Ich finde meinen Mann nicht attraktiv

    • (1) 12.08.18 - 17:42
      Fiesesache18

      Ich finde meinen Mann nicht besonders attraktiv. Das war auch schon immer so, in der Kennenlernphase (wir waren länger nur befreundet) fand ich ihn sogar richtig unattraktiv. Er hatte auch null sexuelle Anziehungskraft auf mich.
      Ich habe mich nach langen intensiven Gesprächen und viel viel Zeit, die wir zusammen als Freunde verbracht haben, in ihn verliebt. Außerdem waren wir beide in dieser Zeit auch in einer privaten Ausnahmesituation. Damit kam dann auch die sexuelle Anziehungskraft.


      Aber ich ertappe mich heute noch manchmal dabei wenn ich ihn anschaue, dass ich ihn nicht besonders „schön“ finde. Ich habe mich in der Schwangerschaft sogar bei dem Gedanken ertappt, dass ich gehofft habe, dass unser Sohn optisch gewisse Dinge nicht von ihm erbt.

      Ist das normal? Liebe ich ihn vielleicht nicht (genug)?
      Unsere Beziehung ist harmonisch. Unser Liebeslieben gut.

      • Hallo,

        wie kann man mit jemanden eine Beziehung führen, der einen Optisch überhaupt nicht anspricht?



        vg
        novemberhorror

        • (3) 12.08.18 - 18:08

          Ist es nicht wichtiger, dass alles andere passt?

          • Der Meinung bin ich auch... Aber wenn ich dann mit jemanden zusammen bin, eben weil ich andere Dinge an ihm sehr anziehend finde, dann sollte man aber meiner Meinung nach auch nicht mehr solche Gedanken haben?! Also dass man ihn doch unattraktiv findet, denn das andere würde ja überwiegen und ich würde den Menschen eben deshalb ja mit ganz anderen Augen sehen...
            Scheint bei dir doch irgendwie nicht der Fall zu sein...

      (5) 12.08.18 - 18:14

      Das kann ich ehrlich nicht ganz nachvollziehen. Ich war zwar auch schon mit Männern zusammen, die rein optisch nicht mein Typ waren, aber da war es dann, die Art, das Lächeln, die Augen, eben irgendwas, was mir so gefiel, dass es alles andere überstrahlte. Ich fand meiner Partner dadurch immer schön, solange ich sie geliebt habe, auch wenn ich wusste, rein objektiv sind es keine schönen Männer gewesen.

      Ich würde daher glatt behaupten, wenn du so denkst, dass du ihn nicht wirklich liebst, wie du das solltest, als Mann, sondern eher als Freund oder brüderlich. Er wird dann wohl auch kein Bauchkribbeln in dir auslösen, oder? Das birgt natürlich die Gefahr, dass du dich irgendwann fremdverliebst.

      • (6) 12.08.18 - 18:39

        Die Art, ja, das ist der Grund warum ich mich verliebt habe. Ich finde ihn toll, ich liebe seinen Charakter. Klar, nach vielen Jahren Beziehung nerven mich auch einige Dinge, aber das ist wohl normal.

        Wie verbringen gerne Zeit miteinander, können immer noch stundenlang quatschen, Probleme gut lösen, sind liebevoll und rücksichtsvoll zueinander.

        Es ist ja auch nicht so, dass ich ihn abstoßend finde, es gibt schon auch Dinge, die ich optisch an ihm mag. Aber eben auch Dinge, die ich ganz objektiv nicht schön finde. Seine große Nase zum Beispiel.


        Bauchkribbeln? Nein, nicht MEHR. Aber ist das in einer langen Beziehung nicht normal?

        • (7) 12.08.18 - 20:07

          Hmm, ja, ich war auch mal mit einem Mann zusammen, der eine sehr große Nase hatte. Die sprang mir beim ersten Kennenlernen sofort ins Auge. aber als ich ihn dann näher kennenlernte, fielen mir andere Dinge auf, z.B. seine schönen Augen, sein charmantes Tom-Cruise-Grinsen, seine schönen Hände... Nach kurzen wurde seine Nase für mich immer unauffälliger und später sah ich einfach nicht mehr, dass sie groß ist. Als wir dann getrennt waren irgendwann und ich ihn nach längerer Zeit wiedersah, als keine Gefühle mehr da waren, fiel mir die Nase wieder total auf und ich dachte, au Mann, wie konnte ich das nicht mehr sehen?

