Ernsthaft? Ein Blowjob auf der Behindertentoilette in KH? Während du als Patientin krank warst, hast du da im Krankenhauskittelchen mit Babykugel auf der Toilette gekniet?

Nun ja. Der Druck, deinen Mann befriedigen zu müssen, muss sehr groß sein. Denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man als Frau in so einer Situation - es gab ja einen Grund warum du 6 Wochen im KH verbracht hast - große Lust empfindet.

Ich saß im Rollstuhl, durfte nicht laufen. Das hat nichts mit Druck zu tun, ich habe einfach nur Spaß daran, und wenn man sich so fit fühlt, verzichte ich nicht darauf😉

weitere 5 Kommentare laden

Über manche Antworten bin ich erstaunt und auch wirklich traurig. Mädels, denkt mal darüber nach, was ihr euren eigenen Töchtern raten würdet. Würdet ihr das sagen, dass sie mit ihren Männern schlafen MÜSSEN, weil diese sonst fremdgehen? Würdet Ihr sagen "Ach, komm schon. 1 oder 2 mal die Woche mindestens sollte es schon sein. Reiß dich mal zusammen." Das ist sehr rückschrittlich und hat nichts mehr mit Selbstbestimmung zu tun.

Mein Mann und ich sind seit fast 20 Jahren zusammen, wir haben zwei Kinder und innerhalb dieser langen gemeinsamen Zeit hatten wir phasenweise täglich, wöchentlich, monatlich und auch mal monatelang keinen Sex. Es gab auch schon sexlose Urlaube. Wir führen eine tolle Ehe und haben Sex, wenn wir beide es möchten. Mein Mann hat nämlich auch manchmal keine Lust und das akzeptiere ich ebenso wie es akzeptiert wird, wenn ich mal nicht möchte.

Was hast denn du für eine Vorstellung?

Ich habe Sex, weil es MIR Spaß macht, weil es mich entspannt und vom Alltag abschalten lässt, weil ich mich danach toll und glücklich fühle. Ich habe doch nicht deswegen Sex, damit mir der Partner nicht fremd geht.

Wenn dir der Sex mit deinem Partner keinen Spaß macht, heißt es nicht dass alle Frauen genauso ticken.

Stell dir vor, es gibt tatsächlich Frauen, die Sex lieben 😉😛. Anscheinend in etwa 50 % 😅