Zickiges Verhalten gegenüber Mann...

    • (1) 24.08.18 - 20:57
      Keinnameheute

      Hallo,

      vorab es ist kein "ich bin verliebt-Beitrag" trotzdem würde ich gerne wissen, ob jemand dieses Verhalten kennt - mein Verhalten.(Ich wusste nicht welche Unterkategorie passender ist) Ich kann es mir selber nicht erklären und weiß auch nicht wieso ich so komisch bin, bei diesen einen Mann.

      Seit einen paar Monaten laufe ich desöfteren den einen Mann über den Weg. Bis auf Begrüßung und Blickkontakt, also man hat sich wahrgenommen, war da nichts. Bis vor ein paar Wochen, da hatten wir gezwungener Maßen enger miteinander zu tun. Die erste Zeit haben wir uns "beschnupppert" also ganz normal miteinander geredet. Doch dann fing ich an so ein bisschen ironischer zu reden. Anderen nennen es "necken". Würde ich jetzt nicht sagen. Er ging auch drauf ein..Nur wusste man irgendwann nicht mehr, ob der eine den anderen Symphatisch findet oder nicht. Ich glaube wir hatten beide das Gefühl der eine mag den anderen nicht.

      Dann kam mein nerviges zickiges Verhalten zum vorschein. Zicken kann ich, aber normalerweise tue ich dies nur, wenn ich selber angezickt werde. Und diesmal war es nicht der Fall. Er hat mir nichts getan und trotzdem kamen mir wie aus der Pistole rausgeschossen verletzende Sätze. Man ist sich so gut es ging aus den Weg gegangen. Im nachhinein tut es mir leid und ich hatte auch versucht irgendwie frieden zu schließen. Blöderweise oder verständlicherweise kam der Boomerang zurück. Widersprüchlicherweise hätte er aber kein Problem damit gehabt, wenn ich ihn weiter auf die Nerven gegangen wäre.

      Nun laufen wir uns wieder "nur" über den Weg. Ich glaube er hätte kein Problem damit, wenn wir da weitermachen würden wo wir aufgehört haben, was ich ihm eigentlich versprochen hatte - ihn weiter zu nerven. Aber ich gehe gleich in den Zickenmodus, wenn ich ihn sehe. Ich möchte es gar nicht, weil es total unbegründet ist. Vorgestern sind wir uns mehrmals über den Weg gelaufen. Mehr als Blickkontakt war nicht. Ich hab das Gefühl, wenn er mir in die Augen guckt, dann weiß er genau dass ich eigentlich ziemlich viel zickiges zu sagen hätte. Ich unterdrücke dies quasi. Eigentlich möchte ich nett sein, er ist aber irgendwie der einzige Mann bei dem ich das nicht kann. Es ist keine abneigung oder so vorhanden. Eher so ein "ich will dich anzicken" und dann wieder "eigentlich will ich normal mit dir reden". Ich hab das mal jemanden erzählt und die Person meinte "ihr seid wie Katze und Maus". Heute hatte ich irgendwie das auch das Gefühl, obwohl es nur kurze Blicke sind.

      Ich bin von meinem Verhalten einfach nur selber genervt und werde aus mir nicht schlau...Kommt das jemanden bekannt vor? Ich werde ihn noch häufiger täglich über den Weg laufen...

      Danke

      • Wenn man Kindern nicht genug positive Aufmerksamkeit schenkt, dann suchen sie sich diese über negative Aufmerksamkeit. Vielleicht hast Du ja diesen Mechanismus irgendwann mal verinnerlicht. Weil Du Dir nicht eingestehen willst, dass Du den Mann toll findest und eigentlich am Liebsten ablecken würdest zeigst Du Deine Gefühle vielleicht so. Möglicherweise um überhaupt eine Reaktion von ihm zu kriegen, weil er Dich auf unterschwellige Art nicht mit genug Beachtung bedenkt.

Top Diskussionen anzeigen