          Man sagt nicht umsonst "Liebe macht blind". Es kommt halt drauf an, ob dich das STÖRT oder ob du es einfach nur wertfrei WAHRNIMMST. Letzteres ist nicht schlimm, wenn man ein ästhetischer visueller Mensch ist, wird man nicht für alles blind. Sollte es dich aber stören, abstoßen oder dir das subjektive Empfinden geben, dass du deinen Mann hässlich findest, fänd ich das in einer Partnerschaft nicht normal.

          Bauchkribbeln kann man nicht mehr erwarten nach vielen Jahren. Aber ich bin mit meinem Mann jetzt auch über 10 Jahre zusammen und kann nur sagen, dass ich ihn optisch auch rein objektiv immer noch sehr attraktiv finde, wenn ich ihn so anschaue, wenn er sich gerade nicht beobachtet fühlt, denke ich oft "er ist wirklich ein sehr schöner Mann". Ich finde nichts hässlich an ihm, selbst das, was nicht perfekt ist, finde ich irgendwie niedlich. Ich kann mir daher gar nicht vorstellen, wie das vom Empfinden her wäre, ihn anzusehen und was hässlich an ihm zu empfinden, ich glaube, das würde mir ein schlechtes Gefühl geben.

          • Bauchkribbeln kann man nicht mehr erwarten nach vielen Jahren? Kann ich nicht bestätigen. Mein Mann schaffte es noch nach über 20 Jahren und noch länger, mich auf eine gewisse Art anzulächeln.....mit einem Blick.....da hat nicht nur der Bauch gekribbelt#cool
            Leider gehen manche Paare einfach davon aus, dass nach ein paar Jahren alles einschläft, aber das muss nicht automatisch sein.LG Moni

    (9) 12.08.18 - 18:15

    Ich kann dir keinen Rat gebe, aber normal finde ich es leider überhaupt nicht.
    Ein Mann, den ich nicht attraktiv und sexuell anziehend finde, hätte nie auch nur ansatzweise eine Chance bei mir weiter als ein Smalltalk zu kommen.
    Dir viel Glück die Liebe zu deinem Mann auszubauen. Den das zweifelst du ja von Anfang an.

    • (10) 12.08.18 - 20:10

      Wir haben uns als Freunde kennengelernt und aus dieser Freundschaft haben wir uns verliebt. Deshalb keine klassische Kennenlernsituation.
      Ich habe mich in seinen Charakter und seine Art verliebt.

Ich hatte sowohl Beziehungen zu überaus attraktiven Männern als auch zu welchen, die wirklich nicht attraktiv waren.

Gelernt habe ich daraus, dass das Äußerliche irgendwann eine untergeordnete Rolle spielt. Zu Anfang ist es sehr wichtig, nach ein paar Jahren sieht man es nicht mehr. Weder das eine noch das andere.

  • Dem kann ich nicht zustimmen.
    Ich finde meinen Mann auch nach mehr als 14 Jahren noch sehr attraktiv.
    Er gefällt mir einfach.Daran ändert auch das Alter nichts.
    Auch seine imposante Nase ,die mir sehr gefällt, passt zu ihm.Sonst wäre er mir zu hübsch irgendwie.
    Noch heute schaue ich ihn mir sehr gerne an.
    Mit einem( für mich) nicht attraktiven Mann war ich auch noch nie zusammen.

Hallo,

ich bin seit 14 Jahren mit meinem Partner zusammen. Optisch war er überhaupt nicht mein Typ. Es waren eher andere Dinge von denen ich mich angezogen fühlte.
Und so ein richtiges bauchkrippeln war eigentlich auch nie da.

Und trotzdem ist etwas "gewachsen" auf dieser Basis. Er ist der Mann mit den ich Alt werden will!

Wie meine Vorgängern schon schrieb, irgendwann zählt/ sieht man das äußere nicht mehr. Ich denke auch das es wichtigeres gibt, was das zusammen leben/sein ausmacht.

Lg

(15) 12.08.18 - 20:22

Wenn du mit der Beziehung zufrieden bist, ihr euch gut versteht und euer Liebesleben gut ist...dann ist doch alles okay. Ich denke nicht das dir hier irgendjemand die Frage beantworten kann ob du deinen Mann genug liebst. Das kannst nur du! LG

Top Diskussionen anzeigen