Betrug vor 4 Jahren lässt mich nicht los

    • (1) 26.08.18 - 16:44
      Immerwieder

      Hallo

      Ich möchte mir einfach etwas von der Seele schreiben, ich kann sonst mit niemandem reden nach der langen Zeit.

      Vor 4 Jahren hat mein Mann mich betrogen, wenn ich das schreibe könnte ich immer noch heulen.
      Es war eine kurze Affäre, die er mir gebeichtet hat- ich bin ins Bodenlose gefallen, konnte den Schmerz kaum aushalten habe viel Gewicht verloren - kurz um es hat mich irgendwie "krank" gemacht.

      Wir sind zusammen geblieben unsere Kids waren 4 u. 6 Jahre alt, die darauf folgende Zeit war hart sehr hart.

      Wir sind umgezogen, mein Mann gab und gibt sich sehr Mühe, möchte unsere Ehe behalten, auch heute ist er sehr sehr liebevoll.

      In den vergangen Jahren hatte ich kein Grund zu Misstrauen.

      Ich stabilisierte mich mit der Zeit, es wurde besser, wir erleben viele schöne Momente unser Familienleben klappt super.

      Wenn da nur die Vergangenheit nicht wäre, ich bin immernoch tief verletzt, es tut immernoch weh und meine Wunden wollen nicht heilen.
      Ich denke viel darüber nach, Träume auch davon und ich bekomme Angst.

      Mir wird unwiederrufich klar welch ein Trauma das war.

      Und ich Frage mich, ob das jetzt für immer so bleibt?
      Oder sollte ich mich wirklich mit der Trennung auseinander setzen?

      Ich liebe meinen Mann sehr, aber dennoch hat dieser Teil mich gebrochen, man kann es sich auch bildlich vorstellen in 1000 Teile zersprengt.

      Hat jemand ein Tip für mich ?
      Oder Ideen?

      Ich möchte wieder ein unbeschwertes Leben.

      LG

      • (2) 26.08.18 - 17:26

        Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. Mein Mann hat mich vor über 10 Jahren betrogen. Angeblich ohne Sex, aber auch ohne ist es schlimm genug. Es hat mir damals das Herz gebrochen, wirklich. Damals hatten wir eine schwere, krisenhafte Zeit. Ich habe ihm mittlerweile verziehen, so weit es geht. Vergessen kann ich es nicht. Es kommt immer mal wieder hoch, manchmal träume ich auch davon.

        Es wäre vielleicht hilfreich, wenn du nicht unentwegt darüber nachdenkst. Warum schenkst du der Vergangenheit so viel Aufmerksamkeit? Du machst dich selbst kaputt.

      Hallo Immerwieder,




      ich kann verstehen das dich der Betrug sehr verletzt.


      Ich weiß nicht ob du dich mit einer Trennung auseinander setzen solltest. So wie du schreibst läuft eure Ehe jetzt sehr gut, aber die Vergangenheit belastet dich noch sehr. Es wird niemand rückgängig machen können. Du kannst aber lernen es zu verarbeiten und damit anders umzugehen. Ich würde dir raten such eine Beratungsstelle auf oder überlege ob eine Therapie bei der Verarbeitung helfen kann.

      Das du mit niemand darüber reden kannst macht es nicht einfacher. Verdrängen hilft meist nur eine gewisse Zeit und danach kommt das Verdrängte in geballter Form zurück und zieht einen den Boden unter den Füßen weg.

      Freundliche Grüße

      blaue-Rose

      • (10) 26.08.18 - 18:29

        Hallo

        Danke für eure Antworten, ich habe sehr gute Freunde u. Familie aber die können das nach so langer Zeit nicht nachvollziehen das es mich immernoch belastet, und ich möchte auch niemand damit nerven.

        Es nervt mich ja selbst.

        Wir haben eine Paartherapie hinter uns, ich war auch allein in Therapie, was auch beides sehr gut war.

        Ich leide unter meiner Verletzungen, an dem verlorenen vertrauen und dem Verlust meiner unbeschwertheit !
        Dafür mache ich ihn verantwortlich, und insgeheim habe ich wahrscheinlich auch noch nicht wirklich verziehen.

        Ich bin ein sehr rationaler kopfmensch, ich weiß das solche Dinge passieren- und dennoch bringt es mich an meine Grenzen.

        • Für unbeteiligte ist es schwer zu verstehen das die Probleme nach einer gewissen Zeit immer noch da sind.

          Du möchtest damit nicht nerven. Bist du dir aber sicher das sich andere wirklich genervt fühlen wenn du sie deshalb ansprichst. Da das Tema bei dir immer noch aktuell ist und es dich weiter belastet denke ich solltest du unbedingt jemand haben dem du dich anvertrauen kannst, jemand der dir zu hört und eventuell den einen oder anderen Rat gibt.

          In meinen Augen könnte auch eine weiter Therapie hilfreich sein. Es gibt ja noch genug zu verarbeiten.

          Das solche Dinge passieren können ist richtig. Wenn es aber passiert ist es für viele sehr schwer damit umzugehen.

    (12) 26.08.18 - 18:37

    Hallo,

    auch ich wurde vor zwei Jahren betrogen und es kommt immer mal wieder hoch.

    Ich denke nicht permanent dran, aber jetzt kurz vor unserer Hochzeit frage ich mich ob es richtig ist zu heiraten....

    Aber auch bei einem neuen Partner könnte ich kein 100% iges Vertrauen mehr aufbauen, denn der Betrug hat mich gelehrt das jeder in schweren Zeiten angreifbar ist.
    Ich hab lange gebraucht zu verstehen, aber es kann wirklich jeden passieren (das man zum Betrüger oder Betrogenen wird).
    Wenn mir Frauen/Männer sagen „mein Partner würde mich nie betrügen“ oder „ich würde es merken wenn mein Partner fremd geht“ muss ich insgeheim lachen. So hab ich auch gedacht, bis vor zwei Jahren...
    Ich denke du solltest dich nochmal an einen Psychologen wenden und alles aufarbeiten.
    Seh es wie dein Tagebuch an, dem du alles erzählen kannst.

    Also wehn es Dir nach 4 Jahren!!!! und 2 Therapien immer noch so geht, dann solltest Du tatsächlich darüber nachdenken, die Beziehung zu beenden.
    Dann kannst Du vielleicht Deine Unbeschwertheit wieder finden und irgendwann mit einem anderen Partner glücklich werden.

    • (14) 26.08.18 - 19:07

      Hallo

      Ja, der Gedanke kommt immer mehr, ob es für mich besser ist mich zu trennen.

      Wobei mir das auch sehr schwer fallen wird, er war/ ist abgesehen von dieser Sache immer ein toller Mann gewesen.

      • Vielleicht würde eine Trennung helfen das ihr wieder zueinander findet. Dafür sind Trennungsjahre ja da. Ich wurde erst einmal betrogen aber das hat sich so in meine Seele gebrannt weil ich diesen Mann so sehr geliebt hab das ich alles für ihn getan hätte. Ich war aber auch noch sehr jung und hab es nicht ausgehalten also kam die Trennung, dann kamen wir wieder zusammen aber es ging nicht mehr ich konnte das einfach nicht verzeihen und vergessen.

Top Diskussionen anzeigen