Partner ist abstoßend geworden

    • (1) 26.08.18 - 07:28
      Einfach brastig

      Hallo zusammen.

      Ich muss mir meinen Frust von der Seele schreiben.

      Vor knapp 6 Jahren habe ich meinen Freund kennengelernt.

      Sportlich, schlank, zuvorkommend.

      Leider ist mittlerweile nicht mehr viel davon übrig.

      Er hat 17 KG zugenommen, macht überhaupt nichts mehr, ißt für 2 und furzt überall, selbst wenn ich esse und grinst dann.

      Absolut respektlos u d ich behaupte sogar bösartig, denn dabei grinst er noch.

      Natürlich habe ich alles angesprochen aber es ändert sich nichts, es wird immer schlimmer.

      Beispiel: wenn wir essen, dann starrt er schon auf die anderen Essen und wartet nur darauf , die Reste essen zu können, selbst im Restaurant...

      Dazu immer der gönnerhafte Satz:,, Ja, dann helfe ich mal, höhöhö.“

      Ich empfinde diese Gier , sein Gepupse , sein Bauch mittlerweile so abstoßend und er reagiert nicht.

      Wo ist der Mann hin, den ich damals kennengelernt habe?

      • Hallo

        bekanntlich erlebt man so einige Überraschungen im Laufe der Jahre.
        Nicht mit allen kann/will man leben.
        Meist beginnt das so nach ca. 4 Jahren, wenn sich die Hormone beruhigt haben.

        Steh doch einfach auf und verlass den Tisch wenn er furzt.
        Einkaufen und kochen kannst du auch steuern.
        Fordere ihn auf,mit dir Bauchmuskeltraining zu machen.
        Klingt so als bräuchte dein Partner einfache ,eindeutige Ansagen.HöHö #schein

        Machst du nichts, gehen Achtung und Anziehungskraft immer weiter den Bach herunter.

        L.G.

        • (6) 26.08.18 - 09:55
          Einfach brastig

          Guten Morgen.

          Das habe ich schon alles probiert. Er lässt sich da einen Doofen angehen.

          Ich habe ihm unmissverständlich gesagt, dass er

          . Mir zu dick wird

          . Ich sein Gepuse abtörnend und respektlos finde


          Ißt der Herr mal einen Salat, so huldigt er sich bis zum Himmel.

          Das er den Rest der Woche aber * sorry* nur regelrecht frisst, das sieht er nicht.

          Ich habe schon anders gekocht, Tips gegeben, ihn zum Sport animieren wollen.... nichts fruchtet.


          Im Gegenteil, er spielt den Beleidigten.

      Die Zusatzpfunde könnte ich akzeptieren.

      Seinen Drang zu essen wahrscheinlich auch.

      Dass dies zu Flatulenzen führt ginge vermutlich ebenfalls.

      Was NICHT ginge: Peinliches Benehmen im Restaurant, dumme, repetative Sprüche mit dem höhöhö am Ende, und Gepupse ohne den Versuch es zu unterdrücken oder den Raum zu verlassen, obschon ich klar gemacht habe, dass dies für mich sehr unangenehm ist. Denn all das ist einfach nur bodenlos respektlos!
      Genau so würde ich es ihm noch EINMAL kommunizieren und danach, wenn keine Einsicht da wäre, die Konsequenzen ziehen. Denn eines ist für mich absolut unabdingbar in einer Beziehung: Respekt.

      Hi....mach Schluss mit dem ganzen. Du hast es versucht und es half nichts. Weiter geht es bei dir. Alles gute

      (10) 28.08.18 - 19:24

      Ich habe das Gefühl, du scheinst nicht nach einer richtigen Beziehung zu suchen, die eben irgendwann in Alltag umschlägt, sondern nach einer perfekten Beziehungsillusion. Menschen verändern sich, wenn sie älter werden, sie nehmen manchmal zu oder werden eventuell auch krank. Was würde denn passieren, wenn dein Freund mal Krebs bekommt oder im Rollstuhl landet, wenn dich schon ein paar Kilos und ein gelegentlicher Furz stören? Naja, klar kann man sich zusammenreißen, aber ich finde deine Reaktion maßlos übertrieben!

Top Diskussionen anzeigen