Wieviel Fetisch hält eine Beziehung aus?

    • (1) 25.08.18 - 16:30
      frageaneuch

      Hey!

      Ich könnte euch jetzt einen Roman um die 👂 hauen, fasse mich aber kurz.

      Wer hat Erfahrungen mit Fetisch in Beziehungen, der sehr einlastig ist?

      Kurz gesagt, Mann steht auf Frauen in Tauch/Reitbekleidung. Wir haben aufgrund dessen schon sehr viel durchgemacht, bis hin zur Affäre seinerseits.

      Viele von euch erklären unsere Beziehung sicher spätestens jetzt für tot.
      Ich bin trotzdem noch immer pro!!! Allerdings wäre meine persönliche Grenze überschritten, wenn es nochmal bis hin zur körperlichen Affäre ging! Jeder hat einen Fetisch und dieser ist auch nicht "auslöschbar". Natürlich SEHR belastend für uns, dafür stimmt aber der Rest der Beziehung noch alles in allem.

      Deshalb ganz speziell eine Frage an alle die in ähnlicher Situation sind/waren:
      Inwieweit kann man damit trotzdem als Beziehung "gut" klarkommen?
      Also "Standardprogramm" ist sich Bilder von gewissen Frauen anzugucken, bzw auch diese persönlich zu kontaktieren um an solche Bilder zu kommen. Auch daran hab ich mich schon "gewöhnt/akzeptiert", weil ich es trotzdem noch immer von persönlichen Treffen trenne.

      Bitte haltet mich nicht für naiv...suche nur nach Gleichgesinnten!

      • (2) 25.08.18 - 16:47

        Allein die Bekleidung macht ihn an oder müssen es bestimmte Frauen tragen?

        • (3) 25.08.18 - 16:54

          Ich vermute es ist allein die Bekleidung bzw. das Gesamtpaket. Er hat schon eine Vielzahl Frauen "durch".
          Ich kann das natürlich nur in gewissem Maße kompensieren/erfüllen, bin wirklich sehr offen und tolerant... trotzdem braucht er neben mir immer noch andere.
          Teilweise fällts mir sehr schwer damit zu leben, andererseits bin ich schon so abgehärtet dass es mir nichts mehr ausmacht SOLANGE es nicht in persönlichen Treffen endet!

          • Ich kann verstehen wie du dich fühlst, mein Partner steht auf riesen Brüste (auch ja eine Art Fetisch) und ich habe AA. Ich kann mich leider nicht verkleiden, aber ihm reichen Bilder und Pornos diesbezüglich...

      So wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.... Dein Partner hat den Fetisch DU nicht...
      Er hat diesen bereits ausgelebt auch eben bis hin zum sexuellen Kontakt?
      Grundsätzlich ist es so das irgendwann einem das Bild ansehen und texten nicht mehr reicht und das der Wunsch das ausleben zu wollen stärker wird.
      Es kommt in wie wiet bist Du bereit seinem fetisch mit zu gehen und Dich selbst entsprechend zu kleiden?
      Ansich hat ist das noch ein recht harmloser Fetisch....es geht darum dieses Ansehen, Anfassen und ggf. IN dieser Kleidung dann "Spaß" haben zu wollen......
      Man kann viel ausprobieren und wenn es Dir so garnicht liegt, weil es Dir eben wie "verkleiden" vorkommt...
      Dann ja wirst Du auf längere Zeit die Beziehung aufgeben oder öffnen müssen....

      Blöse Frage vielleicht, aber wieso reicht es ihm nicht, das mit Dir auszuleben?

    • (7) 25.08.18 - 17:49
      Neugierigamsamstag

      Was stellt man mit einer Frau an,die Taucheranzug trägt samt Atemmaske und Flossen? 😆 Und nein,nicht JEDER hat einen Fetisch,du auch nicht. Ich würde mich bestimmt nicht verkleiden und zum Affen machen. Liebe muss nicht alles aushalten

      (8) 25.08.18 - 17:57

      Also, du lebst das mit ihm aus, aber das reicht ihm nicht, er braucht auch noch andere Frauen in der Aufmachung, richtig verstanden? Das hat dann für mich nix mehr mit Fetisch ausleben zu tun. Angucken anderer Frauen z.B. zum Onanieren sollte wohl genügen, alles Andere verbuche ich unter Untreue, sofern Du den Fetisch mit ihm auslebst (was ich glaub ich nicht könnte, ich käme mir blöd vor).

      Mein Mann steht auf Strapse. Ich trag auch mal welche für ihn. Er guckt sich gern zum Onanieren entsprechende Bilder und Filme an. Würde er mit anderen Frauen in Strapsen Sex haben wollen, wäre aber Schluss mit lustig.

      Ich kenne so etwas ähnliches aus eigener Erfahrung.
      Es war generell eine gute Partnerschaft die auch länger dauerte. Das Ausmaß dieses Fetisch wurde mir allerdings erst nach und nach bewusst.

      Ich habe das letzlich aus zwei Gründen beendet:

      1. Fühlte ich mich nie "ausreichend" und das ist nicht der Sinn einer erfüllten Partnerschaft
      2. Wollte ich nicht warten, bis das Ganze in Fremdgehen ausartet

      Ich möchte einen Partner, der zumindest in den grundlegenden Dingen auf das gleiche abfährt wie ich. Alles andere ist meiner Meinung nach dauerhaft zum Scheitern verurteilt.

      Und da Dein Mann schon bewiesen hat, das er fremdgeht weil Du ihm nicht genügst, wäre der Ofen für mich aus. Damit würde ich mein Leben nicht verschwenden, sondern mir einen passenden Partner suchen.

      LG, katzz

    Klingt, als wärst du ein Feti.

    Nein. Nicht jeder hat einen Fetisch. Wer hat Dir denn das eingebläut?

    Fremdgehen ist tabu, wenn Du sowas schon duldest, dann Prost. Erwarte nicht, dass er denkt " oh sie hat mir verziehen, zum Glück", sondern er spekuliert sicher schon auf ein Weiteres Mal.

    Selbst mit Fetisch ist man kein Tier, sondern ein rational denkender Mensch. Man ist also auch mit Fetisch nicht gezwungen fremd zu gehen. Wenn dein Partner das anders nicht kann, dann musst du wissen, ob du das mitmachst. Aber entschuldige sein Fremdgehen nicht mit dem Fetisch. Das war seine Entscheidung dir das anzutuen und so wie du es schreibst, wird es das auch nochmals tun.

    Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen. Mir kam jedoch ein Gedanke:
    in Solchen Fällen wünschte ich mir, daß es möglich wäre, daß Dein Partner den Fetisch bis zum Exzess auslebt, sozusagen bis an den finalen Punkt des Kicks kommt. Danach ist dann nämlich erst einmal eine große Leere und die gilt es dann zu füllen mit dem was Wichtig ist.

    Für mich ist Fetisch ein Ventil, das wenn halbwegs kontrollierbar und in Übereinstimmung mit dem Partner, ganz toll sein kann. Wenn das jedoch so differiert wie bei Euch, wird es schwierig. Eine dauerhafte Lösung sähe ich darin, das Sexualleben von der normalen Beziehung zu entkoppeln. Das braucht jedoch klare Regeln.
    Wenn das jedoch gegen Deine Vorstellung von Partnerschaft geht, dann ist nur eine Frage der Zeit bis Du Dich trennst oder er es soweit ausreizt bis es Dir zuviel wird.

Top Diskussionen anzeigen